Financial Services-Spezialist Sasa Radic übernimmt Geschäftsführung von CONDA Österreich

Wechsel in der Geschäftsführung des österreichischen Crowdinvesting-Pioniers CONDA: Katharina Ehrenfellner zieht sich in die Babypause zurück und Sasa Radic (32) übernimmt ab 1. November das Steuer der CONDA Crowdinvesting Austria GmbH.

Die Unternehmensgründer Daniel Horak und Paul Pöltner stehen wie bisher der CONDA AG vor und sind ebenfalls weiterhin Geschäftsführer der GmbH.

Wien, am 29. Oktober 2018.

Mit Sasa Radic konnte ein Experte auf dem Gebiet Financial Services für die Nachfolge als Geschäftsführer der CONDA Crowdinvesting Austria GmbH gewonnen werden. Der Absolvent eines Physikstudiums an der Uni Wien weist mehrere Jahre Erfahrung als Unternehmensberater in diesem Bereich vor.

Sasa Radic

Vor einem Sabbatical, das er für eigene Projekte und Reisen nutzte, war er zuletzt bei PricewaterhouseCoopers in Zürich beschäftigt. Er hat in seiner Laufbahn bereits zahlreiche Projekte in den Bereichen Risiko, Strategie und Steuerung bei Banken im deutschsprachigen Raum, CEE und NY/USA begleitet.

„Ich freue mich sehr, mich dieser spannenden Herausforderung zu stellen. Ich habe die österreichische Startup-Szene schon seit längerer Zeit mit Begeisterung verfolgt und weiß daher auch, dass Katharina Ehrenfellner große Fußstapfen hinterlässt. Mit ihrem Input der letzten Wochen, einem tollen Team in Österreich und mit meinen Erfahrungen aus der Unternehmensberatung werden wir bei CONDA Österreich weiterhin alles daransetzen, tolle Unternehmen und InvestorInnen zusammenzubringen, um innovative Projekte zu finanzieren“, äußert sich Radic zu seiner neuen Tätigkeit.

Katharina Ehrenfellner, bereits seit 2014 bei CONDA, zuletzt als Geschäftsführerin und zuvor als Head of Innovation Scouting Austria, sagt über die Veränderung:

„Nach knapp fünf Jahren bei CONDA ist es ein großer Schritt für mich, nun in Babypause zu gehen, jedoch weiß ich unsere Firmenkunden und Crowdinvestoren in den kompetenten Händen von Sasa Radic und meinen KollegInnen gut aufgehoben. Wir sind überzeugt davon, dass Sasa mit seiner beruflichen Vorerfahrung im Bereich Financial Services gut zu CONDA passt.“

 

Katharina Ehrenfellner

Über CONDA

CONDA ist Österreichs größte Crowdinvesting-Plattform. Seit der Gründung im Jahr 2013 konnte das Unternehmen erfolgreich 104 Projekte mit 25 Millionen Euro finanzieren. Mittlerweile sind über 30.000 User auf CONDA registriert und haben die Möglichkeit, länderübergreifend in Unternehmen in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Slowenien, der Slowakei und in Polen zu investieren.

Ab 1. November 2018 ist Sasa Radic Geschäftsführer der CONDA Crowdinvesting Austria GmbH. Die Gründer, Daniel Horak und Paul Pöltner, stehen der CONDA AG, die vor allem die technologische Weiterentwicklung vorantreibt, als Managing Partner vor.

Nähere Informationen zu CONDA finden Sie auf www.conda.at

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*