Aktienanlage 2020 – wie erreiche ich hohe Dividendenrenditen?

Aktien und die daraus resultierenden Dividendenzahlungen dürften auch 2020 bei vielen Menschen eine wichtige Rolle spielen. Das liegt daran, dass die so genannte Dividendenstrategie in jedem Fall interessant ist und viele Vorteile hat.

Derzeit berichten zahlreiche Blogger und auch Youtuber sowie Fangruppen auf Facebook darüber, in Titel zu investieren, die eine hohe Dividendenrendite erreichen.

Zu beachten ist dabei, dass eine hohe Dividendenrendite jedoch auch immer mit einem hohen Risiko verbunden ist. Das bedeutet konkret, dass es möglich ist, dass man nur dann hohe Dividenden bekommt, wenn der Kurs ein niedriges Niveau hat.

Wann sind hohe Dividenden in der Regel möglich?

Hohe Dividendenrenditen sind in der Regel vor allem dann möglich, wenn der Kurs der Aktie niedrig ist, die Dividende jedoch hoch. Das kommt zum Beispiel vor, wenn Unternehmen sich nicht gut entwickeln, aber stolz auf ihre Dividendenhistorie sind.

Fakt ist auch, dass es möglich ist, dass die Unternehmen ein so genannter Dividendenaristokrat sind und die Dividende bereits seit vielen Jahrzehnten erhöhen.

Da solche Unternehmen gerade in den USA z.B. für die Altersvorsorge vieler Menschen wichtig sind, wird es wohl kaum dazu kommen, dass sie die Dividende senken, was jedoch auch immer von den finanziellen Perspektiven abhängig ist.

  • Die Zukunftsperspektive des Unternehmens gerät ins Wanken
  • Die Zahlen haben sich geändert (vorübergehend oder langfristig?)
  • Die Unternehmen sind Dividenden Aristokraten und verfolgen auch 2020 eine hohe Ausschüttungspolitik

Eine andere Möglichkeit, wann Dividendentitel günstig gekauft werden können ist die Option, dass durch eine vorübergehend schlechte Kursentwicklung davon auszugehen ist, dass die Aktie deutlich eingebrochen ist.

Es kann jedoch auch genau so schnell wieder zu einer Erholung kommen. Solche Chancen entstehen nicht oft, können jedoch interessant sein, wenn man langfristig einsteigen möchte. Das Unternehmen Shell notierte vor einigen Jahren z.B. bei rund 18 bis 20 Euro und damit deutlich niedriger, als es heute der Fall ist.

Ebenfalls notierte die Aktie von Kraft Heinz vor kurzem bei etwa 25 bis 26 Euro und damit niedriger, als es jetzt der Fall ist. Solche Chancen können langfristig interessant sein.

Beispiele für derzeit hohe Dividendenrenditen

Viele Unternehmen aus dem US Ausland bieten seit vielen Jahren eine hohe Dividendenrendite an. Das Unternehmen Tanger Factory Outlet bietet derzeit eine Rendite von über 8% p.a. durch die Dividenden und diese Dividende dürfte auch 2020 erreicht werden.

Die gesamte große Tabakindustrie (Altria, British American Tobacco, Philip Morris sowie Imperial Brands) bietet attraktive Dividendenrenditen von etwa 6% aufwärts an. Ob man hier investieren möchte, ist jedoch meist auch eine moralische Frage.

  • Öl Industrie: Shell, BP, Occidental Petroleum
  • Tabak Industrie: Altria, Philip Morris, Imperial Brands, British American Tobacco
  • Tanger Factory Outlet

Das Unternehmen Occidental Petroleum ist in der Öl Industrie tätig und bietet derzeit eine Rendite in Höhe von 7% allein durch die Dividende. Diese wurde seit mehr als 16 Jahren jedes Jahr weiter gesteigert, so dass auch hier von einem echten Dividendenaristokraten zu sprechen ist. Das Unternehmen Shell sowie als auch das Unternehmen BP bietet ebenfalls eine Rendite von mehr als 6% allein durch die Dividende jedes Jahr an. Shell hat die Dividende auch seit vielen Jahren nicht mehr gesenkt, so dass es möglich ist, hier hohe Renditen zu erzielen und womöglich wird dies auch im Jahr 2020 der Fall sein.

Deine Meinung ist uns wichtig

*