Förderung zur Betriebsübernahme im Burgenland

Nach dem EU-Beitritt Österreichs im Jahr 1995 erhielt das Burgenland bis 2013 zahlreiche Fördergelder der Europäischen Union. Dies hat zu einem erheblichen Wirtschaftswachstum geführt.

Wirtschaftsstandort Burgenland

In wirtschaftlicher Hinsicht bietet das Burgenland viele Vorteile. Selbstverständlich gehört es zur Europäischen Union und genießt daher sämtliche Vorzüge, die eine gemeinsame europäische Wirtschaft mit sich bringt.

  • Seine unmittelbare Nachbarschaft zu 3 osteuropäischen Ländern, sowie gute Handelsbeziehungen zu den Westeuropäischen Nachbarn Österreichs, machen das Burgenland zum idealen Partner um Kontakte zwischen Ost – und Westeuropa zu knüpfen und als Brücke zwischen diesen Beiden zu agieren.
  • Auch eine gute Infrastruktur mit guter Verkehrsanbindung durch Bahn oder Auto hat das Burgenland zu bieten. Außerdem befinden sich in der unmittelbaren Umgebung 3 große Flughäfen, die es auch internationalen Firmen erlauben, das österreichische Bundesland gut zu erreichen.

Der Weinanbau und der Sommertourismus sind tragende Säulen der burgenländischen Wirtschaft. Um einen Anreiz für Firmenneugründungen zu geben, hat die Regierung Gewerbefläche in Form von 4 wirtschafts-Parks zur Verfügung gestellt. Hier können sich Firmen aus jeder Branche niederlassen oder neu gründen.

Förderung bei Betriebsübernahme

Laut österreichischer Wirtschaftskammer kommt es im Jahr zu 200 Firmenübernahmen im Burgenland. Um solche Firmenübernahmen zu vereinfachen, hat die Wirtschaftskammer Österreichs (WKO) zahlreiche Schritte unternommen, um eine Firmenübernahme sowohl für den Firmeninhaber als auch für Interessenten.

  • So gibt es auf der Website der WKO eine Nachfolgebörse auf der Firmen gesucht bzw. inseriert werden können.
  • Eine Firmenübernahme bietet viele Vorteile sowohl für den alten als auch für den neuen Inhaber.
  • Die Vorteile für den neuen Inhaber liegen klar auf der Hand: Mit der Firma kann er sowohl das Firmenkonzept als auch den schon vorhandenen Kundenstock mit übernehmen und muss nicht erst nach neuen Kunden suchen. Der Inserierende dagegen braucht seine Firma nicht zu schließen und keine Mitarbeiter zu entlassen.

Staatliche Unterstützung bei Übernahmen

Im Februar 2020 hat die Regierung des Burgenlandes ein neues Gesetz verabschiedet.

Ab sofort beteiligt sie sich mit bis zu 50% an den Beratungskosten für Finanzen, Wirtschaft und Recht, die bei einer Firmenübernahme zwingend anfallen.

Wer eine Firma übernehmen möchte, kann bis zu 2500 € Förderung erhalten. Insgesamt stellt die Regierung einen Topf von 80.000€, aus dem diese Ausgaben bezahlt werden können.

Speak Your Mind

*