Bester Broker für Tradegate in Österreich – Test & Vergleich

Tradegate ist ein elektronisches Handelssystem, das im Mai 2001 in Betrieb genommen wurde. Verantwortlich zeichnet die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank. Betreiber des Handelsplatzes mit Sitz in Berlin ist die Tradegate Exchange GmbH, die zu 75 Prozent plus einem Anteil der Deutsche Börse AG gehört.

Der Fokus liegt auf Privatanlegern, die bei über 30 Handelspartnern unter anderem in Deutschland und Österreich mit über 4.000 Aktien und rund 2.000 Investmentfonds handeln können. Die besten Broker für Tradegate in Österreich zeigt unsere Übersicht.

BrokerOrdergebührenDepotkostenInformation
SmartbrokerBasisprovision: 4,00 EurokostenlosZum Anbieter
Flatex AT
  • ab 5,90 Euro
  • Fremdspesen: ab 0,85 Euro
  • Gesamt: ab 6,75 Euro
kostenlosZum Anbieter
Hello bank!
  • ab 7,95 Euro
  • Fremdspesen: keine Provision
  • Mindestspesen: keine
kostenlos (Aktion)Zum Anbieter

Tradegate Exchange – Wertpapierhandel

Die Deutsche Börsen AG beschreibt Tradegate Exchange als „eine auf die Bedürfnisse von Privatanlagern ausgerichtete Wertpapierbörse“. Sie bietet eine Reihe von Vorteilen, die sich auch in Euro und Cent im Depot bemerkbar machen. Denn der Handel erfolgt ohne Börsenentgelte und Courtage. Zudem werden kostenlose Echtzeitdaten per App und über das Internet zur Verfügung gestellt.

Weitere Vorzüge von Tradegate Exchange als Börsenplatz:

  • Orders werden schnell bearbeitet und sofort ausgeführt.
  • Teilausführungen werden effektiv vermieden.
  • Kauf- und Verkaufsaufträge können durch Orderzusätze spezifiziert werden.
  • Die Handelszeiten für Aktien und ETPs (Exchange Traded Products, börsengehandelte Produkte) reichen von 8:00 bis 22:00.

Die Kosten – bester Broker für Tradegate in Österreich

Die besten Broker für Tradegate in Österreich räumen Anlegern sehr günstige Konditionen ein. Nutzen Sie unseren Depot-Vergleich, um das optimale Angebot für Ihre Zwecke zu finden. Über die Depotgebühren müssen Sie sich dabei kaum Gedanken machen, da die besten Tradegate Broker in Österreich zumeist keine Gebühren für das Depot und das Verrechnungskonto erheben. Und auch bei den Orderkosten bewegen sich alle Anbieter auf einem sehr guten Niveau. Sie können über Tradegate ab 4,00 Euro mit Aktien, Fonds und Co. handeln. Für Tradegate selbst gilt, so die Deutsche Börse AG: „Gebührenfreiheit für Privatkunden in Kombination mit wettbewerbsfähigen An- und Verkaufspreisen ermöglicht [die] bestmögliche Ausführung der Aufträge.“

Unsere Empfehlungen – bester Broker für Tradegate

Smartbroker

  • Kostenloses Depot.
  • Handel mit Aktien über Tradegate ab 4,00 Euro.
  • Mehrfach ausgezeichneter Online-Broker.

» Zum Anbieter

Flatex AT

  • Sie erhalten ein kostenloses Depot.
  • Trades bereits ab 5,90 Euro – plus Fremdspesen.
  • Viele Bewertungen als Top Online Broker in Österreich.

» Zum Anbieter

Hello bank!

  • Günstiges Depot – anfangs kostenfrei, anschließend 0,1 Prozent p.a.
  • Top-Konditionen: ab 7,95 Euro über Tradegate handeln.
  • Österreichs Online-Broker Nr. 1.

» Zum Anbieter

Tradegate Exchange – Daten und Fakten

Hier zusammengefasst ein paar Daten und Fakten rund um Tradegate Exchange:

  • In Betrieb genommen am 2. Mai 2001.
  • Die Handelszeiten: 8:00 bis 22:00 Uhr.
  • Die Börsenpreise werden mithilfe sogenannter Spezialisten ermittelt.
  • Keine auf dem Umsatz beruhende Gebühr, auch keine Makler-Courtage.
  • Teilnehmer zahlen Zulassungs- und Teilnahmegebühren.
  • Zweitgrößter Handelsplatz in Deutschland mit 106 Milliarden Euro (2018).

Jetzt gratis Förderportal Newsletter abonnieren!

Aktuelle Themen & die neuesten Fördernews erfahren! Bleiben Sie am Laufenden zum Thema Finanzen & Förderungen in Österreich.

Fragen & Meinung zum Thema? Jetzt kommentieren!

*