Kryptowährung Dash – Kursentwicklung & Prognose 2017/2018

Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin und auch Litecoin sind im Fokus vieler Trader und in den vergangenen Monaten massiv im Wert gestiegen. Es ist anzumerken, dass die Mutterwährung Bitcoin den meisten Tradern bekannt ist, es jedoch auch sehr viele andere Kryptowährungen gibt.

Viele von ihnen sind ebenfalls im Sog der Entwicklung der Bitcoin Währung in ihrem Wert angestiegen. In den meisten Fällen ging die Kursrallye im Frühjahr 2017 in den Monaten März bis Mai los und viele Trader freuen sich darüber, dass sie jetzt eine neue Investitionsmöglichkeit gefunden haben.

Aktueller Dash Kurs – Kursentwicklung im Chart

Neben Bitcoin, Bitcoin Cash sowie Ethereum und Litecoin gibt es weit über 1.000 andere Kryptowährungen, die ebenfalls gehandelt werden können und die mehr als gefragt sind. Fakt ist, dass die Kryptowährung Dash ebenfalls dazu gehört und gerade bei den so genannten Altcoin Märkten sehr stark nach ihr gefragt wird.


>> Diese Aufzeichnung durchleuchtet die Kryptowährung DASH genauer. Nach diesen 44 Min. werden einem die Grundzüge von DASH bekannt sein und man erkennt die Potentiale für die Zukunft.
Copyright: www.chain24.de oder info@chain24.de

Wer sich mit der Kryptowährung Dash beschäftigt, wird schnell merken, dass diese gegenüber der Währung Bitcoin sogar einige Vorteile hat. Ursprünglich war es jedoch nicht geplant, dass die Währung zum Traden eingesetzt wird, was sich nach und nach ergeben hat, so wie es bei vielen anderen Kryptowährungen ebenfalls der Fall gewesen ist.

Wie hoch ist die Kapitalisierung der Kryptowährung Dash?

In den vergangenen Monaten ist die Kapitalisierung einzelner Kryptowährungen deutlich gestiegen. Dies trifft unter anderem auf die Währung Bitcoin, aber auch auf zahlreiche weitere Kryptowährungen zu. Anhand der Kapitalisierung kann erkannt werden, wie gefragt die einzelnen Kryptowährungen sind und wie sehr das Interesse gestiegen ist.

Wer sich die Ranking Abfolge der Kryptowährungen hinsichtlich der Kapitalisierung ansieht, stellt schnell fest, dass die Währung Dash direkt hinter Bitcoin und Ethereum auf Platz 3 rankt und damit mehr las gefragt ist. Die Renditechancen sind bei Kryptowährungen nach wie vor mehr als gut. Vor wenigen Jahren noch notierte der Kurs der Währung Dash bei weniger als 5 Dollar, heute liegt er bei mehr als 50 Dollar. Die hinter dieser Veränderung steckende Rendite ist mehr als traumhaft und so mancher Aktienhändler träumt davon, solch eine hohe Rendite zu erzielen.

Wie hat sich der Dash Kurs in Euro entwickelt?

Wer den Dash Kurs etwas genauer unter die Lupe nimmt, wird schnell erkennen, dass der Wert nicht nur in US Dollar, sondern auch in Euro deutlich gestiegen ist. So ist der Kursverlauf allein in den vergangenen 90 Tagen sehr stark angestiegen.

Die Marktkapitalisierung liegt bei mehr als 2.036.000.000 € und ist somit deutlich höher, als es bei den meisten Währungen dieser Art der Fall ist. Der Kurs ist inzwischen deutlich angestiegen und liegt bei 268 Euro, also wesentlich höher, als es noch vor 1 bis 2 Jahren der Fall gewesen ist. Das Handelsvolumen liegt teilweisem bei mehr als 20 Millionen Euro, was zeigt, wie viel Bewegung auf dem Markt vorhanden ist.

Kursentwicklung Dash Kurs im Sommer 2017

Im Sommer 2017 notierte die Kryptowährung Dash noch bei rund 100 bis 150 Euro je Einheit und damit deutlich niedriger, als es heute der Fall ist. Der Kurs fiel im Juli 2017 auf den niedrigsten Stand der vergangenen Monate und notierte bei nur minimal über 100 Euro. Kurz darauf ging es bis zum Monat August 2017 deutlich bergauf und so notierte der Kurs teilweise bei rund 150 Euro und damit deutlich höher, als es in den Monaten davor der Fall gewesen ist.

Besonders stark ging der Kurs gegen Mitte August 2017 nach oben. In dieser Zeit legte der Kurs sehr stark zu und schaffte es erstmals, die Marke von 200 Euro zu überspringen. Grundsätzlich zeigte sich bei der Kryptowährung Dash sowie bei auch vielen anderen Kryptowährungen, dass der Kurs insgesamt sehr schnell steigen kann, aber auch genauso schnell wieder fallen kann. Sprunghafte Anstiege und genau so schnelle Kursrücksetzer gehören bei Kryptowährungen dazu. Dies ist nicht nur bei der Währung Bitcoin, sondern auch bei zahlreichen anderen Kryptowährungen der Fall.

Gegen Mitte August notierte der Kurs der Währung Dash im Jahr 2017 überwiegend bei etwa 250 bis 300 Euro und damit mehr als doppelt so hoch, wie es teilweise noch im Monat Juli 2017 der Fall gewesen ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass dieses Hoch automatisch gehalten werden kann und es keine Rücksetzer mehr gibt. Wer sich den Kurs etwas genauer unter die Lupe nimmt, der wird sehen, dass es immer wieder starke Rücksetzer gab. Gegen Ende des Monats August 2017 fiel der Kurs der Kryptowährung Dash von etwa 300 Euro auf zum Teil 250 Euro und weniger binnen weniger Tage.

Der Start in den Monat September 2017 verlief mehr als holprig. Es gab gegen Mitte September 2017 einen starken Kursabfall, der jedoch nur für 1 bis 2 Tage anhielt. In diesem Zeitraum fiel der Kurs der Währung Dash von rund 250 Euro auf weniger als 200 Euro und damit deutlich niedriger, als viele Anleger es erwartet hatten.

Der Kurs erholte sich jedoch binnen weniger Tage deutlich und konnte rasant schnell wieder auf die Marke von 250 Euro aufschließen und diese in den darauf folgenden Tagen erfolgreich verteidigen. Im weiteren Verlauf des Monats September 2017 notierte der Kurs bei etwa 250 bis 300 Euro, sackte jedoch zu Beginn des Monats Oktober 2017 wieder leicht ab. Die Marke von 250 Euro je Einheit Dash kann jedoch bisher gehalten werden und so ist es durchaus denkbar, dass der Kurs in den kommenden Wochen wieder zulegt. Dies ist jedoch auch immer von der Nachrichtenlage sowie von vielen anderen Faktoren abhängig, die einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Währung Dash haben können.

Welche Prognose kann für die weitere Entwicklung der Kryptowährung Dash gestellt werden?

Die weitere Entwicklung der Kryptowährung Dash ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wie sich die Währung 2017 oder 2018 entwickelt, kann daher schwer vorhergesehen werden. Es ist jedoch denkbar, dass die entsprechenden Faktoren zur Untersuchung der Prognosen analysiert werden. Gerade die Nachrichtenlage im Segment der Kryptowährungen kann untersucht werden und kann dabei helfen, entsprechende Prognosen zu stellen.

Im Jahr 2017 hat sich der Markt für die einzelnen Kryptowährungen in vielen Fällen ähnlich entwickelt. Das bedeutet, dass wenn zum Beispiel der Kurs der Währung Bitcoin stark gestiegen ist, in vielen Fällen auch die Kurse der anderen Kryptowährungen nachgezogen sind und ebenfalls stark an Wert gewonnen haben.

So lässt sich natürlich auch erklären, dass der Kurs vieler Währungen im Bereich Krypto im September 2017 leicht eingebrochen ist, da es negative Nachrichten und Kommentare in der Presse gab. Dies führte dazu, dass nicht nur bei der Währung Bitcion der Kurs deutlich abfiel, sondern auch bei Ethereum, oder aber auch bei Dash sowie bei weiteren Kryptowährungen. Unter dem Strich betrachtet bedeutet dies jedoch nicht, dass der Kurs weiter abfallen muss. Der Trend im Bereich Kryptowährungen sollte ebenfalls unter die Lupe genommen werden, um zu erkennen, wie groß das Interesse ist.

Der Trend im Segment der Kryptowährungen hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten sehr positiv entwickelt. Das bedeutet, dass zahlreiche Medien darüber berichtet haben, wie sich die Renditen und Kurse der Kryptowährungen entwickelt haben.

Gerade über die Währung Bitcoin wurde viel berichtet und zwar überwiegend darüber, wie positiv sich der Kurs in den vergangenen Monaten entwickelt hat. Wer online auf die Suche nach guten Ergebnissen und Empfehlungen im Segment Kryptowährungen geht, der wird schnell merken, dass Bitcoin, Ethereum und auch Dash und Litecoin derzeit mehr als gefragt sind und hier mit guten Zuwüchsen was den Kursverlauf angeht, gerechnet werden kann.

Grundsätzlich ist die Prognose für den Kurs der Währung Dash für das Jahr 2017 sowie für das Jahr 2018 durchaus positiv. Es ist denkbar, dass der Kurs der Währung die Marke von 300 Euro binnen der nächsten Wochen wieder erreicht und dass diese Marke auch nachhaltig wieder übersprungen werden kann. Im Bereich Ratgeber Kryptowährungen und Ratgeber Kryptoprognose muss damit gerechnet werden, dass natürlich auch negative Ereignisse eintreten.

Das bedeutet, dass der Kurs der Kryptowährung Dash sowie der Kurs anderer Kryptowährungen wieder sinken kann. Negative Meldungen in der Presse sowie ein allgemeines Desinteresse der Trader können durchaus dazu führen, dass einzelne Kryptowährungen weniger interessant sind und weniger stark angefragt werden. Im Vergleich zeigt sich, dass gerade die Währungen Dash und Ethereum dicht hinter Bitcoin ranken und somit mehr als gefragt sind.

Wo findet der Mining Prozess von Kryptowährungen statt?

In vielen Fällen werden Kryptowährungen durch einen so genannten Mining Prozess geschürft. Das bedeutet, dass Rechenleistung zur Verfügung gestellt wird, um entsprechend Anteile an einer Kryptowährung zu erhalten. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn jemand einen Computer mit einer hochwertigen Grafikkarte hat, welcher für den Mining Prozess geeignet ist.

Grundsätzlich kann jeder den Mining Prozess von zu Hause aus starten. Dazu ist jedoch eine gewisse Rechenleistung erforderlich, die nicht unbedingt von jedem Heim Computer aus erfüllt werden kann. Wer entsprechend am Mining Prozess bestimmter Kryptowährungen teilnehmen möchte, der wird einiges in seine Hardware investieren müssen. Es gibt zahlreiche Computer ab ca. 1.000 Euro, die für das Mining geeignet sind. Ob es sich lohnt, einen solchen Computer zu erwerben, oder ob lieber direkt in die entsprechende Währung investiert werden muss, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Zu Berücksichtigen ist, dass die Stromkosten hier deutlich höher sind, als es in vielen anderen Ländern der Fall ist. Somit sind die Aufwände und Kosten, die für das Schürfen der Kryptowährung erforderlich sind, deutlich höher, als es in anderen Ländern der Fall ist.

In den meisten Fällen findet der Mining Prozess in Asien statt. Hier sind die Kosten für Hardware sowie als auch für Strom und die geforderten Rahmenbedingungen deutlich niedriger, als es in Deutschland, bzw. auch in Österreich und vielen anderen Ländern in Europa der Fall. Wer sich den Mining Prozess in Asien anschaut, wird schnell feststellen, dass es hier riesige Serverfarmen gibt, über welche der entsprechende Prozess gesteuert werden kann. Zahlreiche Server werden in Asien eingesetzt, um den Mining Prozess zu starten und um entsprechende Anteile an einer Kryptowährung zu schürfen.

Wie lange hält der Hype um Kryptowährungen noch an?

Wer sich für Kryptowährungen interessiert, wird feststellen, dass diese vor einigen Jahren noch nicht so gefragt waren, wie es heute der Fall ist. Dies trifft nicht nur für die Währung Dash, sondern auch für die Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash oder Etherum zu.

In den Jahren 2016 und 2017 ist das Interesse an den Kryptowährungen deutlich gestiegen.
Ursprünglich waren diese nicht dazu gedacht, im Trading eine Rolle zu spielen, bzw. als Tradingchance bewertet zu werden, was sich seit dem Jahr 2016 elementar geändert hat. Spätestens seitdem die Renditen ohne Probleme zweistellig sein können, sind zahlreiche Menschen auf den Krypto Hype aufgesprungen und probieren hier ihr Glück.

Im Jahr 2016 sowie im Jahr 2017 haben sich die Kryptowährungen bisher sehr positiv entwickelt. Es ist durchaus denkbar, dass der Wert der Währungen noch weiter zulegt. Dies könnte vor allem daran liegen, dass in den Medien derzeit positiv darüber berichtet wird, wie sich die Kryptowährungen allgemein entwickeln. Gerade wenn der Kurs bei der Mutter Währung Bitcoin steigt, ist dies meist auch bei allen anderen Kryptowährungen der Fall und so ziehen viele nach.

Es ist durchaus denkbar, dass der Hype um Kryptowährungen auch 2018 noch anhält und auch in den folgenden Jahren stabil bleibt. Zu berücksichtigen ist dabei jedoch, dass es keine Garantie darauf gibt und es durchaus der Fall sein kann, dass Kryptowährungen im Wert nachlassen. Es gibt derzeit mehr als 1.200 Kryptowährungen, wovon garantiert nicht alle gleich interessant sind, bzw. gleich stark gefragt sein werden. Dies könnte dazu führen, dass einige Kryptowährungen in ein paar Jahren nicht mehr gefragt sind und andere mehr, so dass der Kurs bei einigen auch stark abfallen kann.

Was benötige ich, um Kryptowährungen zu handeln?

Wer Kryptowährungen wie zum Beispiel Dash handeln möchte, braucht dazu eine entsprechende Wallet und ein Handelskonto. Zahlreiche Anbieter von Kryptowährungen können über das Internet genutzt werden. Es lohnt sich, hier auf den Kurs zu achten und darauf, wie bezahlt werden kann.

Zum Teil ist es nur möglich, dass z.B. mit anderen Kryptowährungen gezahlt werden kann, zum Teil kann aber auch mit Euro gezahlt werden. Auch Kreditkarten, Sofortüberweisungen oder Zahlungen via Neteller und Skrill sind bei vielen Netzwerken im Segment der Kryptowährungen kein Problem und werden gerne wahrgenommen. Es lohnt sich daher in jedem Fall, im Vorfeld eine umfangreiche Recherche zu starten, bevor der Kauf erfolgt.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*