EZB Leitzins und Tagesgeldzinsen – Besteht ein Zusammenhang?

Um unsere Ratgeberreihe zum Thema EZB Leitzins zu einem runden Ende zu bringen, wollen wir Ihnen abschließend noch darlegen, ob es Zusammenhänge mit dem Tagesgeld gibt. Jede Bank bietet diese Produkte und versucht Kunden mit unterschiedlichen Strategien zu locken.

Doch die Verzinsung aktuell ist eher unattraktiv. Wir klären Sie deshalb darüber auf, inwiefern der Leitzins der Europäischen Zentralbank und die Zinsen auf das Tagesgeld in einem Zusammenhang stehen. Wir bieten Ihnen außerdem Tipps für die Anlage.

Ratgeber-Reihe zum EZB Leitzins im Überblick

1) Einführung zum Thema Leitzins der EZB
2) Auswirkung der Leitzinsen – Zwischen Theorie und Wirklichkeit
3) EZB Leitzins 2014 – Prognose zur Leitzinsentwicklung
4) Leitzins und Tagesgeldzinsen – Zusammenhänge und Hintergründe

Wie funktioniert der Leitzins?

In unserem Ratgeber wurde bisher erläutert, wie der Zins der EZB funktioniert, wir wollen dies nun aus einem anderen Blickwinkel darstellen. Wie bereits bekannt ist, gibt dieser Zins darüber Auskunft, wie hoch die Zinsen sind, wenn Banken Kapital von der Zentralbank leihen.

Dieser Zinssatz, auch Leitzins genannt, steht in einem starken Zusammenhang mit den sogenannten Interbankgeschäften. Das bedeutet, dass auch Banken untereinander Kapital verleihen. Auch hierfür gibt es einen sogenannten Leitzins. Beispielsweise der EURIBOR. Und der EURIBOR wiederum hat eine sehr starke Aussagekraft darüber, wie hoch die Zinsen für ein Sparbuch, ein Festgeldkonto oder eben ein Tagesgeldkonto sind.

Quelle und Hintergrund: http://diepresse.com/home/meingeld/1503796/Warum-der-Euribor-steigt

Machen wir nun ein Beispiel. Senkt die EZB den Leitzins, erhalten die Banken billigere Kredite. In der Folge sinkt auch der EURIBOR, sodass Kreditinstitute untereinander billigere Kredite verteilen. In der Folge passiert es jedoch, dass die Zinssätze für die Geldanlage eher unattraktiv sind, da viel Kapital am Markt vorherrscht. Umgekehrt ist dies förderlich für Kredite. Aktuell es ist also ratsam, da der Leitzins sehr niedrig ist, Kredite aufzunehmen. Die Anlage von Geld ist nicht sehr lukrativ.

Was sind die Konsequenzen für die Geldanlage in Tagesgeld in Österreich?

Empfehlung: Geldanlage genau vergleichen

Empfehlung: Geldanlage genau vergleichen

Problematisch ist vor allem, dass die Phase der niedrigen Zinsen viel zu lange anhält. Lange Zeit war das Tagesgeld eine sehr beliebte Form der Kapitalanlage. Der Zinssatz war stabil und die Angebote lukrativ inklusive hoher Sicherheit. Die langanhaltende Niedrigzinsphase gestaltet viele Angebote sehr unattraktiv. Bedenklich ist vor allem, dass es möglich ist, dass der Leitzins weiter gesenkt wird.

Quelle: http://www.mytoday.at/weitere-zinssenkungen-bei-tagesgeld-anbietern-ist-ein-ende-in-sicht/

Dies hätte zur Konsequenz, dass die Zinsen weiter sinken. Wenn Sie aktuelle Konditionen bei Banken verfolgen, so wird die Problematik deutlich. Filialbanken, wie etwa Sparkassen, bieten zum Teil 0,1 Prozent auf Ihr Vermögen.

Wir können Ihnen daher eher zu Direktbanken raten. Setzen Sie außerdem auf Neukundenrabatte. Auf diese Art und Weise können Sie für einige Monate Zinsen jenseits der 1-Prozent-Marke erreichen. Sie müssen außerdem den Vorteil darin sehen, dass die Inflation sehr niedrig ist. Die Preise bleiben stabil.

Welche Alternativen zum Tagesgeld gibt es?

Empfehlung: Geld langfristig anlegen

Sie müssen sich damit vertraut machen, dass aktuelle Konditionen mehr als nur unzureichend sind. Ob Sie Ihr Kapital nun unter dem Kopfkissen lagern oder als Tagesgeld anlegen ist beinahe egal. Doch stecken Sie den Kopf nicht in den Sand. Momentan ist eher zu langfristigen Anlagen zu raten. Tagesgeldkonten eignen sich dafür jedoch eher weniger.

Das Festgeld ist eine beliebte Alternative. Sie verfügen über eine Zinsgarantie, eine höhere Sicherzeit und eine bestimmte Laufzeit. Je länger der Euro angelegt wird, umso mehr Zinsen wirft er ab. Beim Festgeld können Sie über 2 Prozent an Zinsen erreichen. Doch auch die Geldanlage über das Festgeld hat schon bessere Tage erlebt.

Macht Sparen mit Tagesgeld überhaupt einen Sinn?

Wir wollen Sie nun über einen anderen Ansatz aufklären. Das Tagesgeldkonto ist vollkommen unattraktiv. Um den Euro mehren zu können, gibt es aktuell wenige Möglichkeiten. Deshalb raten wir Ihnen zu einem anderen Schritt. Investieren Sie Ihr Geld. Es wird garantiert wieder Phasen geben, in denen Tagesgeldzinsen wesentlich höher und vor allem lukrativer sind.

Zum jetzigen Zeitpunkt erhalten Sie eher auf dem Aktien- und Immobilienmarkt eine gute Rendite. Führen Sie sich vor Augen, dass der Leitzins, sollte die wirtschaftliche Lage nicht besser werden, jederzeit noch weiter gesenkt werden kann.

Hierbei hilft Ihnen die 100%-Einlagensicherung kaum etwas, wenn sich das Vermögen nicht mehrt. Viele Verbraucher greifen deshalb auf Baukredite zurück, die in den letzten Monaten an Attraktivität deutlich gewonnen haben.

Sie wollen dennoch auf Tagesgeld setzen?

Natürlich können Sie auch weiterhin auf Tagesgeld setzen. Bei Geschäften mit Immobilien und Aktien gibt es schließlich keine Einlagensicherung. Außerdem ist dafür ein gewisses Grundkapital vonnöten. Es gibt auch zum jetzigen Zeitpunkt Anbieter, die hervorragende Konditionen bieten.

Sie müssen hierfür einen Vergleich vollziehen. Dafür finden Sie unzählige Plattformen im Internet. Bei einem Vergleich werden Sie feststellen, dass es regionale Unterschiede gibt. Außerdem schneiden Direktbanken in einem Vergleich zumeist besser ab.

Ist Tagesgeld Hopping eine zusätzliche Alternative?

Empfehlung: Angebote vergleichen

Viele Verbraucher setzen im Zuge von Tagesgeld nicht auf eine Bank. Sie wechseln ständig von Bank zu Bank und stauben dabei die besten Konditionen ab. Zu diesem Schritt können wir nur dann raten, wenn Sie viel Zeit investieren können, da Sie stets auf dem neusten Stand sein sollten.

Das heißt wiederum, dass der Vergleich der Anbieter ein zentraler Aspekt ist. Achten Sie jedoch im Zuge dessen auch auf Angebote, die eine Zinsgarantie bieten. Aktuell gilt diese jedoch meistens nur dann, wenn Sie ein Neukunde bei der jeweiligen Bank sind.

Auch hierfür ist ein Vergleich sinnvoll, um entsprechende Anbieter filtern zu können. Vergleichsplattformen bieten außerdem Rechner, die offenbaren, wie sich Ihre Geldanlage mehrt. Auf einem Blick sehen Sie, ob der angelegt Euro bei einer Bank auch angemessenen Gewinn bringt.

Kurz zusammengefasst:

  • Niedriger Leitzins und niedriger EURIBOR sorgen für niedrige Zinsen auf das Tagesgeld.
  • Trend wird sich nicht sehr schnell umkehren.
  • Alternativ Geld investieren (Immobilien, Aktien).
  • Jedoch: regionale Unterschiede -> Tagesgeld unbedingt einem Vergleich unterziehen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*