Berufsunfähigkeitsversicherung in Österreich

Um seine monatlichen oder jährlichen Fixkosten bezahlen zu können, ist es wichtig, über ein gesichertes Einkommen zu verfügen, um einen entsprechenden Lebensstandard zu erhalten.

Sollte es jedoch unverschuldet dazu kommen, dass man seinen bisher gewohnten Beruf nicht mehr ausüben kann, ist es sinnvoll, die entfallenen Einnahmen durch die Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung abdecken zu können. Bei der Wahl dieser auch als Erwerbsunfähigkeitsversicherung bekannten Versicherungsart sollte man in jedem Fall die wesentlichen Eckpunkte beachten. Die Höhe der Prämien ist hierbei nur ein Aspekt, der Vergleich der tatsächlichen Leistungen der Anbieter sollte im Vordergrund stehen.

Antrag und gesundheitliche Fragen

Bevor Sie eine Leistung erhalten können, müssen Sie zeitgerecht eine entsprechende Versicherung abschliessen. Hierfür ist auch ein Fragebogen auszufüllen um gesundheitliche Details und bereits bekannte Krankheiten zu klären. Wenn ihnen hier etwas unklar ist, empfehlen wir beim jeweils zuständigen Facharzt oder Hausarzt nachzufragen.

Wenn Sie die Fragen nicht der Wahrheit entsprechend beantworten oder gesundheitliche Probleme nicht angeben, kann die Versicherung bei einer Überprüfung vor Auszahlung der Leistungen die Zahlung verweigern.

Zusatzversicherung zur Lebensversicherung

Für alle die bereits über eine Lebensversicherung verfügen ist es möglich, die BU-Versicherung zusätzlich abzuschließen. In den meisten Fällen wird hierbei jedoch nur die Zahlung der anfallenden Versicherungs-Prämien der bestehenden Lebensversicherung oder Pensionsversicherung übernommen. Somit ist der vorhandene Deckungsumfang durch eine Zusatz-BU meist geringer als die Leistungen bei einer selbständigen Berufsunfähigkeitsversicherung.

Berufsunfähigkeit – Risiko verschiedener Berufsgruppen

Um die Höhe der Versicherungsprämie zu bestimmen verwenden Versicherungen Berufsgruppen mit bestimmten Risikoeinschätzungen. Beispielsweise mit geringem Risiko eingestuft werden hier beispielsweise Berufe die am Schreibtisch ausgeübt werden oder akademische Berufe.

In die Berufsgruppe mit geringem Risiko fallen

  • Mitarbeiter in Apotheken
  • Rechtsanwälte
  • Notare
  • Angestellte in einer Bank
  • Sekretärinnen
  • Telefonisten

Als risikoreich gelten Berufe im Außeneinsatz mit körperlicher Tätigkeit, wie beispielsweise am Bau. Als dritte Gruppe gibt es „Hoch-Risiko“ bzw. nicht einschätzbare Gruppe, die im Einzelfall keine Versicherung erhalten können oder diese nur mit hoher Prämie erhalten. Als Beispiel sind hier Extremsportler zu nennen.

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

berufs-unfaehigkeitsversicherung

Überblick zur Prämie und Auszahlung (c) Konsumentenfragen.at

Da im Falle eines Falles niemand vor Unfälle, Verletzungen oder plötzlich auftretenden Krankheitsfällen gefeit ist, empfiehlt sich der Abschluss dieser Versicherungsform in jedem Fall. Besonders sinnvoll ist die Versicherung für berufstätige Menschen und Familien mit Kindern.

Auch im Falle von nur einem erwerbstätigen Elternteil kann die Absicherung helfen, eine finanzielle Lücke durch Wegfall des Einkommens abzufedern. Damit ist der bisherige Lebensstandard für ihre Familie oder für Sie selbst entsprechend sichergestellt.

In welcher Höhe sollte man die Leistungen wählen?

Wie bei jeder Versicherung ist es möglich, mit höheren monatlichen Prämienzahlungen bzw. höheren Beiträgen für die Versicherung auch höhere Leistungen erwerben zu können.

Um hier eine Orientierung zu erhalten, muss man sich Gedanken über den gewünschten Lebensstandard machen und evtl. auch daran denken, dass im Falle einer Berufsunfähigkeit/Krankheit andere Bedürfnisse vorhanden sind.

Lassen Sie sich beraten!

Lassen Sie sich beraten!

Die Höhe der Versicherungssumme der BU-Versicherung kann frei gewählt werden. Hierbei sollte man sich von Fachleuten beraten lassen, um im Einzelfall das optimal passende Angebot zu finden.

Für die Beratung empfiehlt es sich, selbst mit Online-Vergleichsrechnern der österreichischen und deutschen Anbieter zu vergleichen. Alternativ kann man die Auswahl des optimalen Angebots für die individuellen Bedürfnisse auch mit einem Versicherungsmakler besprechen.

Wieviel kostet eine BU-Versicherung?

Die Höhe der Kosten für die Prämien ist wie bereits geschildert vom Umfang der gewünschten Leistungen abhängig. Für junge Menschen sind die Prämien meist günstig, daher ist es sinnvoll sich bereits frühzeitig über den Abschluss dieser Absicherung Gedanken zu machen.

Beispielrechnung Kosten

  • 27 Jahre, Accounting Manager, Leistung bis 65 Jahre, 1000 Euro BU-Rente
  • Angebot der Dialog SBU Solution: Zahlbeitrag 39,74 €

Laut einer Studie zum Thema Sozialschutz in Österreich aus dem Jahr 2010, herausgegeben vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz werden rund 20 % der Österreicher in ihrem Arbeitsleben berufsunfähig.

Wann gilt mal als berufsunfähig?

Der Eintritt einer Berufsunfähigkeit und daher der Anspruch auf Leistungen aus einer entsprechenden Versicherungs-Polizze ist abhängig von den jeweiligen Leistungen und Details.

Beispielsweise gilt man bei der UNIQA Zukunft &Verantworten Berufsunfähigkeitsversicherung als berufsunfähig, wenn der gewählte Beruf durch Unfall oder Krankheit für mehr als 6 Monate durchgehend nicht ausgeführt werden konnte. Die Einschränkung der Leistung muss hier im Vergleich mit einer gesunden Person bei 50 % liegen. Um tatsächlich eine Auszahlung der Versicherungsleistungen zu erhalten, ist eine ärztliche Prognose zum Zeitraum der Einschränkungen notwendig.

Was mache ich bei einem Berufswechsel?

Jobwechsel? Achten Sie auf die Risiko-Einstufung der BU

Jobwechsel?
Achten Sie auf die Risiko-Einstufung der BU

Sollten Sie bereits über eine Absicherung verfügen, ist es wichtig, vor Abschluss des Versicherungsvertrages die Konditionen, Leistungen und Bedingungen genau zu prüfen.

Je nach Anbieter ist es Voraussetzungen, einen Berufswechsel bei der Versicherung bekanntzugeben. Abhängig von der Art und dem Risiko des gewählten Berufes laut Einschätzung/Risikobewertung der Versicherung kann sich hier eine Änderung bei der Höhe der Prämien ergeben.

Häufige Fehler: Was sollte man vermeiden

Abstrakte Verweisbarkeit: Dies bedeutet die Möglichkeit der Versicherung die Auszahlung zu verweigern durch die Option auch eine berufsfremde Arbeit zu machen. Diese Verträge bzw. Prämien sind zwar meist deutlich günstiger, man ist aber andererseits auch dazu gezwungen, einen anderen, evtl nicht wirklich passenden Beruf zu wählen.

Kurze Laufzeiten: Wen man die Laufzeit der gewählten BU Versicherung beim jeweiligen Versicherungsanbieter zu kurz wählt, besteht die Gefahr eine Lücke bis zum tatsächlichen Renten- bzw. Pensionsantritt zu erhalten. Aus diesem Grund sollte die Rentenzahlung durch die BU-Versicherung unbedingt bis zum Antritt der normalen Regelpension gewählt werden.

Welche Produkte gibt es in Österreich?

  • Uniqa Zukunft & Verantworten
  • Allianz Berufskasko & Allianz Körperkasko
  • Nürnberger Plan B
  • Dialog Lebensversicherung AG SBU-solution und SBU-professional
  • Wiener Städtische Work-Life Airbag
  • Berufsunfähigkeitsversicherung der Oberösterreichischen Versicherung
  • Continentale PremiumBU
  • WWK BioRisk
  • Swiss Life Select BU Versicherung
  • HDI Ego Classic

Dies ist nur ein exemplarischer Überblick der Produkte im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung in Österreich. Fragen Sie bei Bedarf direkt bei ihrer Versicherung nach einem Angebot mit ihren gewünschten Leistungen.

Anbieter-Vergleich: Zusätzliche Service Angebote

Um sich die Entscheidung für einen bestimmten Anbieter für die BU-Versicherung zu erleichtern, sollte man sich die Zeit nehmen und bei den Angeboten die zusätzlichen Service Details ansehen.

Diese zusätzlichen Service Angebote können einen Sofort-Leistung der monatlichen Rente, keine Meldepflicht bei einem Berufswechsel, keine abstrakte Verweisbarkeit, eine Beitragsbefreiung mit der ersten Rente (bei HDI Leben), keine Frist zum Melden der Berufsunfähigkeit, Renten Inflationsschutz, Kombinationen mit Sparvorsorge Angeboten, …

Wie sie sehen, sind die Möglichkeiten für „Zuckerln“ im Falle ihres Versicherungsvertrages vielseitig und sollten auf ihre Vorstellungen angepasst sein. Neben den bereits vorhandenen Versicherungsangeboten können Sie bestimmte Risiken ein oder ausschließen lassen – Dies beeinflusst dann meist auch die Höhe der zu zahlenden Prämie. Über diese Details kann ein Gespräch mit ihrem Versicherungsmakler oder ein Vergleich mehrerer Angebote von Versicherungen durch einen Online Versicherungsvergleich helfen.

Kontakt: Wie erhalte ich ein Angebot zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Ein konkretes Angebot erhalten Sie entweder über einen Online-Vergleich bei versicherungen.at, durchblicker.at oder chegg.net oder Sie wählen den „klassischen“ Weg zum Versicherungsagenten oder Versicherungsmakler und machen einen Termin vor Ort aus.

Wo liegt der Unterschied zur staatlichen Berufsunfähigkeitspension?

  • Einer der wesentlichen Vorteile bei der Entscheidung für eine private Absicherung gegen Berufsunfähigkeit durch die entsprechende Versicherung liegt im Wegfall der Mindestversicherungszeiten bei einigen Anbietern.
  • Anspruch ohne Beruf: Sollte bei Beginn bzw. Versicherungsbeginn keinem Beruf nachgegangen werden kann im Versicherungsvertrag trotzdem ein Rentenanspruch festgelegt werden.
  • Keine abstrakte Verweisung: Sollte beispielsweise ein Chirurg nach einem Unfall nicht mehr operieren können aber einem anderen Beruf nachgehen können muss er dies in der staatlichen Berufsunfähigkeitsperson wahrnehmen. In einem privaten Versicherungsverhältnis besteht diese abstrakte Verweisung nicht.

Wann leistet eine BU-Versicherung?

Dies ist in den Versicherungsbedingungen meist mit vielen Klauseln und Details geregelt. Um hier im Gewirr der Regelungen nicht unterzugehen, sollte man konkret bei einem Termin zu den Punkten nachfragen die einem persönlich wichtig erscheinen.

Beispielsweise können von der Versicherung die Leistungen bei psychischen Erkrankungen, Sport oder Freizeit Risiken ausgeschlossen werden. Auch hier gilt, dass durch einen Ausschluss von Leistungen die Prämien tendenziell niedriger ausfallen. Dennoch sollte man hier im Einzelfall darauf achten, nicht am falschen Platz zu sparen.

Wechsel des Anbieters: Wie kann ich einen Altvertrag kündigen?

Wie bei jeder anderen Versicherung auch gilt: Von Zeit zu Zeit sollte man prüfen, ob es bessere Angebote bzw. ähnliche Versicherungsleistungen mit günstigeren Prämien am Markt gibt.

  • Kündigungsfrist: Im Normalfall muss die Kündigung zum Ende eines Versicherungsjahres passieren. Bei unterjähriger Zahlung (monatlich) ist der Vertrag mit einmonatiger Frist zum nächsten Zeitpunkt kündbar.

Wann sollte ich meinen Vertrag wechseln?

Der Vertragswechsel ist empfehlenswert, wen Sie eine günstigere Polizze mit ähnlichen Leistungen erhalten können.

Weiters empfehlen wir die Überlegung des Versicherungswechsels bzw die Beratung durch einen Experten wen Sie einen Altvertrag mit abstrakter Verweisung, einem langen Prognosezeitraum von 3 Jahren oder eine zu kurze Laufzeit haben. Auch die Höhe der Rente im Vertrag bzw. die Versicherungssumme sollte so gewählt sein, dass Sie den Wünschen an ihren Lebensstandard entsprechen.

Quellen:
http://www.geldjournal.at/berufsunfaehigkeitsversicherung-in-osterreich/
http://www.geldmarie.at/versicherungen/berufsunfähigkeitsversicherung
http://www.konsumentenfragen.at/konsumentenfragen/Mein_Geld/Versicherung/Berufsunfaehigkeitsversicherung/

Deine Meinung ist uns wichtig

*