Kinderpatenschaft übernehmen in Österreich – Anbieter, Kosten

Ratgeber Kinderpatenschaft in Österreich übernehmen – welche Anbieter gibt es, was kostet es?

Kinderpatenschaften sind in Österreich in den vergangenen Jahren beliebter geworden. Sie werden über verschiedene Organisationen angeboten. Die Kosten und der Ablauf unterscheiden sich, so dass ein Vergleich sinnvoll ist. Kinderpatenschaften sind meist soziale Projekte, die über viele Jahre hinweg genutzt werden, um Kindern Bildung, aber auch z.B. gute Ernährung und adäquate Wohnmöglichkeiten zu schaffen.

Das Thema Kinderpatenschaft zählt in Österreich zu den sensiblen, wenn auch gleich sehr beliebten Themen. Viele Menschen möchten gerne etwas Soziales für die Gesellschaft tun und entsprechend dafür sorgen, dass es anderen, denen es meist nicht so gut geht, etwas besser geht.

Gerade Kinder, die z.B. in Entwicklungsländern leben, brauchen unsere Hilfe. Verschiedene Organisationen in Österreich werben damit, dass schon mit einem geringen Beitrag von meist unter einem Euro am Tag einem bedürftigen Kind geholfen werden kann. Wir stellen den Ablauf der Kinderpatenschaft in Österreich vor und erläutern, welche Kosten und Verpflichtungen auf einen zukommen.

Stockfoto-ID: 230974705 Copyright: Steidi/Bigstockphoto.com

Wichtig: Mit einer Kinderpatenschaft unterstützen Sie Wünsche und Ziele von Kindern
Stockfoto-ID: 230974705 Copyright: Steidi/Bigstockphoto.com

Welche Kinderpatenschaften in Österreich werden aktuell angeboten?

Wer sich 2018 oder 2019 für eine Kinderpatenschaft in Österreich interessiert wird feststellen, dass diese über sehr unterschiedliche Organisationen angeboten werden. Gerade die großen und bekannten Organisationen zählen dazu. Zunächst eine Übersicht einiger aktuell möglichen Kinderpatenschaften in Österreich:

Die Auswahlmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger in Österreich, Kindern zu helfen sind recht groß.

Es lohnt sich in jedem Fall, die einzelnen Initiativen und Angebote zu vergleichen, da sie sich im Detail stark voneinander unterscheiden können. Darüber hinaus lassen sich über das Internet noch zahlreiche weitere Hilfsangebote recherchieren, die zum Teil weltweit genutzt werden können.

Was bietet Caritas Österreich an?

Wer sich die Homepage der Caritas in Österreich ansieht wird erst einmal mit jeder Menge an Zahlen und Fakten konfrontiert. Über 126 Millionen Jugendliche können weltweit nicht lesen und schreiben und 800 Millionen Menschen leiden weltweit an Hunger.

Auf der Homepage der Caritas werden drei wichtige Arten von Patenschaften angeboten:

  • Patenschaft für Kinder
  • Patenschaft für eine Zukunft ohne Hunger
  • Patenschaft für Katastropheneinsätze

Die Patenschaft für Kinder gilt für Projekte in Afrika, Asien sowie als auch in Südamerika und Europa.

Wer möchte, kann sich auf der entsprechenden Unterseite direkt über die einzelnen Aktivitäten vor Ort informieren und darüber, was die Caritas Österreich mit den Zuwendungen alles bisher umsetzen konnte. Gleiches gilt für die Patenschaft für eine Zukunft ohne Hunger, bei der es darum geht, den Hunger in der Welt zu bekämpfen.

Weitere Patenschaften und Spendenaktionen in der Übersicht

Wer eine Patenschaft für Katastropheneinsätze übernehmen möchte, kann dies z.B. mit einem Dauerauftrag über 20 Euro im Monat erledigen. Auf der Homepage der Caritas in Österreich werden Spendenkonten unten rechts angegeben, über welche die entsprechenden Hilfsmaßnahmen direkt bezuschusst werden können. Wer möchte, kann hier entsprechende Gelder überweisen und damit Gutes tun.

Auch das Team von Plan International kümmert sich um junge Menschen. Die Projekte richten sich gegen Kinderarbeit oder gegen eine frühe Verheiratung von Kindern. Im Fokus steht unter anderem die Bildung Kinder. Wer Pate werden möchte, kann selbst entscheiden, ob er Pate für einen Jungen oder für ein Mädchen werden möchte.

Ferner kann man auswählen, ob man Pate in Afrika, in Lateinamerika oder in Asien werden möchte. Die Liste der einzelnen Länder auf den Kontinenten, in denen man Pate werden kann, ist recht umfangreich. Eine Patenschaft kann ab einem monatlichen Betrag in Höhe von 28 Euro übernommen werden. Die Spende kann steuerlich geltend gemacht werden und die Patenschaft kann zu jederzeit gekündigt werden.

Bei Worldvision ist es möglich, dass eine Spende oder aber auch eine Patenschaft übernommen werden können. Wer möchte, kann sogar schriftlich in Kontakt mit dem Patenkind treten, oder aber auch entsprechend einen Besuch des Projektes vor Ort nutzen. Spenden können hier ebenfalls in Form von freien Spenden genutzt werden. Sie dienen unter anderem der Bekämpfung des Hungers, oder kommen bei der Katastrophenhilfe zum Einsatz. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass eine Testamentsspende veranlasst werden kann.

Die Organisation Rettet das Kind bietet ebenfalls Patenschaften oder aber auch einmalige Spenden sowie Spenden im Dauerauftrag an. Über die Webseite können dazu entsprechende Eingabefelder gefüllt werden. Es ist anzumerken, dass die Organisation genutzt werden kann, um ohne Probleme via Paypal und über andere Zahlungsdienstleister Spenden zu versenden.
Die Kindernothilfe bietet gleich verschiedene Spendenaktionen an. Dabei wird in Verbundenheit mit einer Spendensumme genau genannt, wozu diese eingesetzt wird. Für einen Beitrag in Höhe von 35 Euro ist es z.B. möglich, dass die ärztliche Versorgung von bis zu neun Kindern auf den Philippinen gesichert werden kann.

Wer sich für eine Spende über 69 Euro entscheidet, kann Eltern in Peru zeigen, welche Folgen die Kinderarbeit auf ihre Kinder hat und für 95 Euro ist es z.B. in Äthiopien möglich, über 90 Familien bessere Anbaumethoden beizubringen, so dass diese davon nachhaltig profitieren können. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, eine selbst definierte Summe zu spenden.
Bei SOS Kinderdorf besteht die Möglichkeit, eine Patenschaft für ein Kind, oder aber auch für ein gesamtes Dorf zu übernehmen.

In Österreich kann man bereits ab 31 Euro im Monat der Pate für ein Dorf werden. Die einzelnen Projekte in verschiedenen Ländern dieser Welt werden direkt auf der Homepage vorgestellt. Ferner gibt es Informationen darüber, wie Geld überwiesen werden kann. Aktuell gibt es 550 SOS Kinderdörfer weltweit, die über das Programm unterstützt werden.

Warum sind Spendenpatenschaften wichtig?

Für die Gesellschaft ist es wichtig, dass man sich nicht nur mit sich selbst befasst, sondern auch mit anderen Menschen, denen es nicht so gut geht, wie es bei uns der Fall ist. Viele Menschen leiden Hunger und die oben genannten Hilfsorganisationen helfen dabei, das Leid in der Welt etwas zu mindern.

Anzumerken ist, dass die Spendenbereitschaft in Österreich im Vergleich zu vielen anderen Ländern weltweit sehr hoch ist. Es lohnt sich also, in Österreich nach passenden Spendenmöglichkeiten zu suchen und sich die einzelnen Projekte direkt online anzusehen.

In der Praxis sollte darauf geachtet werden, dass die Spenden in jedem Fall passend ausgewählt werden. Die Projekte sollten einem persönlich zusagen – noch besser ist es, wenn man zu dem Land z.B. eine eigene Verbindung hat.

Viele Spendenorganisationen ermöglichen es, dass die Spenden steuerlich geltend gemacht werden. Das bedeutet, dass z.B. eine Quittung oder Bescheinigung ausgestellt werden kann, die bei der Steuer eingereicht wird, um dafür zu sorgen, dass die Spenden steuerlich berücksichtigt werden.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,00/5 - 1 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*