Aktuelle Wohnbauförderungen in Österreich

In Zeiten der stetig steigenden Immobilienpreise wird der Neubau zu einer ernstzunehmenden Alternative für potentielle Hauskäufer.

Denn gerade in Großstädten ist es für Menschen mit einem durchschnittlichen Einkommen nahezu unmöglich, bezahlbares Wohneigentum zu finden. Auch im Umland sind manchmal nur wenige Objekte am Markt. Deshalb ist der Kauf eines Grundstücks oft die attraktivere, manchmal sogar die einzige Lösung.

 

Trotz zahlreicher Förderungen wird der Besitz eines Hauses für viele Menschen ein Traum bleiben, denn wie diepresse.com berichtet, geht rund jeder zweite Österreicher davon aus, dass er auch in Zukunft niemals über die finanziellen Mittel verfügen wird, um Wohneigentum zu erwerben.

Teure Preise für Wohnbau & Immobilienkauf

Das liegt vor allem daran, dass die Preise aktuell sehr hoch sind. Rund drei Viertel der Befragten empfinden die Immobilienpreise als teuer oder sehr teuer. Lediglich drei Prozent halten die Marktlage für den Kauf einer Immobilie für günstig. Besonders negativ wirkt sich das auf die Situation von Familien mit geringem oder mittlerem Einkommen aus.

Staatliche Förderungen für selbstgenutztes Wohneigentum

Doch glücklicherweise möchte zumindest das Land Salzburg hier nicht länger zuschauen und nimmt die Auszahlung von Fördermitteln für private Haus- und Wohnungskäufe wieder auf. Im vergangenen Jahr war das Land gezwungen, die Auszahlung vorübergehend auszusetzen, da die Mittel nicht mehr vorhanden waren.

Tipp: Lassen Sie sich beraten!

Auf der offiziellen Seite des Landes Salzburg gibt es sämtliche Informationen rund um die Themen Kaufförderung, Errichtungsförderung im Eigentum und Sanierungsförderung. Für jede einzelne Kategorie gibt es ein Video, in dem übersichtlich dargestellt wird, wer in welchem Umfang von den Maßnahmen profitieren kann. Darüber hinaus gibt es natürlich auch eine tabellarische Aufstellung. So kann jeder ganz einfach herausfinden, mit welcher Förderung er rechnen kann.

Förderungen für die Sanierung


>> Die Salzburger Wohnbauförderung kurz erklärt – Copyright: LandSalzburg

Wie wir an dieser Stelle bereits erklärt haben, gibt es natürlich nicht nur staatliche Förderungen für die Menschen, die sich ein Haus oder eine Wohnung kaufen oder bauen möchten. Auch die Sanierung wird in vielen Fällen gefördert.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Förderung dann in Frage kommt, wenn die Energiebilanz des Hauses verbessert wird. Dabei fällt oft der Begriff der thermischen Sanierung. Bei dieser geht es darum, dass der Energieverbrauch reduziert wird.

Tipp: Vorab Angebote für Sanierungskosten einholen

Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Besonders effektiv ist die Erneuerung der Dämmung des Hauses, denn gerade bei schlecht gedämmten Immobilien geht sehr viel Energie verloren. Doch nicht nur Energiesparen wird gefördert, auch die Gewinnung von Energie durch Solaranlagen ist grundsätzlich förderbar sowie eine alten- oder behindertengerechte Sanierung. Ein sehr informatives Video zum Thema Sanieren hat das Land Salzburg auf YouTube veröffentlicht.

Tipp: Förderungen für den Wohnbau rechtzeitig nutzen und damit Geld sparen

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*

// Disable tracking if the opt-out cookie exists. var disableStr = \'ga-disable-\' + gaProperty; if (document.cookie.indexOf(disableStr + \'=true\') > -1) { window[disableStr] = true; } // Opt-out function function gaOptout() { document.cookie = disableStr + \'=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/\'; window[disableStr] = true; alert(\'Das Tracking durch Google Analytics wurde in Ihrem Browser für diese Website deaktiviert.\'); }