Heimarbeit in Österreich – Geld verdienen von Zuhause aus

Viele Menschen, die sich gerne monatlich etwas dazu verdienen möchten, nehmen die Möglichkeit wahr, den Nebenverdienst im Internet zu generieren und das in Heimarbeit.

Es gibt eine ganze Reihe an verschiedenen Angeboten für den extra Verdienst. Im nachfolgenden Text soll dem Leser ein Überblick über die Möglichkeiten gegeben werden, wie es in Österreich möglich ist, über das Internet Geld zu verdienen, sodass sich dieser für passende Angebote entscheiden kann.

Geld verdienen durch das Verfassen von Texten

In der großen, weiten Welt des Internet sind Texte zu Produkten, Dienstleistungen und über Unternehmen stets gefragt. Auf textbroker.de kann sich jeder anmelden, der rechtschreib- und grammatiksicher ist.

Tipp: Anbieter und Konditionen vergleichen

Im ersten Schritt muss ein Beispiel-Text eingereicht werden, der dann von den Mitarbeitern des Portals textbroker.de geprüft wird. Anschließend wird dem Nutzer eine Bewertung zugeteilt, nach dieser wird er zukünftlich pro geschriebenem Wort entlohnt.

Jetzt kann der Nutzer auch schon damit beginnen, sich für einen Auftrag aus dem großen Aufgabenpool zu entscheiden und diesen auszuführen. Je nach Auftrag variiert die Anzahl der zu verfassenden Wörter. Außerdem muss der Nutzer darauf achten, dass gewisse Keywords, die der Auftraggeber vorgibt, im Text vorkommen.

Auch die Anzahl der zu verwendenden Keywords wird vorher vom Auftraggeber vorgegeben und muss erfüllt werden, sonst kann keine Abgabe erfolgen und schlussendlich auch keine Vergütung. Das Geld wird dem Texter in seinem textbroker.de Account gutgeschrieben und lässt sich stets bis zum nächsten Freitag der jeweiligen Woche direkt auf das Bankkonto auszahlen.

Im Laufe der Texter-Karriere wird der Nutzer ab und an erneut geprüft und erhält eine aktuelle Einstufung. Hauptsächlich werden Produkt- oder Dienstleistungsbeschreinungen angefordert aber auch spannende Ratgeber Texte sind häufig gefragt.

Neben textbroker.de gibt es weitere Portale, die den Nutzern Geld gegen Texte bieten. Zu nennen ist hier die Seite content.de, welche ähnlich wie textbroker.de funktioniert. Spannend ist diese Option des Geldverdienens vor allem für Studenten. Diese haben die Möglichkeit neben der Arbeit von Zuhause auch zeit optimierend in längeren Pausen zwischen den Vorlesungen zu texten, um so ihre Zeit zu optimieren.

 

Online Umfragen für den Extra-Verdienst

Im Internet ist es auch möglich, durch das simple Beantworten von Umfragen Geld zu verdienen und sich so einen monatlichen Zusatzverdienst zu sichern.

Einige Portale bieten Umfragen an, die, sobald beantwortet, dem Nutzer bis zu 15 Euro bringen. Bezahlte Meinungsumfragen sind keine Seltenheit mehr.

Um allerdings einen nennenswerten Nebenverdienst zu generieren, sollte man sich aber bei mehreren Portalen registrieren. Zu beachten ist natürlich, dass so private Daten den Umfrageinstituten zugänglich gemacht werden. Wer damit kein Problem hat, dem sind Online Umfragen als Nebenverdienst zu empfehlen.

Mit dem eigenen Blog Geld verdienen

Eine weitere, spannende Möglichkeit, Geld zu verdienen, ist das Schreiben eines eigenen Blogs. Als Erstes muss natürlich eine spannende Idee beziehungsweise ein für andere Internet User interessantes Thema oder Themengebiet gefunden werden.

Der Youtube Kana zum Generieren des Zusatzeinkommens

Jeder kennt sie, die bekannten Youtuber, die entspannt durch ihre wöchentlich erscheinenden Videos eine Menge Geld verdienen. Grundsätzlich kann jeder zum Youtuber werden. Hierfür wird lediglich eine gute Kamera beziehungsweise Webcam benötigt und schon kann es mit der Übertragung losgehen.

Wichtig ist, genau wie bei der Erstellung des eigenen Blogs, die Wahl der Themen, denn die sollten dem Nutzer einen echten Mehrwert bieten. Neben der Qualität ist auch die Regelmäßigkeit von großer Bedeutung, denn die Viewer erwarten schließlich stets neues Material, wenn die vorherigen Videos gut angekommen sind. Hier ist es gar nicht so einfach immer neue, spannende Themen zu finden.

 

Nebenjob als Datenerfasser von Zuhause aus

Ein besonders gefragter Job unter den möglichen Nebenverdiensten von Zuhause aus, ist der des Datenerfassers. Im Rahmen dieser Arbeit werden handgeschriebene oder vom Computer erstellte Listen in eine Excel Tabelle zur Datenauswertung gebracht.

Wichtig ist, dass der Nutzer die zehn-Finger-Technik an der Tastatur beherrscht, denn es kommt auf die Geschwindigkeit an. Ohne die Fähigkeit besonders schnell am PC tippen zu können, ist dieser Nebenjob definitiv nicht zu empfehlen.

Das Drehen von Nachhilfe Videos

Für Studenten ist diese Aktivität besonders interessant, denn diese können ihr Wissen in Videos aufzeichnen und so anderen Studenten oder Schülern helfen, die beispielsweise Probleme in Mathematik haben.

Die Videos können auf speziellen Nachhilfe-Portalen aber auch auf Youtube geschaltet werden. Für den ersten Fall sollte bei dem Portal nach einer Vergütung gefragt werden.

Sollte mit Youtube gearbeitet werden, so generieren die Views der anderen Nutzer den monatlichen Nebenverdienst. Auch sollte darauf geachtet werden, dass Bild und Tonqualität gut sind, denn darauf wird viel Wert gelegt und schlussendlich hängt die Bewertung des Videos auch von diesem Faktor ab.

Online Nachhilfelehrer können, natürlich abhängig von der Qualität der Inhalte, bis zu mehrere Hundert Euro im Monat extra verdienen und dass mit der Weitergabe ihres Wissens.

Der Zusatzverdienst als Spieletester

Diese Möglichkeit, einen monatlichen Extra-Verdienst zu generieren ist besonders für Gamer, die sowieso viel Zeit am PC oder der Konsole spielen, sehr interessant.

Neben dem Zusatzverdienst bekommt der Spieletester die neusten Spieletitel für Play Station 3, Xbox 360 und PC kostenlos nach Hause geschickt. Die Arbeit besteht darin, gewisse Aufgaben, die die Hersteller der Games stellen, zu beantworten.

Das fertige Feedback dient anschließend dazu, das Spiel zu verbessern. Wichtig ist selbstverständlich, dass ein leistungsstarker Rechner im Haushalt vorhanden ist, der neue, moderne Spiele problemlos darstellen kann. Bei Konsolen sind diese stets automatisch für alle neuen Spieletitel geeignet.

Für das Lesen von E Mails Geld erhalten – Nebenjob als Paidmailer

Paidmailer bedeutet soviel wie „bezahlter Empfänger“, sprich jemand der für den Empfang von E Mails finanziell entlohnt wird. Diese Tätigkeit eignet sich für alle, die sowieso viel Zeit im Internet und in ihrem Posteingang verbringen.

Über das Klicken auf Banner, die sich in den E Mails befinden, wird Geld verdient. Der Verdienst richtet sich nach der Anzahl der Klicks pro Tag. Sehr rentabel ist diese Art Arbeit allerdings nicht und empfiehlt sich eher für Schüler, die den kleinen Nebenverdienst suchen.

Job als Übersetzer

Auf Plattformen wie zum Beispiel translatorbase.com können Menschen, die sprachgewandt sind einen interessanten Zusatzverdienst generieren.

Bei der Registrierung wird bereits festgelegt, welche Sprachen wie gut gesprochen werden. Passende Aufträge werden dann ausgeschrieben und der Nutzer hat die Möglichkeit hier frei zu wählen. Um in diesem Rahmen Beispiele für Übersetzungsarbeiten zu nennen: Übersetzen der Geburtsurkunde, eines Zertifikats, eines Fließtextes, etc.

Affiliate Netzwerke

Hier geht es darum im Auftrag von Unternehmen Kunden zu gewinnen. Die Kundenakquise über Affiliate Netzwerke ist wohl die meist genutzte Geldquelle für die Betreiber von Blogs im Internet.

Hierfür müssen lediglich Produkte und Dienstleistungen oder auch ganze Online-Shops, die zum Inhalt des Blogs passen, auf dem selben veröffentlicht werden.

Pro Person, die auf das Banner oder den Link klickt und so auf der Webseite des Online-Shop landet, gibt es eine Provision. Kommt es gar zum Kauf, so ist eine Provision von bis zu 20 % des Kaufpreises möglich, sodass es durchaus möglich ist, über Affiliate Netzwerke einen guten Zusatzverdienst zu erwirtschaften.

Extra-Verdienst durch das Veräußern von gebrauchten Sachen

Oft findet sich im Keller oder auf dem Dachboden jede Menge an unterschiedlichsten Dingen, die gar nicht mehr benötigt und somit auch nicht genutzt werden.

Über das Internet ist es möglich diese zu veräußern und so etwas Geld dazuzuverdienen. Ob es sich um alte Kleidung, wie T-Shirts, Hosen oder Pullover, um bereits gelesene Bücher, alte (Retro-) Videospiele, Kinderspielzeug oder Schallplatten, das spielt keine Rolle.

Über renommierten Plattformen wie ebay oder Amazon können all diese Produkte gewinnbringend verkauft werden. Soll es etwas professioneller werden, so besteht auch die Möglichkeit auf Hausauflösungen nach interessanten Produkten zu suchen, die sich über das Internet verkaufen lassen.

Aktien und Fonds

Ist im Haushalt etwas Geld übrig, so kann mit dem Gedanken gespielt werden, etwas vom Ersparten in Aktien oder Fonds zu investieren und so ein Zusatzeinkommen zu generieren.

Allerdings ist hier zu beachten, dass der Verdienst nicht pro Monat anfällt, sondern in Form von Dividenden ausgeschüttet wird. Eine Aktie kann natürlich zu jedem Zeitpunkt verkauft werden, jedoch sollte diese möglichst lange gehalten werden, denn durchschnittlich bringen Aktien mehr als 5 % Rendite.

Mit anderen Worten können sich Aktien und Fonds durchaus lohnen, einen jährlichen Zusatzverdienst zu erzielen. Dass Aktien eine gute Form der langfristigen Geldanlage sind, soll hier nicht weiter beschrieben werden.

Handwerken und Basteln von Zuhause aus

Für handwerklich begabte Personen könnte diese Art der Heimarbeit durchaus interessant sein: Basteln und Bauen von Zuhause aus. Auf einigen Portalen im Internet haben die Besitzer kreativer Hände die Möglichkeit ihre Produkte anzubieten.

Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. So kann es beispielsweise eine selbst hergestellte Tasche sein aber auch Schmuck und andere Dinge.

Erfreuen sich die Produkte großer Beliebtheit, so kann der Nebenverdienst durch das Handwerken und Basteln schnell zum Vollzeitjob werden, der interessante Gewinne abwirft.

Fazit: Es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten, wie von Zuhause aus ein monatlicher Zusatzverdienst generiert werden kann. Jeder, der daran Interesse hat, sollte sich über die für ihn spannende Aktivitäten erkundigen.

Festzuhalten ist desweiteren, dass der mögliche Verdienst stets von der Qualität und/oder Schnelligkeit in der Durchführung der Aktivität abhängt.

Aber egal, ob mit Youtube Videos, als Textschreiber, Datenerfasser, Webcam Modell, Übersetzer oder Paidmailer, die Motivation und das Engagement zählen und sorgen schlussendlich für ein Nebenverdienst, der hoch ausfallen kann. Besonders interessant sind Nebenjobs, die von Zuhause auszuführen sind, für Studenten, die sich einen monatliche extra Groschen dazuverdienen möchten. Auch für Hausfrauen kann ein kleiner monatlicher Verdienst durchaus interessant und lohnenswert sein.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,33/5 - 3 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*