Hauptversammlungen Termine 2019 – Aktien mit hoher Dividende – Dividendenhöhe in Österreich und Deutschland

Ratgeber Dividende – welche Unternehmen zahlen 2019 hohe Renditen?

Dividenden sind für viele Aktionäre eine wichtige Einnahmequelle. Das liegt unter anderem daran, dass sie regelmäßig ausgezahlt werden und man dazu die Aktie lediglich am EX Dividende Tag im Depot halten muss.

Während die Dividenden in Österreich sowie als auch in Deutschland meist einmal im Jahr ausgezahlt werden, gibt es in den USA eine Dividendenkultur, bei denen die Dividende anteilig vier Mal im Jahr ausgezahlt wird. Somit erhalten die Aktionäre jedes Quartal eine anteilige Dividende gutgeschrieben.

Basic Knowledge zum Thema Dividende und Rendite

Die Dividendenrendite ist davon abhängig, zu welchem Preis die Aktie eingekauft worden ist. Je niedriger man die Aktie kaufen konnte und je höher die Dividende ist, desto höher ist die persönliche Rendite. Aus diesem Grund werden gerade so genannte „Value Unternehmen“ gerne dann gekauft, wenn sie z.B. auf Grund schlechter Nachrichten gerade an der Börse preiswert zu haben sind.

Einige Firmen zahlen bereits seit vielen Jahrzehnten eine attraktive Dividende. Dabei ist immer zu berücksichtigen, wodurch die Dividende gedeckt wird.

Oftmals wird die Dividende durch den Free Cash Flow der Firmen, oder durch den laufenden Gewinn gedeckt. Wenn dies der Fall ist, schlafen die Anleger meist ruhiger, als wenn die Dividende aus der Substanz des Unternehmens finanziert wird.

  • Persönliche Dividendenrendite ist vom Einkaufspreis je Aktie abhängig
  • Dividendenaristokraten sind sehr gefragt (teilw. über Jahrzehnte Dividendensteigerung)
  • In den USA wird die Dividende quartalsweise ausgezahlt
  • Value Unternehmen werden gerne nach Kursrücksetzern erworben

Was brauche ich, um Dividenden Aktien zu erwerben?

Wer sich dafür interessiert, Aktien zu erwerben, der braucht dafür ein Depot. Das Depot kann heutzutage online eröffnet und geführt werden.

Online Broker Vergleich für Österreich

Zahlreiche Broker unterstützen auch das mobile Trading in einer eigenen App. Zu erwähnen ist dabei, dass der Broker natürlich niedrige Kosten für das Trading erheben sollte. Die Trading Gebühren fallen bei jedem Kauf sowie als auch bei jedem Verkauf von Aktien an.

Dividendenrendite und Dividendenhöhe in Deutschland

Zahleiche Anleger aus Österreich entscheiden sich dazu, in Deutschland Aktien zu kaufen und hier zu investieren. Besonders interessant und beliebt sind dabei so genannte Dividendentitel, die schon seit vielen Jahren eine attraktive Dividende zahlen. Nachfolgend listen wir einige Unternehmen auf, die auch für das Geschäftsjahr 2018 eine attraktive Dividende zahlen werden.

  • Telefonica Deutschland Holding AG: 0,27 Euro ca. 9,4% Rendite
  • Freenet AG: 1,65 Euro. ca. 8,3% Rendite
  • ProSiebenSat.1 Media SE: 1,19 Euro, ca. 8,2% Rendite
  • Deutsche Pfandbriefbank: 1,0 Euro, ca. 8% Rendite
  • Aareal Bank: 2,10 Euro, ca. 6,8% Rendite
  • TAKKT AG: 0,85 Euro, ca. 6% Rendite
  • Deutsche EuropShop AG: 1,50 Euro, ca. 5,6% Rendite
  • Siltronic AG: 5 Euro, ca. 5,5% Rendite
  • Daimler AG: 3,25 Euro, ca. 5,55% Rendite
  • Hamborner Reit AG: 0,46 Euro, ca. 4,9% Rendite
  • Kloeckner & Co SE: 0,30 Euro, ca. 4,8% Rendite
  • BMW AG St: 3,50 Euro, ca. 4,6% Rendite
  • Wacker Neuson SE: 1,10 Euro, ca. 4,5% Rendite
  • Evonik Industries AG: 1,15 Euro, ca. 4,35% Rendite
  • Hugo Boss AG: 2,70 Euro, ca. 4,2% Rendite

Die oben genannten Dividendentitel wurden der Quelle https://www.dividendenchecker.de/top-erendite.php entnommen. Wichig zu wissen ist, dass sich die Dividende täglich ändern kann, da sich auch die Kurse der Aktien and der Börse täglich ändern.

Die Telefonica Deutschland Holding AG hatte vor einiger Zeit den Anbieter E-Plus in Deutschland übernimmen und zählt zu den großen Anbietern im Bereich Mobilfunk und Tarife. Fakt ist, dass das Unternehmen auch an der Versteigerung der 5G Lizenzen teilgenommen hat, bzw. aktuell daran teilnimmt.

Die Dividende sorgt mit 0,27 Euro für eine Rendite von etwa 9,4%. Insgesamt betrachtet liegt die Dividende etwas höher, als es im vergangenen Jahr mit 0,26 Euro je Aktie der Fall gewesen ist.

Anzumerken ist jedoch auch, dass der Preis je Aktie in den vergangenen Monaten deutlich gefallen ist. Auch wenn sich der Kurs aktuell auf rund 2,90 Euro wieder erholt hat, notierte er in den vergangenen Wochen schon bei rund 2,70 Euro und damit um ein Vielfaches niedriger, als es heute der Fall ist.

  • Telefonica Deutschland Holding AG bietet über 9% Dividendenrendite
  • Investment bietet Chancen und Risiken
  • Die Frage nach dem weiteren Wachstum muss gestellt werden
  • Dividende wurde leicht um 0,01 Euro angehoben

Die freenet AG ist bei den meisten Tradern sehr beliebt und sorgt für attraktive Dividenden und das schon seit vielen Jahren. Derzeit liegt die Dividende bei 1,65 Euro für das Jahr 2018 und damit genau so hoch, wie es auch zuvor im Jahr 2017 der Fall gewesen ist.

Der Kurs der freenet AG rutschte in den vergangenen Wochen deutlich ab. Das bedeutet, dass die Aktie nicht mehr bei rund 25 bis 30 Euro notierte, so wie es in den Monaten zuvor der Fall gewesen ist, sondern dass der Preis je Aktie nur noch bei rund 17 bis 20 Euro notierte. Demnach hat die Aktie der freenet AG noch eine Menge an Potential. Wichtig ist dabei jedoch auch, dass das Vertrauen der Anleger gewonnen wird.

Bei der freenet AG ist nach wie vor anzumerken, dass der Anbieter keine eigenen Netze hat, sondern darauf angewiesen ist, dass er Kapazitäten von anderen Anbietern zur Verfügung gestellt bekommt.

Die freenet AG nimmt auch nicht an der Versteigerung der 5G Lizenzen teil, sondern ist im Anschluss darauf angewiesen, dass sie Kapazitäten von anderen Anbietern mieten kann. Darüber hinaus ist freenet mit einer Beteiligung am Unternehmen Ceconomy derzeit mittelprächtig aufgestellt.

Es gibt jedoch noch eine Beteiligung an einem Schweizer Unternehmen, die sich sehr gut entwickelt hat. Auch das Produkt DVB-T2, welches durch freenet in Deutschland vertrieben wird, sorgt für stabile Umsätze. Hier ist jedoch ebenfalls die Frage zu klären, wie sich das TV Geschäft in den kommenden Jahren entwickeln wird.

  • Freenet AG bietet hohe Dividendenrendite
  • Freenet AG besietzt keine eigenen Netze, sondern ist auf Mietkapazitäten angewiesen
  • DVB-T2 Geschäft und Beteiligungen an anderen Firmen gehören ebenfalls zum Geschäft
  • Attraktive Dividende in Höhe von 1,65 Euro je Aktie wird erstmals nicht angehoben sondern stabil gehalten

Bei der ProSiebenSat.1 Media SE ist die Dividende mit 1,19 Euro je Aktie sehr attraktiv, bzw. es ist möglich, dass hier attraktive Renditen erzielt werden können. Der Konzern erzielt zwar noch einen wichtigen Anteil seines Umsatzes mit dem klassischen TV Geschäft, entwickelt sich jedoch immer weiter und hat zahlreiche Beteiligungen an großen Internetgeschäften und Portalen.

So ist das Unternehmen im Bereich Partnerschaftsbörsen sehr gut aufgestellt. Der aktuelle Kurs ist jedoch deutlich niedriger, als es noch vor ein paar Jahren der Fall gewesen ist.

  • ProSiebenSat.1 Media SE bietet 1,19 Euro Dividende
  • Kurs ist in den vergangenen Monaten stark abgerutscht
  • Klassisches TV Geschäft wird durch digitale Medien ergänzt

Die deutschen Autobauer Daimler und BMW sind ebenfalls gut aufgestellt und erzielen nach wie vor hohe Gewinne. Dennoch müssen beide Unternehmen ihre Marschrichtung ändern und setzen z.B. auf Elektromobilität und auf alterantive Konzepte.

Der Kurs der Aktie ist bei beiden Konzernen gesunken und gleichzeitig ist anzumerken, dass die Unternehmen natürlich auch ihre Dividende im Zuge der gesunkenen Umsätze deutlich reduziert haben.

Das bedeutet, dass nach wie vor eine attraktive Rendite erzielt werden kann, jedoch die Branche nicht mehr so gut dasteht, wie es noch vor zwei bis drei Jahren der Fall gewesen ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es durchaus Unternehmen gibt, die eine sehr hohe Rendite bieten. Das Risiko ist dennoch zu beachten, da es hier in jedem Fall die Möglichkeit gibt, dass Verluste drohen.

Die Dividende bezieht sich oftmals auf das vergangene Geschäftsjahr, der Aktienkurs hingegen stellt auch immer die Hoffnungen und Entwicklungen der Zukunft dar. Das bedeutet, dass man hier in jedem Fall vorsichtig sein sollte, gerade dann, wenn der Kurs niedrig ist, die Dividende aber noch außergewöhnlich hoch erscheint.

Dividendenrendite und Dividendenhöhe in Österreich

Auch in Österreich gibt es einige Unternehmen, die bereits seit langer Zeit attraktive Dividenden zahlen. Es ist möglich, dass in den kommenden Monaten noch weitere Dividendentitel dazu kommen. Die Geschäftszahlen für das Jahr 2018 waren bei den meisten Unternehmen positiv, so dass sich die Aktionäre über eine attraktive Dividende freuen dürfen.

  • Uniqa Insurance Group AG: 0,53 Euro, ca. 5,6% Rendite
  • Vienna Insurance Group AG: 1,0 Euro, ca. 4% Rendite
  • Erste Group Bank AG: 1,40 Euro, ca. 4% Rendite
  • Raiffeisen Bank Inter. AG: 0,93 Euro, ca. 3,8% Rendite
  • OMV AG: 1,75 Euro, ca. 3,79% Rendite
  • Immofinance AG: 0,95 Euro, ca. 3,7% Rendite
  • Telekom Austria AG: 0,21 Euro, ca. 3,1% Rendite

Finanz und Versicherungskonzerne sind in Österreich traditionell stark aufgestellt.

Darüber hinaus ist bei der Österreichischen Post sowie bei der Telekom Austria mit einer sicheren und attraktiven Rendite durch die Aktie zu rechnen.

Die Post dürfte die Dividende leicht auf 2,08 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 anheben. Somit ist hier eine Rendite in Höhe von bis zu 5,5% zu erreichen – bemessen am aktuellen Kaufpreis.

Wann finden die Hauptversammlungen in Deutschland und Österreich statt?

Die Hauptversammlungen zahlreicher Konzerne aus Deutschland sowie aus Österreich finden im Zeitraum Mai bis Juni statt. Auf der Hauptversammlung wird auch die Höhe der Dividende festgelegt. Ferner ist anzumerken, dass man die Aktie am EX Dividende Tag im Depot haben muss, um die Dividende zu erhalten.

Die Dividende wird in der Regel nach der Hauptversammlung gutgeschrieben. Als Aktionär einer Aktie bekommt man auch eine Einladung zur Hauptversammlung des Unternehmens.

Hauptversammlungstermine 2020 – bereits jetzt in die Zukunft blicken

Zahlreiche Unternehmen aus Deutschland sowie als auch aus Österreich haben bereits die Termine für ihre Hauptversammlungen im Jahr 2020 bekanntgegeben. Nachfolgend eine Übersicht der Termine, soweit sie heute schon bekannt sind. Dabei muss berücksichtigt werden, dass sich diese natürlich noch ändern können:

Deutschland DAX:

  • BASF SE: 30. April 2020
  • Munich Re SE: 29. April 2020
  • RWE AG: 28. April 2020
  • Bayer AG: 25. April 2020
  • Covestro AG 11. April 2020
  • Henkel AG & Co. KGaA Vz: 07. April 2020
  • Siemens AG: 05. Februar 2020

Österreich ATX:

  • Wienerberger AG: 05. Mai 2020
  • BAWAG Group AG: 29. April 2020
  • Lenzing AG: 16. April 2020
  • Österreichische Post AG: 10. April 2020
  • Andritz AG: 26. März 2020

Dividendentitel aus den USA – seit vielen Jahren begehrt

US-amerikanische Dividendentitel sind seit vielen Jahren begehrt und zählen auch in Europa immer häufiger zu den Aktien, die besonders gerne im Depot gehalten werden. In den USA gibt es jede Menge an Titeln, die ihre Dividende einmal im Quartal ausschütten.

Die quartalsweise Ausschüttung ist in Europa eher weniger verbreitet. In Großbritannien gibt es einige Unternehmen, die quartalsweise oder halbjährlich ausschütten.

In Österreich sowie auch in Deutschland ist ein solch enger Turnus in der Ausschüttung nicht üblich. Hierzulande wird die Dividende einmal im Jahr an die Anteilseigner ausgeschüttet.

Zu den Top Performern aus den USA, die gleichzeitig eine hohe Dividendenrendite anbieten, gehören einige Unternehmen, die schon seit vielen Jahren auf dem Markt sind. Dennoch sollte man auch hier nicht blind kaufen, denn langfristig gesehen ist auch die Perspektive der Unternehmen entscheidend, wenn es darum geht, dass die Dividende auch in der Zukunft stabil bleibt und langfristig gezahlt werden kann.

Nachfolgend listen wir einige Unternehmen auf, die aus den USA stammen und eine sehr hohe Dividendenrendite anbieten. Ob diese Aktien für einen Kauf interessant sind, muss jeder Trader für sich selbst entscheiden.

Diese 5 Aktien zahlen quartalsweise eine hohe Dividende aus:

  • AT&T – 6,6% Dividendenrendite, Dividende wird seit 35 Jahren gesteigert
  • Altria – 5,8% Dividendenrendite, Dividende wird seit 49 Jahren gesteigert
  • Tanger Factory Outlet Center – 7% Dividendenrendite, Dividende wird seit 35 Jahren gesteigert
  • Mercury General – 4,5% Dividendenrendite, Dividende wird seit 32 Jahren gesteigert
  • Exxon Mobil – 4,3% Dividendenrendite, Dividende wird seit 37 Jahren gesteigert

Viele der so genannten Dividendenaristokraten schütten seit vielen Jahren eine attraktive Dividende aus. Das Unternehmen AT&T ist als Konzern der Telekommunikation in den USA sehr bekannt und hat stabile Umsätze.

Das Wachstum der Dividende ist zwar nicht sehr hoch, jedoch wird sie bereits seit über 35 Jahren gesteigert. Noch besser sieht es beim Altria Konzern aus. Hier werden 5,8% Dividendenrendite angeboten und die Dividende wird seit über 49 Jahren gesteigert.

Bei Altria handelt es sich um einen Konzern, der vor allem auf Genussmittel setzt. Zigaretten, E-Zigaretten, aber auch eine Beteiligung an ABinBEV sowie als auch andere Produkte sorgen hier für die Umsätze.

Das Tanger Factory Outlet Center ist ein Reit, dass bereit seit über 30 Jahren die Dividende steigert. Diese wird auch über die laufenden Einnahmen und Gewinne abgedeckt. In den vergangenen Monaten hatte der Betreiber vieler großer Outlets in den USA einige Geschäfte veräußert.

Darüber hinaus wurden die Umsatzziele jedoch erreicht und ein großer Teil der Flächen, die in den Outlet Centern zur Vermietung angeboten wird, ist auch tatsächlich vermietet. Wer in den USA im Urlaub gewesen ist und hier ein Outlet besucht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf die Outlets von Tanger aufmerksam geworden sein.

Mercury General stellt einen klassischen Versicherungskonzern dar, der bereits seit über 32 Jahren die Dividende steigert und ebenfalls quartalsweise auszahlt. Anzumerken ist, dass aktuell eine Dividendenrendite in Höhe von 4,5% erzielt werden kann.

Das Geschäft ist klassisch und konservativ. Langfristig gesehen dürfte bei dem Unternehmen weiterhin mit einer Steigerung der Dividende zu rechnen sein.

Ebenso sieht es bei Exxon Mobil aus, wo die Anleger derzeit eine Rendite in Höhe von 4,3% erzielen können. Die Dividende wird hier bereits seit mehr als 37 Jahren gesteigert. Grundsätzlich dürfte auch in den kommenden Jahren damit zu rechnen sein, dass die Dividende weiter gesteigert werden kann.

Kraft Heinz Ketchup – attraktive Dividende aber schwerfälliger Konzern

Der Konzern Kraft Heinz Ketchup ist erst wenige Jahre jung, jedoch aktuell in vielen Diskussionen rund um das Thema Aktien sehr gefragt. Das liegt daran, dass der Kurs vor kurzem mehr als 30% an Wert verloren hatte und viele Anleger sich fragen, ob es sich lohnt, hier zu investieren.

Langfristig gesehen ist es bei Kraft Heinz Ketchup möglich, dass allein durch die Dividende attraktive Renditen erzielt werden können.

Die aktuelle Rendite in US Dollar berechnet liegt bei rund 4,8% pro Jahr. Die Dividende wurde vor kurzem auf 1,6 US Dollar im Jahr gekürzt und der aktuelle Preis je Aktie liegt bei etwa 32,8 US Dollar. Die Dividende wird von Kraft Heinz einmal im Quartal an die Anleger ausgezahlt.

  • Abschreibungen in Milliardenhöhe wurden vorgenommen
  • Dividende auf 1,60 US Dollar je Quartal gesenkt
  • Kurs ist um 30% eingebrochen
  • Management wird neu besetzt

Sollte es dem Konzern gelingen, seine Geschäfte zu verbessern könnte dies natürlich dazu führen, dass wieder höhere Renditen erzielt werden können und natürlich auch die Gewinne steigen. Es scheint aber, als ob der Umbau im Konzern und auch der Umbau des Managements noch eine Weile dauert und sich die Aktionäre noch etwas in Geduld üben müssen.

Langfristig gesehen zählt The Kraft Heinz Food Company jedoch zu den Unternehmen, die hohe Gewinne erzielen und die zu den Top Nahrungsmittel Konzernen weltweit betrachtet zählen. Das bedeutet, dass hier durchaus mit attraktiven Dividenden und Renditen zu rechnen ist.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*