Forschung Förderung Cleantech-Cluster – Energie

Der Cleantech-Cluster (CTC) ist eine Plattform für Umwelttechnik- und Energietechnologie-Unternehmen im Land Oberösterreich. Das Unternehmen stärkt die Wettbewerbsfähigkeit, die Innovationskraft und Sichtbarkeit der Partnerunternehmen und trägt zum Wachstum des Marktes im Bereich der nachhaltigen Energie- und Umwelttechnologien bei.

Der Cleantech-Cluster (CTC) ist eine Plattform für Umwelttechnik- und Energietechnologie-Unternehmen im Land Oberösterreich. Das Unternehmen stärkt die Wettbewerbsfähigkeit, die Innovationskraft und Sichtbarkeit der Partnerunternehmen und trägt zum Wachstum des Marktes im Bereich der nachhaltigen Energie- und Umwelttechnologien bei.

Art der Förderung

Die Ziele und die Arten der Förderung des Cleantech-Clusters sind vor allem die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, die Sichtbarkeit und die Innovationskraft der Partner.

  • Innovationsprozesse sollen angeschoben werden und zum Wachstum nachhaltiger Energie- sowie Umwelttechnologien beitragen. Zusammen mit den Partnern werden ökonomisch und ökologisch sinnvolle und innovative Lösungen entwickelt und umgesetzt.
  • Die Internationalisierung der Betriebe soll hierbei vorangetrieben und deren Position gefestigt werden. Der Technologietransfer von Umwelt- und Energietechnikinnovationen ist der Beitrag für eine wettbewerbs- und leistungsfähige Wirtschaft, der ebenfalls unterstützt wird. Auf diese Weise sollen vor allem junge Menschen für Umwelttechnik- und Energieberufe begeistert werden.

Themenbereich

Der neue Cleantech-Cluster vereint in seinen Arbeiten die Kontakte und die Erfahrungen zweier Netzwerke. Dies sind die Umwelttechnik- und die Ökoenergie-Cluster.

Zwei integrierte Fachteams betreuen die Themenbereiche Energietechnologie und Umwelttechnik und sind bei der Business Upper Austria sowie beim OÖ Energiesparverband angesiedelt und arbeiten vor allem für den Erfolg der beteiligten Partnerunternehmen.

Der definierte Cluster ist jene Schnittstelle zwischen Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Unternehmen, Entscheidungsträgern und den Anwendern und bildet mit den Schwerpunkten Umwelt und Energie den Kreislauf der Wertschöpfung gänzlich ab.

Dies bringt dem Wirtschaftsstandort und dem gesamten Unternehmen einen Mehrwert, wenn zum Beispiel bei der Erzeugung der erneuerbaren Energien aus Photovoltaik- oder Windkraft-Anlagen auch zugleich auch das Thema des Recyclings mitbedacht wird. Hierzu gehören Fragen, wie etwa Verbundmaterialien mit dem Einsatz von Windrädern recycelt werden können.

Antragsberechtigte

Für den Antrag gelten die allgemeinen Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich.

  • Förderungswerber können juristische und physische Personen, INKOBAs und weitere Gesellschaften des Unternehmensrechts und des bürgerlichen Rechts sein, welche eine einschlägige Berechtigung für ein Gewerbe oder sonstige erforderliche behördliche Befugnis aufweisen.
  • Förderungswerber können weiterhin Forschungsinstitute oder weitere wissenschaftliche Institute aus Oberösterreich sein. Auf jedem Fall muss der Sitz der Bewerber für die Förderung in Oberösterreich sein.

Bundesland

Die Förderrichtlinien gelten für das Bundesland Oberösterreich.

Kriterien und Frist

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Entwicklung von innovativen Methoden, Verfahren und Produkten zur Erweiterung der Energieeffizienz und der Nutzung von erneuerbaren Energien. Das Projektziel muss hierbei ein essentielles Neuheitselement aufweisen.

Auch die Durchführbarkeitsstudien sind von wesentlicher Bedeutung. So wird die Förderung in Form von nicht rückzahlbaren Beihilfen gewährt. Die Intensität der Förderung ist abhängig von der Größe des Bewerbers in Anlehnung an den Rahmen für die Beihilfen zur Förderung von Entwicklung, Forschung und Innovation.

Es können ausschließlich Kosten, die für das Konzept gefördert werden, die im Antrag zur Förderung angeführt sind.

Website und Kontakt

Die Adresse der Geschäftsstelle lautet:

Energiesparverband Oberösterreich
Landstraße 45, 5. Stock
A-4020 Linz
Österreich
T: +43-732-7720-14380
E: [email protected]

Im Internet: https://www.cleantechcluster-energie.at