Die Höhle der Löwen 21. November 2017

Die Sendung „Die Höhle der Löwen“ zählt zu den derzeit erfolgreichsten Shows im deutschen Fernsehprogramm. Aktuell wird die Sendung in der 4. Staffel ausgestrahlt und es wurde bereits bekannt gegeben, dass an einer 5. Staffel gearbeitet wird.

Anzumerken ist, dass die Höhle der Löwen zahlreiche Zuschauer anzieht und bei Vox für mehr als gute Quoten sorgt. In der kommenden Folge am 14. November 2017 wird vorerst zum letzten Mal (letzte Folge der aktuellen Staffel) für das Geld und Know How der Löwen geworben.

Finale auf VOX: „Die Höhle der Löwen“ Staffel 4 in der Übersicht

Die 4. Staffel der beliebten Sendung „Die Höhle der Löwen“ neigte sich am gestrigen Abend, am 21. November 2017 dem Ende. Bereits jetzt ist bekannt, dass das erfolgreiche Format fortgeführt wird. Der Marktanteil lag gestern bei sagenhaften 16,9% in der Altersgruppe der 14 bis 59 jährigen. Für den Sender VOX ist dies in echter Erfolg und das zur Primetime.

Was wurde im Staffelfinale vorgestellt?

Wie in den vorherigen Sendungen traten auch gestern zahlreiche Unternehmer auf, die bei den Investoren um Geld und Know How warben.

Startup 1: „Talentcube“

In der ersten Idee ging es darum, dass 3 junge Unternehmer aus München mit ihrem „Talentcube“ die Welt der Bewerbungen revolutionären wollten. Mit Hilfe einer Videobewerbung, die über das Smartphone über ihre Software „Talentcube“ möglich ist, möchten sie sich auf dem Markt etablieren. Bereits jetzt haben die jungen Unternehmer einige namhafte Unternehmen für sich gewinnen können, die bei Bewerbungen auf die Software setzen.

Ein Angebot gab es für diese innovative Idee sowohl von Frank Thelen, als auch von Carsten Maschmeyer. Maschmeyer wollte weniger Anteile als Thelen für sein Angebot haben, so dass Thelen sein Angebot kurzerhand ebenfalls anpasste. Beide boten den Unternehmern eine Summe in Höhe von 400.000 Euro für 33% Anteile. Die Unternehmer gingen mit dem Wunsch über 400.000 Euro für 20% Anteile ins Rennen und entschieden sich letztendlich für das Angebot von Carsten Maschmeyer, der mit seinem Netzwerk warb und sie überzeugen konnte.

Startup 2: „Fensterschnapper“

Das zweite Startup an diesem Abend wurde von Inhaber Detlev Sommer vorgestellt. Sein innovatives Produkt mit dem Namen „Fensterschnapper“ soll einflüglige Fenster sichern. Es wird nicht am Fenster selbst, sondern davor z.B. an der Wand montiert und ist kinderleicht einzusetzen. Bedingt dadurch, dass der Fensterschnapper keine Batterien oder ähnliches braucht und mit 4 Schrauben befestigt werden kann, ist er für zahlreiche Lösungen geeignet.

Detlev Sommer wollte für 50.000 Euro 20% Anteile an seinem Unternehmen abtreten. Ralf Dümmel und Dagmar Wöhrl wollten zu den genannten Konditionen bei Herrn Sommer einsteigen. Nach der Werbepause war klar, dass sich der Unternehmer für die Zusammenarbeit mit Herrn Dümmel entschieden hatte.

Startup 3: „Trackle“

Wann werde ich schwanger und wie kann ich Schwangerschaften auf natürlichem Wege verhindern? Das Produkt „Trackle“ ist noch nicht auf dem Markt, soll aber durch Messung der Kerntemperatur dazu führen, dass genau geplant werden kann, wann eine Frau schwanger wird. Das entsprechende Know How wurde in der Show eindrucksvoll vermittelt, zumal vor allem Frank Thelen großes Interesse an der dahinter steckenden Biologie hatte.

Für eine Summe in Höhe von 400.000 Euro wollen sie 15% ihrer Firmenanteile abgeben. Den Grünern erscheint die Bewertung des Unternehmens zu hoch und gleichzeitig ist ihnen das Produkt noch nicht ausgereift genug. Es wurde eine Studie mit 10 Probanden durchgeführt, die noch nicht abgeschlossen war. Gleichzeitig stand das Produkt nur als Printout aus einem 3D Drucker zur Verfügung – das war den Löwen scheinbar nicht genug.

Startup 4: „Chef.ONE“

Mit einer App wollen die jungen Gründer Menschen in Städten und auf dem Land zusammenbringen, die sich bisher nicht kannten. Dabei geht es in der App darum, zusammen zu kochen, bzw. zum Essen bei anderen Menschen zu gehen. Wer ein Dinner plant, kann dazu Teilnehmer einladen, bzw. diese können gegen eine Gebühr am Essen teilnehmen. Die Plattform verdient daran eine kleine Provision. Bereits jetzt läuft die App erfolgreich und die Umsätze sind in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen.

Vor allem Frank Thelen als auch Judith Williams interessieren sich für die App Chef.ONE. Anzumerken ist, dass es sich um das erste App Investment von Judith Williams handelt. Beide bieten zusammen eine Summe in Höhe von 150.000 Euro für 25% der Anteile, was den Gründern zu schmecken scheint – sie willigen ein.

Startup 5: „I LOCK IT“

Ein innovatives Fahrradschloss wird den Löwen vorgestellt. Es funktioniert elektrisch und ist gleichzeitig mit dem Smartphone verbunden. So erhält der Besitzer zum Beispiel eine Meldung auf sein Smartphone, wenn das Rad angehoben wird, oder umfällt. Der Haken an der Sache ist, dass die Verbindung über Bluetooth nur eine Reichweite von effektiv 30m zulässt.

Frank Thelen hat Interesse an dem Produkt der drei Ingenieure und nimmt es etwas genauer unter die Lupe. Dabei stellt er fest, dass das Produkt nicht funktioniert, bzw. das Schloss nicht schließt, wenn eine Speiche im Weg ist. Darüber wird der Fahrradbesitzer innerhalb der App informiert. Für 10% der Firmenanteile wollen die Gründer 135.000 Euro haben – die Löwen scheinen sich jedoch nicht für das Produkt zu interessieren.

Startup 6: „Tastillery“

Das Highlight der 4. Staffel der Sendung war die Vorstellung des Startups „Tastillery“, welches erst einmal mit einer Alkoholverkostung startete. Zunächst wurde der Alkohol zwar nur zum „Schnuppern“ angeboten, jedoch konnten die Löwen sich dafür zum Teil so sehr begeistern, dass sie gleich probieren wollten. Vor allem Judith Williams, die nach eigenen Angaben zum ersten Mal so etwas trank, war sichtlich angetan.

Bei „Tastillery“ geht es darum, dass Probiersets mit verschiedenen Alkoholen angeboten werden. Dabei wurden Gin, Whiskey sowie Cognac und Rum angeboten. Ziel ist es, den Alkohol bewusst zu genießen und dabei die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen schätzen zu lernen. Wer Interesse an einem der Produkte hat, kann die komplette Flasche im Online Shop erwerben. Die Unternehmerin Dagmar Wöhrl sicherte sich diesen Deal und damit endete die 4. Staffel der erfolgreichen Sendung auf VOX.

Zum Ende der Sendung wurde noch Werbung dafür gemacht, sich ab sofort als Gründer für die weiteren Sendungen zu bewerben. Somit ist davon auszugehen, dass es demnächst mit dem erfolgreichen Format weitergeht.

Was wird in der Sendung am 21. November vorgestellt?

Es handelt sich um die letzte Folge der aktuellen 4. Staffel, die auf Vox gezeigt wird. Was genau noch in der Folge zu sehen ist, bleibt aktuell noch offen. Wir werden hier möglichst zeitnah über die aktuellen Vorstellungen und UnternehmerInnen in der Folge vom 21.11.2017 informieren!

Startup Tastillery von Andreas und Waldemar Wegelin

Das Staffelfinale der „Höhle der Löwen“ dürfte es in sich haben. Bereits im Vorfeld wurde bekannt, dass ein Investment für „Tastillery“ gesucht wird. Das Produkt gehört zu einem Startup aus Hamburg, dass die Welt der Spirituosen neu definieren möchte und die Trinkkultur in Deutschland und anderen Ländern ändern möchte.


> Vorstellung von Tastillery von Andreas und Waldemar Wegelin

Dazu stellen die Gründer Andreas und Waldemar Wegelin (sie sind Cousins!) ihre Probiersets vor.

Die Löwen könnten auf den Geschmack kommen, denn es geht darum, Whiskey, Gin und Rum zu probieren. Wer denkt, die Löwen „geben sich die Kante“, denkt leider falsch – in der Show dürfen sie lediglich an den Produkten riechen. Auf der Webseite von VOX (siehe Link) gibt es bereits eine kleine Vorschau des Beitrages zu sehen.

Wie viel Geld möchte das Startup Projekt Tastillery einnehmen?

Die beiden Gründer im Alter von 28 und 35 Jahren möchten eine Investition in Höhe von 100.000 Euro haben und bieten dafür einen Anteil von 20% an ihrem Unternehmen an. Mehr dazu heute um 20.15 Uhr auf VOX.

Wie geht es mit der Höhle der Löwen weiter?

Das erfolgreiche Format des Senders VOX erreicht zum Teil etwa 3 Millionen Zuschauer. Vor wenigen Tagen wurde publiziert, dass es eine 5. Staffel der erfolgreichen Sendung geben wird. Dabei ist davon auszugehen, dass die Höhle der Löwen auch in der 5. Staffel mit den gleichen Unternehmerinnen und Unternehmern besetzt sein wird.

Aktuell sind dies Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel sowie Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Judith Williams. In Zukunft wird auch Georg Kofler immer wieder in der neuen Staffel zu sehen sein. Er ist auch in der aktuellen Staffel zwei Mal zu sehen gewesen, als er für Judith Williams einsprang.

Bereits jetzt bewerben sich die ersten Teilnehmer für die 5. Staffel der Show. Zu Beginn des Monats November 2017 wurden schon erste Castings durchgeführt, bei denen sich die Gründer bewerben konnten. Wann die neue Staffel abgeschlossen ist und wann sie veröffentlicht wird, ist bisher noch nicht bekannt. Grundsätzlich ist es möglich, dass die Staffel deutlich früher laufen könnte, als es bisher der Fall gewesen ist.

Deine Meinung ist uns wichtig

*