ITAM – IT Asset Management in Österreich – Software & Vorteile

IT Asset Management in Österreich – Was steckt dahinter?

IT Assets können dazu genutzt werden, das Controlling in der IT entsprechend zu verbessern.

Die Kosten für Hardware oder andere IT Issues können zum Teil sehr hoch sein und gerade in der zukünftig deutlich digitalen Welt ist es wichtig, dass eine leistungsstarke IT vorhanden ist, jedoch entsprechend darauf geachtet wird, dass die Kosten natürlich nicht zu hoch sind.

IT Asset Management – Hand in Hand mit dem IT Controlling

Durch das IT Asset Management ist es möglich, dass alle Daten von Hardware und auch Software analysiert werden können und erfasst werden können. Eine entsprechende Auswertung der Daten ist möglich, so dass die für das IT Controlling notwendigen Zahlen ohne Probleme und besonders schnell erhoben werden können.

In der Praxis gibt es in einem Unternehmen jede Menge an IT Infrastruktur, die gekauft und genutzt werden kann. Dazu zählen unter anderem Laptop sowie Drucker und auch Monitore oder Desktop Rechner und andere Hardware.

Stockfoto-ID: 205059772 Copyright: REDPIXEL.PL/Bigstockphoto.com

Alle Zahlen auf einen Blick dank IT Asset Management!
Stockfoto-ID: 205059772 Copyright: REDPIXEL.PL/Bigstockphoto.com

Die entsprechende IT Ausstattung kann im IT Asset Management verwaltet und analysiert werden. Ferner ist es möglich, dass die entsprechenden Daten auch ausgewertet werden können, was wiederum für das Controlling, bzw. für die Kosten in der IT entsprechend von Relevanz ist. Wer sein IT Asset Management in Österreich erfolgreich betreibt, profitiert in jedem Fall davon, dass er seine IT Infrastruktur kennt und auch die dazu relevanten Zahlen wie eben Kosten im Griff hat.

Welche Vorteile bietet eine gute IT Asset Software?

Die Vorteile im Bereich der IT Asset Management Software sind sehr unterschiedlich und natürlich auch davon abhängig, wie die Software aufgebaut ist. In der Praxis profitieren die Nutzer davon, dass sie alle Assets in der Umgebung, z.B. im Netzwerk detektieren können.

Den einzelnen Assets können z.B. Konfigurationen automatisch zugeordnet werden, was zu empfehlen ist.

Gleichzeitig können umfangreiche Analysen gefahren werden, welche den Vorteil haben, dass alle Auswirkungen in der Praxis durchgespielt werden können. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn Anwendungen oder Benutzer und Services unter die Lupe genommen werden. Es lohnt sich also, hier eine entsprechend umfangreiche Software zu nutzen, die gut aufgebaut ist und die einfach zu handhaben ist, aber alle Systeme und Komponenten in der IT erfassen kann.

  • Verringern der Betriebskosten für die IT
  • Sicherheitslücken und Risiken entdecken
  • Konfigurationen für Assets festlegen und definieren
  • Veränderungsmanagement: Veränderungen online durchspielen
  • Senkung der Betriebskosten

Ein weiterer Vorteil einer umfangreichen IT Asset Software liegt darin, dass es möglich ist, die gesamten Umgebung zu analysieren und zu natürlich auch Risiken oder Unterschiede festzustellen. Ebenso ist es möglich, dass die Sicherheit einer IT Umgebung unter die Lupe genommen werden kann. Wenn es in einem Netzwerk in einer Firma große Sicherheitslücken oder Risiken gibt, können diese in jedem Fall entsprechend genau unter die Lupe genommen werden und es ist möglich, dass die Lücken geschlossen werden können.

Je nachdem, welche Systeme wie im Netzwerk genutzt werden, ist es möglich, dass entsprechend durch Erkenntnisse aus der IT Asset Software dafür gesorgt werden kann, dass Kosten reduziert oder minimiert werden können, ohne dass dabei ein Verlust der Leistung vorhanden ist, oder es zu anderen negativen Auswirkungen kommen kann.

In der Praxis gibt es viele Vorteile, die zum Beispiel eine direkte Auswirkung auf die über die Software zu erreichenden Systeme haben kann. Das bedeutet in der Praxis, dass zum Beispiel Patche ohne Probleme auf einzelne Systeme oder Betriebssysteme gespielt werden können. Die Probleme können damit schnell aus einer Hand gesteuert werden und gleichzeitig auf mehrere Systeme parallel gespielt werden, bzw. es ist möglich, dass parallel eine Lösung eingespielt wird.

Ein weiterer großer Vorteil von IT Asset Management Software besteht darin, dass entsprechend via Remote ein Zugriff erteilt werden kann. Dies hat den großen Vorteil, dass zum Beispiel der IT Service entsprechende Änderungen sofort umsetzen kann und die User am Bildschirm Live verfolgen können, wie die einzelnen Probleme behoben werden können.

In der Praxis besteht die Option, dass über den Zugriff on Remote sogar Installationen und andere Dinge geklärt werden können. Das entsprechende Change Management, welches hinter dem Remote Zugriff steckt, kann mit der IT Asset Management Software sehr viel schneller und leichter umgesetzt werden, als wenn jeder Computer manuell aufgesucht werden muss und eine Installation durchgeführt werden soll.

IT Asset Management Software für internationale Konzerne: ein echter Benefit!

Gerade für internationale Konzerne, die nicht nur in Österreich verschiedene Standorte haben, sondern weltweit entsprechend aufgestellt sind, ist eine entsprechende IT Asset Management Software zu empfehlen.

Wer Rechner und Geräte an unterschiedlichen Standorten hat, kann diese über das Netzwerk alle kontaktieren und somit zum Beispiel entsprechende Softwarelösungen aufspielen, oder einen neuen Patch aufspielen. Das sorgt dafür, dass problemlos die IT von einem Standort in einer Firma aus betrieben werden kann.

  • IT kann zentral im Konzern verwaltet werden
  • Per Remote kann weltweit ein Zugriff auf Rechner und Endgeräte erfolgen
  • Patches und Updates können weltweit eingespielt werden
  • IT Reportings- und Kosten können für einzelne Standorte etc. ausgewertet werden

Die Kosten können somit deutlich reduziert werden, da nicht an jedem Standort ein großes IT Team aufgestellt werden muss, sondern entsprechend ein Team von IT´lern unterschiedlich agieren kann – in der Regel von einem komplett anderen Standort direkt über das Internet.

Dies ist in der Praxis sehr zu empfehlen und hat jede Menge Vorteile für die einzelnen Beteiligten. Für den Konzern bedeutet es meist eine massive Einsparung von Kosten. Ebenso bietet sich die Möglichkeit, dass im IT Reporting und Controlling sehr schnell passende Reports gezogen werden können – für einzelne Standorte, aber auch weltweit für den gesamten Konzern.

IT Hardware Management und Verwaltung über IT Asset Software

Ein weiterer großer Vorteil besteht darin, dass sehr unterschiedliche Softwarelösungen verwaltet werden können und natürlich auch zu jeder Zeit ein Überblick darüber vorhanden ist, was alles an IT im Unternehmen verwaltet wird und welchem Mitarbeiter zugeschrieben wird. In der Praxis ist zu erwähnen, dass es sehr große Unterschiede gibt, wie die Unternehmen aufgestellt sind und welche Leistungen sie bieten.

Welche IT Endgeräte in welchem Raum und bei welchen Mitarbeitern vorhanden sind, kann mit Hilfe der richtigen IT Software ohne Probleme detektiert werden. Es besteht die Option, dass genau eingesehen werden kann, wie die Endgeräte funktionieren und welche Endgeräte wie lange im Einsatz sind.

Wenn es dazu kommt, dass entsprechende Änderungen vollzogen werden müssen, also Endgeräte zum Beispiel ausgetauscht werden müssen, ist es in jedem Fall möglich, dass im System die Lebensdauer der Geräte hinterlegt werden kann.

  • IT Endgeräte Kontrolle und Auswertung möglich
  • z.B. Anzahl der Smartphones im Unternehmen detektierbar inkl. dazugehöriger Kosten
  • Alter der Hardware im Unternehmen untersuchbar
  • Informationen, wenn z.B. neue Hardware an einzelnen Standorten notwendig ist

Das bedeutet konkret, dass z.B. ein Mitarbeiter, der im Januar 2014 ein Laptop bekommen hat, im Januar 2018 ein neues Laptop bekommen kann. Die IT Asset Management Software kann diese Informationen speichern und dann entsprechend nutzen.

Somit können z.B. auch mobile Devices wie Smartphones innerhalb eines Unternehmens ohne Probleme und vor allem ohne großen Aufwand verwaltet werden. Wer ein Unternehmen mit mehreren hundert oder sogar tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führt, dürfte sich darüber freuen, wenn er die einzelnen Smartphones und andere mobile Devices entsprechend verwalten kann und in passenden Softwarelösungen dokumentieren kann.

Somit ist immer klar, wie viele Smartphones zum Beispiel gerade im Unternehmen vorhanden sind und wie diese im Einsatz sind. Auch wenn die IT veraltet ist und erneuert werden muss, kann dies vom System detektiert werden.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*