Entschädigung bei Flugverspätung in Österreich – Entschädigungen bei Annullierung, Überbuchung und Verspätung, Ausnahmen, Höhe

Flugverspätungen sind immer sehr unangenehm – nicht nur für Urlaubsreisende, die wertvolle Zeit in der Sonne verlieren, sondern auch für Geschäftsreisende, da sie Termine nicht wahrnehmen können. Bei einer Verspätung stellt sich dann immer die Frage – Welche Ansprüche kann ich geltend machen?

Laut der EU-Fluggastverordnung 2004 hat jeder Fluggast das Recht Entschädigungen bei Annullierung, Überbuchung und Verspätung zu erhalten. Viele Reisende wissen jedoch gar nicht, dass ihnen eine Entschädigung zusteht.

Auch die Fluggesellschaften wollen diese in der Regel nicht zahlen und lehnen im Regelfall immer den ersten Antrag auf Entschädigung ab. Mit etwas Geduld lohnt es sich jedoch, da zum Teil recht hohe Ansprüche geltend gemacht werden können.

Wichtig: Sollte es Probleme mit einem Flug geben rechtzeitig zu Entschädigung informieren!

Wann tritt die EU-Fluggastverordnung in Kraft?

Durch die Verordnung sind Flüge ab einem Flughafen in der EU abgesichert. Dabei spielt es keine Rolle, welches der Zielort ist. Auch andersherum, wenn die Flüge einen Flughafen in der EU als Ziel haben können auch Entschädigungen geltend gemacht werden. Wichtig ist hierbei jedoch, dass die Airline ihren Sitz auch in der EU hat.

Welche Entschädigung gibt es bei einer Flugannullierung?

Wenn ein Flug ausfällt und der Reisende demnach die Reise gar nicht antreten kann gibt es klare Regelungen über die Höhe einer Entschädigung, die eine Airline an den Fluggast zu zahlen hat. Eine Airline hat dementsprechend nach der Entfernung zwischen Start- und Zielflughafen die folgenden Entschädigungszahlungen zu leisten:

  • Entfernung bis 1500 km – 250 Euro Entschädigung
  • Entfernung über 1500 km (innerhalb der EU) – 400 Euro Entschädigung
  • Entfernung zwischen 1500 und 3500 km (über die EU hinaus) – 400 Euro Entschädigung
  • Entfernung über 3500 km (über die EU hinaus) – 600 Euro Entschädigung

Die Entschädigungszahlungen stellen dabei nur die eine Seite dar. Die Airline muss weiterhin den Ticketpreis zu zurückerstatten, da die Reise nicht ausgeführt wird.

Andernfalls kann sie den Passagier auch kostenlos auf einen anderen Flug umbuchen, sodass die Reise zu einem späteren Zeitpunkt doch noch stattfinden kann.

Wenn die Passagiere bereits am Flughafen sind und der Flug kurz vorher abgesagt wird, stehen den Reisenden zudem Mahlzeiten und ein Hotel zur Verfügung. Die Kosten dafür muss ebenfalls die Airline tragen. Auch bei einer Flugannullierung können jedoch nicht immer Ansprüche geltend gemacht werden.

Zu den Ausnahmen zählen:

  • politische Unruhen
  • Wetterbedingungen
  • Absage des Fluges bis zwei Wochen vor dem Start der Reise
  • Absage des Fluges zwischen ein und zwei Wochen vor dem Start der Reise – es muss ein Ersatzangebot vorgelegt werden
  • Annullierung eine Woche vor Abflug – Ersatzangebot liegt vor

Welche Entschädigung gibt es bei einer Überbuchung?

Auch wenn ein Flug überbucht ist und die Passagiere dementsprechend keinen Platz mehr im Flugzeug bekommen, kann eine Entschädigung geltend gemacht werden. Die Höhe der Entschädigung ist dabei auch von der Entfernung zwischen Start- und Zielflughafen festgelegt.

Im Falle eine Überbuchung müssen zunächst die Passagiere über die Situation aufgeklärt werden und haben dann die Möglichkeit freiwillig von diesem Flug zurückzutreten, um ein Ersatzangebot zu erhalten. Andernfalls muss die Airline nach einer Lösung suchen, um die Passagiere zufriedenzustellen zu können. Für die entstandene Wartezeit muss die Airline mit der Versorgung von Mahlzeiten und einem Hotelzimmer zur Übernachtung aufkommen.

Welche Entschädigung gibt es bei einer Verspätung?

Insgesamt ist es bei einer Flugverspätung weitaus schwieriger die Entschädigung auch zu erhalten. Insbesondere Einzelpersonen haben es nicht leicht an die Entschädigung zu kommen, die ihnen im Fall der Verspätung zusteht. Die EU Verordnung besagt, dass ab einer Verspätung von drei Stunden Ansprüche geltend gemacht werden.

Diese orientieren sich in ihrer Höhe an den Entschädigungszahlungen für die Entfernungen.

Eine andere Regelung gibt es bei einer Flugverspätung von fünf Stunden. In diesem Fall haben die Reisenden die Möglichkeit von ihrem Flug zurückzutreten und erhalten dafür den gezahlten Ticketpreis von der Airline zurück. Mit steigender Stundenanzahl der Verspätung erhöht sich natürlich auch die Höhe der Entschädigung.

Welche Entschädigung gibt es bei einer Pauschalreise?

Wenn es bei einer Pauschalreise zu Flugverspätungen kommt, können direkt bei der Airline keine Ansprüche geltend gemacht werden. Stattdessen muss der Reiseveranstalter bezüglich einer Entschädigung kontaktiert werden.

So kann im Anschluss an die Reise eine Minderung des Preises eingefordert werden.

Die Höhe der Reisepreisminderung ist in dem Fall abhängig von der Reisedauer und welche Bedeutung die Verspätung diesbezüglich einnimmt. Wenn die Reise zwei Wochen dauert und der Flug zwei Stunden verspätet war, ist mit einer kleinen oder gar keiner Reisepreisminderung zu rechnen.

Wie verhalte ich mich, wenn mir eine Entschädigung zusteht?

Wenn die oben genannten Punkte erfüllt sind, sollte beispielsweise eine Verbraucherschutzorganisation oder die Arbeiterkammer kontaktiert werden. Diese kann dabei helfen die Ansprüche geltend zu machen. Andernfalls kann auch ein Rechtsanwalt den Sachverhalt prüfen und die Airline kontaktieren.

Diese wird dann schnell einem Rechtsstreit aus dem Weg gehen wollen und eine Entschädigungszahlung leisten. Alternativ dazu kann auch eine der zahlreichen Online Plattformen genutzt werden, welche die Fluggastrechte bei den Airlines geltend machen.

Ein geringer Anteil der Entschädigung fließt dann als Bezahlung an die Plattform. Dafür wird eine schnelle und vor allem erfolgsversprechende Abwicklung garantiert. In Österreich empfiehlt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie die Agentur für Passagier- und Fahrgastrecht. Sie gilt als eine Schlichtungsstelle, welche kostenlos Kontakt zur Airline aufnimmt und die Reisenden dabei unterstützt, dass sie eine Entschädigungszahlung erhalten.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*