Öffnung von Gastronomie und Schulen in Österreich – Neuer Stichtag 15. Mai

Im Rahmen der aktuellen Diskussion rund um Öffnungen und Lockerungen der Maßnahmen in der Coronavirus Pandemie und der Auswirkung auf Gesellschaft und Wirtschaft in Österreich gibt es nun von der Regierung einen neuen Termin.

Der Stichtag bzw. das Datum für eine Wiedereröffnung bzw. Öffnung im Bereich Gastronomie und Schulen in Österreich wurde mit dem 15. Mai genannt. Wir informieren über die Details zur Öffnung Mitte Mai und welche Vorgaben und Maßnahmen getroffen werden müssen.

Normalbetrieb in der Gastronomie ab Mitte Mai

  • Ab dem 15. Mai ist geplant, dass die Gastronomie zum großen Teil in einen “Normalbetrieb” bzw. im Rahmen “Neue Normalität” übergehen kann. Die Öffnungszeiten werden hierbei jedoch eingeschränkt werden.

Schulbetrieb – Schrittweiser Start & Öffnung der Schulen

Laut Aussagen von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bei einer Pressekonferenz am Dienstag ist geplant, die Öffnung der Schulen bzw. den Schulbetrieb in Österreich schrittweise wieder zu starten.

Auf die Frage “Wann öffnen Schulen in Österreich wieder?” kann man also antworten: Matura-Jahrgänge mit Matura-Vorbereitungen ab 04.Mai, weitere Jahrgänge schritttweise eab 15. Mai.

Während man hier noch auf genauere Details durch ÖVP Bildungsmininister Heinz Faßmann (Informationen folgen am Freitag) abwarten sollte, gab es bereits ein paar Informationen vorab.

Matura Vorbereitung & Lehrabschluss-Prüfungen: Diese beginnen ab 04.Mai. Andere Jahrgänge und Schulklassen folgen schrittweise – geplant ist aktuell, dass dies Mitte Mai passieren wird.

Öffnung sämtlicher Geschäfte ab 01.Mai

Eine Änderung wird ab 01. M für alle Geschäfte gültig – ab dann dürfen auch größere Geschäfte mit mehr als 400 Quadratmetern für Kunden öffnen.

Dienstleistungen ab 01. Mai – Masseure, Fußpfleger, Friseure

  • Unter dem Einsatz von Mun-Nasen-Schutzmasken sowie einem Abstand von einem Meter (dies wird sich in der Praxis zeigen bzw. in der Umsetzung) ist es ab dem 01. Mai für Dienstleister aus diesen Bereichen wieder möglich, ihren Kunden Ihr Angebot zur Verfügung zu stellen.

Gastro Sperrstunde wird auf 23:00 Uhr festgelegt

Änderungen bei Ausgangsbeschränkungen: Diese werden am Dienstag, 28. April 2020 präsentiert. In einem aktuellen Ö3 Newsflash war bereits von einer Lockerung der Ausgangsbeschränkung ab 01.Mai 2020 möglich – evtl sind dann Treffen im “engsten Kreis” mit Familie/Freunden wieder erlaubt.

Die Sperrstunde im Bereich der Gastronomie bzw. Lokalen wird auf 23:00 festgelegt.

Gottesdienste & Parteienverkehr in Ämtern ab Mitte Mai

Auch im Bereich der Gottesdienste und im Parteienverkehr ist geplant, diese wieder zu ermöglichen.

Zahl der Neuinfektionen unter 100

Kurz bezieht sich im Rahmen der schrittweisen Wiedereröffnung und Lockerung der Regeln auf die bisher erreichten Erfolge in Österreich. So wurde beispielsweise die Zahl der Neuinfektionen am Wochenende unter 100 (erstmals) erreicht.

Option der Notbremse in Österreich

Je nach aktueller Situation ist es aber auch jederzeit möglich, die Option “Notbremse” zu ziehen, wen sich die Zahlen wieder verschlechtern sollten. Es braucht weiterhin das Einhalten der hygienischen Maßnahmen, Abstandsregeln, das Tragen von Mund-Nasen-Schutz sowie den empfohlenen Maßnahmen im Umgang mit der Coronavirus (COVID-19) Krise in Österreich.

Coronavirus in Österreich – Ab wann darf man wieder reisen? – Reisefreiheit

Kurz verweist hier auf die große Herausforderung für Österreich, man befinde sich hier aber auf einem guten Weg.
Eine Reisefreiheit in Europa ist aktuell nicht frühzeitig zu erwarten – aktuell wird empfohlen, den Sommerurlaub in Österreich zu verbringen, so Kurz.
Ergänzend dazu verweist Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) auf die Eigenverantwortung und den notwendigen Schutz der Intensivmedizin in Österreich.

Wie erfolgt die Evaluierung? – Eine Evaluierung der Corona Maßnahmen in Österreich erfolgt alle 2 Wochen.

Warnung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober ( Grüne )

Die internationalen Zahlen machen aktuell laut Anscober deutlich, dass die Pandemie noch lange nicht zu Ende ist. Weiter steigende Fallzahlen und die Ausbreitung in Europa sowie Länder mit deutlichen Zuwächsen wie beispielsweise Türkei, Russland und Großbritannien zeigen hier, dass auch längerfristig Maßnahmen notwendig sein werden.

Zuwachsrate in Österreich: Diese ist aktuell unter einem Prozent, der Trend hierbei ist seit Anfang April positiv. Dies bestärkt die Regierung in der Entscheidung, die richtigen Maßnahmen ergriffen zu haben.

Quellen:

Jetzt gratis Förderportal Newsletter abonnieren!

Aktuelle Themen & die neuesten Fördernews erfahren! Bleiben Sie am Laufenden zum Thema Finanzen & Förderungen in Österreich.

Fragen & Meinung zum Thema? Jetzt kommentieren!

*