Lebensversicherung kündigen in Österreich – Alternativen

Jeder Versicherte weiß, dass bei einer vorzeitigen Kündigung der Lebensversicherung der Versicherungsnehmer ein schlechtes Geschäft macht. Bevor der Versicherte eine Kündigung anstrebt, ist es ratsam etwaige Alternativen ins Auge zu fassen.

So kann der Versicherte einen vorprogrammierten Verlust eventuell vermeiden. Denn es gibt sehr wohl Möglichkeiten eine Lebensversicherung zu beenden, ohne tatsächlich eine Kündigung auszusprechen.

Die Beitragsfreistellung der Versicherung und das Ende der Dynamisierung

Auf Grund von spontanem Jobverlust, einer plötzlichen Berufsunfähigkeit oder finanziellen Problemen wegen einer Ehescheidung, ist es vielen Versicherten nicht mehr möglich, dass sie die monatlichen Prämien bezahlen. Viele Versicherte spielen daher mit dem Gedanken, dass sie die Lebensversicherung kündigen.

    Doch bei der Kündigung verliert der Versicherte Geld – im Regelfall verdient die Versicherung, der Versicherte geht leer aus. Eine Alternative ist die Beitragsfreistellung. Der Versicherte friert somit die Beiträge ein und lässt das bereits einbezahlte Geld im Topf.
Tipp: Mögliche Alternative zur Kündigung: Beitragsfreistellung

Tipp: Mögliche Alternative zur Kündigung: Beitragsfreistellung

Wie lange gilt die Beitragsfreistellung bei der Lebensversicherung?

Diese Beitragsfreistellung kann er entweder befristen oder bis zum Ende der Versicherungslaufzeit beibehalten. Am Ende der Versicherungslaufzeit erhält der Versicherte oftmals mehr Geld, als er bei der vorzeitigen Kündigung der Lebensversicherung erhält. Das liegt daran, weil die bereits einbezahlte Summe weiterhin an jeglicher Beteiligung teilnimmt und somit ein Überschuss entsteht.

Details zu Versicherungsgrundlagen und Beitragsfreistellung: http://finanzbildung.bmask.gv.at/bmsk/lebensversicherung/versicherungsgrundlagen.html

Streichung der Dynamisierung als Alternative zum Verkauf

    Die Beitragsfreistellung ist im Endeffekt auch eine Alternative zum Verkauf der Police oder dem Ende der Dynamik. Viele Versicherte leiden nämlich unter der Dynamisierung der Beiträge.

Das bedeutet, dass die monatliche Prämie einer Wertanpassung unterliegt, sodass die anfangs niedrige Prämie nach einigen Jahren erheblich zulegt und für viele Versicherte nicht mehr leistbar ist. Der Versicherte kann jedoch die Dynamisierung aus dem Vertrag streichen lassen, sodass der eingetretene monatliche Betrag nicht mehr wertangepasst wird.

Wichtig: Zinsen für das Policen Darlehen vergleichen

Wichtig: Zinsen für das Policen Darlehen vergleichen

Der Verkauf der Police bzw. das Policen-Darlehen

Überlegt der Versicherte die Police zu verkaufen, damit er Geld bekommt, kann als Alternative auch ein sogenanntes Policen-Darlehen aufnehmen. Viele Versicherungsgesellschaften gewähren ein solches Darlehen in der aktuellen Höhe des Rückkaufswertes. Das Darlehen sollte bis zum Ende der Versicherung jedoch abbezahlt bzw. rückgezahlt sein.

Welche Nachteile bietet ein Policen-Darlehen?

Jedoch liegt der Nachteil darin, dass die Zinsen für das Darlehen deutlich höher sind, als der Zinssatz der Versicherung. Dieses Police-Darlehen lohnt sich dementsprechend nur dann, wenn der Vertrag bereits in einigen Jahren ausläuft. Viele Versicherungsgesellschaften und auch Firmen bieten ein solches Darlehen für Versicherte an.

Lebensversicherung verkaufen – Rückkaufswerte vergleichen

Eine weitere Alternative zur Kündigung ist der Verkauf der Police.

    Bevor jedoch der Verkauf angestrebt wird, ist es ratsam, dass der Versicherte weiß, wie hoch der Rückkaufswert bei der Versicherung ist.

Danach holt der Versicherte mehrere Angebote von sogenannten Police-Händlern ein. Viele Police-Händler bezahlen mehr als den Rückkaufswert, sodass im Endeffekt der Verkauf der Police lukrativer als die Kündigung des Vertrages ist.

Tipps und Infos zu Arten von Lebensversicherungen: http://www.arbeiterkammer.at/beratung/konsument/Versicherungen/Lebensversicherungen.html

Wichtig: Beratung einholen

Wichtig: Beratung einholen

Die Kündigung der Lebensversicherung

Aus diesem Grund ist es ratsam, dass die unterschiedlichen Angebote der Police-Händler verglichen werden. Der Police-Händler versucht mit der gekauften Versicherung einen Gewinn zu lukrieren. Es gibt jedoch auch Firmen, die sich als Police-Händler deklarieren und nach dem Verkauf sofort die Versicherung kündigen, um den Rückkaufswert beispielsweise in Immobilien zu investieren.

Empfehlung: Alternativen zur Kündigung prüfen

Somit steht fest, dass es weitaus mehr Alternativen für die Kündigung einer Lebensversicherung gibt. Entscheidet sich der Versicherte jedoch für die Kündigung seiner Versicherung, muss dieser ein Schreiben an die Versicherungsgesellschaft senden. Mit Angabe der Policen-Nummer sowie der Kontodaten und der Bitte um Auszahlung wie Kündigung, sollte die Kündigung sofort wirksam sein und der Rückkaufswert überwiesen sein.

Deine Meinung ist uns wichtig

*