Bürgerkarte in Österreich – Beantragung, Nutzen, Digitale Signatur – Unterschrift erstellen – ECards & FinanzOnline

Viele Menschen sind bereits mit dem Begriff der Bürgerkarte in Österreich in Kontakt gekommen, wissen aber nicht genau, worum es sich bei dieser genau handelt und was man mit dieser eigentlich machen kann.

Aus diesem Grund liefert dieser Artikel alle notwendigen Informationen, welche wichtig sind und sämtliche Bereiche und Fragen bezüglich der Bürgerkarte in Österreich abdecken.

Welche Funktion erfüllt die Bürgerkarte und worum handelt es sich bei dieser eigentlich?

Bei der Bürgerkarte handelt es sich im Grunde genommen um nichts anderes als eine Unterschrift. Diese Unterschrift ist aber nicht nur eine beliebige Unterschrift, sondern bei dieser handelt es sich, um genau zu sein, um eine durch und durch rechtsgültige elektronische Unterschrift über das große und weite Internet.

Das heißt, dass die Besitzer, welche über eine solche Bürgerkarte verfügen, sehr viel schneller und auch sehr viel einfacher Angelegenheiten über das Internet erledigen können, wenn eine Unterschrift von diesen benötigt wird.

Somit kann man sich sehr viel Arbeit und auch sehr viele Wege oder komplizierte Verfahren und Abläufe sparen, wenn man einfach mit der Bürgerkarte unterschreiben kann. Denn in ihrer Funktion ist diese Bürgerkarte der handgeschriebenen Unterschrift der Besitzer voll und ganz gleichgestellt.

Dazu kommt die Tatsache, dass es sich bei der Bürgerkarte nicht nur um eine Unterschrift handelt, mit welcher die Besitzer online unterschreiben können, sondern bei dieser handelt es sich auch um einen sogenannten und praktischen virtuellen Ausweis oder, wenn man das so nennen möchte um einen digitalen Fingerabdruck.

So können die Besitzer dieser Bürgerkarte diese nutzen, um direkt über das Internet Dokumente oder auch Rechnungen digital unterschreiben zu können.

Die Aktivierung und die Verwendung

Wer von dieser Funktion profitieren und in diesem Zusammenhang Zeit und auch Aufwand sparen möchte, der kann diese Bürgerkarte ganz einfach und unkompliziert beantragen. Denn in dem Rahmen der Aktivierung der Bürgerkarte und auch der Verwendung im Internet kommen keine Kosten oder Gebühren auf die Besitzer und die Nutzer zu.

Ideale Ergänzung für mehr Sicherheit: Digitale Signatur

Was jedoch einmalige Kosten verursachen kann ist die Tatsache, dass die Besitzer für die Bürgerkarte, um diese nutzen und anwenden zu können, ein Chipgerät brauchen und dieses immer dann zu Hand haben und nutzen müssen, wenn sie die Bürgerkarte als Unterschrift im Internet nutzen möchten.

Dieses Lesegerät ist mit seinem obligatorischen Kauf eine einmalige Investition, welche jedoch auch nicht sonderlich ins Gewicht fällt. Denn die Kosten für ein solchen Gerät sind nicht sonderlich hoch.

Was kann man mit der Bürgerkarte alles machen?

Ein kleiner Einblick darüber, was man mit der Bürgerkarte alles machen kann, wurde bereits gegeben. Doch diese bringt noch sehr viele weitere Vorteile mit sich. Denn mit dieser besonderen und speziellen Karte kann man sich sehr viele Dinge auf eine ganz einfach und simple Art und Weise erleichtern und vereinfachen.

Wer sich also in dem Besitz dieser Bürgerkarte besitzt kann mit dieser diverse Amtswege, welche normal einen Gang in eine Behörder erfordert hätten, ganz einfach und unkompliziert online von zu Hause aus erledigen, ohne sich dafür in den Verkehr zu begeben und mit Wartezeiten in der Behörde rechnen zu müssen.

Alles in allem ist diese Karte somit eine sehr zeitsparende und bequeme Möglichkeit die Wege zu erledigen. Zu den Wegen, welche die Besitzer der Karte mit dieser erledigen können, gehören

  • FinanzOnline
  • Die Versicherungsdatenabfrage
  • Das neue Pensionskonto
  • Die Beantragung des Strafregisterauszuges
  • Der Erhalt der Post oder auch der Post der Behörden über eine elektronische Zustellung
  • Die Signatur der PDFs
  • Der Datentresor
  • Das Unterschreiben der Dokumente und auch Rechnungen

Die kostenlose Anmeldung mit der Bürgerkarte über FinanzOnline

Über FinanzOnline können sich die Interessierten ganz einfach und bequem registrieren. Diese Anmeldung für die dortige Nutzung der Bürgerkarte ist im Grunde genommen nicht weiter schwer und geht auch sehr schnell und einfach von statten.

Der erste Schritt: Die Karte un das Lesegerät stecken

Der aller erste Schritt besteht darin, dass die Karte in das Lesegerät gesteckt werden muss. Für diese Zwecke müssen die Betroffenen das Gerät jedoch erst installieren.
Der zweite Schritt: Die installierte Software

Damit die Besitzer die Bürgerkarte nutzen können, müssen Sie sich die entsprechende Software auf Ihren Computer laden, sodass diese die Bürgerkarte dann ganz einfach nutzen und abwenden können.

Dritter Schritt: Die PIN

Dieser Schritt beinhaltet die Tatsache, dass die Nutzer den PIN in das Lesegerät geben müssen, in welchem noch die Bürgerkarte steckt. Während des Vorgangs der Anmeldung haben diese dabei noch einmal die Möglichkeit eine Einsicht in die Signaturdaten zu erhalten. Anschließend werden die Nutzer dazu aufgefordert die Signatur noch einmal zu bestätigen. Wenn dies erfolgt ist, sind sie endlich gut und vor allem sichere angemeldet.

Die Aktivierung der Bürgerkarte

Bevor Besitzer die Bürgerkarte nutzen können, müssen diese die erst aktivieren. Für die Aktivierung dieser besonderen und praktischen Karte stehen den Betroffenen dabei vier Möglichkeiten zur Auswahl.

Dabei erfolgt die Aktivierung vollkommen gratis und ist auch nicht mit weiteren oder versteckten Kosten, welche anfallen könnten, verbunden.

Wenn die Online-Aktivierung mit einer bestehenden Bürgerkarte erfolgen soll, muss in diesem Zusammenhang eine bestimmte Voraussetzung erfüllt werden. Diese besteht darin, dass bereits eine Handy-Signatur erfolgt sein muss. In diesem Fall nimmt die Aktivierung der Karte nur sehr wenige Minuten in Anspruch und ist somit schnell vollbracht.

Wer sich noch in dem Besitz einer alten Bürgerkarte befinden, kann sich mit dieser seine neue Karte ganz einfach und unkompliziert selbst aktivieren. Denn die alte Karte ist in der Regel nicht mit dem Eintreffen des Ablaufdatums ungültig, sondern die Besitzer können diese noch weitere drei Monate über dieses Datum hinaus nutzen.
Ansonsten können die Betroffenen auch die Aktivierung der Bürgerkarte über FinanzOnline nutzen.

Eine Voraussetzung für diese Art der Aktivierung ist dabei die, dass die Betroffenen über ein Konto dort verfügen und somit auf dieses zugreifen können.
Die Aktivierung muss aber noch zwangsläufig online passieren. Wer diese lieber persönlich durchführen möchte, der kann sich für diese Zwecke in eine der zahlreichen Registrierungsstellen begeben. Diese befinden sich in ganz Österreich verteilt und sind somit sehr einfach und unkompliziert aufzusuchen. Auch in diesem Fall ist es wichtig, dass die Interessenten eine bestimmte Voraussetzung erfüllen. Diese besteht darin, dass diese einen amtlichen Lichtbildausweis benötigen und auch die Bürgerkarte mitbringen müssen. Der große Vorteil, welchen diese Aktivierung vor Ort mit sich bringt ist die Tatsache, dass diese bin ausgebildeten und kompetenten Mitarbeitern durchgeführt wird, welche genau wissen was sie machen und was zu tun ist. Nach dem Besuch in dieser Stelle vor Ort ist die Karte sofort gültig und somit bereit für den Einsatz.

Zu guter letzt kann die Aktivierung der Bürgerkarte auch über einen eingeschriebenen RSa-Brief erfolgen. Diesen Brief erhalten die Betroffenen vollkommen automatisch an die Adresse geschickt, welche als Hauptwohnsitz hinterlegt ist.

Den Brief erhalten die Betroffenen jedoch nur, nachdem diese den Brief beantragt haben. Das geht ganz einfach, schnell und unkompliziert. Wer trotzdem Zweifel hat, kann sich über die Seite der Firma A-Trust eine unterstützende Anleitung in der Form eines Videos zur Hilfe holen. Die Vorteile, welche mit dieser Art der Registrierung einhergehen sind sie, dass sich die PINs sehr einfach administrieren lassen und diese Art somit sehr gut und vor allem nützlich für Menschen ist, welche diese Bürgerkarte sehr oft nutzen.

Die Sicherheit der Bürgerkarte

Für sehr viele Menschen ist das Internet immer noch ein sehr unbekannter Raum, welcher bei diesen immer noch für eine sehr große Unsicherheit sorgt. Aus diesem Grund scheuen sich einige Menschen davor ihre persönlichen Daten so offen in dem Internet zu nutzen und zu nennen. Doch in diesem Fall müssen sich die Betroffenen absolut keine Sorgen machen.

Denn selbstverständlich wurden in diesem Punkt die entsprechenden Maßnahmen und auch Vorkehrungen getroffen. Menschen müssen sich dank einer sehr sicheren Übertragung der Daten der Nutzer der Bürgerkarte keine Sorgen um die Daten machen.

Ein unbefugter Dritter wird es schwer haben sich einen Zugriff auf die Daten zu verschaffen. Somit handelt es sich bei dieser Bürgerkarte um die wohl sicherste Methode, welches es weit und breit im Internet gibt, was den Bereich der persönlichen Daten der Menschen angeht.

Denn bei der Bürgerkarte spielen vor allem die Sicherheit und auch der Datenschutz eine sehr große und zudem eine sehr wichtige Rolle.
Dass die Bürgerkarte so sicher ist und die Daten, welche auf dieser gespeichert sind, so sicher vor unbefugten Dritten ist, liegt unter anderen an der Tatsache, dass sich nur die Nutzer der Karte mit der korrekten Kombination der notwendigen Utensilien ausweisen können.

Denn für eine digitale Unterschrift mit der Bürgerkarte brauchen die Betroffenen die richtige und korrekte Kombination der zwei Faktoren Wissen, sprich dem PIN und dem Besitz der Karte an sich. Nur diese richtige und wichtige Kombination ermöglicht einen erfolgreichen log in an einem bestimmten Service oder auch eine elektronische Unterschrift.

Durch ein sehr gutes, detailliertes und vor allem sehr professionell verschlüsselte Verfahren, weird der zentrale Zugriff auf die gesamten date der Bürger verhindert, welche ihre Daten auf dieser Bürgerkarte gespeichert haben.
Somit erfüllt diese Karte alle wichtigen und notwendigen Bestimmungen im dem Bereich des Schutzes der Daten.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*