Bewerbungsgespräch – Vorbereitung, Tipps, Stärken & Schwächen

Nachdem dutzende Bewerbungen versandt wurden, ist oft schon die Einladung zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch ein großer Etappenerfolg. Umso weniger möchten Bewerber bei diesem Gespräch etwas falsch machen.

Der erste Eindruck soll auf mehreren Ebenen möglichst gut ausfallen. Neben der fachlichen Kompetenz möchte der Bewerber oder die Bewerberin auch zeigen, dass sie in den Betrieb und zu den Kollegen passen. Wir wollen mit unseren zahlreichen Erfahrungen durch alle wesentlichen Aspekte führen, damit das nächste Bewerbungsgespräch auch tatsächlich zum Erfolg wird und zu einer erfüllenden Anstellung führt. [Weiterlesen…]

Kleingewerbe in Österreich anmelden – Ablauf und Voraussetzungen

Der Start in die Selbstständigkeit erfolgt in Österreich bei vielen Menschen über das so genannte Kleingewerbe. Dabei handelt es sich um ein Gewerbe, das aufgrund des niedrigen oder noch nicht vorhandenen Umsatzes als Kleingewerbe bezeichnet wird. [Weiterlesen…]

Businessplan Vorlage & Software für die Firmengründung – Häufige Fragen

Wer ein eigenes Unternehmen in Österreich gründen möchte, sollte sich im Vorfeld über die notwendigen Schritte informieren. In den meisten Fällen ist es zu empfehlen, dass ein Business Plan geschrieben wird. Dieser kann in Österreich bei der Unternehmensgründung in jedem Fall helfen. [Weiterlesen…]

Datenanalyse – Business Intelligence Software – Vorteile für Unternehmer

In vielen Berufszweigen wird auf das Thema Business Intelligence großen Wert gelegt. Abgekürzt wird diese Disziplin in der Regel durch die Buchstaben BZ. Das Thema BI befasst sich mit Abläufen und Prozessen, bei denen Daten elektronisch gespeichert und gesammelt werden, um systematisch analysiert werden.

Daten spielen in vielen Firmen seit Einführung der Elektronik eine wichtige Rolle und stellen gleichzeitig auch einen großen Wissensschatz dar. Wer sich im Bereich Business Intelligence gut aufstellt, ist meist in der Lage, die eigenen Daten bestens zu nutzen und auszuwerten, um daraus aus Sicht des Unternehmens einen Mehrwert zu schaffen.

In der Regel werden Softwarelösungen eingesetzt, um Daten zu sammeln und zu analysieren. Ziel ist es dabei, aufgrund der Analysen Entscheidungen zu treffen, die für das Unternehmen einen Mehrwert bieten. [Weiterlesen…]

Unternehmensauskunft – Mit iCRIF die Zahl der Anbieter eingrenzen

Konsumenten und kleineren Unternehmern stehen heutzutage praktisch unendlich viele Anbieter für jedweden Bedarfsfall zur Verfügung. Doch dieses Meer aus Angeboten geht auch mit gänzlich neuen Herausforderungen einher. [Weiterlesen…]

Mehrwertsteuer Rechner 2017 – Umsatzsteuer berechnen – Österreich

In Österreich wird statt dem Begriff Mehrwertsteuer ausschließlich im Sinne des Steuerrechts die Umsatzsteuer verwendet. Aktuell, sprich im Jahr 2017 finden in der Alpenrepublik Österreich drei verschiedene Steuersetze im Bereich der Umsatzsteuer Anwendung.

Mehrwertsteuer Rechner 2017 – Umsatzsteuer online berechnen

Zum einen ist es der normale Steuersatz, der in Österreich bei 20% liegt. Hinzu kommt der ermäßigte Steuersatz von gerade einmal 10% sowie der speziell ermäßigte Steuersatz, welcher mit einer Umsatzsteuer in Höhe von 13% auskommt.

Die Umsatzsteuer besteuert gemäß eines Gesetzes, dass im Jahr 1994 ins Leben gerufen wurde den Austausch von Lieferungen sowie den Austausch von Leistungen. Das Land Österreich ist im Jahr 1994 der EU beigetreten, so dass das Umsatzsteuerrecht der EU in das nationale Recht umgesetzt wurde und in Österreich angewendet wird.

Wann findet welcher Steuersatz in Österreich bei der Umsatzsteuer Anwendung?

In Österreich findet der Umsatzsteuersatz in Höhe von 13% Anwendung, wenn zum Beispiel Pflanzen, Blumen oder lebendige Tiere eingeführt werden. Auch Gegenstände der Kunst sowie die Beförderung von Personen in der Luft oder aber auch Weine, die von Höfen geliefert werden, müssen mit 13% Umsatzsteuer besteuert werden.

Der Umsatzsteuersatz in Höhe von 10% gilt vor allem im Bereich der Lebensmittel in Österreich. Das bedeutet, dass zum Beispiel Lieferungen und die Einfuhr von Fleisch sowie Gemüse und Getreide aber auch Getränken mit 10% besteuert werden.

Wer sich für die Personenbeförderung aller Art (Ausnahme Luft!) interessiert, muss hier auch mit einem Steuersatz in Höhe von 10% rechnen. Anzumerken ist, dass auch die Müllbeseitigung sowie Leistungen von Körperschaften mit einem Steuersatz in Höhe von 10% besteuert werden.

Alle anderen Produkte und Leistungen werden in Österreich mit einer Umsatzsteuer in Höhe von 20% besteuert. Im Vergleich zu anderen Ländern befindet sich die Umsatzsteuer in Österreich damit 1% Punkt über dem Wert des Nachbarlandes Deutschland, wo die Umsatzsteuer bei 19% liegt. In Belgien liegt die Umsatzsteuer sogar bei 21% und in Dänemark wird eine Umsatzsteuer in Höhe von 25% erhoben.

Wo wird in Europa eine niedrige Umsatzsteuer verlangt?

In Europa liegt die Umsatzsteuer nicht nur in Deutschland unterhalb der Umsatzsteuer Österreichs. In Luxemburg liegt sie mit 17% am niedrigsten und auch auf Malta wird mit einem Steuersatz von gerade einmal 18% deutlich weniger Umsatzsteuer erhoben, als es in Österreich der Fall ist. In Kroatien und Schweden liegt die Umsatzsteuer aktuell bei 25% und auch in Griechenland mit 23% und Finnland mit 24% liegt die Umsatzsteuer deutlich höher, als es bei uns in Österreich der Fall ist.

Vorsteuerabzug in Österreich & Reverse Charge

Unternehmer haben den Begriff der Vorsteuer wahrscheinlich schon des Öfteren gehört und wissen etwas damit anzufangen. Private Personen wissen in der Regel nicht, was die Vorsteuer ist und wann und wo sie abgezogen wird.

Fakt ist, dass es für Unternehmer von großer Bedeutung sein kann, wenn die Vorsteuer abgezogen wird. Gerade im grenzüberschreitenden Handel ist es zu empfehlen, dass darauf geachtet wird, wo die Vorsteuer abgezogen werden kann und welche Vorteile sich dadurch ergeben. [Weiterlesen…]

Gründermesse 2017 – Messe Graz

Für alle, die sich zum Thema Gründung, Start Ups, Finanzierung von Unternehmen oder dem Start in die Selbständigkeit informieren möchten gibt es österreichweit eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Eine empfehlenswerte Veranstaltung hierfür ist die Gründermesse 2017, welche im Messe Congress Graz von den Hauptpartnern WKO Steiermark, Land Steiermark sowie der Steiermärkischen Bank und Sparkasse durchgeführt wird.

Copyright: Gründermesse Graz/MCG Graz

Copyright: Gründermesse Graz/MCG Graz

Eine Vielzahl an Ausstellern sowie ein umfangreiches Programm bieten bei der Gründermesse für jeden Besucher einen wesentlichen Vorteil. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich von Experten direkt vor Ort beraten! [Weiterlesen…]

Unternehmen gründen in Wien – Unternehmensführung

Eine ganze Reihe von Gründen sprechen dafür das eigene Unternehmen von Wien aus zu führen. Es treffen zwar nicht alle diese Argumente auf jeden Branche zu, aber in einer gewissen Hinsicht profitiert jede Firma vom populären Standort Wien.

So verwundert es auch nicht, dass Wien seit Jahren rasant wächst. Bis 2025 soll laut einer Prognose der Stadt die Bevölkerung nochmal um grob 4,5 Prozent zulegen. All diese Vorteile für Unternehmen unterstützen diese Einschätzung. [Weiterlesen…]

UID Nummer beantragen – Umsatzsteuer in Österreich

In Österreich besteht für alle Unternehmen sowie für Selbstständige Umsatzsteuerpflicht. Leistungen, die Unternehmer gegenüber ihren Kunden erbringen, unterliegen in der Regel der Umsatzsteuer. Im Umsatzsteuergesetz ist geregelt, welche Vorgänge vom Tatbestand erfasst sind.

Nicht nur entgeltliche Warenlieferungen und Dienstleistungen im Inland sind zu versteuern, auch die Einfuhr von Waren aus dem Drittlandgebiet (Einfuhrumsatzsteuer) und aus der EU sowie der Eigenverbrauch – in diesem Fall Erwerbssteuer genannt – und die Eigenentnahme sind mit der Umsatzsteuer belegt. Sie ist eine erfolgsunabhängige Verkehrssteuer. [Weiterlesen…]

Burnout Symptome & Prävention – Anbieter (Kliniken/Reha) in Österreich

Die bloße erhöhte Arbeitsbelastung verursacht allein kein Burnout. In der Regel kommen weitere Risikofaktoren hinzu, welche ganz unterschiedliche Ursachen haben können. In jedem Fall ist notwendig, Risiken zu identifizieren und an ihnen zu arbeiten, unabhängig davon, ob es sich um berufliche oder private Faktoren geht. Wichtige Fakten über das Burnout-Syndrom, die wichtige Prävention und Anbieter zur Behandlung des Syndroms finden Sie hier.

Im Verlauf seines Lebens wird jeder Mensch in unterschiedlichen Härtegraden in Lebenssituationen versetzt, die ein erhöhtes Maß an Energie abverlangen, um voran zu kommen. Diese Zeiten sind ganz besonders fordern und belastend. Deshalb brauchen Körper und Psyche die notwendige Energie, um weiterhin ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung und Anforderung beizubehalten. [Weiterlesen…]

Urlaubsanspruch in Österreich berechnen

Was genau versteht der Gesetzgeber unter Urlaub und von welchen Faktoren ist der jeweilige Anspruch abhängig? Wann und wie darf die Erholungszeit konsumiert werden?Darf auch Geld statt Freizeit beansprucht werden? Kann der Urlaub verjähren? [Weiterlesen…]

Registrierkassenpflicht in Österreich

Bezüglich Barumsätzen ändert sich einiges für die österreichischen Betriebe im Jahr 2016. Die Politiker in Wien nehmen die kommende Steuerreform zum Anlass eine restriktive Maßnahme gegen Schwarzumsätze durchzuführen.

Nicht mehr und nicht weniger ist die kommende Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht. Doch diese Entscheidung und die Durchführung lässt sich nicht mehr aufhalten. Deshalb bleibt den Unternehmern nur eine Option und zwar sich mit den kommenden Pflichten und Ausnahmen im Detail zu beschäftigen. Genau das wollen wir auch in diesem Beitrag tun. [Weiterlesen…]

Breitband Tarife Vergleich – Internet in Österreich

Ein Blick auf die Möglichkeiten, die ein einfaches Kabel oder eine Funkverbindung ermöglichen, lässt einen direkt in Ehrfurcht erstarren. Mit dem einen LAN Anschluss zum Router offenbart sich ein Tor zur Welt, welches praktisch nur durch die eigene Vorstellungskraft und vielleicht Kreditkarte begrenzt ist.  Tipp: In unserem Breitband Tarife Vergleich findest du die besten Tarife für Österreich! [Weiterlesen…]

Freiberufler & Liste für freie Berufe & Selbstständigkeit

Wer sich in Österreich selbstständig machen möchte, muss sich am Anfang mit der Gewerbeordnung auseinandersetzen und überlegen, welche Bedingungen für den jeweiligen gewünschten Beruf bzw. die Sparte geltend sind.

In Österreich gibt es jedoch auch die Möglichkeit, als Freiberufler tätig zu sein – Die Gruppe der freien Berufe in Österreich ist nicht an die Gewerbeordnung gebunden. Weiters werden für diese Berufe bzw. Mitglieder eigene Vertretungen für deren Interessen angeboten. [Weiterlesen…]

Mikrokredit Angebote in Österreich – Private Kredite & Finanzierung durch den Staat

Die Idee der Mikrokredite kam ursprünglich in Entwicklungsländern zum Einsatz. Hierbei wurden geringe Kreditsummen zu günstigen Konditionen als Förderung für Kleinunternehmer eingesetzt, um so die Selbstständigkeit zu fördern und lokale Betriebe zu unterstützen.

Während die einfachsten Kredite bereits mit einem Euro als Kreditsumme starten können, gibt es auch „Mikrokredite“ die mit einer höheren Summen von bis zu einigen tausend Euro vergeben werden – Hierbei handelt es sich dann eher um Kleinkredite. [Weiterlesen…]

Coworking Space Angebote in Österreich – Vorteile

Das Thema „Coworking Spaces“ hat sich in den letzten Jahren in Europa weiterentwickelt – Immer mehr Büro-Räume bieten die Möglichkeit, sich kurzfristig einen Tisch einzumieten oder einfach tageweise bzw. stundenweise vorbeizuschauen – Somit wird Arbeiten flexibler.

Die Gelegenheit der Coworking Spaces ist für alle Selbständige und mobilen Worker ein Vorteil – Man spart sich ein eigenes Büro bzw. kann von der Gemeinschaft an unterschiedlichen Persönlichkeiten im Coworking Büro profitieren und entgeht so der „Einsamkeitsfalle“. Je nach individuellen Bedürfnissen bietet ein Coworking Space verschiedenen Angebote und Vorteile – Daher sollte man sich auch vorab über die Möglichkeiten und Kosten informieren. [Weiterlesen…]

Mitarbeiter einstellen – Kosten & Tipps für Firmengründer

Am Anfang des unternehmerischen Lebens steht oft sehr viel Energie, Tatendrang und Zeit. Man versucht, alle Aufgaben möglichst selbst und rasch zu erledigen, um Kosten zu sparen.

Mit wachsenden Aufgaben ist es jedoch nicht immer sinnvoll, alleine zu bleiben, und man sollte sich als Gründer bzw. Jungunternehmer überlegen, ob und in welcher Form es sinnvoll ist, sich Unterstützung durch Mitarbeiter zu suchen. [Weiterlesen…]

SWOT Analyse erstellen – Planung & Strategieentwicklung für Unternehmen

Unter dem Begriff SWOT wird die Analyse von Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren für ein Unternehmen verstanden. Dieses kann in den Bereichen  Marketing, der Positionsbestimmung sowie der Planung einzelner Projekte, aber auch als Basis für Crowdfunding von Firmen und Organisationen genutzt werden. SWOT steht hierbei für Strengts, Weaknesses, Oppurtunities und Threads (aus dem Englischen).

Wie ist die SWOT Analyse entstanden?

Dieses bekannte Instrument für strategische Marketing und als Grundlage vieler Strategie wurde an der Harvard Business School in den 1960ern entwickelt. Hierbei soll diese laut Henry Mintzberg als Basis gelten für alle wesentlichen Versuche für eine Formalisierung im Bereich der Strategie-Entwicklungs-Prozesse. Hierbei gilt eine Strategie als unternehmerische und kreative Leistung, die Innovationen zum Ziel hat. [Weiterlesen…]

Offshore Firma & Steuern sparen – Worauf achten beim Gründen im Ausland?

Der Begriff „Offshore“ ist gleichzusetzen mit „von der Küste entfernt“.

Unter einer Offshore Firma werden also oft Firmen oder Firmenkonstrukte bezeichnet, die dazu dienen, Steuerbelastungen zu senken.Neben der Gründung von Offshore-Firmen in Ländern und Gegenden mit wenig Belastung durch Steuern kann eine Firmengründung im Ausland jedoch auch weitere Ursachen und Vorteile haben. Einen überblick zum Thema „Offshore Firma gründen“ und wo man sich dazu beraten lassen kann gibt es hier im Ratgeber zur Firmengründung im Ausland. [Weiterlesen…]

Outplacement – Vorteile, Kosten & Definition

Unsere globale Welt konfrontiert uns immer öfter mit Anglizismen. Outplacement ist dafür ein weiteres Beispiel. Doch wobei handelt es sich dabei überhaupt? Es geht um eine Art von Jobvermittlung, die seitens des Unternehmens finanziert wird.

Soll ein Arbeiter aus einer Firma ausscheiden, dient Outplacement dazu, dass eine berufliche Neuorientierung vorgenommen werden kann. Zwar gibt es entsprechende Dienstleistungen schon länger, jedoch genießt der Begriff keine große Bekanntheit. [Weiterlesen…]

Den Arbeitsplatz für Mitarbeiter richtig einrichten

Für einen Arbeitgeber gibt es nichts Besseres als fleißige Mitarbeiter, die gut gelaunt und mit viel Motivation ihre Arbeit erledigen. Eine solche Arbeitseinstellung darf nicht als selbstverständlich erachtet werden.

Vielmehr muss der Arbeitgeber einiges dafür tun. Neben regelmäßiger Anerkennung, einem reizvollen Lohn, einer fordernden Aufgabenstellung und einem angenehmen, kollegialen Arbeitsklima ist auch das Büro als Platz, an dem die Arbeit tatsächlich verrichtet wird, sehr wichtig. [Weiterlesen…]

Home Office einrichten – Tipps zum idealen Arbeitsplatz

Für viele Menschen ist die Arbeit am Computer nach 8 Stunden im Büro noch lange nicht vorbei.

Die privaten E-Mails sind noch zu lesen, Rechnungen müssen über E-Banking bezahlt werden, oder vielleicht ist man auch einfach nur auf der Suche nach einem neuen Rezept. In vielen Haushalten laufen die Rechner deshalb im Dauerbetrieb. Umso wichtiger ist es, sich auch beim privaten Wohnen ein eigenes Büro zu schaffen, in dem man sich wohl fühlt und gut arbeiten kann. [Weiterlesen…]

Besprechungsraum im Büro einrichten: Ratgeber

In Besprechungsräumen kann es manchmal ganz schön heiß hergehen: Neue Strategien werden entwickelt, Arbeitspläne besprochen, Einstellungsgespräche geführt usw. Vor allem in Büros mit vielen Mitarbeitern ist der Besprechungsraum als Treffpunkt von zentraler Bedeutung.

Von hier ausgehend werden Arbeitsschritte koordiniert und Ideen gesammelt. Oftmals können Sitzungen und Mitarbeitergespräche mehrere Stunden dauern. Da ist es wichtig, dass der Besprechungsraum auch ein entsprechendes Arbeitsklima bietet. Mit der richtigen Einrichtung wird er zum Zentrum des Büros und zu einer Schmiede von kreativen, guten Ideen. [Weiterlesen…]

GEWINN Jungunternehmer Wettbewerb 2014

Für alle Jungunternehmer gibt es auch heuer wieder einen spannenden Bewerb. Das bekannte Wirtschaftsmagazin GEWINN ruft bereits zum 25ten Mal zum Jungunternehmer-Wettbewerb auf! Wir informieren Sie an dieser Stelle kompakt über die Anmeldung, die Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb sowie die Preise! [Weiterlesen…]

Vom Kollegen zur Führungskraft – Worauf achten?

Sie wurden befördert und nun sehen Sie sich als Führungskraft völlig neuen Herausforderungen gegenüber. Ganz egal ob in einem neuen Umfeld, ob in der eigenen Firma oder als Chef der ehemaligen Kollegen: Führungsqualitäten wollen erlernt werden. In zahlreichen Seminaren, Schulungen, Fernstudien und berufsbegleitenden Ausbildungen haben Führungskräfte von heute die Möglichkeit, ihre neuen Aufgaben zu erlernen oder als bestehende Chefs diese zu verfeinern.

Ausbildungen für Führungskräfte im Überblick

BFI, WIFI, KMU Akademie und Berlitz heißen die bekannten Größen beim Thema Führungskräfte Ausbildungen. Das Angebot Spektrum der Anbieter ist umfangreich und intensiv, allein die Ausbildungsvarianten variieren.

So erhalten Sie etwa bei der KMU Akademie & Management AG die Möglichkeit, berufsbegleitend einen Abschluss zu erhalten (Bachelor, Master oder sogar Doktor), da diese in Kooperation mit der Middlesex University in London kooperiert. Oder Sie besuchen eigene Seminareinheiten bei den großen österreichischen Bildungspartnern BFI oder WIFI. [Weiterlesen…]

Wie werde ich eine gute Führungskraft? – Weiterbildungen und Coaching

Wie in allen Lebensbereichen, so gilt es auch als Führungskraft, sich aus- und weiterzubilden.

Kernkompetenzen wie effektive Mitarbeiterführung, Kommunikationskompetenz und ein klarer Führungsstil können und sollten aus diesem Grund erlernt werden. Damit Sie sich nicht ohne Hilfe dieser sehr komplexen Aufgabe stellen müssen, können Sie einschlägige Seminare bei zahlreichen Bildungsanbietern belegen.

Ausbildungen zum guten Chef

Berlitz, KMU Akademie & Management AG, BFI und WIFI sind einige jener Bildungseinrichtungen, die Seminare zum Thema Leadership, Mitarbeiterführung und Führungskräftetraining anbieten.

Besuchen können Sie einzelne Seminareinheiten, Blockveranstaltungen, aber auch Ausbildungen, die berufsbegleitend zu absolvieren sind. Wichtig ist, dass die besuchten Seminare und Fortbildungen Ihnen eine bunte Mischung all jener Kompetenzen näher bringen, die Sie als erfolgreicher Chef benötigen. [Weiterlesen…]

Seminare für Führungskräfte – Weiterbildung und Coaching

Erfolg haben und dennoch menschlich bleiben, das ist der Wunsch zahlreicher Führungskräfte, ganz gleich ob frisch gebackener Chef oder langjährige Führungspersönlichkeit. Um ein erfolgreicher, menschlicher und positiver Geschäftsleiter zu bleiben oder zu werden, ist es jedoch unerlässlich, sich auszubilden und ständig weiterzubilden.

Tipp: Ausbildungen und Coaching nutzen!

Kein Meister ist vom Himmel gefallen, vor allem dann nicht, wenn es darum geht andere zu motivieren und zu überzeugen. In Österreich gibt es glücklicherweise zahlreiche Anlaufstellen, um sich zum erfolgreichen Geschäftsführer ausbilden zu lassen.

Vor allem private Fortbildungsstätten fokussieren ihr Angebot seit einigen Jahren auch auf langfristiges Führungskräftecoaching. Sei es, ob in Wochenend-Seminaren, berufsbegleitend oder als Fernstudium. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige der beliebtesten Institutionen vor. [Weiterlesen…]

Zeiterfassung – Systeme zur Arbeitszeiterfassung im Überblick

Die Arbeitszeiterfassung ist in vielen Unternehmen ein wichtiger Faktor. Um die passende Software zu finden, haben wir uns für Sie im Ratgeber nach passenden Zeiterfassungs-Systemen umgesehen und Freeware-Lösungen und profesionelle Bezahl-Systeme für genaue Arbeitszeiterfassung vorgestellt.
Wurde dies früher analog und manuell per Stechuhr vorgenommen, gibt es in der heutigen Zeit einfachere und günstigere Lösungen für den Computer. Hierbei gibt es jedoch einige Dinge zu beachten. [Weiterlesen…]

Frühjahrsmüdigkeit – Tipps zur Motivation im Job

In den ersten wärmeren Frühlingsmonaten haben viele Menschen mit der Frühjahrsmüdigkeit zu kämpfen. Besonders für das Arbeitsleben wirken sich die Symptome, wie Schlappheit, Antriebslosigkeit, Wetterfühligkeit, Gereiztheit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche, negativ auf die Leistungsfähigkeit der betroffenen Personen aus.

Doch es gibt einige effektive Methoden und Tipps, die speziell für einen produktiven Arbeitstag und gegen Frühjahrsmüdigkeit helfen. [Weiterlesen…]

Kosten für Buchhaltung, Jahresabschluss und Steuererklärung

Die Kleinunternehmerregelung in Österreich ist regelmäßig an 3 Voraussetzungen gebunden.

In Österreich gilt als Kleinunternehmer, wer selbständig tätig ist und dabei eine jährliche Umsatzgrenze von 30.000 Euro nicht überschreitet. Lediglich ein Mal in 5 Jahren darf diese Umsatzgrenze durch den Kleinunternehmer um 15 % überschritten werden. Als Kleinunternehmer wird nur anerkannt, wer seinen Hauptwohnsitz in Österreich hat. [Weiterlesen…]

Der Kleinstunternehmer: SVA und steuerliche Aspekte

Im Steuer- und Gewerberecht der Republik Österreich, ist der Begriff des Kleinstunternehmers nicht exakt definiert. Es gibt also keinerlei verbindliche Aussage darüber, wer als Kleinstunternehmer gilt.

Der Gesetzgeber geht lediglich davon aus, dass für den Kleinstunternehmer in Österreich die entsprechenden Regularien gelten, die auch beim Kleinunternehmer Anwendung finden. Jedoch wird beim Kleinstunternehmer, für den dieselben Regelungen in Bezug auf Steuern und Sozialversicherungen gelten, wie für den Kleinunternehmer, allgemein davon ausgegangen, dass es sich beim Kleinstunternehmer lediglich um ein Ein-Personen-Unternehmen handeln darf. [Weiterlesen…]

Innergemeinschaftliche Lieferung von Österreich in die EU

Innergemeinschaftliche Lieferungen und innergemeinschaftlicher Erwerb von Waren oder Dienstleistungen, stellen jeweils grenzüberschreitende Wirtschaftstransaktionen dar, bei denen ein in Österreich ansässiges Wirtschaftsunternehmen mit außerhalb Österreichs befindlichen, jedoch innerhalb der EU ansässigen, Wirtschaftsunternehmen in Geschäftsbeziehungen tritt. [Weiterlesen…]