Inflation in Österreich: Oktober 2014 mit 1,6 % Inflationsrate

Während die Sparzinsen in Europa und Österreich niedrig sind wie schon lange nicht mehr, bleibt die Inflation in Österreich hoch. Der aktuelle Wert der Inflation im Oktober 2014 mit einem Durchschnitt über alle Ausgabengruppen von 1,6 % an Gesamtinflation stellt aktuell den zweithöchsten Wert im EU-Umfeld der EU-Staaten dar. Maßgeblich für die Inflationsrate als zentraler Preistreiber sind hierbei die Wohnungsmieten. In welchen Bereichen haben sich die Preise geändert?

  • Anstieg der Wohnungsmieten im Zeitraum von einem Jahr um 4,6 %
  • Treibstoff-Preise – Gesunken um 3 %

Unterschied: Täglicher und wöchentlicher Einkauf/Warenkorb

Täglicher Einkauf (Warenkorb): Dieser hat sich im Jahresabstand um 1,4 % verteuert, im September war dieser Wert bei 2 %.

Wöchentlicher Einkauf (mit Dienstleistungen & Tankkosten) : Dieser ist laut Statistik Austria um 0,9 % teurer geworden.

Woher kommt die Jahres-Teuerung?

Der wesentliche Ausschlaggeber für die Jahresteuerung (2/3) waren die gestiegenen Kosten im Bereich Wohnen, Restaurants und Hotels.

Auch im Bereich der Gruppe „Wohnung, Wasser, Energie“ gab es einen Durchschnitt von 1,5 % Prozent an Anstieg, dies führte zur Erhöhung beim VPI – Verbraucherpreisindex. Pensionstenhaushalte hatten durchschnittlich mit einer Teuerungsrate von 1,7 % zu rechnen, diese fallen vor allem in den Bereich „Gesundheitspflege“.

Steigende Wohnkosten führen mit zu mehr Inflation

Steigende Wohnkosten führen mit zu mehr Inflation

Überblick: EU-weite Inflationsraten im Oktober 2014

Der durchschnittliche Wert der Inflation lag bei 0,5 % (September: 0,4 %). Negative Inflationsraten (=Deflation) gab es in Griechenland, Bulgarien, Polen und Ungarn. Österreichs HVPI lag bei 1,4 % , Rumänien lag mit 1,8 % Höher.

Verbraucherpreis

Oktober-Index

Basis 2010=100

August 2014  109,5
September 2014  110,2
Oktober 2014 110,1

Steigerungsrate: 1,6 Prozent

VPI 05 (2005=100)    120,6
VPI 00 (2000=100)    133,3
VPI 96 (1996=100)    140,3
VPI 86 (1986=100)    183,4
VPI 76 (1976=100)    285,2
VPI 66 (1966=100)    500,4
VPI    I (1958=100)    637,6
VPI   II (1958=100)    639,7

Quelle: Statistik Austria, EU

Einen Überblick zu historischen Daten zu Inflationsraten gibt es auf http://de.inflation.eu/inflationsraten/osterreich/historische-inflation/hvpi-inflation-osterreich.aspx im Chart. Österreich bewegt sich hierbei seit mehreren Jahren im Bereich von 1 bis 3 % Inflation – Details zu einzelnen Jahren/Monaten gibt es in den historischen Daten. 2013 lag der HVPI bei 1,98 %.

Deine Meinung ist uns wichtig

*