Heute noch Geld leihen in Österreich – Sofort Online Kredit beantragen

Ursprünglich war die Hausbank die erste Adresse, wenn man in Österreich Geld leihen wollte – oder aber man fragte Nachbarn und Freunde, ob sie bereit sind, Geld zu borgen. Inzwischen ist das Geld leihen in Österreich deutlich einfacher und komfortabler geworden.

Dafür sorgt eine Vielzahl von Kreditangeboten im Internet. Hier findet sich für nahezu jeden Anspruch die passende Offerte, vom Geld leihen für einen Monat über Geld leihen ohne Papierkram bis hin zum Online-Kredit, bei dem man sofort Geld bekommt. Die wichtigsten Informationen zum Geld leihen in Österreich finden Sie hier zusammengefasst.

Empfehlung der Redaktion – Erste Bank Klick Kredit

Kreditsumme: ab 3.000 Euro und bis maximal 50.000 Euro
Kreditlaufzeit: ab 12 Monaten bis 120 Monate (= 10 Jahre)
Zinssatz p.a.: 4,0 % p.a. eff. (Aktion)
Sondertilgung möglich
Auszahlung binnen 24 Stunden nach positiver Prüfung möglich
Zum Anbieter

Geld leihen in Österreich

Die Themen Geld leihen und Sofort Online-Kredit beantragen in Österreich sind in den vergangenen Jahren immer populärer geworden. Die Nachfrage nach Angeboten, sich sofort Geld zu leihen, nimmt stetig zu. Darauf haben auch die Banken und Sparkassen reagiert.

Wer sich heutzutage für einen Kredit interessiert, findet online viele kostenlose Kreditrechner, mit denen man die Konditionen binnen weniger Minuten ermitteln und miteinander vergleichen kann.

Empfehlung der Redaktion – Kredit trotz KSV Eintrag & Arbeitslosigkeit

Kreditsumme: 100 bis 1.500 Euro
Kreditlaufzeit: bis 60 Tage
Zinssatz: 7,95% p.a.
Kredit trotz KSV Eintrag möglich
Kreditentscheidung in 60 Sekunden
Auszahlung innerhalb von 24 Stunden möglich
Zum Anbieter

Tipp: Wer sofort Geld leihen möchte – es also eilig hat – sollte bei seiner Suche nach aktuellen Angeboten zum Thema „heute noch Geld leihen in Österreich“ auf Offerten achten, die mit „Geld sofort aufs Konto“ werben. Das verspricht eine schnelle Bearbeitung.

Kreditrechner – Wo kann ich Geld leihen? – Konditionen im Vergleich

Nichtsdestotrotz sollte man auch bei Sofort-Krediten auf die Konditionen achten. Empfehlenswert für einen raschen Kredit mit Sofortzusage und Sofortauszahlung sind die Santander Consumer Bank Österreich, der Erste Bank Klick Kredit sowie der papierlose Online Kredit der Austrian Anadi Bank AG mit Video Ident.

Sofort Online Kredit beantragen in Österreich – was bedeutet das?

Um einen Sofort Kredit zu beantragen wird auch in Österreich immer öfter das Internet genutzt. Gerade online lassen sich entsprechende Kredite meist binnen weniger Minuten berechnen und beantragen.

Informiert man sich ein wenig über die möglichen Kreditsummen, wird man schnell feststellen, dass beim Thema Geld leihen in Österreich nahezu jeder erdenkliche Betrag möglich ist – immer abhängig von den Voraussetzungen für den Sofort-Kredit. Das heißt: Um einen Kredit günstig zu bekommen, muss in der Regel ein entsprechendes Einkommen nachgewiesen werden.

Tipp: Mithilfe unseres Kreditrechners finden Sie bequem einen Online Kredit in Österreich bzw. einen Sofortkredit mit Sofortauszahlung.

Bei einem Sofort Online Kredit handelt es sich übrigens um einen Kredit, der besonders schnell ausgezahlt wird. Da viele Konsumenten eine zügige Bearbeitung wünschen, werben einige Banken in Österreich damit, dass sie entsprechende Auszahlungen direkt über das Internet tätigen bzw. eine Online-Sofortzusage für den Kredit anbieten.

Wie lange dauert die Sofort Online Kredit Freigabe in Österreich?

Sucht man nach einem Online-Kredit, der sofort freigegeben werden kann, findet man im Internet viele Angebote – auch für Österreich. Fakt ist allerdings, dass auch Banküberweisungen nur an Werktagen erfolgen. Hinzu kommen die Bearbeitungszeit für den Kredit sowie der Aufwand für das Unterschreiben der Papiere und die Legitimation per Post-Ident- oder Video-Ident-Verfahren.

Abhängig vom Kreditanbieter gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie ein Sofort Kredit freigegeben wird. Wer besonders unkompliziert und unbürokratisch Geld leihen möchte, kann einen Kredit bei den Anbietern Cashper und Cashpersso beantragen. Beide werben damit, dass ihre Online Kredite schnell freigegeben werden.

  • Kreditzusage über das Internet direkt möglich
  • Kreditfreigabe/Überweisung ist abhängig von der Bearbeitungszeit der Bank
  • Kreditunterlagen müssen durch Kreditnehmer vollständig bereitgestellt werden
  • Kreditüberweisung ist in der Regel abhängig von Werktagen der Bank.

Grundsätzlich ist es möglich, dass eine Kreditfreigabe, bzw. eine Überweisung binnen weniger Tage umgesetzt wird. Von Vorteil ist dabei, dass über das Internet alle wichtigen Informationen rund um den Kredit ohne Umwege bereitgestellt werden können.

Wovon hängt die schnelle Kreditzusage über das Internet ab?

Möchte man über das Internet schnell einen Kredit abschließen, sollte man die nötigen Unterlagen und natürlich alle Informationen zu seiner Person sowie zu seinen Finanzen zur Hand haben. Wie der Online Sofort Kredit letztlich freigegeben wird, richtet sich nach der Bank, da es in der Praxis viele Optionen gibt, wie eine Kreditzusage erteilt wird. Vorteilhaft für Kunden: Die Freigabe des Kredites erfolgt immer öfter direkt über das Internet.

Wenn man eine sofortige Kreditzusage wünscht, hat man dazu natürlich auch bei Online Ratenkrediten in Österreich die Möglichkeit. Einige Banken werben eigens damit, dass der Online Kredit schnell zugesagt und ausgezahlt wird.

Voraussetzung dafür ist, dass die Angaben im Kreditantrag wahrheitsgemäß sind. Nur dann kann die Bank den Kredit zu den versprochenen Konditionen bewilligen. Daher sollte man sehr genau darauf achten, dass alle Informationen korrekt sind, damit der Onlinekredit über das Internet problemlos freigegeben werden kann.

In der Regel muss man angeben, wie hoch die Kreditsumme sein soll. Darüber hinaus muss man Auskunft über sein Gehalt geben. Das ist entscheidend dafür, dass die Bank den Kredit ordnungsgemäß berechnen und die Konditionen ermitteln kann.

Sind die Daten im Antrag allesamt korrekt, sollte der Kreditzusage nichts im Wege stehen. Grundsätzlich ist anzumerken, dass die meisten Kreditrechner ein verbindliches Angebot bzw. verbindliche Konditionen bei einem Kredit ermitteln. Das bedeutet, dass sich die Konditionen bei Kreditabschluss nicht mehr verändern, sondern genau so bleiben, wie sie vom Kreditnehmer unterschrieben wurden.

Wie lange werden Ratenkredite in Österreich abgeschlossen – welche Laufzeit ist normal?

Die Frage, welche Laufzeit bei einem Ratenkredit in Österreich normal ist, lässt sich nur schwer beantworten. Möglich sind Online-Kredite von wenigen Monaten bis hin zu zehn Jahren oder mehr. Neben der Laufzeit – kurze Kredite sind meist, aber auch nicht immer günstiger – spielt bei den Kreditkonditionen übrigens auch die Nutzung eine Rolle.

Beispiel: Ein Immobilienkredit ist günstiger als ein Ratenkredit, der zur freien Nutzung vergeben wird. Das liegt daran, dass der Immobilienkredit aus Sicht der Bank sicherer ist, schließlich dient das Haus und/oder Grundstück als Sicherheit.

Ratgeber: Wichtige Begriff rund ums Geld leihen in Österreich

Jeder, der sich Geld leihen möchte, sollte zumindest die wichtigsten Begriffe kennen. Das gilt ganz besonders für die Zinsen. Schließlich ist Geld leihen mit Kosten verbunden, die man in erster Linie über die Zinsen bezahlt. Unterschieden werden muss dabei zwischen den Soll- und den Effektivzinsen. Hier die Erklärung:

  • Sollzinsen: Die reinen Kreditzinsen, die man für Konsumentenkredite oder Kleinkredite bezahlt, werden als Sollzinsen oder Nominalzinsen bezeichnet. Dieser Zinssatz wird immer p.a. (per annum), also pro Jahr angegeben und definiert die Konditionen, zu denen man sich Geld leihen kann.
  • Effektivzinsen: Viel wichtiger für einen Kreditvergleich sind jedoch die Effektivzinsen. Sie umfassen den Kreditzins, also die Sollzinsen, und alle weiteren anfallenden Kosten rund um den Konsumentenkredit. Das sind, abhängig von Bank und Angebot, unter anderem Bearbeitungsgebühren, Kontoführungsentgelte und sonstige Spesen. Wer also in Österreich Geld leihen möchte, sollte vor allem auf den Effektivzins achten. Nur so findet man tatsächlich die günstigste Möglichkeit, sich schnell Geld zu borgen.

Darüber hinaus gibt es noch vier weitere Begriffe, die bei Krediten von Bedeutung sind:

  • Laufzeit: Die Laufzeit gibt an, über welchen Zeitraum man den Kredit zurückzahlt. Die Spanne reicht von Geld leihen für 1 Monat bis hin zu zehn Jahren. Dabei ist zu beachten, dass sich die Konditionen, insbesondere die Zinsen, mit der Laufzeit verändern. Bei Konsumentenkrediten gehen lange Laufzeiten üblicherweise – aber nicht zwingend – mit höheren Zinsen einher.
  • Kreditbetrag: Der Kreditbetrag steht für die Summe, die Sie sich leihen möchten. Auch hier gibt es je nach Bank unterschiedliche Offerten, von 100 Euro bis hin zu mehreren tausend Euro.
  • Gesamtbetrag: Da man fürs Geld leihen Zinsen und teils auch sonstige Gebühren bezahlen muss, ist der Gesamtbetrag höher als der Kreditbetrag. Denn der Gesamtbetrag umfasst alle Kosten wie Zinsen und Bearbeitungsgebühren.
  • Monatliche Kreditrate: Dieser Wert ist besonders wichtig. Die monatliche Kreditrate steht für den Betrag, den man Monat für Monat an die Bank überweisen muss, bis der Konsumentenkredit komplett zurückgezahlt ist.

Geld leihen in Österreich – so geht’s

In Österreich online Geld zu leihen, ist recht einfach. Damit Antrag, Bewilligung und Auszahlung reibungslos funktionieren, benötigt man allerdings ein paar Informationen. Diese Vorbereitung ist auch deshalb sinnvoll, weil man nur so den perfekten und vor allem einen günstigen Sofort Kredit findet.

Punkt eins auf der Liste: Wie viel Geld benötige ich? In der Regel weiß man ziemlich genau, ob es 100 oder 2.000 Euro sein sollen. Schließlich ist Geld leihen meist mit einem bestimmten Zweck verbunden, ob Urlaub, Schulden oder Reparatur spielt dabei keine Rolle.

Danach gilt es, zu ermitteln, wie hoch das monatliche Einkommen ist. Diese Frage stellt später auch die Bank. Dazu reicht bei den meisten Konsumenten ein Blick auf den Lohnzettel. Gibt es weitere Einnahmen – zum Beispiel aus Miete oder Verpachtung – ist das bei einem Online Kredit durchaus von Vorteil, weil dadurch die Bonität steigt.

Nicht zu vernachlässigen: die Ausgaben. Damit man sich beim Geld leihen nicht übernimmt, muss man finanziell in der Lage sein, die Raten für den Sofort-Kredit zu bezahlen. Das wiederum setzt voraus, dass man genau weiß, wie viel Geld für diese Zwecke aufgebracht werden kann.

Dazu stellt man sämtliche Ausgaben wie Miete, Versicherungen, Handy- und Telefonkosten den Einnahmen gegenüber. Die Differenz – abzüglich eines Polsters für unvorhergesehene Ausgaben – kann dann rein theoretisch für die Rückzahlung des Online Kredits genutzt werden. Übrigens: Wer bereits einen Kredit abgeschlossen, muss auch diese Informationen parat haben, um in Österreich Geld leihen zu können.

Hat man die Einkommensnachweise zur Hand, ebenso den Ausweis und sonstige Daten, kann es losgehen. Zunächst einmal sollte man mit einem Kreditvergleich nach dem günstigsten Angebot suchen. Das dauert nur wenige Minuten und hilft, Geld zu sparen. Danach kann man direkt mit dem Antrag loslegen.

Am Beispiel des Klick-Kredits der Ersten Sparkasse erklären wir, wie Geld leihen in Österreich abläuft – bei anderen Banken ist es ähnlich. Konsumenten werden üblicherweise Schritt für Schritt angeleitet, damit das Geld sofort bewilligt werden kann.

  • Mit dem Kreditrechner der Bank wählt man den gewünschten Betrag.
  • Danach entscheidet man sich für eine Laufzeit, die am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt.
  • Ist man bereits Kunde, kann man sich einloggen und dann die Daten eingeben.
  • Neukunden müssen eine Reihe von Informationen eingeben – das sind neben dem Namen und der Anschrift auch das Einkommen, mögliche Schulden und die laufenden Ausgaben. Nur so ist es der Bank möglich, ein unverbindliches Angebot zu berechnen.
  • Prüfung der Daten, die über den Antrag für den Online Kredit erfasst wurden.
  • Im Anschluss folgt der Upload des Ausweises – das heißt, es werden Fotos von Vorder- und Rückseite hochgeladen (kann man ganz einfach mit dem Smartphone erstellen).
  • Die Bank fasst die Daten zusammen, bestätigt sie und übermittelt den Vertrag.
  • Der Vertrag muss bestätigt werden (SMS-Code oder s Identity).
  • Jetzt gilt es, die Einkommensnachweise hochzuladen.
  • Der Antrag wird mittels Videolegitimierung oder eps-Überweisung abgeschlossen.
  • Fertig: „Herzlichen Glückwunsch! Der gewählte Betrag ist innerhalb von 24 Stunden auf Ihrem Konto.“

Geld leihen ohne Papierkram

So sehr sich Banken auch bemühen, ihre Abläufe möglichst kundenfreundlich zu gestalten: Sie unterliegen gesetzlichen Vorschriften, die wiederum basieren größtenteils auf Richtlinien der Europäischen Union. Daher ist Geld leihen ohne Papierkram auch in Österreich nur bedingt möglich.

Der Antrag für einen Sofort-, Mini- oder Ratenkredit kann bei den meisten Banken zwar komplett online ausgefüllt und abgeschickt werden. Allerdings benötigen die Geldhäuser auch einige Unterlagen. Das sind zum einen die Ausweispapiere, schließlich müssen die Kreditinstitute sicherstellen, dass sie es tatsächlich mit dem Antragsteller zu tun haben. Zum anderen benötigen Banken auch einen Nachweis der Bonität. Der erfolgt über den Lohnzettel.

Immerhin: Statt die Unterlagen mühsam zu kopieren und in einen Umschlag zu stecken, reicht es bei immer mehr Banken, die Belege einfach zu fotografieren und dann online hochzuladen oder per E-Mail zu verschicken. Das kommt Geld leihen ohne Papierkram schon sehr nahe und ist darüber hinaus äußerst kundenfreundlich.

Um von den Vorteilen des Geld Leihens ohne Papierkram zu profitieren, ist es ratsam, die wichtigsten Dokumente zur Hand zu haben. Welche Unterlagen genau benötigt werden, ist von Bank zu Bank unterschiedlich.

Letztlich sind es aber immer der Ausweis und der Einkommensbeleg des Arbeitgebers. Beim Cashper Minikredit reicht sogar der Bescheid des ASM. Denn bei Cashper besteht die Möglichkeit, trotz Arbeitslosigkeit Geld zu leihen. Die Papiere kann man vorab scannen (das funktioniert mit nahezu allen Multifunktionsdruckern) oder fotografieren (dafür reicht das Smartphone).

Kreditsumme: 100 bis 1.500 Euro
Kreditlaufzeit: bis 60 Tage
Zinssatz: 7,95% p.a.
Kredit trotz KSV Eintrag möglich
Kreditentscheidung in 60 Sekunden
Auszahlung innerhalb von 24 Stunden möglich
Zum Anbieter

Vorschriften rund ums Geld leihen: die Legitimation

Zu den Vorschriften, an die Bankhäuser gebunden sind, gehört die Legitimation des Kunden. Das heißt, der neue Kunde muss sich gegenüber der Bank ausweisen. Daher benötigt man beim Geld leihen stets einen Ausweis oder andere gültige Papiere (abhängig von der Bank).

Bei Banken vor Ort werden die Daten ganz einfach am Schalter von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geprüft. Wer sich in Österreich online Geld leihen möchte, kann zum Beispiel eine Kopie oder ein Foto des Ausweises hochladen. Andere Banken arbeiten mit dem Videoident-Verfahren.

Dieses Verfahren nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und erfolgt über einen Video-Chat. Dabei werden durch einen Dienstleister Lichtbilder vom Ausweis gemacht und gleichzeitig die Daten geprüft. Bestätigt werden die Informationen anschließend mit einer Transaktionsnummer. Danach steht dem Geld leihen nichts mehr im Wege.

Eine weitere Möglichkeit der Legitimation, um sich Geld borgen zu können: die eps-Überweisung. Dazu überweist man ganz einfachen einen geringen Betrag (meist um die 0,20 Euro) von einem bereits legitimierten Konto an die Bank, bei der man sich Geld leihen möchte. Damit weiß das Kreditinstitut, das mit den Daten alles in Ordnung ist. Der Überweisungsbetrag wird natürlich erstattet.

Bedingung fürs Geld leihen: der Einkommensnachweis

Neben dem Ausweis zählt der Einkommensnachweis zu den Dokumenten, die nötig sind, um in Österreich günstig Geld zu leihen. Warum? Weil Banken sicherstellen müssen, dass der Kunde in der Lage ist, den Betrag samt Zinsen zurückzuzahlen. Das funktioniert nur, wenn ein ausreichend hohes Einkommen erzielt wird bzw. man ausreichend Geld zur Verfügung hat, um die Raten zu zahlen.

Für den Erste Bank Klick Kredit muss man zum Beispiel drei aktuelle Einkommensnachweise einreichen. Anhand dieser Informationen prüft die Bank die Bonität des Kunden. Schließlich leiht man auch privat niemandem Geld, der es später vielleicht nicht zurückzahlen kann. Von daher ist es durchaus verständlich, dass die Bank einen Nachweis über die finanzielle Situation benötigt. Das dient der Sicherheit der Bank. Auf der anderen Seite wird auf diese Weise auch verhindert, dass der Antragsteller sich möglicherweise überschuldet.

Sofort Geld aufs Konto – Geld leihen per SMS

Wie eben dargelegt, ist Geld leihen ohne Papierkram zumindest weitgehend möglich. Wer es noch einfacher und das Geld sofort aufs Konto haben möchte, für den haben wir hier einen Tipp: Geld leihen per SMS bei Cashper.

Für alle, die sagen „ich brauche dringend Geld, egal wie“, ist diese Option optimal. Denn es reicht eine einfache Kurznachricht, um sich Geld zu leihen. Eine Einschränkung gibt es: Geld leihen per SMS ist nur im Zusammenhang mit dem SUPER-Deal von Cashper möglich. Zudem muss man bereits Kunde sein.

Der Ablauf ist simpel: Der Kunde schreibt eine SMS mit dem Wunschbetrag und der Laufzeit, zum Beispiel 300 Euro und 30 Tage oder 900 Euro und 60 Tage. Gleichzeitig bestätigt man mit „STIMME ZU“ die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Das war´s. Mehr Informationen werden beim Geld leihen per SMS nicht benötigt. Wichtig: Ein solcher SMS-Kredit setzt voraus, dass bei Cashper alle wichtigen Dokumente bereits vorliegen. Dann steht der Option schnell unbürokratisch Geld zu leihen nichts im Wege.

Geld leihen für Arbeitslose

Arbeitslose haben es zweifelsohne etwas schwerer, sich in Österreich Geld zu leihen. Das größte Problem: die oft fehlende finanzielle Bonität. Es mangelt schlichtweg am laufenden Einkommen, das Banken als Sicherheit verlangen. Das heißt indes nicht, dass alle Türen verschlossen sind. Denn die gute Nachricht lautet: Geld leihen in Österreich ist trotz Arbeitslosigkeit möglich.

Kreditsumme: 100 bis 1.500 Euro
Kreditlaufzeit: bis 60 Tage
Zinssatz: 7,95% p.a.
Kredit trotz KSV Eintrag möglich
Kreditentscheidung in 60 Sekunden
Auszahlung innerhalb von 24 Stunden möglich
Zum Anbieter

Finanzexperten raten Arbeitslosen, für einen Kleinkredit zunächst mit der Hausbank zu sprechen. Sie kennt die finanzielle Situation und kann sehr genau einschätzen, ob sie dem Kunden Geld leihen kann oder nicht. Das hängt zum Teil davon ab, ob andere Sicherheiten vorhanden sind. Dazu zählen Eigentum, Mieteinnahmen, teils auch Lebensversicherungen. Alternativ sucht man sich einen zweiten Antragsteller oder Bürgen. All das sind Optionen beim Thema Geld leihen für Arbeitslose.

Geld leihen von privat

Lehnt die Bank den Kreditantrag ab, kann man versuchen, sich Geld von privat zu leihen.

Verwandte und Bekannte zu fragen, ob sie Geld borgen können, mag unangenehm sein, ist bei Arbeitslosigkeit aber oft der einzige Weg. Auch hier gilt, alle Bedingungen schriftlich zu fixieren. Das heißt, man notiert, wie viel Geld man sich leiht, wann und wie der Kredit zurückgezahlt wird und ob Zinsen verlangt werden. Damit sind alle Beteiligten auf der sicheren Seite.

Arbeitslose: Geld leihen bei Cashper

Benötigt man nur einen geringen Betrag und möchte die Schulden schnell zurückzahlen, ist Geld leihen mit Sofort-Auszahlung für Arbeitslose auch bei Cashper möglich. Als Einkommensnachweis reicht der AMS-Bescheid. In dem Fall gelten allerdings die gleichen Regeln wie bei allen anderen Krediten:

Um einen Minikredit von Cashper zu erhalten, muss man

  • mindestens 18 Jahre alt sein
  • seinen Wohnsitz in Österreich haben
  • ein regelmäßiges Nettoeinkommen von mindestens 700 Euro haben

Stimmen die Voraussetzungen, dauert es auch beim Geld leihen für Arbeitslose nur wenige Sekunden, bis Cashper eine Kreditentscheidung trifft. Übrigens: 93 Prozent aller Kunden würden Cashper weiterempfehlen. Das Unternehmen hat immerhin schon über 5.000 Personen mit einem Kleinkredit geholfen.

Worauf man sich nie einlassen sollte – ob arbeitslos oder nicht – ist sich illegal Geld zu leihen. Meist handelt es sich um Kredithaie, die horrend hohe Zinsen verlangen und ihre Forderungen mit Nachdruck eintreiben. Oder aber man gerät bei der Suche an Personen bzw. Firmen, die Gebühren kassieren, aber nie Geld überweisen. Mit anderen Worten: Illegal Geld leihen ist gefährlich und teuer!

Geld leihen: Angebote vergleichen

Selbst mit der Intention „ich brauche dringend Geld, egal wie“ sollte man sich die Zeit nehmen, die Angebote für Kredite zu vergleichen. Anderenfalls hat man das Geld sofort, zahlt mitunter aber einen hohen Preis.

Daher unser Rat: Auch wenn es eilt, sollte man ein paar Minuten für einen Kreditvergleich investieren. Außer, man kommt zu der Überzeugung, dass Geld leihen von privat die bessere Alternative ist. Denn unter Freunden und Verwandten sollten man sich schnell einigen können.

Entscheidet man sich indes dafür, sich bei einer Bank Geld zu leihen, ist der Kreditvergleich ein wichtiger Schritt. Worauf man dabei achten sollte? Vor allem auf die Zinsen, und zwar ganz konkret auf den effektiven Jahreszins. Er spiegelt die gesamten Kreditkosten wider. Das heißt, je höher der Effektivzins beim Geld leihen ist, desto teurer wird es. Zu beachten ist, dass es auch beim Geld leihen in Österreich fast immer auf die Bonität ankommt. Heißt: Kunden mit einer guten Kreditwürdigkeit zahlen in der Regel weniger.

Ein weiterer Aspekt, den man nicht unterschätzen sollte: die Bearbeitungszeit. Wer sich schnell Geld leihen möchte, muss darauf achten, dass die Anfrage schnell bearbeitet wird. Nur dann besteht eine Chance, dass man sich im wahrsten Sinne des Wortes noch heute Geld leihen kann.

Gemeint ist, dass die Bank das Geld sofort auszahlt. Gewährleistet ist das, wenn die Bearbeitung binnen 24 Stunden oder innerhalb eines Werktages erfolgt. Etwas Geduld sollte man mitbringen, denn Geld sofort ist eher die Ausnahme.

Beachten sollte man zudem, welche Laufzeiten und welche Kreditbeträge angeboten werden und ob eine Restschuldversicherung abgeschlossen werden muss bzw. inklusive ist. Ebenfalls wichtig: Kann man online Geld leihen oder nur in einer Filiale? Denn über das Internet Geld bei einer Bank zu leihen, ist meist der günstigere Weg.

Online Geld leihen

Wenn man sich schnell Geld leihen möchte und das zu möglichst günstigen Konditionen, sind Online-Angebote ideal. Dadurch, dass die Abwicklung weitgehend automatisiert erfolgt, entstehen den Banken weniger Kosten als in der Filiale. Diesen Vorteil geben die Unternehmen an ihre Kunden weiter. Daher sind Onlinekredite oft preiswerter als Konsumentenkredite, die man vor Ort am Bankschalter abschließt.

Doch es sind nicht nur die Kosten, die dafür sprechen, sich in Österreich online Geld zu leihen. Auch der Faktor Zeit spielt eine Rolle. Denn man kann sich mit dem Thema Geld leihen auch außerhalb der sonst üblichen Öffnungszeiten befassen und ohne jede Verpflichtung den Wunschkredit online berechnen. Das heißt: Man benötigt weder einen Termin, noch muss man für das Gespräch mit dem Bankberater Papiere zusammensuchen.

Online kann man vorab ganz in Ruhe klären, welches Angebot am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Das betrifft die Kosten, die Laufzeit und den Betrag, ebenso die Bearbeitungszeit und die Möglichkeit, sich Geld zu leihen mit Sofort-Auszahlung.

Generell gilt: Sich kurzfristig Geld leihen oder der Wunsch sofort Geld in Österreich zu erhalten, ist online am ehesten möglich. Wenn man dann noch die Angebote vergleicht, erhält man obendrein gute Konditionen.

Kleinkredit / Minikredit: geringe Beträge ausleihen

Beim Geld leihen geht es meist nicht um große Summe. Ob man nun sagt „ich brauche Geld sofort“ bzw. „ich brauche dringend Geld“ oder „ich möchte mir online Geld leihen“: Oft sind es eher kleine Beträge, mit denen ein akuter Geldbedarf gedeckt wird.

Mal reichen 100 Euro, weil man knapp bei Kasse und der Kühlschrank schon wieder leer ist. Mal sind es 1.500 Euro, weil das Auto in die Werkstatt muss. Banken sprechen dann von einem Kleinkredit oder auch Minikredit.

Während die meisten Kreditangebote erst bei 1.000 Euro oder auch 3.000 Euro anfangen, kann man bei Cashper auch kleinere Beträge ausleihen und zügig zurückzahlen. Denn hier geht es in erster Linie darum, sich kurzfristig Geld zu leihen. Cashper bietet unter gewissen Voraussetzungen sogar die Option „Geld leihen – heute noch aufs Konto“.

Der Kleinkredit von Cashper startet bei 100 Euro und reicht bis hin zu 1.500 Euro. Als Laufzeiten stehen 15, 30 oder 60 Tage zur Auswahl. Man hat also maximal 60 Tage Zeit, den Kredit zurückzuzahlen, zu durchaus fairen Konditionen. Und: „Cashper ist erster und einziger bank-lizensierter Anbieter für Kleinkredit!“ Heißt: Cashper ist ideal für den Kleinkredit sofort in Österreich.

Geld leihen trotz KSV-Eintrag

Ein weiterer Vorteil bei Cashper: Hier kann man Geld leihen trotz KSV-Eintrag (KSV: Kreditschutzverband). Normalerweise ist ein negativer Eintrag bei der KSV ein Ausschlusskriterium.

In dem Fall lehnen Banken und Sparkassen jeden Kreditwunsch ab, weil sie Probleme bei der Bonität sehen. In anderen Worten: Ein KSV-Eintrag wirkt sich direkt auf die Kreditwürdigkeit aus.

In einem solchen Fall bleibt meist nur die Option Geld leihen von privat, also von Bekannten und Freunden. Oder aber man entscheidet sich für einen Kleinkredit von Cashper. Die einzige Einschränkung: Man kann in Österreich maximal 1.500 Euro ausleihen. Als Sicherheit dient dabei der Nachweis – auch in Form des AMS-Bescheides – über ein regelmäßiges Nettoeinkommen von mindestens 700 Euro im Monat.

Geld leihen für 1 Monat

Ein weiterer Vorzug bei Cashper: die kurzen Laufzeiten. Denn mal ehrlich: Wer hatte am Monatsende nicht schon mal das Problem, dass zu wenig Geld auf dem Konto ist?

Dafür reicht schon eine etwas höhere Rechnung, die man nicht eingeplant hatte – etwa für die Autoreparatur oder die neue Waschmaschine. Statt sich in dem Fall gleich für längere Zeit Geld bei der Bank zu borgen, ist es manchmal sinnvoller, kurze Laufzeiten zu wählen. Mit dem Minikredit kann man dann problemlos den Engpass überbrücken und muss nur für einen kurzen Zeitraum Raten zahlen.

Geld leihen für 1 Monat ist für diese Zwecke meist völlig ausreichend – immer abhängig vom Betrag, den man benötigt. Möchte man sofort online Geld leihen, sind die klassischen Banken nicht der richtige Ansprechpartner. Denn hier reichen die Laufzeiten meist von zwölf bis 120 Monaten. Kürzere Laufzeiten sind selbst bei Minikrediten nicht vorgesehen. Wir empfehlen daher Cashper. Hier kann man Geld leihen für 1 Monat – auf Wunsch auch nur für 15 Tage oder, wenn es etwas länger dauern darf, auch für drei Monate.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 - 2 Bewertungen)
Loading...

Kommentare

  1. Denma Dunten says:

    Ich brauche das Geld unbedingt und es ist sehr dringend , deswegen würde ich mich sehr freuen, wenn sie mir das Geld ausleihen . Ich werde es auch immer rechtzeitig zahlen!!

Deine Meinung ist uns wichtig

*