Impfpflicht 2019 in Deutschland – Strafen – Impfen Vorteile – Pro und Kontra

Impfpflicht 2019 in Deutschland – aktuelle Meinungen und Diskussionen

In Deutschland wird derzeit eine sehr intensive Diskussion über das Thema Impfungen und Impfpflicht geführt. Es geht um die so genannten Schutzimpfungen, die das Ziel haben, vor einer Krankheit zu schützen.

Welche Vorteile bietet eine Impfung?

Impfungen gibt es schon seit vielen Jahrzehnten und sie sorgen dafür, dass das Immunsystem aktiviert wird und in der Lage ist, sich auf bestimmte Erkrankungen vorzubereiten, bzw. diese später zu egalisieren.

Bei einer Impfung kommt es zu einer aktiven Immunisierung gegen einen Krankheitserreger. Das bedeutet, dass man z.B. aktiv eine kleine Dosierung des Erregers zugeführt bekommt, so dass der Körper in der Lage ist, Antikörper gegen die Erreger zu bilden.

Stockfoto-ID: 282513037 Copyright: Natali_Mis, Bigstockphoto.com

Eine rechtzeitige Impfung kann vor Erkrankungen schützen!
Stockfoto-ID: 282513037
Copyright: Natali_Mis, Bigstockphoto.com

Das Immunsystem lernt, mit diesem Erreger umzugehen und sorgt dafür, dass es bei einer Infektion dazu kommen kann, dass der Erreger abgetötet werden kann. Die Infektionskrankheit kann somit komplett vermieden werden, oder aber auch deutlich verringert werden.

Bei der Art der Impfstoffe wird zwischen Lebendimpfstoffen und so genannten Totimpfstoffen unterschieden. Bei den Totimpfstoffen ist es möglich, dass man eine passive Immunisierung vollziehen kann, indem man Antikörper direkt in den Organismus gibt, welche dann ihren Zweck erfüllen.

  • Impfungen bereiten den Körper auf Infektionen vor
  • Das Immunsystem kennt die Erreger bereits und ist in der Lage, schnell Antikörper zu bilden
  • Die Erkrankung kann verhindert oder in nur sehr leichter Form ausgebildet werden

Heutzutage sind weltweit zahlreiche Impfstoffe gegen verschiedene Erkrankungen vorhanden. Vor allem Kinder werden häufig gegen zum Beispiel Masern oder aber auch Windpocken geimpft. Ebenso ist es möglich, dass man sich zum Beispiel gegen die Grippe impfen lassen kann. Impfungen sind gegen virale und auch bakterielle Infektionskrankheiten verfügbar. Derzeit hat sich die Forschung vor allem auf Impfstoffe gegen Krebs spezialisiert, bzw. forscht an diesem Thema.

>> Impfpflicht: So machen es unsere Nachbarn | ARTE Journal

Pro und Kontra – was spricht für und was gegen eine Impfung?

Beim Thema Impfung gibt es viele Argumente, die dafür, oder aber auch gegen eine Impfung sprechen. Diese Argumente haben dazu geführt, dass in Deutschland eine intensive Diskussion um das Thema der Impfung ausgebrochen ist.

Zahlreiche Menschen sammeln im Internet Unterschriften und führen Petitionen gegen eine Impfflicht. Die Gesetzgebung in Deutschland sieht jedoch eine Impfflicht vor und will sogar Bußgelder verhängen, wenn man sich nicht daranhält.

Behauptungen und Argumente gegen Impfungen

  • Jede Impfung ist mit einem Risiko verbunden (es kann zu Schäden im Körper kommen)
  • Durch Impfungen kann es zu einer Infektion kommen
  • Impfungen haben keine Wirkung und dienen dazu, Geld zu verdienen
  • Jeder Mensch soll frei über seinen Körper und seine Gesundheit entscheiden dürfen
  • Eine Sicherheit durch die Impfung ist erst ab einer Impfquote von 95% erreicht

Es gibt darüber hinaus auch sehr viele Argumente, die für eine Impfung sprechen. Ein großer Teil der Bevölkerung ist der Meinung, dass Impfungen in Deutschland sinnvoll sind.

Behauptungen und Argumente für Impfungen – Impfung Vorteile

  • Durch Impfungen kann die Verbreitung gefährlicher Erkrankungen (z.B. Masern oder Polio) verhindert werden
  • Impfungen sorgen dafür, dass der Körper Antikörper im Voraus bilden kann und auf Erkrankungen vorbereitet ist
  • Impfungen können preisgünstig realisiert werden und werden meist durch die Krankenkasse getragen

Die Argumente zu diesem Thema sind sehr vielseitig. In Deutschland gibt es derzeit Petitionen gegen eine Impfflicht und natürlich auch offizielle Positionen der Bundesregierung.

Nachfolgend einige Quellen, die dabei helfen können, die notwendigen Informationen zu evaluieren:

Wir bitten, die Quellen selbstständig zu lesen und auszuwerten. Ebenfalls soll sich jeder Leser selbst dazu Gedanken machen, welche Argumente er für richtig erachtet.

Impfflicht in Deutschland – was ist geplant und welche Strafen werden erhoben?

In Deutschland soll es rund 600.000 Menschen geben, die von einem Gesetz zur Impfflicht betroffen wären. Dabei kommt, dass es einige Berufe gibt, in denen die Menschen von Gesetz aus sowieso geimpft werden müssen. Gerade das Personal in Arztpraxen sowie als auch in Krankenhäusern sollte geimpft werden, da es täglich in Kontakt mit Menschen und auch mit Patienten ist.

Entsprechende Gesetzesentwürfe zum Thema Impfpflicht werden bereits diskutiert. Der Entwurf soll im Sommer 2019 durch das Kabinett in Deutschland beschlossen werden. Bereits zum 1. März im Jahr 2020 soll das neue Gesetz beschlossen werden.

Dieses sieht unter anderem vor, dass zum Beispiel Kinder gegen Masern geimpft werden müssen.

Wer dies nicht umsetzen möchte, soll eine Geldstrafe in Höhe von 2.500 Euro zahlen müssen. Darüber hinaus darf das Kind nicht die Kita besuchen.

Im deutschen Bundestag werden die Pläne durch die CDU sowie als auch durch die SPD unterstützt. Die Grünen hingegen sind gegen die Impfflicht. Das Thema wird derzeit durch den amtierenden Gesundheitsminister Jens Spahn von der CDU vorantreiben (siehe Quelle „Der Spiegel“)

Damit zum Beispiel eine Verbreitung der Masern verhindert werden kann ist es notwendig, dass in Deutschland etwa 95% der Menschen geimpft sind. Derzeit (Stand 2019) ist diese Quote in Deutschland nicht erreicht.

Das bedeutet, dass viele junge Menschen nicht gegen Masern geimpft werden. Wichtig zu wissen ist dabei auch, dass ein Impfschutz gegen Masern nur dann vorhanden ist, wenn man alle Impfdosen erhalten hat. Kinder müssen zwei Mal gegen Masern geimpft werden.

Impfpflicht in Österreich 2019 – Aktuelle Diskussionen

Info: Aktuell besteht in Österreich keine Impfpflicht, es gibt jedoch einige Empfehlungen welche Empfehlungen in welchem Alter durchgeführt werden sollen. Hierbei kann beispielsweise der Impfkalender für Österreich weiterhelfen.

Vor welchen Krankheiten schützen Impfungen?

Gegen folgende bedeutende Krankheiten können Sie Ihr Kind durch Impfungen schützen:

  • Rotaviren
  • Diphtherie
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Keuchhusten (Pertussis)
  • Kinderlähmung (Poliomyelitis, kurz: Polio)
  • Haemophilus influenza Typ B (HIB)
  • Masern, Mumps, Röteln (MMR)
  • Pneumokokken
  • Meningokokken
  • Frühsommermeningoenzephalitis (FSME)
  • Varizellen (Windpocken, Feuchtblattern)
  • Hepatitis B
  • Influenza (echte Grippe)
  • Humane Papillomviren (HPV)

Quelle, Impfkalender und Details: https://www.gesundheit.gv.at/leben/gesundheitsvorsorge/impfungen/kinderimpfungen

Wie ist ihre Meinung zum Thema Impfpflicht und Impfungen? > Jetzt in den Kommentaren mitdiskutieren!

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*