Bitpanda Test 2021 – Erfahrung & Gebühren – Kryptobörse aus Österreich

Bitpanda – Kryptohandel made in Austria

Wer mit Bitcoins, Ethereum oder ähnlichen Kryptowährungen handeln möchte, muss sich nicht an einen Broker auf Malta oder im sonstigen Ausland wenden. Die Jakov-Lind-Straße 2 in Wien, der Sitz der Bitpanda GmbH, gilt in der Kryptowelt inzwischen als eine der ersten Adressen für den Handel mit den digitalen Währungen.

Im Jahr 2014 ging die Handelsplattform als Coinimal GmbH an den Start, firmierte aber bald in Bitpanda um. Wie sind die Bitpanda Erfahrungen heute? Unser Bitpanda Test 2021 soll diese Frage beantworten.

Bitpanda besuchen & kostenlos registrieren!

Ein paar Fakten zu Bitpanda

Bitpanda betreut über 1,2 Millionen Nutzer und gilt als eine der beliebtesten Kryptobörsen schlecht hin. Bitcoin bietet neben dem Handel mit fast 50 Basiswerten, darunter auch Gold, Silber, Platin und Palladium, auch die Option, in drei Kryptoportfolios, welche den Bitpanda Kryptoindex abbilden, zu investieren.

  • Dafür bietet Bitpanda die Portfolios BCI 5, BCI 10 und BCI 25 mit entsprechender Anzahl verschiedener Coins an. Bitpanda ist einer der wenige Anbieter, die Sparpläne auf Kryptowährungen anbieten, auch auf die Indexportfolios.
  • Bitpanda präsentiert sich als innovativer Partner für den Kryptohandel, zeigt aber mit der Kooperation mit der Post auch, dass man die alte und die neue Welt zum bestmöglichen Erfolg der Nutzer auch miteinander verbinden kann.

Bitpanda Konto eröffnen – die Anleitung

Dir gefällt der Gedanke, eine in Österreich ansässige Kryptobörse zu nutzen, den Support auf Deutsch zu erhalten und zu wissen, dass im Zweifelsfall das österreichische Recht greift? Dann ist Bitpanda für dich die richtige Adresse.

Bitpanda besuchen & Konto eröffnen!

Bevor Du traden kannst, musst Du dich aber registrieren, um ein Konto zu eröffnen.
Mit einem Klick auf den Button „Jetzt loslegen“ startest Du den Registrierungsprozess. Schon hast Du die erste Entscheidung zu treffen. Willst Du zu Bitpanda oder zu Bitpanda pro?

Da es sich bei Bitpanda pro um eine Handelsplattform für sehr fortgeschrittene Trader und institutionelle Anleger handelt, empfehlen wir den Einstieg über die „normale“ Bitpanda Plattform.

Die benötigten Daten sind extrem einfach gehalten.

Damit ist das Konto bei Bitpanda erstellt. Als Nächstes erhältst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungscode. Du kannst nun dein Konto freischalten. Im nächsten Schritt erfolgt dann die Verifizierung, die gemäß österreichischem Recht vorgeschrieben ist.

Die Verifizierung geht folgendermaßen vonstatten:

  • Logge dich auf deinem Bitpanda-Account ein.
  • Klicke Dein Benutzerbild an.
  • Klicke auf „Jetzt verifizieren“.
  • Gib deine persönlichen Daten ein und bestätige deren Vollständigkeit und Richtigkeit. Klicke dann auf Speichern und Fortfahren.
  • Gib die SMS-PIN ein, die Bitpanda an deine verifizierte Telefonnummer schickte.
  • Klicke die Staatsbürgerschaft und die bevorzugte Sprache für die Verifizierung an und wähle ein Dokument zur Verifizierung aus. Klicke auf Weiter.
  • Wenn Du soweit bist, klicke „Verifizierung starten“. Der Prozess geht los, Du musst nur den Vorgaben am Bildschirm folgen.

Bitcoin einfach kaufen auf Bitpanda – eine Anleitung

Das Konto ist eröffnet, dem ersten Erwerb einer Kryptowährung steht nichts mehr im Wege. Einsteiger tun sich zu Recht am Anfang oft schwer, größere Summen zu investieren.

Bitpanda besuchen & kostenlos registrieren!

Bitpanda wendet sich mit seinem Konzept an alle Anleger, Profis und Einsteiger. Dies siehst Du auch sofort an der Mindestinvestitionsgröße: Mit zehn Euro kannst Du bereits loslegen.
Damit der Handel startet, benötigst Du zunächst ein Guthaben auf dem Handelskonto. Du kannst dein Handelskonto über mehrere Zahlungswege auffüllen:

Die Mindesteinzahlung beträgt allerdings 25 Euro oder den Gegenwert.

Klicke auf Kauf:

Wähle die gewünschte Kryptowährung, aus die Du kaufen möchtest und das entsprechende Wallet.
Entscheide dich für die Fiat-Währung, mit welcher du die Zahlung tätigen willst. Lege jetzt fest, wie viel Du von der gewünschten Kryptowährung kaufen möchtest.
Du siehst jetzt die Zusammenfassung deiner Order. Verzichte auf das Rücktrittsrecht und klicke auf jetzt kaufen.

Ein Wort zu „Fiat-Währungen“. Bei Fiat-Währungen handelt es sich um die Währung eines Staates oder eines Währungsverbundes, die nicht an Gold gekoppelt ist, beispielsweise den Euro oder den US-Dollar. Als Währung akzeptiert Bitpanda Euro, US-Dollars, Schweizer Franken, türkische Lira, polnische Zloty und britische Pfund.

Bitpanda Savings – Sparplan einrichten

Neben dem einmaligen Kauf oder Verkauf kannst Du auf Bitpanda auch einen Sparplan nutzen und diesen für dich automatisieren. Du hast festgestellt, dass Ethereum immer donnerstags morgens um 3 Uhr am günstigsten zu kaufen ist? Dann gib bei Bitpanda Savings ein, dass jeden Donnerstag um drei Uhr morgens eine Kauforder über den von dir gewünschten Betrag ausgeführt wird.

Die Einrichtung des Sparplans „Bitpanda Savings“ ist denkbar einfach. Zunächst startest Du damit, das Benutzerbild oben rechts neben „senden“ anzuklicken, in unserem Fall der Pandabär. Gehe jetzt auf „Savings“.

Über „Neuen Plan hinzufügen“ erhältst Du die Liste mit den sparplanfähigen Basiswerten:

Gib an, welche Währung Du für den Kauf nutzen möchtest und auf welche Weise Du die Währung auf dein Bitpanda-Konto transferieren möchtest.

Nun musst Du nur noch festlegen, wie viel Du mit jeder Ausführung sparen möchtest und wann der Kauf selbst ausgeführt werden soll:

In der Zusammenfassung siehst Du noch einmal alle Details, bevor Du den Sparplan aktivierst.

Bitpanda Gebühren – was kostet der Handel bei Bitpanda?

Natürlich interessiert uns im Rahmen von unserem Bitpanda Test 2021 auch, was der Handel bei Bitpanda kostet. Vorweg, die in der Kursübersicht genannten Preise berücksichtigen bereits die Standardgebühren, das heißt, Du siehst den Preis, der dir tatsächlich berechnet wird:

Bei den Gebühren mussten wir bei Bitpanda dennoch ein wenig tiefer in die Materie eintauchen, da Bitpanda doch sehr stark differenziert.

Beim normalen Handel mit Währungen fallen für Kauf und Verkauf 1,49 Prozent des Handelsvolumens an. Bezahlst Du die Gebühren mit der Währung BEST, erhältst Du einen Preisnachlass von 20 Prozent.

Möchtest Du deinem Portfolio Metalle beimischen, musst Du mit folgenden Aufschlägen rechnen:

  • Gold je 20g: Kauf 0,5 Prozent, Verkauf 1 Prozent, Verwahrentgelt 0,0125 Prozent pro Woche.
  • Silber je 200g: Kauf 2,5 Prozent, Verkauf 2 Prozent, Verwahrentgelt 0,025 Prozent pro Woche.
  • Platin je 20g: Kauf 2,5 Prozent, Verkauf 2 Prozent, Verwahrentgelt 0,025 Prozent pro Woche.
  • Palladium je 20g: Kauf 2,2 Prozent, Verkauf 1,8 Prozent, Verwahrentgelt 0,025 Prozent pro Woche.

Neben den Gebühren für das Traden und Anlegen fallen unter Umständen noch weitere Kosten an. Transferierst Du eine Fiat-Währung per SEPA-Überweisung auf dein Handelskonto, ist dies kostenfrei. Allerdings kann es bis zu drei Tagen dauern, bis das Geld auf dem Konto steht.

Nutzt Du Kreditkarten, VISA oder Mastercard, hast Du das Geld zwar sofort auf dem Bitpanda-Konto, aber dafür berechnet Bitpanda eine Gebühr von 1,5 Prozent.

Ein abschließender Hinweis zu den Bitpanda-Gebühren: Die Wiener Kryptobörse gilt als einer der preiswertesten Anbieter in der Branche!

„Bitpanda to go“ – so kauft man Coins im Laden

Wer „bitpanda to go“ nutzen möchte, den Erwerb von Krypto-Coins in über 400 Postfilialen und weiteren 1.350 Postpartnerfilialen, zahlt dafür lediglich 2,99 Prozent an Gebühren. „Bitpanda to go“ ist die innovative Variante, Kryptowährungen in der guten alten „old economy“ zu erwerben.

Du erwirbst in einer der Filialen die gewünschte Menge an Coins und bezahlst dafür in bar. Im Gegenzug erhältst Du einen Code, den Du dann am Bildschirm einlöst, um die Kryptos deinem Wallet gutzuschreiben.

Bitpanda Swap

Unter einem Swap versteht man einen Währungstausch. Bitpanda ermöglicht den Tausch einer Kryptowährung in eine andere direkt und ohne den Umweg des Kaufs mit einer Fiat-Währung. Die Gebühren für Bitpanda Swap liegen unter den sonstigen Gebühren, welche Bitpanda für einen Währungskauf in Rechnung stellt.

Die Bitpanda App

Kein Portal mehr ohne App – das gilt für Kreditvergleiche, genauso wie für Gebrauchtwagenbörsen oder eben Kryptobörsen. Bitpanda enttäuscht auch bei der App nicht. Mit ihr stehen euch unterwegs alle Features zur Verfügung, die ihr auch zu Hause am Desktop nutzen könnt, eine optimale Ergänzung für unterwegs. Die Bitpanda App ist bei Google Play und im Apple Store natürlich kostenlos erhältlich.

Die Vorteile und Nachteile von Bitpanda

Ziel von unserem Bitpanda Test 2021 soll es natürlich sein, die Vorteile und Nachteile von Bitpanda aufzuzeigen. Fangen wir mit den Vorteilen an. Bitpanda hat seinen Firmensitz in Wien.

Damit unterliegt Bitpanda österreichischem Recht. Sollte es zu unterschiedlichen Auffassungen kommen, braucht ihr keinen Dolmetscher oder einen Anwalt, der eine Zulassung auf Malta oder den Jungferninseln hat – Bitpanda sitzt vor eurer Haustür.

Das Handelsuniversum von Bitpanda lässt für den „normalen“ Anleger keine Wünsche offen. Wer auf der Suche nach absoluten Exoten unter den Kryptowährungen ist, muss sich eventuell anderweitig umsehen. Wem die Anlagemöglichkeiten ausreichen, kann sich freuen, bei der kostengünstigsten Börse zu investieren.

Für jede Form von Investment gilt, dass Streuung ein entscheidender Erfolgsfaktor ist. Bitpanda macht es durch seine drei Kryptoportfolios möglich, mit nur einem Investment in fünf, zehn oder 25 Währungen gleichzeitig zu investieren. Auch das sehen wir ganz klar als Vorteil bei unseren Bitpanda Erfahrungen.
Der einfache Eröffnungs- und Legitimationsprozess ist heutzutage nichts Besonderes mehr.

Ein Punkt, auf den wir gar nicht näher eingegangen sind, ist die Bitpanda Academy. Sie bietet für Anfänger den idealen Einstieg, um sich theoretisch mit der Materie der Kryptowährungen vertraut zu machen.

Defizitär und als Nachteil sehen wir die recht dürftige Kontaktmöglichkeit. Die einzige Option, die Bitpanda anbietet, ist ein Kontaktformular. Selbst im Impressum ist keine Telefonnummer hinterlegt, ein Livechat ist ebenfalls Fehlanzeige. An dieser Stelle gibt es in Bezug auf Kundenservice noch mächtig Luft nach oben. Ansonsten wollen wir einfach das Ergebnis eines Tests von Börse Online für sich sprechen lassen:

Bitpanda – seriös oder Betrug?

Kommen wir noch einmal auf den Bitpanda Test 2020 von Börse Online zurück. Könnte eine Plattform, die unseriös arbeitet, Kunden abzockt, keine echten Kurse stellt, mit Taschenspielertricks zum Nachkaufen bei Verlusten animiert, Testsieger werden? Wir denken: nein.

  • Bitpanda agiert absolut seriös. Seit dem 18. Dezember 2020 unterliegt Bitpanda auf eigenen Wunsch hin der Regulierung durch die französische Finanzmarktaufsicht AMF, Autorité des Marchés Financiers (AMF).
  • Hierzulande sind die juristischen Voraussetzungen für die Regulierung des Kryptomarktes noch nicht ganz soweit fortgeschritten, als dass die österreichischen Behörden aktiv werden könnten.

FAQ

Wie kann ich ein Konto bei Bitpanda eröffnen?

Die Kontoeröffnung bei Bitpanda ist denkbar einfach. Du musst nur wenige Daten eingeben und erhältst dann eine E-Mail mit einer Betätigungs-PIN. Die Verifizierung im Anschluss ist ebenfalls in wenigen Minuten zu Hause am Bildschirm oder per Smartphone von unterwegs durchlaufen.

Was ist die Mindesteinzahlung bei Bitpanda für einen Trade?

Um eine Kryptowährung zu kaufen, bist Du bereits mit zehn Euro oder dem Gegenwert einer der anderen fünf akzeptierten Währungen im Geschäft. Entscheidest Du dich für einen Sparplan, legt Bitpanda Savings allerdings 25 Euro je Ausführung als Mindestbetrag fest.

Wie hoch sind die Bitpanda-Gebühren?

Bitpanda berechnet im Standardgeschäft 1,49 Prozent bei Ankauf und Verkauf. Nutzt Du jedoch BEST, reduzieren sich die Kosten um 20 Prozent. Bei den handelbaren Edelmetallen greifen unterschiedliche Gebührensätze.

Wie kann ich Geld auf mein Handelskonto einzahlen?

Für Einzahlungen auf das Handelskonto stehen unterschiedliche Modalitäten zur Verfügung. Die populärsten Zahlungen sind Kreditkarte und Überweisung. Bei Mastercard und VISA fallen 1,5 Prozent Kosten an, SEPA-Überweisungen sind gebührenfrei.

Ermöglicht Bitpanda auch den Derivatehandel?

Nein, Bitpanda bietet noch keinen Derivatehandel wie Optionen oder CFDs auf Kryptowährungen an.

Wie viele Kryptowährungen kann ich bei Bitpanda handeln?

Stand Januar 2021 sind knapp 50 Kryptowährungen handelbar, zuzüglich vier Edelmetalle. Für den langfristigen Kapitalaufbau stehen noch drei unterschiedliche Kryptoindexportfolios zur Verfügung.

Was bietet die Bitpanda App?

Die Bitpanda App steht der Oberfläche am Desktop in nichts nach und hat auch keinerlei Defizite hinsichtlich der Ausstattungsmerkmale. Unabhängig, ob Du gerade zu Hause am Desktop sitzt oder mit dem Handy im Bus, deine Handelsmöglichkeiten sind identisch.