Firmenkredite in Österreich – Tipps zur Unternehmensfinanzierung?

Immer mehr Menschen in Österreich träumen von der Selbstständigkeit und davon, endlich ein eigenes Unternehmen zu führen.
Doch wer eine Firma auf eigene Faust großziehen möchte, muss zunächst einmal die finanziellen Grundlagen dafür schaffen. Meist handelt es sich daher um einen Firmenkredit, den man von der Bank bekommt. Damit dieses auch erfolgreich verläuft und man seinen gewünschten Kredit erhält, gilt es auf einiges zu achten.

Der Firmenkredit – darauf muss geachtet werden

Ganz egal, ob man Startkapital zur Gründung des Unternehmens benötigt, öffentliche Fördergelder beantragen möchte oder auch aus anderen Gründen Geld benötigt – eine gute geschäftliche Beziehung zu einer Bank ist die wichtigste Grundlage von jedem erfolgreichen Unternehmen. Daher sollte das erste Gespräch auch dementsprechend sorgfältig vorbereitet werden, denn anschließend entsteht im besten Falle eine langfristig sehr gute und kooperative Zusammenarbeit, man bringt sich gegenseitig Vertrauen entgegen und erhält optimale Kreditkonditionen.

Wie leiht mir eine Bank Geld für meine Firma?

Weiterhin versorgen Bankberater Unternehmer gerne mit hilfreichen Tipps für die firmeninternen Finanzen. Bei der Kreditprüfung kommt zudem das sogenannte Ratingverfahren zum Einsatz, mit der schon einmal eine erste Entscheidung über den Kredit getroffen wird. Daher ist es sehr wichtig, bei einem Erstgespräch den qualitativen und quantitativen Ansprüche des entsprechenden Kreditinstituts gerecht zu werden.

Wichtig: Vorbereitung für das Bankgespräch zur Unternehmensfinanzierung

Doch bei welcher Bank führt man dieses Gespräch nun am besten? Ganz egal, ob man sich bei der Hausbank oder bei einer anderen Bank um ein Darlehen bemüht: Eine gute Vorbereitung ist die Basis. Generell ist es zu empfehlen, nicht lediglich auf die Hausbank zu bauen, sondern sich möglichst mit vielen verschiedenen Kreditinstituten auseinanderzusetzen. So bekommt man mit der Zeit ein recht gutes Gefühl dafür, wie man mit Bankberatern umgeht und welche Konditionen als attraktiv erscheinen. Darüber hinaus lassen sich so besser Vergleiche im Hinblick auf die Leistungskataloge aufstellen.

Tipp: Die richtige Bank für ihre Firma wählen

Beachtenswert ist zudem, dass man sich direkt für eine Bank entscheidet, die sich vielleicht sogar auf die entsprechende Branche, in der man tätig sein möchte, spezialisiert hat – hier sind die Chancen meist deutlich besser. Ebenfalls wichtig ist, dass sich die Bank in der Nähe befindet und jederzeit ein persönlicher Kontakt mit einem Berater geführt werdden kann. Hören Sie sich zudem gerne im Bekannten- und Kollegenkreis um, vielleicht gibt es ja Kontakte, an die man sich wenden kann.

Tipps für das Gespräch mit dem Bankberater – so klappt es mit dem Firmenkredit

Um sich möglichst gut auf das erste Gespräch mit der Bank vorbereiten zu können, sind die wichtigsten Punkte in den folgenden Absätzen zusammengefasst.
Zu den essenziellen Vorbereitungen zählen beispielsweise

  • eine kurze Präsentation des eigenen Businessplans
  • eine Aufzählung von Sicherheiten, die man der Bank entgegenbringen kann
  • gute Kenntnisse über Fachbegriffe in Kreditgesprächen
  • eine solide Vorbereitung auf alle möglichen Fragen, welche die eigene Branche betreffen können.

Selbstverständlich macht es Sinn, sich schon vorher genau darüber zu informieren, welche Unterlagen für den Bankberater wichtig sind. Fragen Sie daher ruhig nach, bevor es losgeht und planen Sie unbedingt genügend Zeit für die Bereitstellung bestimmter Unterlagen ein. Lassen Sie sich bereits bei der Terminvereinbarung mit einem Fachberater am Telefon verbinden, welcher sich in der entsprechenden Branche auskennt und genau weiß, worauf es ankommt.

Wichtig: Vergleich der Kreditkosten bei Firmenfinanzierungen

Wichtig: Vergleich der Kreditkosten bei Firmenfinanzierungen

Wichtig: Konditionen für Firmenkredite vergleichen

Auch die aktuellen Konditionen der Bank spielen eine nicht unwichtige Rolle – hier sollten Sie die einzelnen Angebote, die Sie nach den Gesprächen bei der Bank erhalten, genau unter die Lupe nehmen, bevor Sie voreilig eine Entscheidung treffen. Auch, wenn die Freude über eine Kreditzusage bei der ersten Bank groß ist, so ist es nie falsch, auch noch weitere Gespräche zu führen und sich erst danach zu entscheiden.

Empfehlung: Protokoll der Beratung für den Firmenkredit

Und: Idealerweise wird bei jedem einzelnen Gespräch mit der Bank ein genaues Protokoll geführt, so dass man wichtige Infos auch später noch einmal abrufen kann. Führt man mehrere Gespräche mit verschiedenen Beratern, so kann es leicht passieren, dass man etwas durcheinander bekommt und Konditionen oder andere Dinge miteinander vertauscht.

Wie sollte ich für ein Bankgespräch für einen Kredit für meine Firma auftreten?

Weiterhin ist natürlich das Auftreten ein Punkt, den man nicht unterschätzen sollte. Hier gilt: Seriös und selbstbewusst, aber nie überheblich. Ein guter Geschäftsmann ist freundlich, bestimmt und überzeugt, hört sich aber dennoch Kritik an und beantwortet Fragen geduldig.

Tipp: Durch Feedback lernen und Businessplan ausarbeiten

Übrigens: Im Falle einer Ablehnung sollte man nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern direkt nachfragen, was der Grund für die Zurückweisung war. Somit kann man an sich, seinem Auftreten und seinen Grundlagen arbeiten und sich für das nächste Gespräch mit einem anderen Kreditinstitut gleich besser vorbereiten.

Weitere Möglichkeiten finanzieller Unterstützung für Existenzgründer

Wer ein Unternehmen gründen will, der benötigt dafür meist ein Darlehen. Doch hier gibt es in Österreich nicht nur die Möglichkeit, über eine Bank einen Firmenkredit zu erhalten, sondern auch staatliche Fördergelder, die man in Anspruch nehmen kann.

Wer bietet Hilfe für die Unternehmensfinanzierung in Österreich?

Junge Unternehmer können sich beispielsweise an die AWS (Austria Wirtschaftsservice GmbH) wenden oder auch bei der SFG (Steirische Wirtschaftsförderung GmbH) erkundigen, was es genau für Möglichkeiten in der eigenen Branche gibt. Für den Bereich Tourismus gelten jedoch andere Bestimmungen.

Private Geldgeber und Investoren

Und nicht zuletzt gibt es auch private Investoren, die einem dabei helfen können, den Traum von der eigenen Firma zu verwirklichen.In all diesen Fällen gilt letzten Endes: Wer erfolgreich sein möchte, braucht auch in Österreich einen guten Businessplan und eine sorgfältige, realistische Planung seiner zukünftigen Firma – ganz egal, in welcher Branche.

Deine Meinung ist uns wichtig

*