Investförderung – Fotovoltaik Förderung [2021] in Österreich – Antrag

Seit Dienstag um 17:00 ist es möglich, für die Installation von einer Fotovoltaikanlage in Österreich, einen Antrag auf Förderung einzureichen.

Seit Dienstag um 17:00 ist es möglich, für die Installation von einer Fotovoltaikanlage in Österreich, einen Antrag auf Förderung einzureichen.

Dafür werden aktuell für das Jahr 2021 vom Bund 36 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt. Ein großer Anteil der Fördermittel ging im letzten Jahr mit einem Anteil von 30 % nach Niederösterreich. Wir informieren über Details zur Förderung und Förderhöhe.

Überblick & Aufteilung der Fotovoltaik Förderung

  • 24 Millionen sind für Errichtung & Erweiterung eingeplant
  • 12 Millionen sind für Speicheranlagen geplant.

Das Ziel der Förderung ist vor allem die Förderung von Anlagen zum Eigenverbrauch, wie beispielsweise auf Dächern von Schulen oder KMU in Österreich. Natürlich sind auch private Photovoltaik Anlagen in Österreich ein Ziel der Förderung, so Stephan Pernkopf (ÖVP) in einer aktuellen Informationen.

Höhe der Förderung

  • Sollte der Antrag auf Förderung sowie Zusage und Vertragsabschluss noch im Jahr 2021 durchgeführt werden, so werden maximal 250 € je Kilowattpeak bei Anlagen bis 100 Kilowattpeak sowie für Anlagen bis 500 KWP max 200 € bezahlt.
  • Weiters gibt es die Möglichkeit, eine Förderung für Stromspeicher mit einer Größe bis 50 Kilowatt Stunden in Höhe von bis zu 200 € je Kilowattstunde zu erhalten.

Beispiel: Mit einer Installation von 15 Modulen auf seinem Dach ist es möglich, eine Förderung in Höhe von 1000 Euro zu erhalten. Die Kosten für die Errichtung einer Fotovoltaikanlage wie im Beispiel genannt liegen bei 8.000 bis 10.000. Wer sich beraten lassen möchte, kann dazu die Energieberatung vor Ort nutzen.

Abwicklung

Die Abwicklung der Förderanträge wird über die Ökostrom Abwicklungsstelle durchgeführt. Das Ziel ist eine rasche Umsetzung und Errichtung der geförderten Anlagen, daher erfolgt die Abwicklung in zwei Schritten.

Empfehlung: Da der Ansturm auf Fotovoltaik Förderungen im Normalfall hoch ist, ist es zu empfehlen, frühzeitig einen Antrag zu stellen!

Abgewickelt werden die Anträge über die Ökostrom-Abwicklungsstelle in zwei Schritten, weil man laut Land sicher gehen will, dass die Anlagen, für die es Förderzusagen gibt, auch tatsächlich rasch umgesetzt werden. Man geht davon aus, dass der Topf bis zum Sommer leer sein wird. Bis 2030 will das Land Niederösterreich die Zahl der Fotovoltaikanlagen weiter ausbauen und die genutzte Sonnenkraft verzehnfachen.

Zur Förderung & Förderantrag ( Investförderung 2021): https://investfoerderung2021.oem-ag.at/emweboemagticket/startApp.do