Immobilien Crowdinvesting bei IMMOFUNDING – Erfahrungen, Projekte, Vorteile

Bei der Immofunding handelt es sich um ein österreichisches Portal, das erst im Juni 2016 online gegangen ist und daher noch zu den neuen Anbietern im Crowdinvesting Bereich gehört.

Private Geldgeber aus Österreich und Deutschland haben über die Plattform die Möglichkeit, in Immobilien zu investieren.  Wir informieren über aktuelle Projekte, die Registrierung und die Vorteile bei einem Crowdinvesting in Immobilien bei IMMOFUNDING.

Hinter der Immofunding steht das Mutterunternehmen CIM Invest GmbH. Die CIM Invest GmbH wurde 2015 von Stefan Peirleitner und Michael Reckendorfer gegründet. Das Team von Immofunding besteht laut eigenen Angaben derzeit aus fünf erfahrenen Finanzexperten mit langjährigen Erfahrungen in der Immobilienbranche und im Finanzsektor.

Stefan Peirleitner ist gemäß eigenen Angaben seit seinem 18. Lebensjahr in der Finanz- und Immobilienbranche, unter anderem als Finanzberater, Immobilientreuhänder und Betreuer von Bauträgern und Privatinvestoren, tätig. Michael Reckendorfere kommt aus der Versicherungsbranche, genauer gesagt aus den Bereichen Marketing und Sales, und konnte mit diversen Online-Shops erste Erfahrungen in Start-up-Firmen sammeln.

Harald Palmetshofer, der ebenfalls zu den führenden Köpfen bei Immofunding gehört, ist seit rund zehn Jahren im Projekt- und Baumanagement beschäftigt und hat unter anderem als gerichtlich bestellter Gutachter bei Bau- und Liegenschaftsbewertungen gearbeitet. Die Plattform Immofunding gehört zusammen mit 21 anderen Crowdinvesting Firmen zu den Gründungsmitgliedern des „Deutschen Bundesverbands Crowdfunding (BVCF)“ und kann daher als sehr seriös bewertet werden.

Der Online Auftritt von Immofunding

Genau wie auch bei anderen Crowdinvesting Plattformen ist die Bedienung der Website von Immofunding sehr einfach und dürfte auch internetunerfahrene Nutzer vor nicht nennenswerten Herausforderungen stellen. Ähnlich wie die großen Konkurrenten Zinsland und Exporo verwendet auch Immofunding das bewährte Web-Fundament CrowdDesk.

Auf der Internetseite von Immofunding können Interessenten nachlesen, welche Crowdinvesting Projekte in Kürze geplant sind und welche Projekte bereits erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Mit einem Klick auf das jeweilige Projekt können die Projektdetails, zu denen zum Beispiel die Laufzeit, die Zinsen und das Investitionsvolumenen gehören, aufgerufen werden. Auch weitere Informationen zur Immobilie können in diesem Bereich nachgelesen werden.

Hierzu gehören unter anderem Bilder zur jeweiligen Immobilie, eine Kurzbeschreibung zu dieser und ein individuelles Projektprofil. Bei Fragen zum jeweiligen Projekt kann der Kundendienst von Immofunding per Online-Kontaktformular und per Anruf kontaktiert werden.

Crowdfunding bei Immofunding

Bei einem Immobilieninvestment über Immofunding verleihen private Investoren einen von ihnen frei gewählten Geldbetrag an privatwirtschaftliche Unternehmen auf der Immobilienbranche. Diese Unternehmen können das Geld für verschiedene Projekte aus dem Immobiliensektor verwenden. Wird zum Beispiel mit dem verliehenen Geld eine Wohnanlage finanziert, so steht diese Anlage dem Immobilienunternehmen als Vermögen zur Verfügung und kann im Rahmen einer Insolvenz als Vermögenswert veräußert werden.

Grundsätzlich handelt es sich bei den Darlehen, die über Immofunding vergeben werden, um sogenannte „Nachrangdarlehen“ von privaten Personen, Unternehmen, Vereinen und Verbänden. Dies bedeutet, dass die Forderungen der Investoren erst nach denen anderer Gläubiger bedient werden.

Sollte das Immobilienprojekt nicht erfolgreich sein, so droht dem Investor somit im schlimmsten Fall der vollständige Verlust des eingesetzen Kapitals. Da die genauen Konditionen zum Crowdinvesting immer von den Projektträgern festgelegt werden, kann Immofunding hierzu nur eine beratende Tätigkeit mithilfe von Marktbeobachtungen und Vergleichszahlen anbieten.

Schritt für Schritt zum Crowdinvesting im Immobilienbereich

Interessierte Kapitalgeber können sich in einem ersten Schritt kostenlos und völlig unverbindlich auf der Website von Immofunding registrieren. Nach der erfolgreichen Anmeldung haben neue potenzielle Investoren die Möglichkeit, sich in Details zu aktuellen Crowdinvesting Projekten in Österreich von Immofunding einzulesen.

Auf Immofunding werden stets Immobilieninvestingprojekte angeboten. Leerläufe gibt es nicht.

Nachdem das „Wunschprojekt“ ausgewählt wurde, können private Investoren bereits ab 250 Euro (hierbei handelt es sich um den Mindesteinlagebetrag) unkompliziert und gebührenfrei direkt über die Plattform investieren.

Nach Abschluss des Crowdinvestingvertrags haben Geldgeber sieben Werktage Zeit, den gewünschten Betrag auf das Projektkonto zu überweisen. Sollte es diesbezüglich Probleme geben, kann der Kundendienst kontaktiert und um eine individuelle Lösung gebeten werden.

Wird der Betrag nicht innerhalb der sieben Werktage überwiesen und wurde auch der Kundendienst vorab nicht verständigt, wird das abgegebene Angebot zur Darlehensvergabe sofort unwirksam.

Soweit das Projekt weiterhin läuft, kann jedoch ein neues Gebot abgegeben werden. Nachdem ein Investor das Geld eingezahlt hat, wird dieses direkt auf ein Treuhandkonto überwiesen. Sollte kein Mindestvolumen vereinbart worden sein, kann der Projektträger die eingezahlte Summe direkt für sein Immobilienvorhaben verwenden. Sollte hingegen ein Mindestvolumen vereinbart worden sein, kann der Projektträger erst über das Geld verfügen, wenn der vorab festgesetzte Mindestbetrag erreicht wurde.

Tipp: Aktuell (November 2018) wird ein 50 € Startbonus bei 500 Euro Investment angeboten. Zu Details und Voraussetzungen für den Startbonus informieren Sie sich am besten aktuell auf der Immofunding.at Homepage.

Die Vorteile bei Immofunding

Zu den Vorteilen einer Investion über Immofunding gehört ohne Frage, dass Investoren ihr Wunschprojekt aus einem Pool von regionalen Investionsoptionen frei auswählen können. Vorab ermöglicht Immofunding dank der zahlreichen Bilder und Beschreibungen der Immobilien einen detaillierten Einblick in das Projekt.

Die Laufzeiten bei Immofunding sind vergleichsweise kurz. So liegen die Entwicklungsphasen der Immobilienprojekte zwischen 12 bis 30 Monaten. Während dieser Zeit informiert Immofunding Investoren regelmäßig über aktuelle Fortschritte.

Die Renditen fallen bei Immofunding im Vergleich zu anderen Crowdinvesting-Plattformen recht hoch aus. So erhalten Investoren im Durchschnitt eine Rendite zwischen 5 bis 7 % pro Jahr. Als Treuhänder gewährleistet das Unternehmen SECUPAY AG eine sichere Abwicklung des Investings Projekts. Der Datenschutz wird zudem stets gewahrt: Kein Unbefugter wird darüber informiert, wer wie viel in ein Immobilienprojekt investiert.

Besteht eine Steuerpflicht?

Die Zinsen, die mithilfe des Crowdinvesting erwirtschaftet werden können, sind, genau wie andere Kapitalerträge und sonstiges Einkommen, steuerpflichtig. Die Angabe zu den Einnahmen aus dem Crowdinvesting kann über die jährliche Steuererklärung erfolgen.

Grundsätzlich erhalten Investoren ihre Zinsen in einem vorab vetraglich festgelegten Zahlungsrythmus. Im Normalfall erhalten Investoren die Zahlungen am Ende der Projektlaufzeit auf das von ihnen angegebene Bankkonto.

Atuelle Projekte

Auf der Website von Immfunding werden kontinuierlich unterschiedliche Immobilienprojekte angeboten. Das aktuellste Projekt ist der Bau eines 6-geschossigen Mehrfamilienhauses im zentralen 8. Wiener Gemeindebezirk in der Josefstadt. Das Projekt heißt „Neudeggergasse“. Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um ein einzigartiges Neubauprojekt. Auf einer Gesamtwohnfläche von 1.236 m² sollen insgesamt 19 Wohneinheiten entstehen.

Alle diese Einheiten werden nach einem SmartLiving-Konzept errichtet und überzeugen mit einem kompakten und modernen Grundriss. Das Investingprojekt richtet sich primär an Geldgeber, die kurzfristig in den österreichischen Immobilienmarkt investieren möchten.

Das Projekt wird auf Immofunding und zeitgleich auch auf „www.LeihDeinerUmweltGeld.de “ vorgestellt. Das Investing konnte mit rund 497.000 Euro (von benötigten 900.000 Euro) schon zu mehr als der Hälfte finanziert werden. Die Laufzeit des Investingvertrags beträgt bei diesem Projekt 24 Monate, die Zinsen pro Jahr (Festzins) belaufen sich auf 6,50 %.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*