Frühjahrsmüdigkeit – Tipps zur Motivation im Job

In den ersten wärmeren Frühlingsmonaten haben viele Menschen mit der Frühjahrsmüdigkeit zu kämpfen. Besonders für das Arbeitsleben wirken sich die Symptome, wie Schlappheit, Antriebslosigkeit, Wetterfühligkeit, Gereiztheit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche, negativ auf die Leistungsfähigkeit der betroffenen Personen aus.

Doch es gibt einige effektive Methoden und Tipps, die speziell für einen produktiven Arbeitstag und gegen Frühjahrsmüdigkeit helfen.

Nach dem Aufstehen: Kurze Morgengymnastik und  Frühstück

Wichtig: Gesunde Pausen

Wichtig: Gesunde Pausen

Um schon am Morgen voller Energie in den Tag zu starten, ist eine kurze Morgengymnastik sehr empfehlenswert. Durch die aktive körperliche Bewegung von ca. 5-10 Minuten kommt der Kreislauf in Schwung und der Stoffwechsel wird angeregt. Je nach Typ und Geschmack kann man so jeden Morgen ein paar Yoga Übungen oder Aerobic machen.

Des Weiteren hilft eine anschließende Wechseldusche von warmen und kaltem Wasser der Frühjahrsmüdigkeit gezielt entgegen zu wirken. Nach einer Wechseldusche fühlt man sich nicht nur sehr fit, sondern stärkt so auch gleichzeitig sein Immunsystem.

Empfehlenswert: Richtig frühstücken

    Natürlich sorgt auch ein ausgewogenes Frühstück am Morgen für viel Power und bekämpft die Frühjahrsmüdigkeit. Neben einem gesunden Müsli oder einem Vollkornbrötchen verleiht ein Joghurt mit frischem Obst den Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen, so dass man perfekt auf den Arbeitstag vorbereitet ist.

Für Zwischendurch: Fenster öffnen und Kaffee trinken

Da sich die Frühjahrsmüdigkeit besonders durch eine Konzentrationsschwäche und generelle Energielosigkeit offenbart, sollte man im Büro für viel frische Luft sorgen. Mit regelmäßigem Stoßlüften von ca. 10 Minuten wird neuer Sauerstoff in die Büroräume transportiert, so dass das Arbeiten am Schreibtisch angenehmer und effektiver wird. Durch das Lüften kann man speziell im Falle von Kopfschmerzen für Abhilfe schaffen.

Tipp: Leistungsfähig dank richtigen Zwischenmahlzeiten

Auch mit einem kräftigen Kaffee kann man seine Müdigkeit überwinden und seine Konzentrationsfähigkeit erhöhen. Zusammen mit Studentenfutter oder einem Müsliriegel wird der Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die für Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz sorgen.

Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft

Von Frühjahrsmüdigkeit betroffene Personen haben die Möglichkeit durch einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft in der Mittagspause neue Energie zu tanken. Gerade bei schönen Wetter und Sonnenschein wirkt sich die Bewegung an der frischen Luft sehr positiv auf Körper und Geist aus. So werden sowohl der Kreislauf in Schwung gebracht, als auch Glückshormone freigesetzt und der Wohlfühlfaktor erhöht, was die Müdigkeit effektiv vertreibt.

Auf einen Blick: Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

  • Mit Morgengymnastik, Wechseldusche und stärkendem Frühstück fit in den Tag starten
  • Kaffee trinken und Lüften im Büro sorgt für mehr Konzentration im Job
  • Ein Spaziergang in der Mittagspause bringt neue Energie

Deine Meinung ist uns wichtig

*