BIPA Vorteilscard in Österreich – Punkte, Rabatt, Aktionen, Bestpreis Garantie

Ratgeber BIPA Vorteilscard – welche Vorteile bringt die Karte wirklich?

Bei BIPA handelt es sich um ein Unternehmen aus Österreich, dass aus  Wiener Neudorf stammt.

Das Unternehmen zählt zu den größten Fachhändlern für Drogerieartikel in Österreich und betreibt im Land rund 600 Filialen. In Österreich hat das Unternehmen einen guten Ruf und zählt inzwischen zur REWE Group aus Deutschland. Gegründet wurde BIPA in den 1980er Jahren in Österreich.

BIPA hat wie viele andere Geschäfte eine eigene Vorteilscard im Angebot, mit der die Kunden von besonderen Aktionen und Rabatten profitieren können.

Grundsätzlich bietet die Vorteilscard, welche kostenlos wahrgenommen werden kann jede Menge Optionen, wie Produkte besonders günstig eingekauft werden können.

Auch Informationen können mit Hilfe der BIPA Card wahrgenommen werden.

Das Produkt ist eine klassische Punktekarte, mit der Punkte durch Umsätze und Einkäufe gesammelt werden können. Unter dem Strich betrachtet bedeutet dies, dass es möglich ist, dass mit Hilfe der BIPA Card durch die Punkte Rabatte bei folgenden Einkäufen erzielt werden können.

Wie bekomme ich mit der BIPACard Punkte?

Wer mit der BIPACard einkaufen geht, kann ab einem Umsatz in Höhe von 1.50 Euro je Einkauf Punkte erhalten. Die Bonuspunkte werden als Guthaben auf der Karte gespeichert. Beim Bezahlen an der Kasse muss die Karte vorgehalten werden und schon erhält man die entsprechenden Punkte.

Stockfoto-ID: 8001354 Copyright: CandyBox Images/Bigstockphoto.com

Wichtig: Preise und Angebote vergleichen & BIPA Vorteilscard zum Sparen nutzen!
Stockfoto-ID: 8001354
Copyright: CandyBox Images/Bigstockphoto.com

Je nach Höhe der Punkte gibt es einen Rabatt auf den Einkauf beim Bezahlen an der Passe. Wer 100 Punkte angesammelt hat, kann einen Rabatt in Höhe von 10% erzielen. Bei einem Einkauf mit 50 Bonuspunkten ist es möglich, dass 5% Rabatt erzielt werden können und bei 30 Bonuspunkten gibt es 3% Rabatt auf den Einkauf.

  • 100 Punkte: 10% Rabatt
  • 50 Punkte: 5% Rabatt
  • 30 Punkte: 3% Rabatt

Nicht nur das Sammeln von Punkten führt dazu, dass entsprechende Vorteile beim Einkaufen bei BIPA wahrgenommen werden können. Auch haben die Kunden die Option, dass sie mit der BIPA Card so genannte Bestpreis Angebote wahrnehmen können.

Bestpreis Angebote & Garantie bei 100 Markenprodukten

Das bedeutet konkret, dass 100 Markenprodukte in ganz Österreich nicht günstiger eingekauft werden können, als es bei BIPA der Fall ist. Die Garantie von BIPA geht davon aus, dass man Differenzbeträge erstattet bekommt, wenn man das gleiche Produkt nach dem Kauf in einem Geschäft der Konkurrenz günstiger bekommt.

Wenn ein Duschgel zum Beispiel bei BIPA für 1,50 Euro angeboten wird und man es gekauft hat und kurz darauf in einem anderen Supermarkt für 1 Euro sieht, kann man sich die 0.50 Euro Differenz von BIPA erstatten lassen. Gleichzeitig wird BIPA den Preis für das Produkt ebenfalls auf 1 Euro anpassen.

Die rund 100 Artikel, die bei BIPA besonders günstig gekauft werden können, werden häufig angepasst. Auf der Homepage von BIPA können die 100 Artikel genau nachgesehen werden, so dass man sich vor seinem Einkauf darüber informieren kann, was man bei BIPA besonders günstig einkaufen kann.

Welche Informationen erhalte ich mit der BIPA Karte?

Wer sich für die BIPA Card entschieden hat, kann davon profitieren, dass er auch mit Informationen versorgt wird. Das bedeutet, dass man z.B. Infos zum Thema Beauty und Trends erhält und dass man zum Beispiel das Magazin, dass die Inhaber der BIPACard kostenlos bekommen, auch online lesen kann.

Brauche ich eine eigene BIPACard als zusätzliche Karte?

Es ist nicht notwendig, dass eine eigene BIPACard in der Geldbörse mitgeführt werden muss. In der Praxis kann die aktuelle Bankomatkarte auch verwendet werden, um Punkte bei BIPA zu sammeln.

Die Bankomatkarte muss im BIPA Geschäft durch einen Mitarbeiter als BIPA Card aktiviert werden.

Somit ist es möglich, weiterhin mit der Bankomatkarte zu bezahlen, aber auch gleichzeitig Bonuspunkte mit der Bankomatkarte für BIPA zu sammeln und alle Angebote von BIPA wahrnehmen zu können.

Wie erhalte ich eine eigene BIPA Karte?

Es ist möglich, direkt in der Filiale eines BIPA Geschäftes die Karte kostenfrei zu beantragen. In den Filialen gibt es Anmeldeformulare, die vor Ort ausgefüllt werden müssen. Damit sofort mit dem Punktesammeln begonnen werden kann, ist es möglich, dass eine vorübergehende Karte aus Papier eingesetzt werden kann.

Die Karte aus Plastik kann dann innerhalb von 10 Tagen zugeschickt werden und zwar per Post. Es gibt auch die Möglichkeit, dass das Antragsformular für eine eigene BIPA Karte online heruntergeladen und ausgefüllt wird. Dieses kann dann entweder via Post an BIPA geschickt werden, oder aber auch in einer Filiale von BIPA abgegeben werden.

Warum werden Bonuskarten durch Geschäfte angeboten?

Die Gründe, warum viele Geschäfte Bonuskarten anbieten sind sehr unterschiedlich. In den meisten Fällen ist es für die Geschäfte wichtig, dass das Kaufverhalten der Kunden festgestellt und analysiert werden kann. Somit ist es möglich, dass genau definier werden kann, welcher Kunde wann und wo welche Produkte kauft. In der Praxis hat dies den Vorteil, dass die Geschäfte sich besser auf ihre Kunden einrichten können. Es ist möglich, dass die Geschäfte z.B. bestimmte Produktgruppen stärken und andere schwächen, bzw. in geringer Stückzahl anbieten.

Grundsätzlich stimmt man in der Regel mit der Beantragung einer Bonuskarte der Auswertung der Daten, die durch die Karte erhoben werden können, zu. Das bedeutet konkret, dass es möglich ist, dass mit Hilfe der Bonuskarte in jedem Fall entsprechende Rabatte erzielt werden können, jedoch die Geschäfte auch Informationen über das Einkaufsverhalten der Kunden erhalten können.

Das kann z.B. dazu führen, dass gezielt Angebote für die Kunden gestaltet werden können, oder Produktgruppen im Sortiment sind, die für die Kunden in jedem Fall in Frage kommen. Somit profitieren unter dem Strich beide Seiten davon, dass entsprechende Karten angeboten werden. Wer nicht möchte, dass seine Daten erfasst und ausgewertet werden, der kann natürlich nach wie vor ohne Kundenkarte einkaufen gehen und z.B. mit Bargeld bezahlen.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Kommentare

  1. Johanna Nedoschil says:

    ich habe sehr viele Punkte gesammelt, jedoch in meiner Filiale, 2231 Strasshof, wurde mir mitgeteilt dass es keine Produkte dafür gibt. Früher konnte man z.B. für 50 Punkt etwa ein besonderes Prodkt kaufen und jetzt nicht mehr. Außerdem erklärte mir die Kassieren dass die Punkte ab 1.5.2019 verfallen wenn ich nicht die 10% Aktionen in Anspruch nehme, etwas Anderes gibt es nicht

Deine Meinung ist uns wichtig

*