Autobewertung Checkliste

Sie wollen Ihr Auto verkaufen und im Vorfeld in Erfahrung bringen auf Basis welcher Kriterien die Bewertung Ihres Fahrzeuges vorgenommen wird? Sie möchten in Erfahrung bringen worauf Sie bei einer Autobewertung achten sollten?

Sie wünschen sich hierzu eine möglichst allumfassende Checkliste zur Autobewertung mit entsprechenden Erläuterung? Erfahren Sie mehr über mögliche Kriterien zur Autobewertung. Lernen Sie wie schnell und einfach Sie ein Bewertungsschema aufbauen, um mehrere Autos gemäß Ihren Präferenzen mit einander zu vergleichen.

Autobewertung: Kategorie und Kriterien bilden die Basis

Zur Bewertung eines Autos gibt es zahlreiche Kriterien, die herangezogen werden können, um den Wert des Wagens anzugeben. Der Übersichthalber sollten diese zu beurteilenden Merkmale in unterschiedliche Kategorien zusammengefasst werden.

Technische Daten beim Gebrauchtwagen-Verkauf

ABS, Antriebsart, Anzahl der Türen, Anzahl der Sitzplätze können zu technischen Daten und Airbag, Alarmanlage mit Fernbedienung, Bremsen, elektrische Wegfahrsperre sowie ESP unter der Kategorie Sicherheit zusammengefasst werden. Im zweiten Schritt gilt es, die Ausprägung der Kriterien festzulegen.

Zum Beispiel: CO2-Effizienz: A+ bis G oder den Kraftstoffverbrauch: innerorts; außerorts; kombiniert.

Auf die Gewichtung kommt es an

Weiterführend ist eine Gewichtung auf Ebene der Kategorien oder einzelnen Merkmale sinnvoll. Entsprechend Ihren Erwartungen und Prioritäten haben Sie die Möglichkeit die Bewertung anzupassen. Sind Ihnen technische Daten wesentlich wichtiger als die Innenausstattung geben Sie der Technik den Gewichtungsfaktor 2 und der Innenausstattung 1.

Zur Einschätzung der einzelnen Kriterien gilt es, eine Skala festzulegen. Je höher die Bewertung, desto eher entspricht die jeweilige Ausprägung Ihren Vorstellungen. Am Ende Ihrer Autobewertung können Sie einen Gesamtwert ermitteln.

Mehrere Fahrzeuge miteinander vergleichen

Beim Vergleich mehrerer Autos dient er als Vergleichsgröße. Das Auto mit der höchsten Gesamtbewertung entspricht Ihren Bedürfnissen am besten. Die Auswahl oder Entscheidung wird Ihnen somit erleichtert. Im Nachfolgenden ist ein Bewertungskatalog übersichtsartig dargestellt. Er ist in dem Maße aufgebaut, dass Sie ihn nach Ihren Wünschen anpassen und als Orientierungshilfe jederzeit nutzen können.

Quelle: http://www.wirkaufendeinauto.at/autobewertung/

Kategorie [Gewichtungsfaktor]:
Einzelmerkmal (Bewertung 1-5)

Technische Daten [1]

  • ABS (4)
  • Antriebsart (1)
  • Anzahl der Türen (2)
  • Anzahl der Sitzplätze (2)
  • Hubraum (2)
  • HU/AU (5)
  • Treibstoffart (3)
  • Zylinder (1)

Außenausstattung [4]

  • Alufelgen (3)
  • Auspuffanlage (3)
  • Autobatterie (4)
  • Fensterheber (2)
  • Farbe (4)
  • Seitenspiegel (4)

Innenausstattung [2]

  • Armaturenbrett (2)
  • Bluetooth (3)
  • Bordcomputer (3)
  • CD (2)
  • Einparkhilfe (1)
  • Innenbezug (4)
  • Servolenkung (2)
  • Freisprecheinrichtung (3)
  • Klimaanlage (4)
  • Kopfstützen (1)
  • Kofferraum (3)
  • Mittelarmlehne (1)
  • MP3 (3)
  • Multifunktionslenkrad (1)
  • Radio (3)
  • USB oder AUX-IN Anschluss (1)
  • Wegfahrsperre (1)
  • Zentralverriegelung (2)

Umwelt [3]

  • CO2-Effizienz (3)
  • Energieeffizienzklasse (5)
  • Schadstoffklasse (4)
  • Kraftstoffverbrauch (5)
  • Umweltplakette (5)

Sicherheit [2]

  • Airbag (3)
  • Alarmanlage mit Fernbedienung (3)
  • Bremsen (4)
  • Elektrische Wegfahrsperre (4)
  • ESP (3)
  • Kindersitzbefestigung (Isofix) (5)
  • Tagfahrlicht (4)
  • Traktionskontrolle (5)
  • TÜV (5)

Besonderheiten/Extras [1]

  • Anhängelast (1)
  • Anhängerkupplung (2)
  • Autoreifen (3)
  • Berganfahrhilfe (1)
  • Nichtraucherfahrzeug (3)
  • Lenkradheizung (4)
  • Pollenfilter (1)
  • Scheckheftgepflegt (5)
  • Sitzheizung (4)
  • Garantie (4)
Tipp: Angebote einholen & vergleichen

Tipp: Angebote einholen & vergleichen

  • Eurotax & Schwacke Liste: Das Eurotax System bzw die Liste ist die Auflistung der von Gebrauchtwagen Händlern erzielten Preise für bestimmte Automodelle.

Die Preise sind abhängig vom Zustande. Die Fahrzeugbewertung in der Eurotax/Schwacke Liste gibt es seit 1957, als Hanns W. Schwacke mit der Marktbeobachtung began und die Preise veröffentlichte. Fast alle Automarken sind hierbei vertreten, von AMC, Alfa Romeo, Audi, BMW bis zu zu VW, Wiesmann, Porsche, KIA, Jaguar & Co.

Quelle: http://www.rechtsfreund.at/eurotax.htm

Kleine Rechenaufgabe: Nachdem Sie die einzelnen Merkmale entsprechend dieser Checkliste bewertet haben, nehmen Sie die Berechnung zunächst für die Oberkategorien vor. Anhand der folgenden Beispielrechnung entnehmen Sie die Vorgehensweise zur Berechnung der Zwischenwerte für die einzelnen Oberkategorien:
Technische Daten
1. Bilden Sie die Summe aller Bewertungspunkte für die Einzelmerkmale. Ergebnis ist 20
2. Berechnen Sie den Durchschnittswert. Ergebnis ist 2,5 (20/8)
3. Multiplizieren Sie den errechneten Durchschnittswert mit dem Gewichtungsfaktor. Ergebnis ist 2,5 (2,5 x 1)

Gemäß dieser Berechnungslogik ergeben sich folgende Zwischenwerte für die restlichen Kategorien

  • Außenausstattung 13,3
  • Innenausstattung 4,4
  • Umwelt 13,2
  • Sicherheit 8
  • Besonderheiten / Extras 2,8
  • Aussagekraft des Gesamtwertes: Im letzten Schritt sind alle einzelnen Werte zusammenzurechnen, sodass sich ein Gesamtwert ergibt. In diesem Beispiel beträgt dieser einen Punktestand von 44,2. Als alleinige Größe ist dieser Wert wenig aussagekräftig. Erst im direkten Vergleich zu anderen bewerteten Wagen entfalten sie ihren Mehrwert. Die Mühe und die Zeit für die Bewertung der ganzen Bewertungskriterien zahlen sich in der Form aus, dass Sie eine umfassende Betrachtung unterschiedlicher Kriterien auf einem Blick haben. Diese zahlenbasierte Auswertung gibt Ihnen eine gewisse Sicherheit eine Entscheidung gemäß Ihren Präferenzen vorzunehmen.
  • Good to know: Entscheidend zur Autobewertung ist die Gewichtung der Oberkategorien gemäß Ihren individuellen Vorstellungen, Wünschen, Bedürfnissen und Anforderungen. Machen Sie sich ausführliche Gedanken über die Wichtigkeit von Technik, Design sowie Ausstattung und Sicherheit. Nehmen Sie die aufgeführten Kriterien als Grundlage. Sie lassen sich jederzeit und einfach mit weiteren ergänzen. Nachdem Sie den Wagen entsprechend der einzelnen Merkmale nach einen Punktesystem bewertet haben, ist der Rest eine leichte Rechenaufgabe und im Handumdrehen erledigt.
  • Vergleichen Sie nicht Äpfel mit Birnen: Zur Bewertung eines Wagens ist es entscheidend, dass nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Neuwagen, Gebrauchtwagen, Privatfahrzeug, Firmenwagen, Leasingwagen oder Ausmaß der gewerblichen Nutzung sind grundsätzliche Unterscheidungsfaktoren, die einen großen Einfluss auf die Güte und Ausprägung der einzelnen Merkmale haben. Zur Erzielung einer möglichst objektiven Autobewertung sollten Sie diese grundlegenden Unterscheidungen nicht eins zu eins miteinander ins Verhältnis setzen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*