Firmengeld anlegen in Österreich – Tagesgeld, Festgeld & Alternativen – Zinsenvergleich

Ratgeber Firmentagesgeld – wie kann ich Firmengelder anlegen?

Als Inhaber einer Firma oder eines Unternehmens kommt es vor, dass Liquidität vorhanden ist, die vorübergehend nicht genutzt wird.

Das bedeutet, dass Gelder auf dem Firmenkonto parken, die man zwar zu einem gewissen Stichtag braucht, jedoch aktuell nicht ausgeben darf. Zahlungen an das Finanzamt werden zu festen Tagen verrechnet und auch die Zahlung von Rechnungen können in der Rege lange Zeit im Voraus geplant werden.

Wenn ein Unternehmen Kapital übrighat, dass sie für einen definierten Zeitraum nicht benötigt wird, sollte überlegt werden, wie man hiermit eine Rendite erzielen kann.

Fakt ist, dass man mit diesen Geldern kein Risiko eingehen sollte. Das bedeutet, dass man eine risikoarme Geldanlage sucht, die in jedem Fall einfach zu gestalten ist und bei der man auch die notwendige Flexibilität hat.

Firmen Tagesgeld Konto bei der DenizBank eröffnen- 0,2 % Zinsen

Das Firmentagesgeld und das Firmenfestgeld sind typische Beispiele für Konten, die man nutzen kann, um Firmengelder vorübergehend gewinnbringend anzulegen, ohne dabei ein Risiko einzugehen.

Die Gelder der Firma müssen in jedem Fall zu den richtigen Zeitpunkten wieder verfügbar sein, zum Beispiel dann, wenn das Finanzamt Geld möchte, oder wenn Rechnungen bezahlt werden müssen.

Das Tagesgeld ermöglicht es Firmen, jeden Tag das entsprechende Geld abheben zu können, bzw. zurück zum Girokonto zu transferieren. Wer sich für das Festgeld entscheidet, kann Gelder für einen bestimmten Zeitraum fest anlegen.

Der Vorteil: höhere Zinsen, jedoch ist man weniger flexibel, als es beim Tagesgeldkonto der Fall ist.

Firmentagesgeld der DenizBank: Flexibel und für Firmen attraktiv

Wer Gelder auf dem Firmenkonto hat und diese aktuell nicht benötigt, kann sie auf dem Firmentagesgeldkonto der DenizBank anlegen.

Das Konto bietet eine attraktive Verzinsung in Höhe von aktuell 0,20% Zinsen p.a. an und zeichnet sich darüber hinaus dadurch aus, dass man das Geld täglich abheben und nutzen kann. Dazu muss das Geld einfach auf das Referenzkonto überwiesen werden und steht dort am nächsten Tag wieder zur Verfügung.

  • Firmentagesgeld Deniz-Flex
  • Attraktive 0,20% Zinsen p.a.
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Alles via Online Banking steuerbar
  • Kostenlose Kontoführung

Das komplette Firmentagesgeldkonto kann via Online Banking genutzt werden. Das bedeutet, dass man Überweisungen und Transaktionen über das Internet steuern kann. Die Sicherheit spielt hier ebenfalls eine wichtige Rolle und so profitieren die Kunden beim Firmentagesgeld ebenfalls davon, dass sie eine Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro wahrnehmen können.

Firmenfestgeld der DenizBank: Firmengelder vorübergehend attraktiv anlegen

Das Firmenfestgeld der DenizBank ist für alle Unternehmer und Firmeninhaber geeignet, die Firmenkapital vorübergehend zu einem fixen Zinssatz anlegen möchten. Wie hoch die Konditionen sind, ist unter anderem davon abhängig, wie viel Geld man über welchen Zeitraum anlegen möchte.

Firmen Festgeld Konto bei der DenizBank Österreich eröffnen – Fixer Zinssatz

Bei längeren Laufzeiten wird in der Regel ein höherer Zinssatz auf das Firmenfestgeld gewährleistet, als es bei einer kurzen Laufzeit der Fall ist. Zu erwähnen ist, dass man während der Laufzeit über sein Geld nicht verfügen kann, sondern dieses erst nach Ablauf der Laufzeit wieder zur Verfügung steht.

  • Firmenfestgeld Deniz-Fix
  • Attraktive Verzinsung
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Alles via Online Banking steuerbar
  • Kostenlose Kontoführung

Wichtig: Im Vorfeld muss man sich als Unternehmer sehr konkret Gedanken darüber machen, wie lange man sein Geld hier anlegen kann und wann man es wieder benötigt.

Es gab bereits Unternehmer die ihr Firmengeld zu lange als Festgeld angelegt hatten und dann nicht mehr die notwendige Liquidität hatte, um wichtige Geschäfte zu tätigen. Oftmals führte dies dazu, dass ein Kredit aufgenommen werden musste und zwar zu einem deutlich höheren Zinssatz, als die Erträge bei einem Festgeldkonto gewesen sind.

Warum ist das Tagesgeld für Unternehmen interessant?

Unternehmer haben häufig Kapital für z.B. den Einkauf von Waren oder als Rückstellung, welches derzeit nicht benötigt wird, aber gehalten werden muss.

Dieses Kapital kann z.B. auf dem DenizFlex Tagesgeldkonto sicher angelegt werden und bringt hier eine Rendite. Somit kann sich der Einsatz des Tagesgeldkontos für Unternehmer in jedem Fall lohnen.

Zu beachten ist, dass gerade bei höheren Einlagen die Einlagensicherung eventuell nicht mehr alles abdecken kann. Im Zweifel sollte man entweder nicht mehr anlegen, als durch die Einlagensicherung abgedeckt wird, oder das Geld auf mehrere Konten bei verschiedenen Banken verteilen, um somit das Risiko verteilen zu können.

Welche Risiken und Gefahren stellen Anlagekonten für Unternehmen dar?

Wer ein Anlagekonto für sein Unternehmen sucht sollte wissen, dass es gewisse Risiken gibt. Neben der Einlagensicherung sollte auch darauf geachtet werden, dass das Geld immer dann verfügbar ist, wenn man es braucht.

In jedem Fall sollte man bei Auszahlungen vom Tagesgeldkonto nicht zu knapp kalkulieren. Feiertage oder das Wochenende können schnell dazu führen, dass man zum Beispiel nicht die notwendige Liquidität hat, weil das Geld zu spät ausgezahlt wurde.

Tipp: Gelder rechtzeitig vom Tagesgeldkonto abbuchen!

Es ist zu empfehlen, dass man hier ein paar Tage Puffer einplant. Somit kann dafür gesorgt werden, dass das Geld in jedem Fall rechtzeitig bereitsteht und genutzt werden kann. Wer sich für das Tagesgeldkonto als Firmengeld Konto interessiert, kann dieses in jedem Fall sinnvoll nutzen, wenn er die Terminplanung korrekt vollzieht und Abbuchungen plant.

Es ist möglich, dass Abbuchungen terminiert werden können und man somit das Geld in jedem Fall zum richtigen Zeitpunkt auf dem Konto hat und wieder darüber verfügen kann.

Welche Faktoren sprechen für das Firmentagesgeld?

Es gibt eine Reihe an Faktoren, die für das Firmentagesgeld sprechen. Anbei eine Auflistung der Gründe, weshalb Kunden sich dazu entscheiden, ein Firmentagesgeld zu eröffnen:

  • Höhere Zinsen, als bei einem Girokonto
  • Hohes Maß an Flexibilität
  • Attraktive Kontoführung über das Internet
  • Kostenfreie Kontoführung möglich
  • Sinnvolle Option, um mit Firmengeldern Zinseinkünfte zu erzielen

Die Vorteile, die für das Firmentagesgeldkonto sprechen, können je nach Perspektive und je nach Unternehmen verschieden aussehen. Es ist daher wichtig, sich eigene Gedanken zu machen und darüber nachzudenken, wie das Firmenkonto genutzt werden kann.

Firmenkonto und die Steuer – welche Steuern fallen an?

Die Zinseinkünfte, die mit dem Firmentagesgeldkonto erzielt werden können, müssen in jedem Fall versteuert werden. Das bedeutet, dass man natürlich entweder für die Firma Abgeltungssteuer zahlt, oder diese Einkünfte in der Steuererklärung der Firma angibt.

Wie kann ich meine Firmengeld Rendite auf dem Tagesgeldkonto berechnen?

Wer berechnen möchte, wie hoch die Rendite der Firmentagesgeldkonto Zinsen ausfällt, der sollte dazu wissen, wieviel Geld er über welchen Zeitraum hier anlegen möchte.
Mit einer fiktiven Summe in Höhe von 20.000 Euro gibt es bei einem Zinssatz in Höhe von 0,20% Zinsen p.a. für einen Anlagezeitraum von 1 Jahr insgesamt Zinsen in Höhe von 40 Euro.

Wer diesen Wert durch 365 Tage teilt, kommt auf einen Zins in Höhe von 0,109 Euro am Tag. Das bedeutet, dass das Firmengeld jeden Tag rund 10,9 Cent Zinsen erzielt im Vergleich zu 0 Cent Zinsen bei einem klassischen Girokonto.

Beispiel für das Deniz Bank Firmentagesgeld:

  • 20.000 Euro, 1 Jahr Anlagezeitraum: 40 Euro Zinsen
  • Entspricht 0,109 Euro Zinsen jeden Tag

Häufig werden auch deutlich höhere Summen an Firmengeldern auf einem Tagesgeldkonto für Firmen angelegt. Das führt natürlich dazu, dass auch höhere Renditen möglich sind. Wie hoch das Risiko ist, hängt davon ab, wie viel Geld angelegt wird und natürlich auch davon, wie lange das Geld angelegt werden soll.

Firmengeld anlegen als Tagesgeld oder Festgeld in Österreich ist dank der Einlagensicherung in jedem Fall eine sichere Geldanlage.

Welche Alternative gibt es zum Firmenkonto Tagesgeld?

Wer sich für das Tagesgeldkonto für seine Firma interessiert, der sollte auch die möglichen Alternativen kennen. Neben Tagesgeld und Festgeld ist es natürlich auch möglich, dass zum Beispiel andere Anlagekonten und sogar Depots eröffnet werden können.

Diese haben den Vorteil, dass zwar höhere Renditen erzielt werden können, jedoch auch höhere Verluste in Frage kommen. Wer die Gelder seiner Firma in Aktien investiert, sollte sicher sein, dass er die Gelder nicht in wenigen Tagen oder Wochen wieder braucht.

Das liegt daran, dass Aktienanlagen sehr volatil sein können. Hohe Kursschwankungen sind hier die Regeln. Oftmals können Aktienpakete als Beteiligungen an Firmen gekauft werden. Dies ist zum Beispiel dann attraktiv, wenn eine Firma hohe Dividenden verspricht und diese auch in der Zukunft gezahlt werden.

Das Firmengeld ist hier zwar relativ fest angelegt, sorgt jedoch für ein gewisses Mitspracherecht und natürlich auch dafür, dass in jedem Fall hohe Renditen ermöglicht werden können.

  • Firmengelder in Aktien investieren
  • Firmengelder in Anleihen (z.B. Staatsanleihen) investieren
  • Firmengelder in P2P Kredite investieren

Neben Aktien können auch Anleihen wie z.B. Staatsanleihen mit Firmengeldern gekauft werden. Diese Anleihen gelten als sehr sicher und bieten meist einen sicheren Zinssatz über einen lange Laufzeit. Zu erwähnen ist dabei jedoch, dass natürlich auch hier Probleme auftreten können, wenn der Staat finanzielle Schwierigkeiten hat. Darüber hinaus bieten die Staatsanleihen in der Regel keine attraktiven Verzinsungen an, zum Teil sogar geringer, als es bei einem Firmentagesgeldkonto der Fall ist.

Firmengelder können auch ein P2P Kredite investiert werden. Plattformen wie Bondora oder Mintos bieten die Möglichkeit, Gelder kurzfristig anzulegen. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass verschiedene Risiken eingegangen werden.

Sollte es zum Zahlungsverzog kommen, ist es möglich, dass man sein Geld nebst Zinsen erst später wiederbekommt. Ebenso kann es möglich sein, dass man gar kein Geld bekommt, weil der Kreditnehmer nicht nur in Verzug gerät, sondern komplett zahlungsunfähig wird. Es ist also mit einem äußerst hohen Risiko verbunden, das Geld seiner Firma oder seines Unternehmens in P2P Kredite zu investieren. Dies ist jedoch zweifelsohne davon abhängig, in welche Kredite man investiert und natürlich auch davon, welche Laufzeit und Risikoklasse hier angeboten wird.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*