Forschung – FTI Förderung – FFG Beyond Europe – Österreich

 

Das Ziel der Förderung ist eine steigende Wettbewerbsfähigkeit des österreichischen Forschungsstandortes am Weltmarkt. Dafür sind internationale Forschungskooperationen durchaus erforderlich.

Das Programm „Beyond Europe“ unterstützt österreichische Unternehmen, Forschungs- und Hochschulinstitute und andere Organisationen dabei, Kooperationsbeziehungen auf- und auszubauen.

Art der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen bzw. Beratungen durch die Abwicklungsstelle.

Die Förderung hat folgende Ziele:

  • Steigerung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsintensität (FTI-Intensität) des österreichischen Unternehmenssektors.
  • Verbesserung des Technologie- und Wissenstransfer in grundlegenden industriellen Technologien und in FTI – Feldern, die gesellschaftliche – Herausforderungen ansprechen
  • Intensivierung der Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft in grundlegenden industriellen Technologien.

Höhe der Förderung und Förderungsdauer

Sondierungsprojekte zur Vorbereitung von Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekten können mit bis zu 200.000 Euro für die Dauer eines Jahres gefördert werden. In kollaborativen Projekten arbeiten mehrere Konsortialpartner an gemeinsam definierten Zielen.

Solche Projekte können einen Förderungsbetrag ab 100.000 bis zu 500.000 Euro pro Projekt erhalten. Die maximale Laufzeit der Förderung beträgt hier drei Jahre.

Der Projektpartner aus dem “Beyond Europe”-Land muss seine eigenen Kosten tragen. Diese können jedoch in begrenztem Umfang Mittel aus dem Programmbudget erhalten.

Themenbereich

Gefördert werden Projekte in allen technischen Disziplinen.

  • Energie
  • Biotechnologie
  • Gesundheitswesen
  • Informationstechnologien
  • Weltraum
  • Umwelt
  • Mobilität
  • Molekularbiologie, Chemi, Physik

Außerdem können Anträge für Sondierungsprojekte und Kooperative F&E Projekte in der Forschungskategorie „Experimentelle Entwicklung“ eingereicht werden.

Antragsberechtigte

Der Hauptantragsberechtigte muss ein österreichisches Unternehmen sein. Forschungsinstitute, Universitäten und andere Organisationen sind als zusätzliche Projektpartner förderfähig und können zudem Teil des Förderungsprojekt darstellen.

Bundesland

Förderungen können in jedem Bundesland in Österreich beantragt werden.

Kriterien der Förderung

Als Mindeststandards haben Förderungsprogramme folgende Aspekte zu erfüllen:

  • Definition von Zielen (zu unterscheiden sind strategische und operative Ziele)
  • Definition von Maßnahmen zu den Zielen
  • Definition von Indikatoren zu den Maßnahmen und operativen Zielen
  • Verpflichtende Evaluierung der Ziele, Maßnahmen und Indikatoren inklusive Evaluierungszeitplan, Indikatoren zur Überprüfung der Wirksamkeit der gesetzten Maßnahmen (Monitoring)

Weitere Richtlinien bezüglich der Kriterien zur Förderung finden Sie hier:

https://www.ffg.at/sites/default/files/richtlinie_fti_2015_themen.pdf

Frist

Die Frist für die Einreichung des Projektvorschlags für 2021 ist noch nicht bekannt.

Ansprechpartner/ Kontakt & Website

Maria Bürgermeister-Mähr
[email protected]
Tel: +43577555040
www.ffg.at