Bitcoin Alternative – Welche Altcoins/Kryptowährungen sind mögliche Alternativen?

Ratgeber: Alternative zu Bitcoin – welche 3 anderen Kryptos sind 2018 gefragt?

Bitcoin ist eine Kryptowährung, die seit 2009 im Handel existiert. Sie wird durch das Kürzel BTC abgekürzt und kann weltweit gehandelt werden. Aktuell existieren 16,8 Millionen Coins. Bitcoin hat einen Marktanteil von rund 55% und dominiert damit den Kryptomarkt weltweit. Das Mining findet nach SHA-256 statt und die maximale Blockgröße liegt bei 1 MB.

Aktueller Bitcoin Kurs/Wert und Chart zur Kursentwicklung

Die Kryptowährung Bitcoin zählte 2017 zu den gefragtesten Kryptos überhaupt. Insgesamt ist der Kurs in den vergangenen Jahren um mehr als 1.000% gestiegen. Dies trägt natürlich dazu bei, dass viele Trader auf die Kryptowährung aufmerksam werden und hier ebenfalls eine gute Rendite erzielen möchte.

Andere wiederum sind der Meinung, dass mit der Kryptowährung Bitcoin nicht mehr viel verdient werden kann, da der Zug schon abgefahren ist.

Wer sich für Kryptowährungen interessiert, wird feststellen, dass es jede Menge Alternativen zu Bitcoin gibt. Auch andere Kryptowährungen sind 2017 stark im Kurs angestiegen und haben 2018 die Chance, den Markt zu erobern.

Viele der alternativen Kryptowährungen beruhen auf einer anderen Technologie, als es bei Bitcoin der Fall ist. Daher ist es ratsam, sich zunächst einen Überblick über die Währung Bitcoin und deren Entwicklung zu verschaffen.

Bitcoin unter der Lupe – welche Fakten sind relevant?

Viele Trader, die in die Kryptowährung Bitcoin investieren, wissen gar nicht, was hinter der Währung steckt und in was sie eigentlich investieren.

Angesteckt von der guten Kursperformance folgen sie meist blind der Masse und hoffen auf das große Geld. Wer jedoch versteht, um was es bei Bitcoin eigentlich geht, hat deutlich größere Chancen, gute Renditen zu erzielen und zu verstehen, warum z.B. andere Währungen ebenfalls eine gute Chance haben und sich in der Zukunft durchsetzen könnten.

  • Name: Bitcoin
  • Kürzel: BTC
  • Marktstart: 2009 (damit eindeutig eine der ältesten Kryptowährungen!)
  • Marktkapitalisierung: 298.538 Millionen US Dollar
  • Marktanteil: ca. 55%
  • Größe: 174 Gigabyte
  • Mining: SHA-256
  • Maximale Blockgröße: 1 MB
  • Ca. 16,8 Millionen Coins im Umlauf

Die Kryptowährung Bitcoin ist seit 2009 auf dem Markt und kann über verschiedene Plattformen gehandelt werden. Der Handel ist zum Beispiel auf Bittrex oder Binance möglich.

In Deutschland ist das Portal bitcoin.de, welches zur Bitcoin Group (siehe Aktie!) gehört, eine gute Alternative für den Handel.

Die Kapitalisierung und der Marktanteil von Bitcoin überzeugen auf den ersten Blick. Mit rund 55% Marktanteil dominiert die Währung den Markt eindeutig.

Derzeit ist davon auszugehen, dass rund 1.300 verschiedene Kryptowährungen vorhanden sind. Mit diesen kann perfekt gehandelt werden und zwar weltweit. Neben Bitcoin gibt es also noch eine Reihe weiterer Währungen, die interessant sein könnten.

Es sind rund 16,8 Millionen Coins (Stand Dezember 2017) der Währung Bitcoin im Umlauf. Bei anderen Währungen liegt diese Zahl niedriger, oder aber auch deutlich höher.

Bei einigen Coins sind es mehr als 1 Milliarden Münzen, die weltweit im Umlauf sind und die gehandelt werden können. Dies führt schnell dazu, dass der Kurs je Coin bei wenigen Cents notiert. Wer die Kryptowährungen untereinander im Wert vergleichen möchte, nutzt dafür häufig den Chart, oder aber auch den Vergleich der Kapitalisierung insgesamt.

Welche Risiken und Nachteile hat die Währung Bitcoin?

Häufig wird nur über den sensationellen Kurserfolg der Kryptowährung Bitcoin berichtet. Dass es bei solch einer Währung auch schnell bergab gehen kann und erhebliche Risiken vorhanden sind, ist den meisten Menschen eher nicht klar.

Die Akzeptanz der Währung Bitcoin ist weltweit noch immer sehr gering. Gerade im asiatischen Raum steigt sie jedoch stetig an. In Japan sind Bitcoins inzwischen offiziell als Zahlungsmittel zugelassen. In Europa sieht es derzeit nicht danach aus, als ob sie offiziell z.B. neben dem Euro als Währung zugelassen und eingeführt werden.

Der Handel der Kryptowährung Bitcoin zeigt, dass die Währung sehr volatil ist. Das bedeutet, dass wie z.B. vor Weihnachten 2017 geschehen, der Kurs sehr schnell steigen, aber auch binnen weniger Tage um 30% oder mehr fallen kann.

Wer in Kryptowährungen wie Bitcoin investieren möchte, braucht also oft ein dickes Fell und darf sich von so etwas nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Die Blockchain wird mit der Zeit langsamer und die Gebühren können steigen. Wer sich in den vergangenen Monaten mit der Währung beschäftigt hat, der wird feststellen, dass die Blockgröße von maximal 1 MB schnell dazu führen kann, dass die Transaktionen im System nur sehr langsam vorwärts laufen.

Die Sicherheit der Blockchain ist insgesamt hoch. Es ist jedoch möglich, dass Börsen gehackt werden, wie es in der Vergangenheit schon der Fall gewesen ist. Viele Trader entscheiden sich deshalb dazu, eine Hard Wallet zu erwerben und ihre Coins hier zu speichern.

Welche 3 alternativen Kryptowährungen können statt Bitcoin gehandelt werden?

Im Jahr 2017 gab es gleich mehrere Währungen, die massiv an Wert gewonnen haben. Neben Bitcoin gibt es zum Beispiel mit Ethereum, Ripple und IOTA gleich drei Währungen, die eine gute Alternative darstellen können.

  • Alternative 1: Ethereum
  • Alternative 2: Ripple
  • Alternative 3: IOTA

Die 3 Kryptowährungen sollen im nachfolgenden Abschnitt behandelt und erläutert werden. Ferner ist es das Ziel, zu erklären, warum sie eine Alternative zur Bitcoin darstellen und welches Potential die Währungen bieten.

Alternative Ethereum – warum ist die Alternative zu Bitcoin 2018 gefragt?

Ethereum ist eine Kryptowährung, die von Vitalik Buterin auf den Markt gebracht wurde. Sie kommt ohne Server aus und bietet zahlreiche Funktionen.

Die Kommunikation der Teilnehmer untereinander sowie Bezahlungen können über die Blockchain abgewickelt werden. Angewendet wird die Währung Ethereum zum Beispiel bei Smart Contracts. Diese werden über die Blockchain publiziert, bzw. abgeschlossen und der Transfer läuft über das Ethereum Netzwerk.

  • Name: Ethereum
  • Kürzel: ETH
  • Im Handel seit 2015, erschienen 2013
  • Marktkapitalisierung: 66.963 Millionen US Dollar
  • Marktanteil: ca. 12%
  • Größe: 172 GB
  • Mining: Ethash
  • Rund 96,5 Millionen Coins ETH derzeit weltweit im Umlauf

Die Währung Ethereum ist in den vergangenen Monaten immer beliebter geworden. Sie zählt inzwischen zu den Top 3 der beliebtesten Kryptowährungen weltweit und rankt hinter Bitcoin auf Platz 2 was den Marktanteil angeht. Die Kapitalisierung von Ethereum ist in den vergangenen Monaten sehr stark angestiegen.

Ether, bzw. Ethereum ist eine Währung, die über Transaktionen zwischen den Computern verschoben werden kann. Sie funktioniert nicht über eine Client-Server Architektur, wie es bei anderen Währungen der Fall ist.

Wie hat sich der Ethereum Kurs bis heute entwickelt?

Der Kurs der Währung Ethereum ist in den vergangenen Monaten sehr stark angestiegen. In den ersten Jahren, in denen die Währung auf dem Markt gewesen ist, notierte sie wie viele andere Kryptowährungen bei einem Wert von wenigen Cents bis Euro je Coin.

Im Frühjahr 2017 änderte sich dies Radikal, denn nicht nur Bitcoin, sondern auch viele andere Kryptowährungen stiegen hier stark in ihrem Wert an.

Der Kurs der Währung Ethereum notierte bereits im Frühjahr 2017 bei etwa 50 Euro je Coin, oder sogar darüber hinaus. Bis zum Sommer 2017 schaffte die Währung es, dass für 1 Coin ETH ein Preis in Höhe von 100 Euro gezahlt werden muss.

Der Preis ist in den Wochen darauf noch weiter angestiegen und notierte teilweise noch höher, so dass auch die Makre von 200 Euro und 300 Euro erreicht werden konnte. In der Zeit darauf war der Kurs schon auf dem Weg zur 400 Euro Marke, bevor er jedoch wieder stark einbrach und bei unter 200 Euro im Monat Juli 2017 notierte.

Im Zeitraum von August bis Oktober 2017 notierte der Preis je Coin ETH bei etwa 180 bis 300 Euro und damit deutlich höher, als es z.B. ein halbes Jahr zuvor der Fall gewesen ist.

Absolute Rekordwerte erreichte die Kryptowährung Ethereum im Dezember 2017l. In diesem Monat stieg der Kurs insgesamt sehr stark an und die Marken von 400, 500 und 600 Euro konnten durchbrochen werden.

In den Tagen vor Weihnachten notierte der Ethereum Kurs bei rund 600 bis 700 Euro je Coin und damit deutlich höher, als es in den Monaten zuvor der Fall gewesen ist. Ethereum ist eine komplette Alternative zu Bitcoin und hat beste Chancen, im Jahr 2018 weiter durchstarten zu können.

Wo kann ich Ethereum 2018 kaufen?

Die Kryptowährung Ethereum kann 2018 auf verschiedenen Marktplätzen gekauft werden. Binance sowie Bittrex stellen mögliche Handelsplätze dar, auf denen eingekauft werden kann. Auch auf der deutschen Plattform Bitcoin.de ist es ohne großen Aufwand möglich, dass Ethereum Coins gekauft werden können.

Alternative Ripple: wie kann sich die Währung 2018 entwickeln?

Ripple ist ebenfalls eine Kryptowährung, die sich im Jahr 2017 gut entwickelt hat und die durchaus das Potential hat, auch im Jahr 2018 sehr stark im Wert zu wachsen. Anzumerken ist, dass die Währung Ripple in jedem Fall sehr gut genutzt werden kann.

Das Unternehmen Ripple hat sich drauf spezialisiert, für Banken zu arbeiten und hier Zahlungsprotokolle zu erstellen. Es wird der Versuch unternommen, das bisher bekannte Protokoll SWIFT zu verdrängen und einen neuen Standard durchzusetzen.

Inzwischen arbeiten die meisten Banken noch mit der bekannten SWIFT Standardtechnologie, was sich in den kommenden Jahren ändern könnte. Es gibt inzwischen einige Banken, die mit Ripple zusammenarbeiten und die Technologie des Unternehmens testen.

Die Vorteile des Ripple Systems gegenüber dem SWIFT Standard liegen vor allem in der Sicherheit und der Geschwindigkeit, mit welcher die Transaktionen vollzogen werden können.

Ebenso ist anzumerken, dass die Kosten für den Netzwerkbetrieb deutlich günstiger sind.
Die Währung XRP, bzw. der Coin, welcher vom Unternehmen Ripple zur Verfügung gestellt wird, zählt inzwischen zu den Top 5 der internationalen Kryptowährungen. Damit ist XRP durchaus eine interessante Alternative zur Währung Bitcoin.

  • Name: Ripple (Coin)
  • Kürzel: XRP
  • Start: 2013
  • Marktkapitalisierung: 31.229 Millionen US Dollar
  • Marktanteil: rund 5%
  • Mining: findet nicht statt!
  • Aktuell 38,7 Milliarden Coins im Umlauf

Die Währung XRP ist durchaus interessant und hat in den vergangenen Jahren eine sehr beeindruckende Performance hingelegt. Dies spricht dafür, dass es auch hier 2018 sehr gut weitergehen könnte. Viele Trader hoffen darauf, dass sich Ripple positiv entwickelt und weiterhin sehr gefragt sein wird.

Wie hat sich der Marktwert der Währung Ripple (XRP) bisher entwickelt?

Auch bei der Währung Ripple ist zu beobachten, dass der Wert je Coin in den vergangenen Tagen deutlich angestiegen ist. Der Dezember 2017 hat auch hier dazu beigeführt, dass der Wert extrem gestiegen ist. In der Geschichte der Währung XRP war das Jahr 2017 mit das erfolgreichste und hat sehr dazu beigetragen, dass die Währung weiter gewachsen ist.

Wer sich den Kursverlauf der vergangenen 90 Tage anschaut, wird feststellen, dass der Kurs im Monat Oktober 2017 noch recht konstant im Bereich von 20 Cent, bzw. 0,20 Euro je Coin notierte. Erst zum Dezember 2017 ging es für Ripple weiter bergauf.

Der Kurs schaffte es, binnen weniger Tage zunächst auf 0,30 und dann auf 0,60 Euro je Coin anzusteigen. Kurz darauf wurden sogar Kursziele von 0,80 Euro je Coin erreicht. Derzeit notiert die Währung mit 0,96 Euro je Coin kurz unter der Marke von 1 Euro.

Ripple Prognose 2018 – wie kann sich die Bitcoin Alterantive entwickeln?

Die Währung Ripple ist 2017 stark im Wert gestiegen und auch 2018 könnte dieser Trend weiter gehen. Es ist jedoch gar nicht so leicht zu erkennen, ob es 2018 direkt steil bergauf geht, oder ob der Kurs zum Beispiel erst einmal deutlich absacken wird.

Wer sich für Ripple interessiert wird feststellen, dass der Hype gerade sehr groß ist und viele Trader sich für die Währung weltweit interessieren.

Wo kann ich Ripple 2018 kaufen?

Die Währung Ripple kann weltweit auf den verschiedensten Plattformen gehandelt, sprich verkauft und gekauft werden. Gerade durch den Einsatz der Währung Bitcoin, aber auch mit vielen weiteren Währungen können Anteile an der Währung Ripple erworben werden.

Mögliche Marktplätze, die für den Handel von Ripple in Frage kommen:

  • Bithumb
  • Bittrex
  • Bitfinex
  • Poloniex
  • Binance
  • Bitstamp
  • Coinone

Die Auswahl der Marktplätze für Kryptowährungen wie XRP ist recht groß. Anzumerken ist, dass vor dem Handel auch auf die anfallenden Gebühren geachtet werden soll, da diese sehr verschieden hoch sind.

Wie groß ist das Ripple/ XRP Crash Risiko 2018?

Bei allen Kryptowährungen existiert das Risiko, dass es zu einem Crash kommen kann. Dieses Risiko kann nie ausgeschlossen werden.

Derzeit ist der Markt jedoch sehr positiv gestimmt und viele Analysten gehen davon aus, dass Kryptowährungen auch 2018 noch sehr gefragt sein werden.

Dies kann zum Beispiel auch dadurch vorhergesagt werden, dass Futures ins Leben gerufen werden, die dafür sorgen können, dass das Interesse an den Kryptos weltweit deutlich steigt. Nicht nur bei Ripple, sondern auch bei Ethereum und Bitcoin ist ein gewisses Risiko vorhanden, dass es einen Crash gibt – ebenso sieht es bei IOTA aus.

Alternative IOTA – welche Chance hat der IOTA Kurs 2018?

Die Währung IOTA zählt ebenfalls zu den bekannten und beliebten Kryptowährungen, die 2017 sehr stark im Kurs angestiegen sind. Im November und Dezember 2017 war der IOTA Hype besonders hoch und inzwischen zählt die Währung zu den Top 10 der internationalen Kryptowährungen.

Als Alternativen zu Bitcoin und Ethereum sowie Ripple kann IOTA in jedem Fall gesehen werden. Die Währung hat eine komplett andere Technologie, welche den Namen Tangle hat.

Diese Technology verzichtet komplett auf Miner sowie auf Blocks und auch auf die Chains. Es handelt sich um eine Technik, die komplett dezentral organisiert wird und einige Vorteile gegenüber der bekannten Blockchain Technologie hat.

Ein großer Vorteil gegenüber der Bitcoin Technologie besteht darin, dass die schnell ist und auch kleinere Computer, bzw. Rechner an der Technologie teilnehmen können. Im Vergleich zur Blockchain Technologie dürfte sie weniger Probleme haben, wenn sehr viele Transaktionen aufkommen.

  • Name: IOTA
  • Kürzel: MIOTA
  • Start: im Jahr 2015
  • Marktkapitalisierung: 10.723 Millionen US Dollar
  • Marktanteil: ca. 2%
  • Mining Prozess: nicht vorhanden!
  • 2,78 Milliarden Coins aktuell im Umlauf

Die Kryptowährung IOTA ist in den vergangenen Monaten sehr stark im Wert angestiegen. Im Oktober notierte der Kurs je Coin IOTA noch bei einem Wert in Höhe von 3.54 Euro und damit deutlich niedriger, als es jetzt der Fall ist.

Der Kurs lag im Bereich Oktober und in den ersten Tagen des Monats November 2017 noch bei einem Wert von gerade einmal 0,50 Euro je Coin.

Erst zur Mitte des Monats November 2017 stieg der Kurs wieder deutlich an und zwar auf einen Wert von 0,80 Euro je Coin und gegen Ende des Monats November 2017 zum ersten Mal über die Marke von 1 Euro je Coin IOTA.

Viele Trader haben sich im November 2017 für Kryptowährungen allgemein interessiert. Wer sich den Kursverlauf von IOTA ansieht, wird schnell merken, dass hier nicht nur die Marke von 1 Euro erreicht wurde, sondern es in den darauf folgenden Tagen im Dezember 2017 noch weiter bergauf ging. In den Monaten vom 3. Dezember bis zum 10. Dezember 2017 ist der Kurs wirklich deutlich angestiegen.

Das bedeutet, dass Kursziele von 2 Euro sehr schnell erreicht wurden. An den Tagen darauf stieg der Kurs der Währung IOTA weiter an und erreichte sogar spielend die Marke von 3 bis 4 Euro, wo er sich bis kurz vor Weihnachten aufhielt.

Auffallend ist, dass der IOTA Kurs sich in den Tagen vor Weihnachten relativ volatil zeigte und so war es kein Wunder, dass der Wert je Coin mal bei 3 Euro, mal bei 4 Euro lag. Wer in IOTA investieren möchte, findet hier eine interessante Alternative zu Bitcoin, Ethereum und Ripple, sollte sich aber auch darauf gefasst machen, dass der Kurs sehr stark schwanken kann.

Welche Prognose hat IOTA für das Jahr 2018?

Aktuell liegt der Preis je Coin IOTA bei etwa 3,50 Euro und damit deutlich höher, als es z.B. vor 90 Tagen der Fall gewesen ist. Die Bitcoin Alterantive IOTA könnte im Jahr 2018 noch weiter durchstarten.

Eine Garantie darauf gibt es jedoch leider nicht. Fakt ist, dass es nach der spannenden Kursrallye im Monat Dezember 2017 auch der Fall sein kann, dass der Kurs der Währung IOTA zum Start in das Jahr 2018 erst einmal deutlich nachgibt.

Gewinnmitnahmen können z.B. dazu führen. Genauso ist es jedoch möglich, dass die Stimmung sich am Kryptomarkt deutlich abkühlt. Rücksetzer könnten jetzt für einen günstigen Nachkauf, oder aber auch für eine erste Position bei der Währung genutzt werden.

Viele Anleger sind der Meinung, dass der Kurs der Währung IOTA durchaus auf einen Wert von 4 bis 5 Euro je Coin ansteigen kann. Anzumerken ist dabei, dass IOTA zu den Währungen zählt, die gerade im Dezember 2017 eine sehr gute Performance hatten, was 2018 so weitergehen könnte.

Wie groß ist das Risiko, dass es 2018 einen IOTA Crash gibt?

Es gibt durchaus ein Risiko, dass 2018 der Markt der Kryptowährungen einbricht. Das Risiko ist jedoch bei IOTA nicht größer, als es bei anderen Kryptowährungen der Fall ist.

Fakt ist, dass IOTA eine gefragte Kryptowährung ist und diese 2018 insgesamt auch weiter im Wert steigen kann. Das Risiko, dass IOTA deutlich im Wert fällt, ist durchaus vorhanden, jedoch ist dieses Risiko nicht größer, als es bei den anderen Kryptos der Fall ist.

Wo kann ich IOTA Coins kaufen?

IOTA ist eine Währung, die über zahlreiche Börsen, bzw. Handelsplätze gekauft werden kann. Derzeit sind 2,78 Milliarden Coins weltweit im Umsatz und damit deutlich mehr, als es bei den meisten Kryptowährungen der Fall ist.

Bitfinex, Binance sowie OKEX sind Beispiel für Handelsplätze, an denen die Währung IOTA gekauft oder aber auch verkauft werden kann. In den meisten Fällen werden die Währungen Ethereum, Bitcoin oder US Dollar genutzt, um bei IOTA in den Handel zu starten.

Die Währung IOTA könnte eine interessante Bitcoin Alterantive sein, basiert jedoch mit Tangle auf einer komplett anderen Technologie. Es ist daher denkbar, dass sich viel mehr Trader 2018 für diese Währung interessieren, als es derzeit der Fall ist.

3 Alternative Kryptowährungen – was für Anlagechancen habe ich außerhalb der Kryptos?

Wer sich 2018 nach einer interessanten Anlageoption umschaut, der wird feststellen, dass nicht nur Kryptowährungen, sondern auch kryptonahe Produkte oder ähnliches gehandelt werden kann.

Im Dezember 2017 kam zum ersten Mal ein Futures auf den Markt, der an der Börse gehandelt werden kann und sich mit den Kryptowährungen befasst. In den kommenden Wochen ist es denkbar, dass weitere Futures auf den Markt kommen und das Thema auch von dieser Seite beleuchtet wird.

Es gibt News darüber, dass große Unternehmen die Goldman Sachs sich inzwischen mit Kryptowährungen befassen, so dass der Kryptotrend im Jahr 2018 in jedem Fall weiter steigen kann.

  • Alternative: Futures
  • Alternative: Aktien (z.B. Bitcoin Group)

Ebenso interessant sind Aktien von Unternehmen, die mit dem Kryptohype Geld verdienen. Dies ist zum Beispiel bei der Aktie der Bitcoin Group aus Deutschland der Fall.

Das Unternehmen betreibt den Handelsplatz Bitcoin.de auf welchem zum Beispiel die Währungen Bitcoin und Ethereum gehandelt werden können. Das Unternehmen ist was den Aktienkurs angeht, im Jahr 2017 stark im Wert gestiegen.

Anzumerken ist, dass inzwischen mehr als 600.000 User auf dem Marktplatz aktiv sind und die Gesamtzahl der User in den vergangenen Monaten deutlich angestiegen ist. Durch eine Kooperation mit der Fidor Bank kann der Handel von Bitcoins sowie anderen Kryptowährungen ohne großen Aufwand ermöglicht werden.

  • Name: Bitcoin Group AG Aktie
  • Kürzel: WKN: A1TNV9 / ISIN: DE000A1TNV91
  • Unternehmen im Jahr 2017 mit mindestens 8 Mio.Vorsteuerergebnis
  • Betreibt die Plattform bitcoin.de (hier können z.B. Bitcoin und Ethereum gehandelt werden)
  • Kooperation mit der Fidor Bank

Das Unternehmen konnte im Jahr 2017 ein Vorsteuerergebnis von mindestens 8 Millionen Euro publizieren und zeigt damit, wie gefragt der Handel von Kryptowährungen derzeit ist.

Die Aktie zeigte sich in den vergangenen Monaten recht volatil. Das bedeutet, dass der Kurs der Aktie binnen weniger Wochen auf einen Wert von 80 Euro je Anteilsschein gestiegen ist, jedoch auch genau so schnell wieder sinken kann. Der Wert je Anteilschein war kurz daaruf binnen weniger Tage auf 70 und sogar unter 60 Euro je Coin gesunken, was einmal mehr beweist, wie volatil der komplette Handel und Markt ist.

Wer sich für Kryptowährungen, oder aber auch für Alternativen wie die Aktie der Bitcoin Group interessiert, sollte stark Nerven haben und Kursschwankungen in jedem Fall aussitzen können.

Wie groß ist das Risiko bei einem Investment in die Bitcoin Group?

Trotz überzeugender Ergebnisse für das Jahr 2017 ist der Kurs der Aktie in den Tagen vor Weihnachten mächtig unter Druck geraten. Wer sich für die Aktie der Bitcoin Group interessiert, sollte wissen, dass es auch hier sehr volatil zugeht.

Obwohl die Group beim Handel von Bitcoins und anderen Kryptowährungen insgesamt profitiert wird schnell deutlich, dass sie von starken Abwärtstrends nicht verschont bleibt. Wer hier investiert, kann natürlich auch entsprechend hohe Renditen erzielen, wenn der Kurs steigt. Dennoch gilt auch hier, dass die Anleger starke Nerven haben müssen, wenn sie in den Handel starten.

Fazit: Alternativen zu Bitcoin, wirklich interesant?

Neben Kryptowährungen können auch Aktien sowie Futures interessante Bitcoin Alternativen sein, die für entsprechende Renditen sorgen. Das Risiko ist hier jedoch immer zu berücksichtigen, da es z.B. höher sein kann, als es bei anderen Investments der Fall ist.

Ja, es gibt interessante Alterantiven zur Kryptowährung Bitcoin. Die Anleger sollten jedoch auch hier nur mit Geldern investieren, die sie nicht an anderen Stellen benötigen und darauf achten, dass das Risiko nicht zu hoch ist.

Eine Option ist es auch, dass das Risiko gestreut werden kann und z.B. auf mehrere Anlagen verteilt werden kann. Wer möchte, kann somit von den Kursen bei Bitcoin, Ethereum sowie Ripple und auch bei IOTA profitieren. Es kann jedoch auch möglich sein, das alle Währungen crashen, oder im Wert deutlich zulegen.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 - 1 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*

// Disable tracking if the opt-out cookie exists. var disableStr = \'ga-disable-\' + gaProperty; if (document.cookie.indexOf(disableStr + \'=true\') > -1) { window[disableStr] = true; } // Opt-out function function gaOptout() { document.cookie = disableStr + \'=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/\'; window[disableStr] = true; alert(\'Das Tracking durch Google Analytics wurde in Ihrem Browser für diese Website deaktiviert.\'); }