DKB startet Google Pay in Österreich – DKB Gratis Girokonto & Kreditkarte

DKB startet Google Pay Kooperation – Bezahlen mit dem Smartphone im Trend!

Das Bezahlen mit dem Handy zählt in Deutschland sowie als auch in Österreich noch immer zu den Dingen, die sich vergleichsweise langsam entwickeln. In anderen Ländern der Welt, vor allem im asiatischen Bereich ist das Bezahlen via Smartphone deutlich weiterverbreitet, als es hierzulande der Fall ist.

Im Jahr 2018 war es erstmals in Deutschland der Fall, dass mehr Menschen mit der Karte bezahlt haben, als es mit Bargeld der Fall ist.

Jetzt DKB Cash Konto mit gratis Kreditkarte eröffnen & Google Pay nutzen!

Bargeld spielt in der Wirtschaft gewiss noch eine große Rolle, jedoch wird immer mehr auf die Zahlung mit Karte und natürlich erst recht bald auf die Zahlung mit Hilfe einer App gesetzt. Fakt ist, dass die DKB hier gut aufgestellt ist und in Zukunft das kontaktlose Zahlen via Smartphone ermöglicht.

Die Deutsche Kreditbank, kurz DKB wird mit Google Pay starten und dadurch in Zukunft das Bezahlen mit dem Smartphone ermöglichen.

Mit Hilfe von Google Pay ist es möglich, dass in Geschäften sowie als auch im Internet in Online Shops bezahlt werden kann. Darüber ist bei der DKB auch geplant, dass eine Kooperation mit Apple Pay etabliert wird.

Google Pay im Einsatz mit dem DKB Konto

 

Wie bezahle ich als DKB Kunde mit Google Pay?

Damit via Google Pay bezahlt werden kann ist es notwendig, dass man ein Smartphone mit Android zur Verfügung hat und auch NFC sowie Android in der Version 5.0 hat. Darüber hinaus muss eine Google Pay App zur Verfügung stehen und natürlich auch eine Kreditkarte, die mit Google Pay harmoniert, so wie es bei der DKB der Fall ist.

  • Android Smartphone mit NFC
  • Android in der Version 5.0 oder höher
  • Google Pay App
  • Kreditkarte, die Google Pay tauglich ist

Wenn man alle Voraussetzungen erfüllt, kann man die Google Pay App starten und hier die Nummer seiner Kreditkarte hinzufügen.

Das Bezahlen mit Hilfe der Google Pay App funktioniert genau so, wie es bei einer kontaktlosen Zahlungsfunktion der Fall ist. An der Kasse muss man die Zahlung via Karte nutzen. Dann ist es erforderlich, dass man das Smartphone entsperrt und dieses an das Kartenlesegerät hält. Kurz darauf kann die Bezahlung vollzogen werden.

Wer eine Summe von bis zu 25 Euro bezahlen muss, kann ohne PIN bezahlen. Wenn eine höhere Summe bezahlt werden soll, ist es erforderlich, dass in das Kartenlesegerät ein PIN eingegeben werden muss. Das die Zahlung nur funktioniert, wenn man das Handy entsperrt ist eine eingebaute Sicherheitsvorrichtung. Diese soll verhindern, dass eine Abbuchung stattfindet, ohne dass man das Handy vorher manuell entsperrt hat.

Wo kann ich im Geschäft via Google Pay mit der DKB Bank bezahlen?

Es gibt bereits zahlreiche Geschäfte, bei denen mit der Kartenzahlung via NFC bezahlt werden kann, also auch bald mit Google Pay für die Kunden der DKB. Dies ist zum Beispiel in den beliebten Discountern Aldi und auch Lidl der Fall. Darüber hinaus kann der Service natürlich auch bei McDonalds wahrgenommen werden.

In Zukunft wird es weitere Geschäfte geben, bei denen über Google Pay bezahlt werden kann. Dies ist natürlich auch davon abhängig, welche Geschäfte einen Terminal für die Zahlung mittels Karte zur Verfügung stellen.

Welche Banken ermöglichen bereits eine Zahlung mittels Google Pay?

Es gibt bereits einige Banken, bei denen die Zahlung mit Hilfe von Google Pay ermöglicht wird. Neben der DKB Bank ist dies z.B. auch bei der Commerzbank und bei der comdirect Bank möglich. Die Fachzeitschrift Computerbild (siehe Quelle: https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Internet-Google-Pay-PayPal-DKB-19823497.html) informiert in einem Artikel darüber, dass z.B. auch die N26 Bank sowie als auch einige digitale Banken mit Google Pay Bezahlungen anbieten.

Was ist zum Thema Datenschutz zu wissen?

Der Artikel der Computerbild informiert ebenfalls darüber, dass zahlreiche Daten bei der Nutzung von Google Pay gesammelt werden. So werden zum Beispiel Informationen über den Standort gespeichert. Darüber hinaus werden der Name des Händlers sowie als auch die Beschreibung der Waren, Datum und Uhrzeit und Beträge gespeichert. Grundsätzlich werden beim digitalen Bezahlen oder beim Bezahlen mit Karte viel dieser Daten gespeichert. Wer dies umgehen möchte, kann klassischerweise nach wie vor mit Hilfe von Bargeld bezahlen.

Wann startet Google Pay bei den DKB Kunden? – Termin

Bereits seit einigen Monaten fragen sich die Kunden der DKB, wann sie endlich mit Hilfe von Google Pay zahlen können.

Wer sich jetzt bis zum 17. Mai 2019 für die Aktivierung von Google Pay entscheidet, erhält bei der abgeschlossenen Hinterlegung der DKB Visa Card bei Google Pay eine Gutschrift in Höhe von 10 Euro auf dem DKB Cash Konto gutgeschrieben.

Das Angebot ist limitiert und kann maximal von 20.000 Kunden wahrgenommen werden. Mit dieser Maßnahme will die DKB den Start von Google Pay den Kunden scheinbar etwas schmackhafter machen.

Grundsätzlich ist die DKB Bank sehr interessant, weil sich diese sehr für innovative und neue Produkte einsetzt. Vor allem das Produkt DKB Cash ist bei den Kunden in Deutschland sowie als auch in Österreich sehr gefragt.

Das liegt daran, dass auch Kunden aus Österreich mit einer deutschen IBAN arbeiten kann und hier entsprechende Konten und Karten gerne von den Kunden wahrgenommen werden. Kunden aus Österreich freuen sich darüber, dass Girokonto und Kreditkarte kostenfrei wahrgenommen werden können, was in der Heimat nicht überall der Fall ist.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*