Change Management Ausbildung in Österreich

Das Thema Change Management hat in komplexen Projekten eine durchaus essentielle Rolle.

Es besteht die Möglichkeit, eine Ausbildung und Zertifizierung zum Change Management Experten zu durchlaufen. Ein Change findet nicht nur in Projekten, sondern auch in vielen laufenden Prozessen statt. Grundsätzlich gibt es Regeln und Prozesse, die durchlaufen werden müssen, damit ein Change erfolgreich durchlaufen werden kann und einen Mehrwert bietet.

Warum ist Change Management wichtig?

Veränderungen gehören zur Entwicklung von Unternehmen dazu. Bei Großkonzern sowie als auch bei Mittelständlern geht es darum, sich an aktuelle Entwicklungen anzupassen und entsprechend flexibel zu sein.

Wer sich für das Change Management interessiert wird feststellen, dass es zahlreiche Prozesse gibt, die hier durchlaufen werden können und die entsprechend dazu beitragen, dass ein passender Benefit erzielt werden kann. Der ausgebildete Change Manager hat diese Prozesse im Blick und kann gleichzeitig dafür sorgen, dass die insgesamt betrachtet zum Erfolg führen und entsprechend dazu beitragen, dass ein Mehrwert generiert werden kann. Auch das Messen das Erfolges zählt zu den Maßnahmen, die im Rahmen des Change Managements vollzogen werden.

Tipp: Lassen Sie sich beraten zu Anbietern und Kosten für Change Management Ausbildungen

Wo kann ich eine Ausbildung zum Thema Change Management durchlaufen?

Die Ausbildungen und Kurse zum Thema Change Management sind sehr unterschiedlich und auch verschieden intensiv.

Es gibt so genannte Crash Kurse, bei denen man in etwa 1 bis 2 Tagen den kompletten Stoff zum Thema Change Management erlernen kann. Darüber hinaus gibt es jedoch auch umfangreiche Seminare, die genutzt werden können, um ein entsprechendes Wissen aufbauen zu können. Oftmals enden die Kurse mit einer Zertifizierung, die wahrgenommen werden kann und die als Qualifikation zum Change Manager akzeptiert wird.

Die Beratergruppe Neuwaldegg in Österreich bietet entsprechende Optionen im Bereich Change Management Skills an. Wer möchte, kann hier die komplette Kernkompetenz zum Thema Change erfahren und gleichzeitig einen Advanced Kurs besuchen.

Das Modul Kernkompetent Change ist für alle geeignet, die erste Erfahrungen in diesem Bereich sammeln möchten und die festgestellt haben, dass Change in ihrem Unternehmen ein großes Thema sein kann. Der Kurs richtet sind unter anderem an Führungskräfte, aber auch an Beraterinnen und Berater, die das Thema beherrschen möchten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen entsprechende Methoden und auch Werkzeuge kennen, um das Thema Change in ihrem beruflichen Alltag zu leben. Anzumerken ist, dass zahlreiche Beispiele aus der Praxis vorhanden sind, an denen geübt werden kann. Ziel ist es, dass der komplette Change Prozess selbstständig initiiert und auch geleitet werden kann.

Der Change Management Advances Kurs ist eine Ausbildung, die aus drei Teilen besteht und die das Wissen, dass im vorherigen Lehrgang „Kernkompetenz Change“ erworben wurde, vertieft. Die drei Module sorgen dafür, dass der komplexe Themenblock Change von verschiedenen Blickwinkeln aus betrachtet werden kann. Einzelne Methoden und Kompetenzen werden vertieft und tragen dazu bei, dass auch die Sicherheit in diesem Themengebiet weiter steigt.

Über die Plattform Courseticket.com werden zahlreiche Kurse, auch im Bereich Change Management in Österreich angeboten. Auch im Jahr 2018 finden zum Beispiel im Oktober noch entsprechende Kurse statt.

Der Kurs dauert 2 Tage und findet am 22. und 23. Oktober in Österreich statt, genauer gesagt in Wien am Opernring 1. Anzumerken ist, dass der Kurs an jedem Tag um 10 Uhr beginnt und um 16 Uhr endet, so dass entsprechend ein passendes Zeitfenster vorhanden ist, um angenehm lernen zu können.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in dem Kurs, wie die entsprechende Veränderungen initialisieren und auch über einen langen Zeitraum managen. Verschiedene Change Strategien werden hier diskutiert und besprochen, was jede Menge an Vorteilen haben kann.

Es wird gelernt, wie Veränderungen erkannt werden und entsprechend durch Treiber angestoßen werden können. Auch das Umfeld für die Veränderungen wird in den Kursen analysiert und gleichzeitig lernt man, wie man einen Change Prozess entsprechend steuern kann und auch in die richtige Richtung lenken kann. In der Praxis sind es harte und weiche Faktoren, die einen Einfluss auf den Change Prozess haben können. Die entsprechenden Prozesse müssen mit zahlreichen Ebenen und Hierarchien in einem Konzern abgestimmt werden und auch unterstützt werden.

In dem Seminar sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie der Change Prozess aussehen kann und welche Herausforderungen er mit sich bringen kann. Ebenso werden zahlreiche Instrumente und Werkzeuge sowie Skills erworben, mit denen ein Change geplant und letztendlich erfolgreich umgesetzt werden kann.

Das Unternehmen PMCC Consulting bietet ebenfalls einen Change Management Lehrgang in Österreich an. Der Lehrgang findet über einen Zeitraum von 10 Tagen statt und trägt dafür bei, dass das Thema bis in kleinste Details gelernt und auch geübt werden kann. Insgesamt können bis zu 15 Personen an dem Kurs teilnehmen. Der Preis für den Kurs in Österreich beläuft sich auf 3.590 Euro.

Der entsprechende Kurs kann in Linz, München, Wien sowie in Graz wahrgenommen werden und setzt sich aus verschiedenen Blöcken zusammen. Ein großer Teil widmet sich dem Projekt Management und ein weiterer Teil dem Change Management, so dass auch die Zusammenhänge zwischen beiden Disziplinen erlernt werden können und sichtbar gemacht werden.

Zielgruppe des Kurses sind unter anderem Führungskräfte, aber auch zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Projektmanagement sowie als auch im Programm Management – letztendlich alle, die mit einem Change zu tun haben.

Auch im AkademikerInnen Zentrum in Wien wird ein Kurs zum Thema Change Management angeboten. Dieser kann von verschiedenen Studentinnen und Studenten wahrgenommen werden und bringt insgesamt 8 ECTS.

Der Kurs erstreckt sich über einen Zeitraum von 10 Wochen und insgesamt 296 Stunden. In einer Woche sind es exakt 32 Stunden, in denen man entsprechend das Thema lernen kann und daran arbeitet. Der Kurs kann von allen AkademikerInnen und Akademikern wahrgenommen werden – unabhängig von der Studienrichtung.

Anzumerken ist, dass entsprechend auch Personen mit einer vergleichbaren Qualifikation und den entsprechend ausreichenden Deutschkenntnissen an dem Kurs teilnehmen dürfen. Anzumerken ist, dass die wissenschaftliche Leistung im Einzelfall über die Vergleichbarkeit entscheiden kann.

Die Schritte zum Change Management – wann ist eine Veränderung erforderlich?

Wenn Prozesse nicht effizient verlaufen oder deutlich Dinge falsch verlaufen, ist es notwendig, dass eine Veränderung vollzogen wird. Damit dies auch wirklich vorangetrieben wird, ist es ratsam, dass die entsprechende Dringlichkeit vermittelt werden kann.

Wer das Gefühl erwecken kann, dass eine Dringlichkeit vorhanden ist, der wird merken, dass die Begeisterung für einen Change wachsen kann. Nur mit entsprechender Awareness kann der Change sinnvoll vorangetrieben werden. Es ist daher ratsam, sich im Vorfeld über das Netz darüber zu informieren, wie der Change funktioniert und wie er sinnvoll vorbereitet werden kann.

Nachdem der „Need for Change“ identifiziert wurde, ist es ratsam, die gesamte Führung einzuladen, bzw. alle Menschen zusammenzurufen, die den Change tragen sollen. So genannte Change Sponsoren müssen identifiziert werden und bei ihnen soll das Bewusstsein vorhanden sein, dass sie den Change unterstützen und entsprechend auch mittragen.

Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass natürlich erst einmal eine Vision und eine Strategie entwickelt werden müssen. Wer einen Prozess hat, den er komplett neugestalten möchte, der wird über das Internet zahlreiche Informationen und Ideen dazu finden. In der Praxis ist es jedoch essentiell, dass darauf geachtet wird, dass die Führungsebene hinter dem neuen Prozess steht und diese natürlich mit verfolgt und entsprechend mit aufbaut und auch unterstützt.

Sponsoren für entsprechende Prozesse sind mehr als wichtig und in jedem Fall ein essentieller Faktor, der bei einem Change zu einem Erfolg führen wird. Wenn die Vision allen Beteiligten klar ist, geht es daran, eine entsprechende Strategie zu erarbeiten.

Diese muss dann mit konkreten Maßnahmen und Aktionspunkten sowie Milestones versehen werden. Letztendlich muss die Strategie von allen befürwortet werden, bevor sie dann an z.B. die Belegschaft im Konzern kommuniziert wird. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es deutliche Unterschiede gibt, wie die Kommunikation erfolgen kann.

  • Vision muss zusammen mit Führungsebene ausgearbeitet werden
  • Auf die Vision folgt die Change Strategie
  • Zu einer Strategie gehören konkrete Maßnahmen, Aktionspläne sowie Milestones

Die Kommunikation ist zum Beispiel über Emails, aber auch über andere Wege, wie zum Beispiel über Aushänge oder persönliche Briefe im Unternehmen möglich. Dies ist jedoch von der individuellen Situation abhängig und vor allem davon, wie das Unternehmen aufgestellt ist und wie flach z.B. die Hierarchien sind. Bei einem Unternehmen mit 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine andere Art der Kommunikation angemessen, als wenn der Betrieb z.B. 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat.

Sollte es Widerstände innerhalb der Belegschaft geben, was den Change angeht, so sollte auch hierüber im Vorfeld gesprochen werden und es ist natürlich essentiell, dass entsprechende Maßnahmen rechtzeitig in die Wege geleitet werden. Probleme und auch Ängste von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern müssen erst genommen werden und in jedem Fall berücksichtigt werden, wenn es darum geht, dass entsprechend die Change Auswirkungen besprochen werden. In der Praxis gibt es meist auch ein internes Widerstandsmanagement, dass dabei hilft, die Vorzüge des neuen Aktionsplanes zu erklären und auch entsprechend zu verdeutlichen.

Milestones feiern – Change Management Erfolge sichtbar gestalten!

Im Bereich Change Management geht es unter anderem darum, dass auch eine entsprechende Sichtbarkeit vorhanden ist – zum Beispiel eine Sichtbarkeit der erreichten Dinge und Leistungen. Das bedeutet, dass Erfolge gefeiert werden müssen.

Dies bedeutet zum Beispiel, dass Gratifikationen oder gemeinsame Mittagessen und andere Dinge mit der Belegschaft gefeiert werden können, wenn ein Change erfolgreich durchgeführt wurde, oder gewisse Milestones erreicht worden sind. In der Praxis ist dies meist sehr leicht umsetzbar, muss jedoch von Beginn an auch im Budget mit eingepreist werden, damit es im Endeffekt keine negativen Dissonanzen gibt.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Change Management besteht darin, dass die Veränderung so lange angetrieben wird, bis sie vollkommen implementiert wurde, bzw. vollzogen wurde. Das bedeutet in der Praxis, dass es sehr wichtig ist, dass darauf geachtet wird, dass die Motivation auch langfristig aufrechterhalten wird.

Es ist zu empfehlen, dass immer wieder darüber nachgedacht wird, wie die Motivation gerade bei langwierigen Prozessen und Änderungen aufrechterhalten werden kann. Auch aus diesem Sinne ist es zu empfehlen, dass Erfolge entsprechend gefeiert werden und dafür gesorgt wird, dass der Change mit einem positiven Gefühl verknüpft wird.

Change erfolgreich abschließen – und zwar nachhaltig!

Wer einen Change vollzogen hat, der kann diesen großartigen Erfolg im Unternehmen feiern. Dabei gilt es jedoch auch dafür zu sorgen, dass der Change nachhaltig im Unternehmen bleibt und langfristig zum Erfolg beitragen wird.

Wer nach dem Change wieder zurück in alte Muster verfällt, der wird nicht zum langfristigen Erfolg beitragen können. Daher ist es in jedem Fall wichtig, dass darauf geachtet wird, dass der Change in jedem Fall fest zum Unternehmen gehört und hier entsprechend keine Probleme auftreten, sondern der neue Prozess gelebt wird. Ein Change Prozess ist meist mit einer Menge an Arbeit verbunden, so dass es wichtig ist, dass die Arbeit auch nachhaltig gewürdigt wird und der Erfolg nachhaltig bestand hat. Nur so ist es möglich, dass das Change Management über viele Jahre auch einen Mehrwert – z.B. finanzieller Natur bieten kann.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 - 1 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*