Die 20 wertvollsten Edelsteine der Welt – Edelsteine kaufen – Diamanten, Smaragd, Rubin, Saphir & Co

Edelsteine in verschiedenen Farben und Formen haben die Menschen schon vor Jahrtausenden fasziniert. Meist wurden besonders schöne Exemplare zur Huldigung der Götter oder wichtiger Personen verwendet.

Und die Begeisterung für schöne und besonders wertvolle Edelsteine oder Schmuckstücke hält auch heute noch an.

Nicht selten erzielen z.B. sehr reine Diamanten einen Verkaufspreis von vielen Millionen Euro.Abgesehen von ihren schönen Farben und ihrem Glanz werden Edelsteinen in der Esoterik verschiedene Heilkräfte zugesprochen.

Die Einstufung von Edelsteintypen gestaltet sich manchmal schwierig, da der Wert eines Edelsteins stark von seiner Reinheit, Farbe und sauberer Bearbeitung abhängt.

Auch, wenn z.B. Diamanten als teuerste Edelsteine gelten, so gibt es viele besonders reine und farblich einzigartige Smaragde oder Rubine, welche mehr wert sind als die meisten Diamanten. Im folgenden findet sich eine Übersicht über die beliebesten und teuersten Edelsteintypen.

Stockfoto-ID: 243047359 Copyright: Vicheien Petchmai, Bigstockphoto.com

Diamanten
Stockfoto-ID: 243047359
Copyright: Vicheien Petchmai, Bigstockphoto.com

Top 4 der teuersten Edelsteine

  • Platz 1: Diamant
    Diamanten werden im Gegensatz zu vielen anderen Edelsteinen noch gar nicht so lange als Schmuckstein verwendet. In der Antike wurden sie auf Grund ihrer Härte vor allem als Schleifgeräte verwendet. Da Diamanten aber den größten Härtegrad und die größte Transparenz unter den Edelsteinen besitzen, gelten sie seit der Neuzeit als Edelstein mit den besten Eigenschaften und einzelne Diamanten erzielen die höchsten Preise bei Auktionen. Der teuerste bisher verkaufte Diamant heißt wegen seiner Rosafärbung “Pink Star” und erzielte bei einer Versteigerung ca. 81 Millionen Dollar.
  • Platz 2: Smaragd
    Smaragde werden schon sehr lange als Schmucksteine verwendet und haben als charakteristisches Merkmal eine grüne Färbung. Anders als beim Diamanten wird der hohe Wert bei Smaragden nicht ausschließlich durch die Reinheit erzielt, sondern durch einen besonders stark leuchtendes grün, welches auch “Greenfire” bzw. “Grünes Feuer” genannt wird. Bei Smaragden kommen auch gelegentlich Einschlüsse vor, welche jedoch unbedingt nicht als qualitätsmindernd gelten. Bei Smaragden gibt es für die grüne Färbung die Bezeichungen lindgrün, grasgrün oder tannengrün, wobei letzteres als am wertvollsten gilt. Sehr selten sind echte rote Smaragde (Roter Beryll), welche um einiges mehr wert sein können als Diamanten. Die besten Smaragdfunde gab es bisher in Kolumbien. Hochwertige Smaragde können zwischen 100 € und 5000 € pro Karat wert sein.
  • Platz 3: Rubin
    Auch Rubine gelten schon seit langer Zeit als besonders wertvolle Edelsteine, welche oft in Schmuckstücken der Könighäuser zu finden waren. Eigentlich sind Rubine rotgefärbtes Korund, dem zweithärtesten Mineral nach den Diamanten. Rubine gibt es in unterschiedlichen Qualitäten, wobei der Wert eines Rubins sich hauptsächlich durch eine besonders leuchtende rote Farbe ergibt. Am beliebtesten und teuersten gelten Rubine im sogenannten taubenblutrot, welche fast ausschließlich in Myanmar zu finden sind.
    Ansonsten gibt oder gab es auf so gut wie allen Kontinenten Rubinvorkommen, wobei viele davon bereits erschöpft sind.
  • Platz 4: Saphir
    Saphire sind wie die Rubine eine besondere Variante des Minerals Korund. Saphire kommen häufig in verschiedenen Blautönen vor, sie können aber auch farblos, orange oder in anderen Farben gefunden werden. Saphire gehören auch zu den Edelsteinen, welche oft in Europa als Kronjuwelen oder Ähnliches verwendet wurden.
    Die höchste Reinheit und Qualität findet man bei Saphiren aus Burma, wobei jedoch die größte Menge an hochwertigen Saphiren aus Sri Lanka stammt.
    Der teuerste jemals gefundene Saphir ist der sogenannte “Stern von Adam”, welcher 1404 Karat aufwies und ca. 80 Millionen Euro wert ist.

Die vier zuvor genannten Schmucksteine machen den größten Teil des Umsatzes durch den Verkauf von Edelsteinen aus.

Alle folgenden Edelsteine werden entweder nicht in so großen Mengen gesammelt oder haben keinen so hohen Marktwert.

Da der durchschnittliche Wert der besonders begehrten Edelsteine für teuren Schmuck schwer einzuschätzen ist, ist die folgende Liste mehr eine Übersicht über die verschiedenen erhältlichen Edelsteine, als eine feststehende Reihenfolge.

Platz 5 – 20 der wertvollsten Edelsteine

  • Platz 5: Turmalin
    Turmaline gibt es in sehr vielen verschiedenen Farben und Qualitäten. Es kommen ca. 50 Farben in Turmalinen vor, wobei teilweise auch mehrere Farben in einem Stein vorkommen können. Minderwertige Turmaline findet man in fast allen Gegenden der Erde. Als besonders hochwertig gilt der Paraiba-Turmalin aus Brasilien, welcher in blau oder grün vorkommt.
    Auch in Afrika gibt es wertvolle Turmalin-Vorkommen.
    Besondere Versionen von Turmalinen sind der blaue Indogolith, der rote Rubellit oder der grüne Verdelith.
  • Platz 6: Granat
    Ein Granat wird manchmal auch als “Edelstein des kleinen Mannes” bezeichnet, wobei Steine aus der Granatgruppe trotzdem zu den sehr hochwertigen Schmucksteinen gehören.
    Es gibt verschiedene Typen von Edelsteinen, welche der Granatgruppe angehören. Die meisten Leute verbinden mit einem Granat eine leuchtend rote Farbe, welche durch den Schliff weiter betont wird. Es gibt aber auch Granate, welche orange, purpur, grün oder auch andere Farben haben können.
    Zur Granatgruppe zugehörig sind z.B. der Demantoid, welcher eine größere Farbreflexion als ein Diamant haben kann, der typisch grüne Tsavorit, der Mandarin-Granat oder der Rhodolith. Granate stammen hauptsächlcih aus Minen in Sri Lanka, den USA oder Afrika (Tansania).
  • Platz 7: Zirkon
    Zirkone sind beliebte Edelsteine, welche ein intensives Funkeln haben und teilweise eine höhere Dispersion als Diamanten haben. Es gibt Zirkone am häufigsten in der Farbe blau, darüber hinaus in hellgelb, rötlich, grünlich oder auch farblos. Die hochwertigsten Zirkone stammen aus der Provinz Ratanakiri in Kambodscha. Ansonsten sind Sri Lanka, Tansania und Madagskar Länder mit einem hohen Vorkommen des Edelsteins.
  • Platz 8: Berylle
    Berylle ist die allgemeine Bezeichnung für eine bestimmte Mineralgruppe, zu welcher verschiedene Edelsteine gehören, welch teilweise sehr wertvoll sind.
    Auch Smaragde sind Berylle, haben allerdings auf Grund ihres besonders hohen Wertes eine eigene Kategorie.
    Die goldfarbene Versione des Berylls ist als Goldberyll bekannt. Die farblose Reinform nennt sich Goshenit. Die blaufarbenen Aquamarine sind ebenfalls Berylle. Zudem gibt es den hellrosa gefärbten Morganit. Selten findet man auch den Caesium-Beryll. Der “Rote Beryll” wurde bereits bei den Smaragden genannt und ist die wertvollste Beryll-Variante.
  • Platz 9: Aquamarin
    Aquamrine sind blaue, sehr beliebte Edelsteine aus der Beryll-Gruppe, welche seit Jahrhunderten wegen seiner schönen Farbe und Klarheit in Schmuck eingesetzt wird.
    Aquamarine gibt es in sehr vielen Blauabstufungen und der größte Teil der hochwertigen Edelsteine dieses Types kommen aus Brasilien oder Mosambik.
  • Platz 10: Tansanit
    Der Tansanit ist nach seinem Herkunftsland Tansania benannt und auch ihn gibt es in unterschiedlichen Blautönen. Der Tansanit ist innerhalb der letzten Jahrzehnte zu einem der beliebtesten blauen Edelsteine geworden. Zudem ist der Tansanit, im Gegensatz zu den meisten anderen Edelsteintypen ausschließlich in einer ganz bestimmten Gegend in Tansania zu finden, wodurch er zu etwas Besonderem wird.
  • Platz 11: Kunzit
    Kunzit ist ein Edelstein, welcher vor allem in den Farben hellrosa und hellpink erhältlich ist. Kunzite werden noch nicht lange als Schmucksteine verwendet, wobei sie einige vorteilhafte Eigenschaften und einen schönen Glanz haben. Auch, wenn sie keine lange Tradition als Schmuckstein aufweisen, werden sie heutzutage durchaus von professionellen und renommierten Schmuckherstellern verarbeitet.
  • Platz 12: Peridot
    Der Peridot ist ein schon lange bekannter und verwendeter Edelstein von hoher Qualität. Er gehört aber nicht zu den klassisch verwendeten Schmucksteinen der heutigen Zeit, wobei seine Beliebtheit zunimmt. Die Reflexion der grünen Farbe des Peridots ist verhältnismäßig unabhängig von der Lichtquelle und dauerhaft intensiv. Wer auf der Suche nach einem vollwertigen Edelstein ist, welcher jedoch noch erschwinglich ist, für den könnte der Peridot interessant sein. Hochwertige Peridote stammen oft aus Pakistan oder Myanmar.
  • Platz 13: Spinel
    Der Spinell ist relativ unbekannt, wobei Kenner von Edelsteinen ihn trotzdem zu schätzen wissen. Spinelle haben einen hohen Härtegrad und eine hohe Klarheit und treten in verschiedenen Purpur-, Violiett-, Rosa-, bis hin zu Blautönen auf. Spinelle sind sehr unempfindlich gegenüber Beschädigungen und eignen sich deswegen sehr gut für oft getragenes Schmuckmaterial. Hauptsächliche Abbaugebiete sind Myanmar, Sri Lanka, Tansania und Madagaskar.
  • Platz 14: Iolith
    Der Iolith, welcher auch als “Luchssaphir” oder “Wassersaphir” bekannt ist, gilt als günstigste Version eines hochwertigen Edelsteins in der Farbe blau. Hauptfundorte des Iolith sind Brasilien, Madagaskar und Indien.
  • Platz 15: Amethyst
    Amethyste sind die violette bis purpurne Variante der Quarzgruppe. Wichtige Vorkommen von Amethysten befinden sich im Gegensatz zu vielen anderen beliebten Edelsteinen, in Europa. Es gibt zum Beispiel beliebte Minen, wo hochwertige Amethysten gefunden werden in Deutschland oder Österreich. Man findet sie aber auch in Asien (Sri Lanka), Südamerika (Brasilien, Uruguay), Afrika (Namibia). Die höchsten Preise erzielen dunkelviolette Amethysten. Eine besondere Variante ist der Ametrin, welcher eine Mischung aus Ametyhst und Citrin ist.
  • Platz 16: Topas
    Der Topas ist ein beliebter Schmuckstein, welcher im Vergleich zu den sehr teuren Exemplaren wie Diamanten günstiger zu haben ist. Besondere Eigenschaften von Topasen sind, dass sie einen hohen Härtegrad haben und dementsprechend schwer zu vearbeiten sind. Für Topase gibt es keine typischen Farben, da sie in gelb, rot, weiß, pink, orange, grün oder auch mehrfarbig vorkommen können.
    Eine besondere und teure Version des Topas ist der sogenannte “Imperial-Topas” (auch Königstopas genannt). Häufigstes Abbaugebiet für Topase ist Brasilien, sie werden aber auch in anderen Teilen Südamerikas, in Asien, in Europa, in den USA oder in der Antarktis gefunden.
  • Platz 17: Opal
    Opale waren schon in der Antike beliebte Edelsteine, welche durch ihr mehrfarbiges Schimmern beliebte Steine für Schmuckstücke waren. Abbaugebiete für Opale finden sich in Asien, Afrika, Australien sowie in Nord- und Südamerika. Die meisten gefundenen Opale besitzen keine hohe Qualität, da sie unrein, gebrochen oder mit Einschlüssen versehen sind. Die sehr hochwertigen Funde werden als “Edelopale” bezeichnet und können hohe Preise erzielen. Eine besondere Variante des Opals ist der “Feueropal”, welcher gelb leuchtet und vor allem in Brasilien und anderen Ländern Südamerikas gefunden wird.
  • Platz 18: Jade
    Bei Jade handelt es sich genaugenommen nicht um einen Edelstein, welcher prinzipiell aus Mineralien bestehen muss, um so genannt werden zu können, sondern um eine Gesteinsart.
    Aber dennoch ist Jade ein Schmcukstein mit jahrtausendelanger Tradition, welcher vor allem im asiatischen Raum geschätzt wird. Hochwertige Jade kann sehr hohe Preise erzielen.
  • Platz 19: Bernstein
    Auch Bernstein gehört auf Grund seiner chemischen Zusammensetzung nicht in die Gruppe der echten Edelsteine, sondern besteht aus fossilem Harz, welches Succinit genannt wird. Bernstein ist aber dennoch ein Schmuckstein mit langer Tradition und kommt wltweit in unterschiedlichen Qualitäten vor. Sehr hochwertiger Bernstein wird zum Beispiel im russischen Jantarny abgebaut.
  • Platz 20: Verschiedene günstige und beliebte Edelsteine
    Abgesehen von den echten Edelsteinen, welche für sehr teuren Schmuck verarbeitet werden gibt es zudem viele preiswertere Varianten, welche ebenfalls sehr schön sind und auch oft als Heilsteine verwendet werden. Früher nannte man sie Halbedelsteine, wobei diese Bezeichnung nicht zutreffend ist, da sie ebenfalls aus Mineralien bestehen. Oft werden diese Steine als Trommelsteine bezeichnet und man kann sie einzeln oder als Steinmischung kaufen.

Rosenquarz

Sehr beliebte Edelsteine, welche für jedermann erschwinglich sind bestehen aus Quarzen.

Hierbei gitb es zum Beispiel Rosenquarz, welches weißlich bis rosa ist.

  • Onyx
    Ebenfalls aus Quarz besteht Onyx, welches durch seine tiefschwarze Farbe zu etwas Besonderem wird und früher vor allem für Trauerschmuck verarbeitet wurde.
  • Achat
    Achate gibt es in verschiedenen Farben und Musterungen und man hat sie im Verlaufe der Menschheitsgeschichte als Grundlage oder Zierde für die verschiedensten Gegenstände verwendet. So waren sie z.B. Bestandteil von Messergriffen, Mörsern, Siegelringen oder Rosenkränzen. Achate kann man auf der ganzen Welt finden.
  • Tigerauge
    Der Stein Tigerauge ist bekannt für sein gelbliches Schimmern auf brauner Farbe und gilt als günstiger, aber schöner Stein für die Schmuckherstellung oder als Heilstein.
  • Mondstein
    Der weiß schimmernde Mondstein ist ebenfalls ein schöner Stein für Schmuckstücke oder als Ziergegenstand. Sie haben auf Grund der vorhandenen Lichtstreifen bei richtiger Verarbeitung ein besonderes Leuchten, gelten aber als bruchempfindlich.
  • Türkis
    Türkis gilt als traditioneller Schmuckstoff der alten Perser und wird auch heute noch gerne für Ketten, Ohrringe oder Ringe verwendet, wobei Türkis oft zusammen mit Silber verarbeitet wird.
  • Pyrit
    Pyrit galt früher auf Grund seiner schwarzen Farbe als Schmuckstein für Traueranlässe. Typisch waren die Verarbeitung in Broschen oder Anhänger. Heutzutage wird Pyrit teils weiter für diesen Zweck verwendet, gilt aber auch für viele andere Schmuckstücke als schöner Stein.
  • Obsidian
    Auch der Obsidian gilt als schöner Schmuckstein in schwarzer Farbe und ist relativ günstig zu haben. Seine Verwendung als Material für Werkzeug lässt sich bis in die Steinzeit belegen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*