Crowdinvesting mit Envestio – Erfahrungen, Rendite, Risiko & Projekte

Envestio – investieren in Immobilien, Startups und andere Projekte

Die Plattform Envestio wurde ursprünglich als privater Investmentfonds gegründet und zwar im Jahr 2014. Heute handelt es sich hierbei um eine Crowdinvesting Plattform, die in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen ist.

Envestio Crowdinvesting im Überblick

Kostenlose Kontoführung
Keine Beschränkung der Investitionshöhe
Investieren ab 100 Euro möglich
Zinssätze von 12 bis 22% pro Jahr sind möglich
Attraktive Projektauszahl (z.B. Immobilien, Energie, Startups, Projekte)
Zum Anbieter

Die Plattform hat inzwischen einen eigenen umfangreichen Due Diligence Prozess aufgebaut, den jedes Unternehmen durchlaufen muss, dass Kredite und Darlehen über die Plattform aufnehmen möchte. Fakt ist, dass es möglich ist, sich als Investor auf der Plattform zu registrieren und in zahlreiche Projekte, Produkte oder in ganze Firmen zu investieren.

Das Crowdinvesting und auch das Crowdfunding spielt inzwischen in Österreich und vor allem in vielen anderen Ländern in Europa eine sehr wichtige Rolle. Das liegt daran, dass hier sehr hohe Renditen erzielt werden können. Nicht gerade selten liegen die Renditen im Bereich von bis zu 10% pro Jahr und sogar darüber. Solch hohe Renditen sind vor allem im Bereich der P2P Kredite möglich, bei denen Investoren in Kredite investieren. Darüber hinaus kann aber auch in Immobilien oder in z.B. neue Firmengründungen investiert werden.

Zu berücksichtigen ist, dass im Vergleich zu einer klassischen Anlage ein recht hohes Risiko eingegangen wird. Das bedeutet konkret, dass es durchaus möglich ist, dass Verluste bis hin zum Totalverlust eintreten können.

Welche Attribute und Leistungsmerkmale sprechen für die Plattform Envestio?

Auf der Plattform Envestio ist es möglich, dass bereits ab 100 Euro in Projekte investiert werden kann. Damit sind die Mindestsummen, die für ein Investment eingezahlt werden müssen, vergleichsweise gering. Es ist durchaus möglich, dass in zahlreiche Projekte im Inland oder aber auch im Ausland investiert werden kann.

  • Kostenlose Kontoführung
  • Investieren ab 100 Euro möglich
  • Zinssätze von 12 bis 22% pro Jahr sind möglich
  • Attraktive Projektauszahl (z.B. Immobilien, Energie, Startups, Projekte)

Die Zinssätze bei Envestio sind im Vergleich besonders hoch. Das bedeutet, dass in jedem Fall hohe Renditen möglich sind, jedoch nicht nur die Rendite alleine betrachtet werden sollte, sondern auch das Risiko, dass hinter dem Investment steht.

In der Praxis ist die Projektauswahl ebenso recht umfangreich. Das bedeutet konkret, dass in Immobilien, aber auch im Bereich Energie oder Startups investiert werden kann.

Zum Anbieter

Die Plattform bietet damit das Crowdfunding und auch das Crowdinvesting an. Ab gerade einmal 100 Euro kann das eigene Portfolio aufgebaut werden. Die Investitio0nen können problemlos online über den eigenen Marktplatz der Plattform realisiert werden.

Welche Kosten und Gebühren treten bei Envestio auf?

Wer sich ein Konto bei Envestio eröffnen möchte, muss dafür keine Gebühren entrichten. Darüber hinaus ist anzumerken, dass auch der monatliche Service bei Envestio ohne Gebühren genutzt werden kann.

Auch auf jährlicher Basis fallen keine Kosten oder Gebühren für die Nutzung des Kontos bei der Plattform an.
Grundsätzlich können Einzahlungen via Banküberweisung getätigt werden. Es ist möglich, dass mindestens eine Summe in Höhe von 100 Euro eingezahlt werden. Gebühren fallen für die Einzahlung via Banküberweisung nicht an.

  • Kostenlose Kontoführung
  • Kleinere Summen von bis 5 Euro können nur gegen Zahlung von 2 Euro Gebühr realisiert werden
  • Ab 5 Euro Auszahlung ohne Gebühren möglich
  • Jährliche Abrechnung gegen 5 Euro Gebühr

Wer Abbuchungen bis zu einer Summe in Höhe von 5 Euro realisieren möchte, muss eine Gebühr in Höhe von 2 Euro bezahlen. Diese Gebühr wird wahrscheinlich genutzt, weil sonst zu viele kleine Überweisungen und Transaktionen vollzogen werden.

Ab einer Summe in Höhe von 5 Euro, die ausgezahlt werden soll, entfallen die Gebühren komplett. Somit ist es durchaus zu empfehlen, dass höhere Summen ausgezahlt werden, sofern entsprechende Renditen bei Envestio erzielt wurden. Für die jährliche Abrechnung, die per Email zugesandt werden kann, erhebt die Plattform eine Gebühr in Höhe von 5 Euro.

Wer darf bei Envestio investieren und mitmachen?

Es ist möglich, dass jeder, der volljährig ist, bei Envestio mitmachen darf und Geld über die Plattform investieren darf. Ab einer Summe in Höhe von 1 Euro kann bereits bei Envestio investieren. Es gibt keine Vorgaben, dass jemand z.B. aus einem bestimmten Land kommen darf, um bei Envestio teilnehmen zu können. Als Voraussetzung ist eine Summe in Höhe von 100 Euro fällig.

Welche Risiken bestehen bei einem Investment über Envestio?

Die Risiken sind bei einem Investment über die Plattform Envestio auf keinen Fall zu unterschlagen. Es ist möglich, dass Verluste bis 100% des angelegten Geldes möglich sind.

Es kann schnell dazu kommen, dass ein Kreditnehmer in die Insolvenz gerät und nicht in der Lage ist, die Darlehen weiter zu bedienen. Unter dem Strich betrachtet ist anzumerken, dass es viele Strategien gibt, wie Risiken minimiert werden können. Das bedeutet zwar nicht, dass das Risiko komplett ausgeschlossen werden kann, jedoch ist es möglich, dass das Risiko deutlich geringer ausfällt, als es normalerweise der Fall wäre.

  • Risiko des Verlustes zu 100% besteht zu jeder Zeit
  • Risiko kann durch Diversifikation der Investments verringert werden

Die gesamte Branche Crowdinvesting und Crowdfunding sowie Investments in P2P Kredite hat entsprechende Risiken, die berücksichtigt werden müssen. Wer sich dazu entscheidet, in solche Projekte oder Unternehmen zu investieren, der muss natürlich damit rechnen, dass ein gewisser Prozentsatz seines Kapitals auch verloren gehen kann. Langfristig gesehen sollte natürlich darauf geachtet werden, welche Verluste möglich sind, oder drohen, wenn sich der gesamte Markt wandelt.

Das bedeutet konkret, dass es möglich ist, dass ein Land unter einer Finanzkrise oder anderen Problemen leidet. Wenn dies der Fall ist, kann es schnell dazu kommen, dass hohe Verluste drohen, weil gleich mehrere Kredite nicht mehr bedient werden können. In der Praxis kann das gesamte System der P2P Kredite ins Wanken geraten, wenn die einzelnen Personen, die hinter den Krediten stecken, nicht mehr in der Lage sind, diese zu bedienen, weil die Wirtschaft gerade nicht gut läuft.

Wie kann ich das Risiko bei Envestio reduzieren?

Es ist möglich, dass das Risiko der Investments über Envestio deutlich reduziert werden kann, indem man in verschiedene Projekte und Kredite investiert. In der Praxis bedeutet dies, dass man zum Beispiel in Immobilienprojekte, aber z.B. auch in ganz andere Darlehen investieren kann.

Zum Anbieter

Wer eine Summe von 2.000 Euro investieren möchte, sollte nicht den kompletten Betrag in einen Kredit oder in zwei Kredite investieren, sondern sich dazu entscheiden, die Summe auf mehrere Kredite aufzuteilen. Das kann bedeuten, dass man mit diesen 2.000 Euro zum Beispiel 20 verschiedene Kredite bedient. In der Praxis können somit in jedem Fall hohe Renditen erzielt werden und gleichzeitig kann das Risiko deutlich reduziert werden.

Welche Dokumente muss ich für die Anlagen abheften und vorbereiten?

Alle Abläufe auf der Plattform werden komplett elektronisch gesteuert. Das bedeutet, dass alles digital abgewickelt wird.

Es ist nicht mehr notwendig, dass irgendwelche Daten ausgedruckt werden, oder dass zum Beispiel Dokumente auf Papier unterschrieben werden müssen. In der Praxis ist dies ein großer Vorteil, denn gerade bei der Vermittlung und bei der Verwaltung von geringen Darlehenssummen kann somit eine Menge an Aufwand gespart werden.

Muss ich den Gewinn aus den Anlagen bei Envestio versteuern?

Ja, es ist notwendig, dass der Gewinn aus den Anlagen bei Envestio versteuert wird.

In der Praxis ist es notwendig, dass in jedem Fall darauf geachtet wird, dass entsprechend der Steuern gezahlt wird, bzw. dass die Renditen und die Gewinne bei der Steuererklärung angegeben werden. Jeder Anleger ist dafür selbst zuständig und muss entsprechend der Angaben in seiner Steuererklärung machen.

  • Gewinne und Renditen müssen versteuert werden
  • Für die ordnungsgemäße Deklaration der Gewinne ist jeder Investor selbst zuständig

Welche Informationen kann ich über die Projekte erhalten und wo kann ich investieren?

Im Bereich Krypto Mining wurden bisher Renditen von bis zu 22% angeboten. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass das Interesse an den Kryptowährungen im Vergleich zu vor einem Jahr deutlich geringer ist. Fakt ist, dass Anlagen in diesem Bereich zwar möglich sind, aber das Risiko in jedem Fall berücksichtigt werden sollte.

Wer in Immobilien investiert, kann über die Plattform Envestio Renditen von bis zu 18% pro Jahr erhalten, was natürlich ebenfalls sehr viel Geld sein kann. Auch im Bereich Energien und Strom sind Renditen von bis zu 20% möglich.

Über die einzelnen Projekte und Investitionsmöglichkeiten erfährt man auf der Plattform von Envestio sehr viel. Das bedeutet, man kann sich alle möglichen Kennzahlen im Internet zu den Projekten ansehen. Jeder Investor kann genau sehen, mit welcher Summe er in einen Kredit oder in ein Projekt investiert und über welchen Zeitraum er hier investiert. In der Praxis sorgt dies dafür, dass natürlich in jedem Fall attraktive Renditen erzielt werden können. Wie hoch diese ausfallen, kann ebenfalls online vorhergesagt werden. Zu berücksichtigen ist dabei, dass natürlich auch das Risiko für jedes Investment einzeln betrachtet werden sollte.

In der Praxis kann in viele verschiedene Projekte ab jeweils 100 Euro investiert werden. In den Beschreibungen der Projekte steht nicht nur die Laufzeit, sondern auch, wann die Rendite in Form von Zinsen und wann das investierte Kapital zurückgezahlt werden. Somit kann man sehr schnell erkennen, welche Vorteile durch die Projekte möglich sind.

Welche Erfahrungen wurden mit der Plattform Envestio gemacht?

Die Erfahrungen, die einzelne User und Investoren mit der Plattform Envestio gemacht haben, sind sehr unterschiedlich. Das liegt daran, dass es durchaus möglich ist, dass Investoren mit Envestio schon hohe Renditen erzielen konnten. Gleichzeitig ist es jedoch auch möglich, dass vereinzelte Personen hohe Verluste mit der Plattform realisiert haben, was ebenfalls möglich ist.

In der Praxis können Erfahrungen und Erfahrungsberichte zu Envestio über das Internet sehr gut recherchiert werden. Das liegt daran, dass viele Blogger und Nutzer z.B. von Foren gerne darüber berichten, wie sie mit der Plattform arbeiten und welche Erfahrungen sie damit gemacht haben.

Wie sind Ihre Envestio Erfahrungen?

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*