Hausbau Kosten – Diese Kostenfallen können Sie vermeiden!

Ein Haus ist wohl der Traum vieler Bürger. Denn mit einem Haus hat man sich individualisiert. Rund um das Haus ist Luft und der Garten beschützt die Privatsphäre. So glauben viele. Im Kopf wird dann das Traumhaus gesponnen.

Jedoch ohne fachliche Beratung ergibt dies immer wieder einen Bauchfleck. Warum? Weil ein Hausbau eine ziemlich komplizierte Angelegenheit ist, bei der nicht alle Kosten sofort in der Rechnung aufscheinen.

Wichtig: Eine genaue Planung, um vor Kostenfallen zu schützen

Wichtig: Eine genaue Planung, um vor Kostenfallen zu schützen

Kostenfalle Grundstück

Es nützt nichts, ein Grundstück zu kaufen, welches billig, aber schlecht durch Infrastruktur wie Bus und öffentliche Verkehrsmittel erreichbar ist. Ein Grundstück, wo es kein Lebensmittelgeschäft in der Nähe gibt und man lange Fahrtzeiten zum Arbeitsplatz einplanen muss.

Dieses Grundstück ist möglicherweise für die Ferien gut, jedoch nicht für den Alltag, sofern man Kinder hat und kein Schriftsteller ist. Denn durch die langen Fahrtzeiten geht viel Lebenszeit und Geld verloren. Die Kinder sind von den Eltern abhängig, weil sie nicht mobil sind, und schon in naher Zukunft wird das Thema Benzin gravierende Löcher in unsere Haushaltskasse brennen: denn in wenigen Jahren wird das Öl knapp und das Auto zum Luxus.

Kostenfalle Grundriss

Ein intelligentes Haus spart schon an Quadratmetern. Das heißt deshalb nicht, dass das Haus deshalb weniger groß wirkt. Aber ein guter Fachmann wie ein Architekt kann durch die Optimierung des Grundrisses Flächen einsparen. Dies klingt so, als ob man selbst dies nicht könnte: jeder hat das Gefühl beim Wohnen Experte zu sein. Es ist aber so, dass der/die Fachmann/Fachfrau hier die bessere Wahl ist, denn diese haben mit Grundrissen jeden Tag zu tun und überlegen Dinge, an die der Bauherr selbst noch gar nicht gedacht hat.

Kostenfalle Bau

Eine detaillierte Planung und dann auch Ausschreibung der Leistung kann sehr große Einsparungen bringen. Mehrere Anbote einzuholen ist Standard. So kann zum Beispiel eine Firma gerade keine Aufträge haben, und macht den Auftrag billiger. Eine andere Firma hat sehr hohe Auslastung, und bietet deshalb extrem teuer an. Mit einer detaillierten Leistungsbeschreibung und Ausschreibung kann viel Geld gespart werden. Die Ausschreibung macht in der Regel der Architekt.

Kostenfalle Umbau

Bei einem Umbau fallen oft unvorhergesehene Kosten an: Niemand kann im Vorhinein sagen, wie desolat zum Beispiel die Kellerdecke ist. Oft ergeben sich im Rahmen des Umbaus und Wegreißens erst die wahren Löcher und Kostenfallen. Bei einem Umbau rechnen Architekten deshalb mit fast dem gleichen Baukostenpreis pro Quadratmeter, wie bei einem Neubau.

Kostenfalle Insolvenz der Baufirma

Zahlungsvereinbarungen sollten streng nach Baufortschritt abgewickelt werden. Nicht erbrachte Leistungen werden damit auch nicht bezahlt. Eine Insolvenz ist nie zu verhindern, aber man kann sich erkundigen und eben vorsichtig und nur Zug um Zug die Zahlungen leisten.

Kostenfalle Wünsche

Ein Haus ist ein Traumhaus. Man muss sich aber immer nach der Decke strecken. Wenn alle Wünsche 200 m2 ausmachen, man hat aber nur die Finanzierung für 100 m2, dann muss man ehrlich zu sich selbst sein, und darf auch nur 100 m2 in Auftrag geben. Viele Bauherren verschulden sich über ihre Verhältnisse. Es muss ganz klar sein: welches Budget ist vorhanden und was bekomme ich dafür.

Deine Meinung ist uns wichtig

*