Förder-Programm AITK – Ausbildungsinitative Technologiekompetenz

Die aktuellen Herausforderungen für die Wirtschaft im Bereich der Demografie und Technologie wirkt sich in weitere Form natürlich auch auf den jeweiligen Bedarf an Qualifikationen von Beschäftigten/Mitarbeitern aus. Dies führt mittelfristig auch zu veränderten Anforderungen an Jobs und die vorhandenen Beschäftigungsmuster.

An diesem Punkt setzt das Programm unter dem Namen „AITK“ bzw. Ausbildungsinitiatve Technologiekompetenz an. Das Ziel ist es hierbei, zur Sicherung von Kompetenzen und Innovation in den für die Zukunft zentralen Themen „Nachhaltige Energie und Mobilität“ beizutragen und diese zu unterstützen.

Was ist das Ziel der AITK Initative?

Das erklärte Ziel dieser Initative des Geldgeber Klima+Energie Fonds ist den Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft zu unterstützen. Der Fokus soll hierbei auf Aktivitäten gelegt werden, die eine nachhaltige Wirkung erzielen können.

Welche Maßnahmen & Förderungen werden angeboten?

  • die Förderung von intelligentem, integrativem und nachhaltigem Wachstum durch Aus- und Weiterbildung von Fachkräften
  • die Bedienung vorhandener und Antizipation künftiger Qualifikationsbedarfe rund um innovative Energie- und Mobilitätstechnologien
  • die Verbesserung der aktuellen Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Berufsbildung und Arbeitswelt
  • Empowerment durch Förderung des  lebenslanges Lernen und durch den Erwerb der „richtigen“ Kombination von Kompetenzen
  • die Förderung der Geschlechtergleichstellung

Quelle: https://www.ffg.at/AITK

Förderung von Technologie & Kompetenzen

Förderung von Technologie & Kompetenzen

Definition der Ziele:

    Der Innovationstransfer und die Entwicklung neuer Inhalte, Methoden sowie Verfahren um die kommenden Herausforderungen im Bereich der Technologie für die Bereiche Energie sowie Mobilität nachhaltig zu bewältigen. Ausgegangen wird hierbei auf aktuellen Forschungsergebnissen in diesen Bereich sowie den antizipierten Erforderninnen für kommende Fähigkeiten und Kompetenzen. Ziel ist es hierbei auch, diese bereits in der Ausbildung und Qualfizierung von MitarbeiterInnen im Prozess zu integrieren.Die Entwicklung von Innovationen und die Stärkung der Offenheit für technologie Neuerungen im Bereich der Ausbildung und QualifzierungDie Verbesserung der Vernetzung von Kooperationspartnern im Bereich der Weiterbildung und Qualifizierung und mehr Austausch und Nutzung von Ergebnissen aus dem Forschungsbereich.
  • Ansprechpartner für das Programm: Für weitere Rückfragen wenden Sie sich bitte an Mag. Urban Peyker MSc > T 05/7755-5049 urban.peyker@ffg.at sowie Mag. Stefan Eichberger MSc Mag. Stefan Eichberger MSc T 05/7755-2702  stefan.eichberger@ffg.at

Dieses Programm wird unter dem Punkt „thematische Programme“ bei der FFG geführt und deckt den Themenbereich Umwelt und Energie sowie Karriere in der Forschung ab. Als Unternehmen, dass in diesen Bereich tätig ist bzw. Aus und Weiterbildung anbietet sollten Sie sich über die Möglichkeiten von Unterstützungen/Förderungen informieren.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*