Crowdinvesting Exporo – Erfahrungen, Rendite, Projekte

Crowdinvesting via Exporo – in Bestandsimmobilien und Projekte investieren

Die Plattform Exporo ist für alle interessant, die sich dazu entscheiden, in Immobilien zu investieren. Im Vergleich zu vielen anderen Plattformen, die sich dem so genannten Crowdinvesting widmen kann bei Exporo in neue Projekte sowie als auch in bereits existierende Immobilien investiert werden.

Logo Exporo
Ab 500 Euro in Immobilien investieren
Laufzeit ab 18 bis 36 Monate
Zinssatz in Höhe von 5 bis 6% p.a. möglich
Keine Gebühren, kostenloses Nutzerkonto
Investition in Bestandsimmobilien sowie in Neubauimmobilien
Zum Anbieter

Das Projekt Exporo bewirbt derzeit seine Projekte für neue Kunden mit einem besonderen Bonus. Wer sich jetzt für Exporo entscheidet, erhält eine Gutschrift in Höhe von 100 Euro, bzw. einen Bonus in Höhe von 100 Euro, welchen er investieren kann.

Das Thema Crowdinvesting ist derzeit in Deutschland aber auch in Österreich sehr angesagt. Das liegt daran, dass hier deutlich höhere Renditen erzielt werden können, als es bei anderen Investments und Projekten der Fall ist.

In der Praxis können durchaus Renditen von 5 bis 6% pro Jahr erzielt werden können. Dies ist angesichts der derzeit niedrigen Zinsen durch die europäische Zentralbank mehr als attraktiv. Grundsätzlich zu beachten ist, dass das Risiko jedoch bei einem Investment im Bereich Crowdinvesting deutlich höher. Verluste bis hin zum Totalverlust können durchaus auftreten, zum Beispiel wenn der Projektträger in die Insolvenz gerät. Dennoch ist das Investieren in Immobilien verlockend und schließlich kann man sich intensiv über die angebotenen Projekte informieren.

Welche Leistungsmerkmale und Konditionen bietet die Plattform Exporo?

Über die Plattform Exporo ist es bereits ab einer Summe in Höhe von 500 Euro möglich, in Immobilien zu investieren. Der Zinssatz, der als Rendite angeboten wird, bewegt sich im Bereich von 5 bis 6% pro Jahr. Die Laufzeit der Projekte ist überschaubar, bzw. unter dem Strich betrachtet relativ kurz. Es ist möglich, dass mit Projektlaufzeiten von 18 bis 36 Monaten gerechnet werden kann.

  • Ab 500 Euro in Immobilien investieren
  • Laufzeit ab 18 bis 36 Monate
  • Zinssatz in Höhe von 5 bis 6% p.a. möglich
  • Keine Gebühren, kostenloses Nutzerkonto
  • Es handelt sich um ein Nachrangdarlehen
  • Investition in Bestandsimmobilien sowie in Neubauimmobilien

Die Plattform Exporo ist recht umfangreich aufgebaut und leicht zu verstehen. Das Maß an Transparenz ist hier sehr hoch und es lohnt sich, über Exporo Informationen zu den einzelnen Projekten einzuholen.

Die Projektskizzen sowie die Kennzahlen aus finanzieller Sicht können zu den Projekten sehr schnell und ohne großen Aufwand eingesehen werden. Somit hat jeder Anleger die Möglichkeit, sich sehr schnell ein Bild von der Plattform Exporo zu machen und natürlich auch von den entsprechenden Risiken, die man hier eingeht.

Wie erhalte ich die 100 Euro Willkommensbonus bei Exporo ausgezahlt?

Derzeit bewirbt die Plattform Exporo einen Willkommensbonus in Höhe von 100 Euro je Kunde. Dieser wird zwischen dem 15. November und dem 15. Dezember 2018 beworben.

Jeder Anleger, der zum ersten Mal über Exporo in ein Projekt investiert erhält den einmaligen Bonus ausgezahlt. Es ist dazu lediglich erforderlich, sich einmal auf der Plattform anzumelden und entsprechend zu investieren.Bild Exporo

Wie erfolgreich ist die Plattform Exporo derzeit?

Auf der Homepage von Exporo kann man sich über die einzelnen Projekte intensiv informieren. Das bedeutet konkret, dass man auch einen Überblick über alle Projekte erhalten kann, die aktuell auf Exporo angeboten werden. Derzeit wurden über 150 verschiedene Projekte über Exporo finanziert.

Das Kapital, dass über die Plattform an die Projektträger vermittelt wurde, beläuft sich auf insgesamt mehr als 270 Millionen Euro. Davon wurden bereits über 75 Millionen Euro an die Investoren zurückgezahlt.

Welche Risiken besteht bei einem Investment via Crowdinvesting?

Die Risiken, die beim Crowdinvesting existieren sollten in jedem Fall verstanden werden, bevor man sich dazu entscheidet, in ein bestimmtes Produkt zu investieren. Das bedeutet konkret, dass man sich mit dem Projekt vertraut machen muss, aber auch, dass man verstehen muss, welches Risiko man aufnimmt.

Es ist grundsätzlich möglich, dass der Projektträger in die Insolvenz gerät. Das bedeutet konkret, dass er zahlungsunfähig ist. Da in den meisten Fällen beim Crowdinvesting in ein Nachrangdarlehen investiert wird bedeutet dies in der Regel, dass hohe Verluste bis hin zum Totalverlust möglich sind. Das unterscheidet das Crowdinvesting deutlich von anderen Investmentformen.

Um das konkrete Risiko von einem Totalverlust besser zu verstehen, lohnt es sich im Internet nach Erfahrungsberichten von Personen zu suchen, die bereits schlechte Erfahrungen mit dem Crowdinvesting gemacht haben. Das bedeutet nicht, dass das Crowdinvesting schlecht gemacht werden soll – im Gegenteil, es ist eine hervorragende und innovative Investmentmethode. Grundsätzlich ist es jedoch essentiell, die Risiken im Vorfeld zu kennen, bevor man entsprechend investiert.

Wie kann ich bei Exporo in Bestandsimmobilien investieren?

Bei Exporo besteht die Möglichkeit, in so genannte Bestandsimmobilien zu investieren. Dabei handelt es sich wie der Name schon vermuten lässt um Immobilien, die bereits existieren und in die investiert werden kann. Das Investment kann ohne Kosten und ohne Aufwände genutzt werden und zwar bereits ab einer Summe in Höhe von 1.000 Euro je Investment.

Grundsätzlich wird auf der Exporo Plattform über das Internet darüber informiert, welche Chancen bei Bestandsimmobilien möglich sind. In der Regel werden solche Immobilien zu einer Hälfte durch ein Darlehen einer Bank und zu andere Hälfte durch Investoren von Exporo finanziert.

Man kann an diesen Projekten Anteile erwerben und diese auch über den Exporo Handelsplatz wieder veräußern. Zum einen erzielt man eine Rendite durch die Ausschüttung von Überschüssen an der Miete und zum anderen kann man sich am Wertzuwachs der Immobilie beteiligen.

Wie kann ich bei Exporo in Projekte investieren?

Alternativ besteht bei Exporo die Möglichkeit, dass man in komplette Projekte investiert. Hierbei handelt es sich um Projekte, die komplett neu sind und bei denen meist neue Immobilien z.B. auf der grünen Wiese geplant werden. Hier kann bereits ab einer Summe in Höhe von 500 Euro investiert werden. Grundsätzlich wird bei der Beschreibung des Projektes genau angegeben, über welche Laufzeit das Projekt geplant wird und welche Renditen möglich ist. Ebenso wird genau angegeben, wie hoch die Zinszahlungen sind und in welchem Intervall diese geleistet werden.

Jetzt bei EXPORO investieren!

Muss ich meine Renditen versteuern?

Grundsätzlich ist es notwendig, dass die Renditen und Gewinne, die bei einem Investment in Exporo Projekte oder in Bestandsimmobilien, erzielt werden, versteuert werden müssen. Das bedeutet, dass man die Einkünfte in jedem Fall in der eigenen Steuererklärung angeben muss, damit diese entsprechend durch das zuständige Finanzamt behandelt werden können.

Warum sind Crowdinvesting Projekte 2018 und 2019 attraktiv?

Grundsätzlich sind Investments in Immobilien 2018 und auch 2019 attraktiv, weil sie eine vollkommen neue und interessante Art der Geldanlage darstellen. Natürlich ist das Risiko deutlich höher, aber es besteht bereits mit einem geringen Einsatz die Möglichkeit, deutlich höhere Renditen zu erzielen, als wenn man das Geld auf dem Tagesgeldkonto belässt.

In der Praxis gibt es natürlich nicht nur erfolgreiche Projekte, bei denen das komplette Geld zurückgezahlt werden konnte, sondern auch immer wieder Projekte, die vor die Wand gefahren werden. Dies sollte zwar nicht passieren, jedoch gibt es entsprechende Erfahrungsberichte im Internet.

  • Hohe Zinsen im Vergleich zu herkömmlichen Anlagemöglichkeiten
  • Individuell über Projekte und Investitionen entscheiden

Das Crowdinvesting bietet bei einem zum Teil kalkulierbaren Risiko die Chance auf eine recht hohe Rendite. Darüber hinaus weiß man genau, in welches Projekt und Produkt man sein Geld investiert und was mit dem Geld realisiert werden soll. Wichtig ist es in jedem Fall, sich umfangreich über die Projekte zu informieren.

Darüber hinaus ist es hilfreich, nicht nur die Plattform des Crowdinvesting Portals zu lesen, sondern unterschiedliche Quellen zur Recherche zu nutzen, die komplett unabhängig voneinander sind und die entsprechend auch neutral genutzt werden können, um passende Informationen zu den Projekten, zu den Plattformen sowie zu den Projektträgern zu erhalten. Manchmal nutzen Projektträger eine Plattform zum Crowdinvesting mehrmals. Das bedeutet, dass das Unternehmen bereits entsprechende Projekte erfolgreich realisiert hat und somit erneut aktiv werden möchte. In diesem Fall genießt das Projekt meist ein höheres Maß an Vertrauen bei den Investoren.

Jetzt bei EXPORO investieren!

Erfahrungen mit Exporo

Die meisten Anleger haben mit Exporo Crowdinvesting bislang positive Erfahrungen gemacht. Die Möglichkeit in Bestandsimmobilien zu investieren und sich hohe Zinsen zu sichern sowie die Erfahrungen von mehr als 150 Projekten sprechen zusätzlich für die Auswahl von Exporo für das Thema Crowdinvesting.

Wie sind eure Erfahrungen mit Exporo?

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*