Grillverbot in Wien – Aktuelle Hitzewelle in Österreich

Die aktuelle Hitzewelle sorgt in der Landeshauptstadt Wien für Temperaturrekorde in Höhe von 35°C und mehr. Auch im benachbarten Deutschland wurden vor kurzem noch Temperaturen in Höhe von 35 bis zum Teil 40°C gemessen.

Wochenlange Dürre führte in Deutschland genau wie auch aktuell in Österreich dazu, dass zahlreiche Tiere und Pflanzen darunter leiden. Darüber hinaus ist die Brandgefahr in allen Bereichen des Landes gestiegen, so wie es aktuell auch in Österreich der Fall ist.

Stockfoto-ID: 216515908 Copyright: WoodysPhotos/Bigstockphoto.com

Wichtig: Verbote beachten!
Stockfoto-ID: 216515908 Copyright: WoodysPhotos/Bigstockphoto.com

Seit mehreren Tagen liegen die Temperaturen in Österreich bei 30°C und sogar darüber. Dies führt dazu, dass wie Wälder staubtrocken sind und auch zahlreiche Wiesen ausgetrocknet sind. Es ist davon auszugehen, dass sich das Wetter in Wien und in der gesamten Region in den kommenden Tagen nicht großartig ändern wird, so dass die Brandgefahr weiterhin hoch bleibt.

Grillverbot in Wien seit Donnerstag 09. August 2018 aktiv

In Wien hat die Stadt nun reagiert und entsprechend ein komplettes Grillverbot angeordnet.

Das Verbot startet am Donnerstag, den 9. August 2018, bis es wieder aufgehoben wird. Dies soll erst dann der Fall sein, wenn es nachhaltig geregnet hat und zwar nicht nur ein kurzer Schauer, sondern so stark, dass die Brandgefahr deutlich sinkt. Anzumerken ist, dass das Grillen gerade im Wald sowie z.B. auf Wiesen und in der Natur schnell dazu führen kann, dass ein Brand entsteht.

Feuer im benachbarten Deutschland nach Hitzeperiode

Bei den aktuellen Temperaturen und bei der Trockenheit, die in Wien und Umgebung vorherrscht, kann es schnell der Fall sein, dass sich dieses Feuer besonders gut verbreitet und es zu größeren Bränden kommen kann.

Konkret hat sich dies auch in Deutschland vor kurzem gezeigt, als es zu einem Brand neben einer Bahnstrecke kam und im Endeffekt mehrere Häuser abgebrannt sind. Das Feuer war auf der Strecke zwischen Köln und Frankfurt entstanden und zwar konkret in Siegburg.

Mehrere Häuser standen binnen weniger Minuten in Flammen und die Anwohner hatten kaum eine Chance, ihr Hab und Gut zu retten. Die Süddeutsche Zeitung hat darüber berichtet – im Artikel sind auch Bilder und Videos zu finden, so dass sich jeder ausmalen kann, wie schnell ein solches Unglück entstehen kann.

Wie kann in Österreich ein Brand entstehen?

Aktuell gibt es viele Möglichkeiten, wie in Österreich ein Brand entstehen kann. Nicht nur durch achtloses Grillen in der Natur oder z.B. im Wäldern kann besonders schnell ein Brand entstehen. Es ist auch möglich, dass zum Beispiel ein Brand durch Zigarettenstummel entstehen kann.

Wer in der Öffentlichkeit raucht und die Zigaretten entsprechend liegen lässt, kann damit schnell ein Feuer verursachen. Darüber hinaus ist anzumerken, dass generell offenes Feuer in jeder Form dazu führen kann, dass ein Waldbrand oder ein großes Feuer entstehen kann. Daher ist es aktuell auch nicht zulässig, dass z.B. im Wald in Wien geraucht wird, oder ein offenes Feuer in die Wege geleitet werden kann.

Die Stadt Wien wird das Grillverbot entsprechend kontrollieren. Dies ist zum Beispiel im Wienerwald oder aber auch im Draschepark der Fall. Anzumerken ist, dass auch von den Gewässern der Stadt aus danach geschaut werden kann, ob irgendwo gegrillt wird. Zulässig ist das Grillen hingegen nach wie vor in privaten Gärten, wobei auch hier darauf zu achten ist, welche Gefahren damit verursacht werden können.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*