D.A.S. Rechtsschutz Versicherung in Österreich

Die Rechtsschutzversicherung ist ein interessanter Bereich der Versicherungsbranche.

Viele Verbraucher vernachlässigen die Thematik, ohne sich jemals damit genauer beschäftigt zu haben. Das wollen wir nun am Beispiel der Rechtsschutzversicherung von DAS nachholen.

Spezialisierung auf Rechtsschutzversicherung

Hierbei handelt es sich um einen Versicherungsdienstleister, der ausschließlich im Bereich des Rechtsschutzes unterwegs ist und dementsprechend gute Kompetenzen vorweisen kann. Wir werden nun die wichtigsten Fragen rund um die Thematik klären. Brauchen Sie diese Versicherung? Welche Alternativen gibt es in Österreich? Was kostet die Prämie? Welche Schäden werden abgedeckt?

Wann brauchen Sie die DAS Rechtsschutzversicherung?

Die DAS weist auf einen sehr wichtigen Aspekt hin. Komplexere Lebensverhältnisse sorgen für zunehmende Rechtsunsicherheit. Unwissenheit kann zu hohen Kosten und einem nicht zu verachtendem Zeitverlust führen. Gehen wir am besten ein Rechenbeispiel durch, um zu demonstrieren, warum eine Rechtsschutzversicherung sinnvoll ist. Der Streitgegenstand spielt hierbei keine Rolle. Die Einbringung der Klage bei Gericht kostet 379,30 Euro.

Wichtig: Absicherung vor horrenden Kosten dank Rechtschutz

Wichtig: Absicherung vor horrenden Kosten dank Rechtschutz

Beispiel: Anwaltskosten im Schadensfall

Die Vorbereitung des Schriftsatzes des eigenen Anwalts wird mit 200,69 Euro veranschlagt. Der Sachverständigen-Kostenvorschuss beträgt genau 1000 Euro. Nehmen wir nun an, dass die erste Streitverhandlung eine Stunde in Anspruch nimmt, was einer Summe von 198,53 Euro entspricht. Sollte die Verhandlung anschließend beendet sein und keine Berufung erfolgen, sind 1.778,51 Euro zu zahlen. Sollten Sie verlieren, müssen Sie die gegnerischen Kosten übernehmen, sodass Sie bei 3.452,86 Euro landen.

Kosten-Absicherung für Streitfälle

Können Sie sich dieses Risiko leisten? Doch nicht nur bei gerichtlichen, auch bei außergerichtlichen Verhandlungen, egal ob im Zivilrecht oder Strafrecht, werden Kosten fällig. Ebenfalls springt hierbei der DAS Rechtsschutz ein. Von Vorteil ist hierbei, dass die DAS sowohl für Privatleute als auch Gewerbe und Industrie Lösungen parat hält.

Wer bietet eine Rechtsschutzversicherung in Österreich an?

Die Alpenrepublik bietet dahingehend eine große Auswahl. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

  • Zurich
  • Helvetia
  • Muki
  • Allianz
  • Wiener Städtische

Eine Ausnahmestellung nehmen dabei die Unternehmen ARAG und DAS ein. Beide Versicherungsdienstleiter arbeiten ausschließlich auf dem Gebiet des Rechtsschutzes. Sie als Kunde profitieren dabei in mehrfacher Hinsicht. Spezialisierte Produkte, hohe Kompetenz und gute Preise. Auch die Kombination der einzelnen Produkte funktioniert einwandfrei und beinhaltet einige Vorteile.

Wichtig: Prämienangebote und Leistungen vergleichen

Wichtig: Prämienangebote und Leistungen vergleichen

Wieviel kostet die Prämie für die DAS Rechtsschutzversicherung?

Wir beziehen uns hierbei auf ein Basisprodukt, das die wichtigsten Bereiche abdeckt. Die Höhe der Versicherungssumme liegt bei 138.500 Euro. Der Basis Rechtsschutz ist für knapp 20 Euro im Monat erhältlich.

Dabei ist zu beachten, dass ein Selbstbehalt zu zahlen ist, der 10 Prozent beträgt, zumindest jedoch 346 Euro bei Strafverfahren und 180 Euro in allen anderen Fällen.

Dieser Selbstbehalt fällt dann weg, wenn DAS den Rechtsanwalt auswählen darf oder bei einer Interessenkollision. Gegen einen geringen Aufpreis kann der Selbstbehalt gänzlich aufgelöst werden.

Welche Schäden deckt die DAS Rechtsschutzversicherung ab?

Was die Leistungen betrifft, beziehen wir uns nun auf den konkreten Fall der Basisversicherung. Die örtliche Geltung bezieht sich auf Europa, nicht nur auf Österreich. Das ist vor allem damit zu klären, dass die DAS ein weltweit agierender Versicherungsdienstleister ist. Inkludierte sind Kosten bei Strafverfahren und Vertragsstreitigkeiten. Dies betrifft:

  • Gerichtsverfahren
  • Ermittlungsverfahren
  • Diversion (außergerichtlich im Strafrecht)
  • Mediation (außergerichtlich im Zivilrecht, ab 2. Sitzung max. 2.770 Euro)
  • Vorsatzdelikte
  • Versicherungsverträge

Absicherung auch für Arbeit und Beruf!

Auch in der Arbeit und im Beruf sind Sie geschützt. Viele Versicherungen bieten diese Dienstleistungen erst für einen höheren Aufpreis. Das betrifft Verhandlungen vor dem Arbeitsgericht, Disziplinarverfahren, Sozialversicherungen und Steuerangelegenheiten. Außerdem werden zahlreiche Spezialdeckungen geleistet.

Angelegenheiten rund um das Erbrecht und Familienrecht, selbst genutzte Immobilien, wenn Sie ein fremdes Fahrzeug lenken, Datenschutzangelegenheit, Anti-Stalking Maßnahmen oder auch der Patienten-Rechtsschutz. Auch eine Ausfallhaftung für Körperschäden in Höhe von maximal 69.250 Euro wird geleistet. Abschließend weisen wir Sie noch darauf hin, dass die DAS hauseigene Juristen beschäftigt. Ein österreichweites Netz mit über 400 Partneranwälten sorgt für eine hervorragende Abdeckung.

Deine Meinung ist uns wichtig

*