Neue Initiative für Finanzbildung – Finanz Dienstleister

Was genau ist nochmal der Unterschied zwischen Fonds und Aktien?

Wie war das mit der Inflation? Nur wer die Grundzüge in Sachen Finanzen versteht, kann fundierte Finanzentscheidungen treffen – und das Abrutschen in die Schuldenfalle verhindern. [Weiterlesen…]

Digitaler Fingerabdruck – Kommt dieser EU-weit?

Die Diskussion rund um Vorschriften aus Brüssel bzw. von der EU an seine Mitgliedsstaaten ist nicht neu. Aktuell ist das Thema “digitaler Fingerabdruck” im Personalausweis/Reisepass aktuell. In Zukunft sollen alle 28 EU-Staaten ihre Pässe mit einem digitalen Fingerabdruck sowie zusätzlichen biometrischen Daten austatten – Dies soll zu mehr Sicherheit führen. [Weiterlesen…]

Sozialgeld/Mindestsicherung in Österreich – Höhe, Anspruch, Bearbeitungsdauer, Antrag

Aktuell ist das Thema Sozialgeld/Mindestsicherung in Österreich aufgrund der Politik und verschiedenen Meinungen zum Thema wieder breit diskutiert – Wie die Diskussion ausgehen wird bzw. welche Lösungen/Änderungen die Politik in Form einer Reform der Mindestsicherung bringen wird ist noch unklar.

Der Bund pocht hierbei auf eine Reform der Mindestsicherung – In der Steiermark würde dies laut der Kleinen Zeitung 16.400 ÖsterreicherInnnen und 2000 junge Asylberechtigte betreffen. [Weiterlesen…]

VOLKSBEGEHREN gegen GIS Gebühren – ORF ohne Zwangsgebühren – Wo unterschreiben?

In Österreich gibt es für alle die über einen Fernseher oder Radio verfügen mit dem Gebühren Info Service, kurz GIS eine Stelle an die Gebühren für die Nutzung zu bezahlen sind.

Dies betrifft beispielsweise den ORF und die angebotenen Dienste (Radio & Fernsehen). J

e nach persönliche Situation ist es möglich, sich von der GIS befreien zu lassen oder einen Zuschuss zu den GIS Gebühren zu erhalten. Sollte man selbst der Meldepflicht nicht nachkommen kann es zu einer Verwaltungsstrafe durch die Bezirksbehörde kommen. [Weiterlesen…]

Wien: Bau-Paket „Fuß- und Radverkehr“ 2018 – Die Highlights

Wien (OTS) – In Wien Favoriten wird das bisher größte Radwegeprojekt Wiens umgesetzt.

Rund drei Kilometer Radweg verbinden zukünftig den Reumannplatz mit der Stadtgrenze. In der Lange Gasse entsteht derzeit Wiens sechste Begegnungszone – auf ihr haben FußgängerInnen Vorrang. Mit diesen und weiteren Bauprojekten führt Wien auch 2018 konsequent die Förderung des Rad- und Fußverkehrs fort. [Weiterlesen…]

DIVÖRSITY – Österreichische Tage der Diversität

Österreich (OTS) – Von 16. bis 19. Oktober 2018 finden erstmals die österreichischen Tage der Diversität „DIVÖRSITY“ statt.

Den Auftakt der österreichweiten Aktionstage bildet am 16. Oktober 2018 ein Diversity-Kongress in Wien.

Auf dem Kongress werden hochkarätige Key-Note-Speaker zum Thema Diversität in Unternehmen referieren und über die aktuellen Herausforderungen in Bezug auf die Megatrends diskutieren. Zudem werden Best-Practice-Beispiele sowie das bundesweite Programm der folgenden Aktionstage präsentiert. [Weiterlesen…]

LIONS Club Graz Schlossberg spendet 3.500 Euro

Der BEAT CLUB GRAZ hat auf Einladung des LIONS Club Graz Schlossberg viele Musikbegeisterte in die Generalmusikdirektion gelockt und den Rahmen für die Präsentation einer weiteren Hilfsaktion geboten.

(Graz, 9. April 2018) – Der LIONS Club Graz Schlossberg hat das Konzert zum Anlass genommen, um ein weiteres Hilfsprojekt zu präsentieren. Einem kleinen, schwerkranken Jungen aus Graz werden 3.500 Euro gespendet. [Weiterlesen…]

Warum Smart Services & Smart Production die Produktion im Inland stärken

Produzierende Unternehmen können durch Smart Services die Abwanderung in Billiglohnländer verhindern – und die Produktqualität noch weiter verbessern. Wie das in der Praxis konkret funktioniert, erfuhr man bei der Veranstaltung „Smart Services goes Smart Production“ am 11. April 2018 im Smart Business Center.

Dieses fungiert als neue Plattform für Smart Services. Die Diskussionsveranstaltung machte das Trendthema greifbar und zeigte, wie Unternehmen – speziell auch KMU – von Kooperationen mit Hochschulen profitieren. [Weiterlesen…]

WKÖ-Leitl: „New Deal der EU-Kommission verletzt Grundrechte von Unternehmen“

Kritik an Einseitigkeit und Unternehmerfeindlichkeit im Richtlinienentwurf über „Repräsentativklagen zum Schutz kollektiver Konsumenteninteressen“

Wien (OTS) – Die Europäische Kommission veröffentlich heute, Mittwoch, ihren Richtlinienentwurf über „Repräsentativklagen zum Schutz kollektiver Konsumenteninteressen“.

Demnach sollen vor allem Konsumentenschutzorganisationen berechtigt sein, so genannte „repräsentative Klagen“ – das sind etwa Feststellungs-, Unterlassungs-, Schadenersatz- und Gewinnabschöpfungsklagen – gegen Unternehmen einzubringen. [Weiterlesen…]

VKI begrüßt Vorstoß zu EU-Sammelklage

EU-Kommission präsentiert New Deal for Consumers

Wien (OTS) – Der Reformvorschlag, den die EU-Kommission heute präsentieren will, enthält deutliche Verbesserungen zur Stärkung der Rechtsdurchsetzung für Verbraucherinnen und Verbraucher.

„Die Kommission hat einen beachtlichen Wurf vorgelegt, der die Konsequenzen aus dem VW-Skandal zieht und den Zugang zum Recht für Verbraucher klar verbessert“, resümiert Dr. Petra Leupold, Leiterin der VKI Akademie. [Weiterlesen…]

„Eco“ über Streit um AUVA, teures Pendeln und gutes Geschäft mit schlechtem Schlaf

Am 12. April um 22.30 Uhr in ORF 2
Wien (OTS) – Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 12. April 2018, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen: [Weiterlesen…]

Wiener Börse begrüßt politisches Bekenntnis zum KMU-Markt

Wien, 11. April 2018

Die Wiener Börse begrüßt das Bekenntnis des Finanzministers Hartwig Löger, die Einbeziehung von Inhaberaktien österreichischer Unternehmen zum Handel im Dritten Markt wieder möglich zu machen. Damit beendet die Regierung ein langjähriges Hindernis und ermöglicht österreichischen mittelständischen Unternehmen erneut den Zugang zum Kapitalmarkt. Der börsenregulierte „Dritte Markt“ eignet sich perfekt als erster Schritt an die Wiener Börse und fördert auch die Weiterentwicklung von Unternehmen am heimischen Kapitalmarkt. [Weiterlesen…]

Special Olympics Österreich – Fußballturnier Panther Cup – Termine

Der Panther Cup hat wieder Saison!

Das traditionsreiche Fußballturnier von Special Olympics Österreich startet am 11. April mit dem ersten Bewerb in Wien.

Er ist aufgrund seiner Geschichte schon eine Marke geworden, er bürgt für vollen Einsatz, extrem viel Spaß und gute Laune – die Rede ist vom „Panther Cup“, der in diesem Jahr zum neunten Mal über die Bühne gehen wird. Das größte Fußballturnier von Special Olympics Österreich bringt auch heuer mehr als 200 intellektuell beeinträchtigte Sportler aus den Bundesländern zusammen, in zwei Regionen aufgeteilt (West und Süd) werden die Turniere an acht verschiedenen Schauplätzen ausgetragen. [Weiterlesen…]

Welt-Parkinsontag am 11. April – Breite Palette an Therapie Optionen

Viele Optionen für eine individuelle Therapie – Frühe Abklärung wichtig für die Lebensqualität

Eine breite Palette von Behandlungsoptionen – von wirksamen Medikamenten bis zu verschiedenen invasiven Verfahren – macht es heute möglich, die Symptome der Parkinson-Erkrankung wirksam zu lindern.
[Weiterlesen…]

Frauenvolksbegehren 2018 in Österreich – Ziele, Spenden, Unterschreiben

In Österreich startete bereits am 12. Februar 2018 das Frauen Volksbegehren 2018 und zwar im gesamten Gebiet der Republik Österreich. Bereits vor 20 Jahren (im Jahr 1997) gab es das erste Frauen Volksbegehren dieser Art, welches durch 650.000 Menschen unterschrieben wurde.

Viele sind jedoch auch heute der Meinung, dass zwar unterschrieben wurde, sich in den Jahren danach jedoch wenig bis gar nichts getan hat. Deshalb wird erneut zur Unterschrift aufgerufen und die Gleichstellung zwischen Frau und Mann in Österreich gefordert. [Weiterlesen…]

AK übt heftige Kritik an der Auflösung der AUVA

Heftige Kritik übt AK-Präsident Josef Pesserl an der von der Gesundheitsministerin in den Raum gestellten Auflösung der Allgemeinen Unfallversicherung (AUVA): „Die mutwillige Zerstörung bewährter Strukturen hat mit Reformen nicht das Geringste zu tun.“ [Weiterlesen…]

Herbert Edelsbrunner erhält ERC Advanced Grant

IST Austria Professor erhält renommierten Förderpreis des Europäischen Forschungsrats

Klosterneuburg (OTS) – In der jüngsten Förderrunde erhielt Herbert Edelsbrunner, Mathematiker und Informatiker, einen ERC Advanced Grant. Mit einer durchschnittlichen Erfolgsquote von rund 12% sind diese Grants ein Beweis für die Qualität der Arbeit derer, die sie erhalten, sowie für die Innovationskraft und die erwartete Wirkung ihrer Forschungspläne. [Weiterlesen…]

Gemeinsam statt einsam: Was bringen Kooperationen? – Grüne Wirtschaft

Die Grüne Wirtschaft besuchte Unternehmerinnen, die ihr Unternehmen zu zweit gegründet haben.

Graz, 06. April 2018. Auf eine spannende Spurensuche nach den Vorteilen von Kooperationen begab sich die Grüne Wirtschaft im Rahmen ihrer gestrigen Betriebsbesuchstour bei zehn Unternehmerinnen in der Grazer Innenstadt. [Weiterlesen…]

Börse News: ATX und DAX schließen etwas leichter

Die derzeit unsichere Situation der europäischen Aktienmärkte war auch am Mittwoch, dem 4.April 2018 an Börsen wie dem ATX oder dem DAX festzustellen.

Der DAX schloss bei 11.957 Punkten und einem Tagesminus von 0,37% mit fast dem identischen Ergebnis wie der ATX in Österreich, der 0,36% verlor und bei Börsenschluss bei 3.390 Punkten notierte. [Weiterlesen…]

Wiener Börse: Aufwärtstrend bei Aktienumsätzen setzt sich mit +15 % im 1. Quartal 2018 fort

Wien, 4. April 2018

  • Handelsvolumen steigt im Q1 2018 um 15 % auf 19,13 Mrd. EUR
  • Umsatzstärkste Aktien: Erste Group, OMV, Raiffeisen Bank International
  • Über 570 Beteiligungswerte handelbar: Allzeit-Hoch bei handelbaren Aktien
  • Rekord bei verteilten Kurs-Updates am 6. Februar

Im ersten Quartal 2018 verzeichnet die Wiener Börse bei Beteiligungswerten ein Handelsvolumen von 19,13 Mrd. EUR. Das entspricht einem Plus von 15 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Q1 2017: EUR 16,62 Mrd. EUR).

Der durchschnittliche Monatsumsatz liegt damit im ersten Quartal 2018 bei rund 6,38 Mrd. EUR. Neben dem fortlaufenden Handel war die Wiener Börse besonders im Auktionshandel erfolgreich. In diesem Bereich gab es starke Umsatzzuwächse: Seit Jahresbeginn wurden über jede dritte Order im Rahmen einer Auktion ausgeführt.

Der Ausbau des Marktsegmentes global market führt dazu, dass der Kurszettel der Wiener Börse im Aktienbereich die bisher größte Auswahl für heimische Anleger liefert. Mit über 570 Beteiligungswerten sind noch nie so viele Aktien (und aktienähnliche Zertifikate) in Wien handelbar gewesen.

„Unsere Strategie greift erfolgreich. Wir bieten einerseits den liquidesten Handelsplatz für heimische Aktien – was jüngst auch durch die ESMA nochmals bestätigt wurde – und andererseits haben wir internationale Papiere zu besten Konditionen in Wien handelbar gemacht. Unsere Umsätze spiegeln wider, dass dieses erweiterte Angebot gut angenommen wird“, sagt Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse.

Umsatzstärkste Wertpapiere und Handelsteilnehmer

Die umsatzstärkste österreichische Aktie war Erste Group Bank AG mit 3,49 Mrd. EUR, vor OMV AG mit 2,43 Mrd. Euro und Raiffeisen Bank International AG mit 1,99 Mrd. Euro. Auf Platz vier und fünf folgen voestalpine AG (1,96 Mrd. EUR) und BUWOG AG (1,53 Mrd. EUR).

Meistgehandelte Aktie im global market war RHI Magnesita N.V. mit 148,6 Mio. EUR. Im ETF-Segment zählte der LYXOR ETF EURO STOXX 50 (4,9 Mio. EUR) zu den umsatzstärksten Titeln. Die voestalpine-Anleihe mit der Laufzeit 2017-2024 und einer Verzinsung von 1,375% war der meistgehandelte Corporate Bond (3,9 Mio. EUR).

Ein Großteil der Aktienumsätze (über 80 %) wird von internationalen Handelsteilnehmern generiert. Das Ranking der umsatzstärkten Handelsteilnehmer führen Ende des ersten Quartals Morgan Stanley & Co mit rund 12,56 %, vor Merrill Lynch International (9,05 %) und Raiffeisen Centrobank AG (7,03 %) an. Auf Platz vier und fünf folgen J.P. Morgan Securities plc (6,90 %) und Erste Group Bank AG (6,37 %).

Stärkste Handelstage und Rekord am Datenhighway

Mit knapp über einer Milliarde Euro Tagesumsatz sorgte der sogenannte „Hexensabbat“, Quartalsverfallstag für Futures und Optionen am 16. März, für den stärksten Handelstag im ersten Quartal. Auf Platz zwei und drei im Ranking liegen der 6. Februar (591 Mio. EUR) sowie der 9. Februar (466 Mio. EUR), zwei Tage an denen Börsen weltweit – allen voran in den USA – große Volatilität zeigten.

Auch der Marktdatenfeed der Wiener Börse für zehn Märkte in der Region erreichte im ersten Quartal ein Allzeithoch an verteilten Kursdaten. Noch nie wurden so viele Kurs-Updates über den zentralen Kursdatenhighway von Wien an Endkunden in insgesamt 68 Ländern verteilt. Europaweit verlassen sich insgesamt 80 Handelsteilnehmer und rund 250 Daten-Kunden auf die Services der Wiener Börse.

„Die Wiener Börse investiert laufend in IT-Innovation, um ihre zentrale System-Infrastruktur fit und stabil zu halten und den steigenden Datenmengen immer einen Schritt voraus zu sein. In den vergangenen Jahren konnten wir unseren Kunden damit höchste Systemverfügbarkeit bieten“, betont Ludwig Nießen, COO & CTO der Wiener Börse.

Statistik: Kursbewegungen, Gewinner & Verlierer im Leitindex ATX

Während große europäische Leitindizes ins Minus gingen, hat der ATX seit Jahresbeginn mit einem Zugewinn von 0,25 % (+0,47 % inkl. Dividenden) eine Seitwärtsbewegung gezeigt. Der österreichische Leitindex hält per 29. März 2018 bei 3.428,53 Punkten. (Jahreshoch am 23. Jänner 2018: 3.688,78 Punkte, Jahrestief am 9. Februar 2018: 3.354,12 Punkte).

Mit einem Kursanstieg von 28,86 % seit Jahresbeginn ist FACC AG im ATX der größte Kursgewinner, gefolgt von Verbund AG mit 17,15 % und Erste Group Bank AG mit einem Zugewinn von 13,00 %. Im prime market belegen Valneva SE (+31,09 %), Wolford AG (+10,25 %) und Do & CO AG (+9,06 %) unter den Nicht-ATX-Mitgliedern die Stockerlplätze. Die Marktkapitalisierung aller heimischen, an der Wiener Börse notierten Unternehmen liegt per 29. März 2018 bei 133,30 Mrd. EUR. Im Februar 2018 wurde mit 135,31 Mrd. EUR der höchste Stand seit Juni 2008 erreicht.

„Aufgrund der Bullenmärkte entwickelt sich die Marktkapitalisierung im historischen Vergleich sehr gut. Setzt man die Marktkapitalisierung ins Verhältnis zum Brutto-Inlands-Produkt, schneidet Österreich im Europavergleich aber schlecht ab.

Dabei kann ein intensiv genutzter Kapitalmarkt ein Turbo für die heimische Wirtschaft sein. Wir sind aktuell intensiv mit der österreichischen Regierung im Gespräch, um brachliegende Potenziale zu erkennen und zu entfalten“, so Christoph Boschan abschließend.

Details zu einzelnen Marktsegmenten, Indizes oder Wertpapieren finden Sie in unserer Web-Statistik. Für einen europäischen Börsenvergleich werfen Sie einen Blick in die Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE).

Degussa Bank kooperiert mit Fintech Giromatch

Frankfurt, 21.02.2018

Das Frankfurter Fintech-Unternehmen Giromatch und die Degussa Bank AG arbeiten zukünftig gemeinsam an neuen Innovationen. Giromatch baut damit seine Rolle als digitaler Dienstleister für Banken weiter aus. Die Degussa Bank setzt auf die Agilität und Effizienz des Fintechs. Giromatch profitiert vom Know-how und dem Netzwerk der Degussa Bank. [Weiterlesen…]

AK-Steuerspartage mit Rekordergebnis

Die AK-Steuerspartage 2018 waren ein voller Erfolg. „3.000 Steuerpflichtige können mit einer Rückzahlung von insgesamt 3,7 Millionen Euro rechnen“, freut sich AK-Präsident Josef Pesserl über ein Rekordergebnis. [Weiterlesen…]

Umfrage: Neun von zehn ÖsterreicherInnen fordern rasch konkrete Klimaschutzmaßnahmen

Klarer Auftrag von der Bevölkerung an die Politik für die integrierte Klima- und Energiestrategie

St. Pölten, am 29.3.2018: Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die große Mehrheit der österreichischen Bevölkerung rasch Maßnahmen für eine 100% erneuerbare Stromversorgung fordert um der Klimakrise Einhalt zu gebieten. [Weiterlesen…]

EDay 2018 – “Digitalisierung meistern” der WKO Österreich in Wien

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig und auch im Unternehmensalltag längst nicht mehr wegzudenken.

Sie stellt sowohl Chance als auch Herausforderung dar, die es zu meistern gilt.
Vor diesem Hintergrund steht der E-Day heuer unter dem Motto „Digitalisierung meistern“. [Weiterlesen…]

Invest Global – Buy Local: ab heute 71 internationale Anleihen neu im Handel an der Wiener Börse

Wien, 27. März 2018

  • NEU: 12 Staatsanleihen, 24 Financial Bonds und 35 Corporate Bonds in Wien handelbar
  • Bonds von A wie Allianz bis Z wie Zement (HeidelbergCement) abgedeckt

Heute werden 71 neue internationale Anleihen in den Handel an der Wiener Börse aufgenommen. Heimische Anleger profitieren damit auch in der Anlageklasse Anleihen von einer größeren Auswahl an internationalen Investitionsmöglichkeiten über die Heimatbörse. [Weiterlesen…]

Investieren für jedermann – WeltSparen startet ETF-Portfolios in Zusammenarbeit mit Vanguard

Berlin, 26. März 2018. WeltSparen erweitert das eigene Angebot um ETF-Portfolios. Ab sofort können die über 100.000 Kunden von Europas führendem Anbieter für einfache Spar- und Investmentprodukte die neuen Produkte kostengünstig online abschließen – und so mit einer diversifizierten Portfoliolösung schon mit geringen Einstiegssummen an der Wertentwicklung der Kapitalmärkte teilhaben.

„Gute Geldanlage darf nicht teuer sein. Unsere Kunden können bei uns zukünftig neben Tages- und Festgeldern mit den besten Zinsen auch eine ETF-Portfoliolösung zu niedrigsten Kosten abschließen,“ erklärt Gründer und Geschäftsführer Dr. Tamaz Georgadze. „Mit Vanguard und DAB BNP Paribas haben wir hierfür zwei starke Partner gefunden.“ [Weiterlesen…]

BVT Affäre/Skandal in Österreich – Was ist passiert?

Die BVT Affäre in Österreich schockiert derzeit nicht nur die Menschen im eigenen Land, sondern z.B. auch in der Bundesrepublik Deutschland. BVT, das ist die Abkürzung für das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Im Rahmen der Affäre, die derzeit in Österreich zu den Top Gesprächsthemen zählt, geht es vor allem um Polizeieinsätze, die unverhältnismäßig waren und natürlich auch um Daten von Rechtsextremen sowie um mögliche Parteibuchwirtschaft im Innenministerium. [Weiterlesen…]

FRESH CONTENT Congress 2018 in Graz – Speaker & Programm

„Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.“ Marie von Ebner-Eschenbach

Für ein erfolgreiches Business und ein erfolgreiches Leben benötigen wir immer wieder frische Impulse und frische Inhalte – und genau aus diesem Grund hat der Unternehmer Harald Kopeter den  in Graz initiiert. [Weiterlesen…]

AK-Frauen: Int. Frauentag 2018 – Einkommensunterschiede Frauen & Männer

Reich an Jahren, arm im Alter

In Österreich ist das Sozialsystem so aufgebaut, dass nur bezahlte Arbeit etwas wert ist. Das ist eine systematische Benachteiligung von Frauen, da sie einen Großteil der unbezahlten Arbeit leisten. Im Rahmen des Internationalen Frauentages machen AK und ÖGB (zum wiederholten Male) auf die Einkommensungleichheit aufmerksam. [Weiterlesen…]

Neue Potentiale für den Arbeitsmarkt – Arbeitsmarktdaten Februar 2018

Neue Potenziale für den Arbeitsmarkt erschließen.

Der Arbeitsmarkt entwickelt sich immer stärker von einem klassischen Angebotsmarkt hin zu einem Nachfragemarkt. Die besten MitarbeiterInnen für ein Unternehmen zu finden, war schon immer schwierig, denn es gilt, die sogenannte Nadel im Heuhaufen zu suchen.

Eine Möglichkeit, dieser Entwicklung entgegenzutreten, ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit des Service für Unternehmen (SfU) des Arbeitsmarktservice Steiermark mit den steirischen Zeitarbeitsunternehmen.
“Um die schwierige Suche der steirischen Wirtschaft nach Fachkräften gut zu unterstützen, setzen wir auf gute Zusammenarbeit”, betont Karl‐Heinz Snobe, Geschäftsführer des Arbeitsmarktservice Steiermark (AMS), im Rahmen der Präsentation der aktuellen Arbeitsmarktdaten.

Forciert wird unter anderem die Vernetzung mit den Unternehmen der Zeitarbeit (Arbeitskräfteüberlassung), die aktuell alleine in der Steiermark rund 15.000 MitarbeiterInnen beschäftigen. “Wir verzeichnen ein Plus von ca. 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und der Angestelltenbereich wächst immer stärker.

Die Firmen benötigen Personal wie ITKräfte, SekretärInnen, BuchhalterInnen sowie qualifizierte FacharbeiterInnen und vieles mehr. Wir sind SpezialistInnen darin, qualifizierte MitarbeiterInnen zu suchen und einzusetzen, wo sie gebraucht werden. Mittlerweile qualifizieren wir auch selbst bzw. über den Sozial‐ und Weiterbildungsfonds, um Arbeitskräfte bereitstellen zu können“, ergänzt Harald Aspäck, FachgruppenobmannStellvertreter in der Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister Steiermark.

“Dem Fachkräfteengpass kann man mit einer Kombination von Qualifizierung, Arbeitstraining bis Lohnkostenzuschüssen für Personen, die anzulernen sind, entgegentreten. Wir sehen die Hoffnungsbereiche bei älteren Arbeitssuchenden, bei Frauen, die durchaus auch Interesse für technische Bereiche zeigen und Menschen mit Migrationshintergrund, wo die Motivation hoch ist und mit Qualifizierung nachgezogen werden muss“, so Snobe. Das steirische AMS will den Wirtschaftsaufschwung weiter nutzen. Im vergangenen Jahr konnten 70.000 offene Stellen erfolgreich besetzt werden.

Zusätzliche Chancen durch Personaldienstleister

Zu rund 70 Prozent arbeiten die Zeitarbeitsunternehmen mit Stammpersonal. “In Kooperation können wir in der Vermittlung besser agieren. Zum Beispiel der Wiedereinstieg in die Arbeitswelt nach längerer Abwesenheit gestaltet sich durch Personaldienstleister leichter; die Chance für Arbeitssuchende kann sich deutlich erhöhen.

“Wir erkennen, dass die Jobs bei Personaldienstleister immer öfter Sprungbrett in eine dauerhafte Beschäftigung werden”, verweist Hannes Graf, Leiter des Service für Unternehmen (SfU) des AMS Steiermark, auf einen wichtigen Aspekt.

Der steirische Arbeitsmarkt: Februar 2018

„Die gute Entwicklung am steirischen Arbeitsmarktsetzt setzt sich auch im Februar fort“, sagte AMS-Steiermark-Chef Karl-Heinz Snobe. „Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist um 7300 auf 45332 gesunken, immerhin ist das der 21. Monatsrückgang in Folge.“ Die Beschäftigung befindet sich ungebrochen auf Wachstumskurs (geschätzt 509.000) und die Arbeitskräftenachfrage bleibt auf sehr hohem Niveau.

In allen Branchen sinkt die Arbeitslosigkeit und werden gleichzeitig neue Stellen geschaffen. „Dennoch“, so Snobe, „darf der positive Trend nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Arbeitslosigkeit in der Steiermark noch deutlich über dem Niveau des Krisenjahres 2009 liegt und nicht alle Gruppen von der guten Konjunktur profitieren.“

 

Weltweite Windkraft erreicht 539 GW

Bachmann aus Vorarlberg bereits in 100.000 Windrädern

St. Pölten, am 20.2.2018: 2017 nutzten bereits mehr als 100 Länder weltweit die Windkraft mit einer Gesamtleistung vom 539 Gigawatt. Zwei Drittel des Ausbaus von 2017 in der Höhe von 53 Gigawatt wurden außerhalb Europas errichtet. China ist mit einem Anteil von mehr als einem Drittel unangetasteter Windenergie-Weltmeister. [Weiterlesen…]

Flughafen Zürich – THE CIRCLE – Vertragsabschlüsse mit starken Gastronomiepartnern

THE CIRCLE füllt sich mit Leben. Die Flughafen Zürich AG konnte bekannte Gastronomen als Mieter neuer Restaurants in THE CIRCLE gewinnen: Carlton Zürich AG, Two Spice AG und Essenszeit GmbH.

Das Zürcher Gastronomieehepaar Segmüller wird mit seinem Team der Carlton Zürich AG ein eigens für THE CIRCLE entwickeltes französisches Konzept mit dem Namen «Sablier» umsetzen. Auf rund 1’500m2 inklusive Terrassen entsteht an zentraler Lage eine grosszügige gastronomische Welt über den Dächern von THE CIRCLE mit Blick auf den anliegenden Park. [Weiterlesen…]

Wirtschaft wird weiblich: Über die Kunst Unternehmerin zu sein!

Grüne Wirtschaft lädt anlässlich des internationalen Frauentages zur Podiumsdiskussion über Lebenssituationen und Erfolge von Unternehmerinnen.

Graz, 27.02.2018. Lebenssituationen und Erfolge von Unternehmerinnen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung »Über die Kunst Unternehmerin zu sein«, zu der die Grüne Wirtschaft Steiermark anlässlich des bevorstehenden internationalen Frauentages einlädt.

Am 01. März 2018 wird Wirtschaftscoach Ingeborg Berta Hofbauer in Graz präsentieren, was Erfolg für Unternehmerinnen eigentlich bedeutet.

Die Leiterin der AG Frauen der Grünen Wirtschaft, Verena Florian, wird auf Basis einer Unternehmerinnen-Umfrage der Grünen Wirtschaft darüber sprechen, welche Unterstützung Frauen in ihrem unternehmerischen Alltag brauchen. Selbstverständlich sind auch Unternehmer herzlich willkommen! [Weiterlesen…]

Don’t Smoke Volksbegehren: Unterstützung durch Kardiologen

Die Österreichische Kardiologische Gesellschaft unterstützt das heute offiziell vorgestellte Volksbegehren DON’T SMOKE und erhofft sich davon Impulse, dass Österreich an europäische Trends anschließt und nicht weiterhin den Bemühungen um eine gesundheitsfördernde Anti-Tabak-Politik hinterher hinkt. ÖKG-Präsidentin Prim. Univ.-Prof. Dr. Andrea Podczeck-Schweighofer: „Umso wichtiger ist es, dass DON‘T SMOKE möglichst viele Unterstützer findet.“ [Weiterlesen…]

THE CIRCLE – drei neue Mieter im Modul «Headquarters & Offices»

Die Flughafen Zürich AG freut sich, drei neue Mieter für THE CIRCLE bekannt zu geben: Microsoft, Spaces und Abraxas werden insgesamt 9’000m2 im Modul «Headquarters & Offices» mieten.

Microsoft Schweiz wird ihren Hauptsitz von Wallisellen an den Flughafen Zürich verlegen und in THE CIRCLE auf rund 3’500m2 Mietfläche den «Arbeitsplatz der Zukunft» realisieren. Als Partnerin der Flughafen Zürich AG wird Microsoft an der Entwicklung eines innovativen und technologisch führenden Geschäftsviertels mitwirken.

Die Technologie-Partnerschaft soll der Destination zu neuen Impulsen verhelfen, um einen inspirierenden Ort der Begegnungen zu schaffen, der vernetztes Leben, modernes Arbeiten und neue Einkaufserlebnisse vereint. [Weiterlesen…]

EU-Ausbaurekord der Windenergie

Zukunftsperspektiven geprägt durch Unsicherheit

St. Pölten, am 14.2.2018: 2017 wurde in der EU mit knapp 16.000 MW Windkraftleistung so viel zugebaut wie in keinem Jahr zuvor. Alle erneuerbaren Kraftwerke konnten des Weiteren 85% des Kraftwerkzubaus in der EU für sich verbuchen. [Weiterlesen…]

Finanzmarkttrends 2018: Bildung, Bitcoins und politische Manöver

Ausblick auf die Trends auf den Finanzmärkten im neuen Jahr im Zuge der Veranstaltung Finanzmarkttrends 2018 auf Einladung der steirischen Finanzdienstleister am 5. Februar 2018 in der Aula der Karl-Franzens-Universität Graz. [Weiterlesen…]

Schlaflose Nächte „dank“ Hasenfelldecken – AK Warnung

Vorsicht ist bei Haustürgeschäften geboten. Trotz akribischer Aufklärung von Konsumentenschützern lassen sich viele Menschen nach wie vor zu unüberlegten Käufen überrumpeln.

Unangemeldet und höchst motiviert stand ein obersteirischer Geschäftsmann vor der Tür einer Fischbacher Familie: Es tue ihm leid, dass er zu spät zum Termin erscheine – und schon war er drin bei der Haustür. Er legte die Hasenfelldecke zum „Gesundschlafen“ gleich aufs Bett und präsentierte Energiepflaster für die Fußsohlen. [Weiterlesen…]

Wiener Börse Standort Umfrage – Welche Faktoren sind für Österreicher wichtig?

 

Die Wiener Börse ließ Österreichs Bevölkerung vom Marktforschungsinstitut market zum heimischen Wirtschaftsstandort und der Bedeutung des Kapitalmarkts befragen. Mit 95 % erachten die Österreicherinnen und Österreicher das Schaffen von Arbeitsplätzen durch Unternehmen als den mit Abstand wichtigsten Punkt.

88 % der Befragten wünschen sich, dass Unternehmen viel in Forschung und Entwicklung investieren. 85 % der Bevölkerung sind überzeugt, dass ein funktionierender Kapitalmarkt mit einer funktionierenden Börse wichtig für die österreichische Wirtschaft ist. [Weiterlesen…]

2 Minuten 2 Millionen: Fünf Investoren wollen bei WALTZ 7 mit dabei sein

Wien, 31. Jänner 2018… Die Wiener Jungunternehmer von WALTZ 7 überzeugten gleich fünf Investoren der Puls4 Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ mit einem innovativen Wellness-Konzept für zuhause. Die in Österreich hergestellten Duschtabs bringen das Wellness-Erlebnis mit natürlichen ätherischen Ölen direkt in die eigene Dusche. Die Tabs, mit unterschiedlichen Aromen erhältlich, werden dabei am nassen Boden der Dusche platziert.

Für die erfahrenen Investoren waren neben dem gewinnenden Auftritt der beiden Unternehmensgründer insbesondere die einfache Anwendung und das interessante Marktpotential der Duschtabs ausschlaggebend.

Seit dem Produkt-Launch Anfang 2016 hat das Unternehmen bereits eine Million Duschtabs in Österreich und Deutschland verkauft. Durch die Show verspricht sich WALTZ 7 weiteres Wachstum und möchte 2018 seine Internationalisierungs-Strategie umsetzen und in weitere EU-Länder expandieren. [Weiterlesen…]

Elektrizitätswerke Schönau fördern Energiespeicher auf Salzwasserbasis

GREENROCK Speicherlösungen aktuell die sichersten und umweltfreundlichsten am Markt
Schönau/ Vöcklamarkt…

Elektrizitätswerke Schönau (EWS Schönau) fördern Lösungen im Bereich der erneuerbaren Energien. Das Unternehmen befindet Batterien mit Salzwassertechnologie als unterstützenswert. Es handelt sich aktuell um die sicherste und umweltfreundlichste am Markt erhältliche Speicherlösung. GREENROCK Speicher werden mit 600 EURO je System bezuschusst. [Weiterlesen…]

Übrig gebliebene Währungen/Urlaubsgeld auf JOJ Money verkaufen/kaufen

Wer kennt das leidige Thema nicht – man kommt aus dem Urlaub zurück, und findet in der Badetasche noch 30 Euro an ausländischer Währung – zuviel um es einfach abzuhaken, zuwenig um es bei der Bank umzutauschen.

Der Grundgedanke besteht darin, das so ziemlich alle Reisenden, Pauschalurlauber und Backpacker – meist aus Versehen Fremdwährungen mitbringen – sei es im Koffer, Handtaschen, Hose oder sonstwo.
Dies gerät dann im Marmeladenglas meist in Vergessenheit, wo mitunter interessante Summen zusammenkommen können. In Zeiten von fallenden Kryptowährungen eine Tendenz zum ursprünglichen, nämlich reale, echte Währungen, wo man defakto mit Gewinn aussteigt. [Weiterlesen…]

Niki Insolvenz – Ticket ungültig? / Geld zurück

Aktuelle Informationen zur NIKI Luftfahrt-Insolvenz

Der AK-Konsumentenschutz gibt Tipps, was das für betroffene Flugreisende bedeutet. Pauschalreisende haben gegenüber Direktbuchern bei der Airline mehr Rechte.

Bei einer Pauschalreise hat der Reiseveranstalter für Ersatzflüge oder eine andere Beförderung zu sorgen. Hier besteht im Gegensatz zu reinen Flugbuchungen eine Insolvenzabsicherung. Die AK rät jedenfalls „mit dem Reiseveranstalter Kontakt aufzunehmen“. [Weiterlesen…]

Liechtenstein life erweitert Fondsuniversum um Blockchain-Fonds

Ruggell, 24. 01. 2018

Der liechtensteinische Lebensversicherer Liechtenstein Life verstärkt durch die Aufnahme eines Blockchain-Fonds seine innovative Ausrichtung und bietet gleichzeitig eine moderne und interessante Investitionsalternative zur Altersvorsorge für seine Kunden. Der InsurTech Spezialist aus dem Fürstentum Liechtenstein ermöglicht damit aktiv die Investition in neue Blockchain-Technologien und fördert gleichzeitig die Möglichkeit für Kunden am rasanten Wachstumspotenzial von Kryptowährungen zu partizipieren. [Weiterlesen…]

WKÖ-Finanzdienstleister: Erstmals Frau zur Vermögensberaterin des Jahres gewählt

Waltraud Hauser aus Niederösterreich gewinnt Publikumswahl zur Vermögensberaterin des Jahres 2017, Plätze zwei und drei gehen in die Steiermark und nach Kärnten. [Weiterlesen…]

Telegram Open Network – TON/GRAM – Telegram ICO – Prognose

Telegram ICO – 1,2 Milliarden Dollar sollen eingespielt werden!
Im Jahr 2013 wurde die App Telegram gestartet. Damals war kaum absehbar, wie sich das Projekt weiterentwickeln würde. Heute ist klar, dass daran gearbeitet wird, eine eigene Kryptowährung auf die Beine zu stellen und mittels Blockchain Technologie zu arbeiten. Geplant wird das Telegram Open Network, welches als TON abgekürzt wird. [Weiterlesen…]

Conda Crowdinvesting – welche Vorteile bietet ein Investment bei Bitiago?

Bei Conda Crowdinvesting wurde nun der Start einer neuen Investmentkampagne verkündet. Wer möchte, kann jetzt bei Bitiago investieren. Dabei handelt es sich um einen Anbieter, der Kryptowährungen verständlich erklären möchte und eine entsprechende Infrastruktur schaffen will. [Weiterlesen…]

Wöchentliche Altcoin-Marktanalyse

Es war eine schwierige Woche für die Kryptowährungen, wobei der Einfluss von Regierungen auf die dezentrale Plattform in der zweiten Hälfte der vergangenen Woche deutlich wurde.

Die südkoreanische Regierung richtete in ihrer Rolle diese Woche auf dem Kryptomarkt Verwüstung an. Die Nachricht von der Absicht der südkoreanischen Justizbehörde, den Handel mit Kryptowährungen zu verbieten und die Handelsplattformen abzuschalten, brachte die Kryptowährungen am Donnerstag weiter herunter. [Weiterlesen…]

Will die chinesische Zentralbank den Strom für Bitcoin-Miner regulieren?

Der Bitcoin schoss innerhalb weniger Monate komplett durch die Decke und machte einige Investoren zu sehr reichen Leuten.

Das hatte zur Folge, dass auch immer mehr Privatpersonen in den Bitcoin investiert haben, um am Erfolg von diesem teilzuhaben. Das Ganze hat aber nicht nur Befürworter, sondern auch klare Gegner. [Weiterlesen…]

Bitcoin Group: Die Ruhe vor dem Sturm!

Bitcoin ist die Mutter aller Cryptowährungen. Inzwischen gibt es unzählige, doch alle Ideen gehen auf diesen Anbieter zurück, der einstmals die digitalen Devisen aus der Taufe hob.

Doch es stellt sich in letzter Zeit immer häufiger die Frage, ob Bitcoin seine Dominanz am Markt behalten kann oder nicht. Trotz massiver Investitionen von Personen wie Peter Thiel, welcher als Mitbegründer von PayPal und Facebook Investor bekannt wurde.

Ist der derzeitige stabile Verlauf des Kurses nur die Ruhe vor dem Sturm und was erwartet die Anleger in Zukunft, wenn sie in diese Währung investieren wollen? [Weiterlesen…]