Bester Broker für Buy and Hold in Österreich – Vergleich – 2022

Anlagestrategien können sehr einfach sein, zumindest auf den ersten Blick. Buy and Hold ist eine dieser vermeintlich simplen Strategien, bei der Sie – dem Namen entsprechend – Aktien kaufen und halten. Das ist eine zugegebenermaßen stark vereinfachte Darstellung des Prinzips.

Anlagestrategien können sehr einfach sein, zumindest auf den ersten Blick. Buy and Hold ist eine dieser vermeintlich simplen Strategien, bei der Sie – dem Namen entsprechend – Aktien kaufen und halten. Das ist eine zugegebenermaßen stark vereinfachte Darstellung des Prinzips.

Doch letztlich dreht sich alles um Aktien. Der beste Broker im month] 2022 für Buy and Hold in Österreich muss Ihnen daher vor allem ein günstiges Depot und Top-Konditionen für den Aktienkauf einräumen. Unser Broker Vergleich zeigt Ihnen, welche Anbieter diese Kriterien erfüllen.

BrokerDepotGebührenFactsInformieren
Flatex ATKostenlosab 5,90 Euro
  • Flat-Fee Konditionen.
  • Fonds-Sparplan möglich.
Zum Anbieter
SmartbrokerKostenlosab 0,00 Euro
über Gettex ab 500 Euro Ordervolumen.
  • Sie erhalten ein Depot für alles – auch für Anleihen und Co.
  • 102 sparplanfähige Aktien.
  • Sparplan ab 125 Euro je Ausführung.
Zum Anbieter
Hello bank!bis Ende 2020 kostenlos (Aktion)ab 3,95 Euro (Aktion)
  • Kostenlose Börsen-Akademie für Einsteiger.
  • Einfacher Depotübertrag.
  • Aktien-Sparplan ab 100 Euro im Monat.
Zum Anbieter
DADAT Bankbis Ende 2020 kostenlos (Aktion)ab 2,95 Euro (Aktion)
  • Startbonus (Aktion).
  • Einfacher Depotantrag.
  • Günstige Gebühren.
Zum Anbieter
DKBKostenlosab 10,00 Euro
  • Übersichtlicher Aktienfinder mit vielen Informationen.
  • Fonds-Sparen ab 50 Euro pro Monat.
  • Bewährter Service.
Zum Anbieter

Buy and Hold – eine vermeintlich einfache Anlagestrategie

Mit Buy and Hold entscheiden Sie sich für eine langfristig ausgelegte Anlagestrategie. Sie wählen eine Aktie, von der Sie erwarten, dass der Kurs in den kommenden Jahren kontinuierlich steigt. Besser noch, Sie suchen nach mehreren Aktien, die laut Chart-Analysen das nötige Potenzial aufweisen. Sobald Sie die Aktie oder die Aktien gekauft haben, bleiben die Anteile einfach im Depot und Sie warten ab. Einen exakten Anlagehorizont gibt es bei Buy and Hold nicht. Letztlich müssen Sie den besten Zeitpunkt abpassen, um die Aktien mit Gewinn zu verkaufen.

Die Vorteile von Buy and Hold

  • Sie haben wenig Arbeit, weil die Papiere über Jahre im Depot beim besten Broker für Buy and Hold liegen.
  • Es fallen weniger Gebühren an, weil Sie Ihr Portfolio weitgehend unangetastet lassen.
  • Bestenfalls zahlen Sie überhaupt keine Gebühren, weil Sie ein kostenloses Depot in Österreich haben und auch der Kauf dank Premium Partner kostenfrei ist.

Die Nachteile von Buy and Hold

  • Der Grundgedanke klingt verlockend: kaufen, warten, Gewinn einstreichen. Das funktioniert allerdings nur, wenn die Aktien auch tatsächlich im Wert steigen.
  • Im ungünstigsten Fall sackt der Wert der Aktie in den Keller und erholt sich gar nicht mehr oder nur sehr langsam.
  • Wenn Sie nur auf wenige Aktien setzen, ist das Risiko von Verlusten deutlich höher als bei einem breit aufgestellten Portfolio.

Jede Strategie an der Börse hat Vor- und Nachteile. Für Sie als Anleger gilt: Nutzen Sie bitte nur Strategien, mit denen Sie sich auch wohlfühlen und die Sie nachvollziehen können.

Die Kosten – bester Broker für Buy and Hold in Österreich

Zu den eben genannten Vorteilen der Buy and Hold Aktienstrategie zählen zweifelsohne die niedrigen Kosten. Nichtsdestotrotz müssen die Gebühren für das Depot, den Kauf und den Verkauf auch bei dieser Strategie berücksichtigt werden. Das größte Sparpotenzial haben Sie beim Depot. Viele Online Broker bieten Ihnen ein komplett kostenloses Depot samt Verrechnungskonto. Es fallen also keine Gebühren für die Verwahrung der Papiere an.

Beachten müssen Sie daher vor allem die Kauf- und Verkaufsgebühren bei Aktien. Hier reicht die Spanne von kostenfrei bis weit über 10,00 Euro je Vorgang. Von daher macht es sich bezahlt, einen Österreich Online Broker Vergleich zu nutzen. Vor allem aber: Die mögliche Höhe der Gebühren zeigt, dass selbst beim besten Broker für Buy and Hold das Investment mindestens 1.000 Euro betragen sollte. Denn: Um Gewinn zu machen, müssen zunächst einmal die Kosten gedeckt sein. Selbst bei nur 5 Euro, wären das 0,5 Prozent von 1.000 Euro. Bei 500 Euro liegt der Kostenanteil bereits bei einem Prozent – ohne die externen Kosten für den jeweiligen Handelsplatz berücksichtigt zu haben. Das betrifft alle Investitionen in Aktien.

Smartbroker

  • Kostenloses Depot.
  • Handel mit Aktien über Gettex ab 0,00 Euro.
  • Aktiensparplan möglich.

» Zum Anbieter

Flatex AT

  • Sie erhalten ein kostenloses Depot.
  • Günstige Konditionen: Trades bereits ab 5,90 Euro.
  • Top Service – mehrere Bewertungen als Top Online Broker in Österreich.

» Zum Anbieter

Hello bank!

  • Günstiges Depot – anfangs kostenfrei, anschließend 0,1 Prozent p.a.
  • Günstige Konditionen – Aktion: ab 2,95 Euro handeln.
  • Aktiensparplan möglich mit vielen Aktien aus Österreich und Deutschland.

» Zum Anbieter

Alternative: Aktiensparplan

Buy and Hold sieht einen einmaligen Kauf vor, idealerweise zu einem niedrigen Kurs. Ob Sie den richtigen Zeitpunkt erwischt haben oder nicht, wissen Sie immer erst im Nachhinein. Um Kursschwankungen besser handhaben zu können, bietet sich ein Aktiensparplan an. Das heißt, Sie kaufen monatlich oder vierteljährlich Anteile – mal mehr, mal weniger, immer abhängig davon, wie sich die gewünschten Papiere gerade entwickeln. Berechnungen zeigen, dass dieser Weg oft mit einer besseren Rendite einhergeht. Entscheidend dürfte aber sein, dass Sie nicht mit 1.000 oder mehr Euro einsteigen müssen, sondern monatlich mit etwa 100 Euro die Chancen an den Aktienmärkten nutzen.

Fazit – bester Broker für Buy and Hold

Selbst beim besten Broker für Buy and Hold in Österreich sollten Sie keine Wunder erwarten. Trotz geringer Kosten, einer sehr einfachen Handhabung und vielleicht auch eines herausragenden Kundenservice haben Sie keine Gewähr, am Ende einen Gewinn zu erzielen. Buy and Hold ist insofern zwar einfach gehalten, aber nicht für jeden Anleger geeignet. Wenn Sie mehr Sicherheit wünschen, sollten Sie breiter streuen. Besonders günstig geht das mit einem Aktiensparplan oder gegebenenfalls auch mit reinen Aktienfonds.