Konto für Vereine – Vereinskonto in Österreich – Erste Bank Smart & Bonuskonto für Vereine

Warum braucht ein Verein ein Konto?

Ein Verein bedeutet eine freiwillige und organisierte Vereinigung mehrerer Personen. Der Fonds muss mindestens zwei Mitglieder haben. Die Fusion sollte länger dauern. Der Verein hat ein gemeinsames Ziel, das im Voraus definiert wird.

Dieses Ziel ist oft idealistisch. Dafür brauchst man Geld. Dieses Geld muss zuerst eingenommen und dann umverteilt werden. Mit einem Vereinskonto kann eine Organisation am Zahlungsverkehr teilnehmen. Dies macht es einfacher, Quittungen und Zahlungen zu verstehen und zu überprüfen.

Erste Bank Bonuskonto für Vereine

Das Konto für wirtschaftlich tätige Vereine – durch Bonus bis zu 25 % günstiger!
Internetbanking mit George, Telebanking Pro, Apps und ProSaldo.net
Debitkarte „BankCard” und Firmen-Kreditkarten für bargeldloses Bezahlen
Wahlweise Kontogebühr pauschal – oder mit Einzelverrechnung
Einzugsservice: automatischer Einzug Ihrer offenen Forderungen
Zum Anbieter

Rechtliche Grundlagen für ein Vereinskonto in Österreich

Auf den ersten Blick kann es den Anschein haben, dass eine Privatperson ein reguläres Konto eröffnen kann, wenn ein Vereinskonto erforderlich ist. Bei näherer Betrachtung ist dies jedoch nicht korrekt. Das Konto gehört dem Verein, nicht einer Privatperson. Wenn der Kontoinhaber ein privater Verbraucher wäre, verstößt dies gegen die Satzung des Vereins. Vertreter des Vereins sind für alles verantwortlich, was der Verein in seinem eigenen Namen tut.

Sowohl im Vereinsregister als auch im Konto des Bankinhabers ist zu melden, wenn sich in den Ämtern der Einrichtung etwas ändert. Wenn also ein Klubvertreter geht, oder stirbt oder ein neuer eintrifft, muss er im Register eingetragen werden.

Erste Bank Vereinskonto Smart für Vereine in Österreich

Das Konto für gemeinnützige Vereine um 20,00 €/Quartal.
Zahlungen rasch und günstig abwickeln – abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse
Das modernste Internetbanking mit George und Apps inklusive
ProSaldo.net, die Online-Plattform für Fakturierung und Buchhaltung
Full-Service mit Internetbanking, Bankkarten und SB-Service
Zum Anbieter

Die Bank sollte auch informiert werden. Transaktionen aus dem Konto können nur denjenigen zugewiesen werden, die befugt sind, zu zeichnen. Viele Vereine wählen das Vier-Augen-Prinzip. Sie können beispielsweise vereinbaren, dass der Kassierer und der Vorsitzende gemeinsam ein Bankkonto führen und entsprechende Anweisungen geben. Das Prinzip der vier Augen stellt die wirtschaftliche Führung des Verbandes von Anfang an auf eine solide Basis.

Welche Dokumente sind für die Kontoeröffnung notwendig?

Die Bank benötigt Dokumente, um ein Konto zu eröffnen. Sie unterscheiden sich geringfügig von Lieferant zu Lieferant. In der Regel ist eine Kopie des Vereinsregisters erforderlich. Es gibt auch Anforderungen für Satzungen oder Verbandsstatuten.

Vertreter des Vereins müssen bei der Kontoeröffnung anwesend sein und sich ausweisen. Persönliche Legitimation, einschließlich einer Adresse, ist erforderlich.

Sie sollten auch die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse der autorisierten Vertreter angeben. Da alle Unterzeichner bei der Kontoeröffnung persönlich anwesend sein müssen, kann dieser Vorgang recht lange dauern.

Wer ist zeichnungsberechtigt? – Vier Augen Prinzip als Empfehlung

Ein guter und wichtiger Punkt ist die regelmäßige Erlaubnis, Zeichnungen im Namen des Vereins durchzuführen. Natürlich ist es sinnvoll, mindestens zwei Zeichnungsberechtigte zu benennen. Sie können nach dem Vier-Augen-Prinzip handeln. Das bedeutet, dass alle Zahlungen nur freigegeben werden, wenn sie von zwei Personen bestätigt wurden. Sie können aber auch angeben, dass mehrere Personen unterschreiben dürfen. Z

um einen hängt es ein wenig von der Größe des Klubs ab, wie viele Mitglieder Sie dieser Verantwortung anvertrauen möchten. Andererseits sollte die Anzahl der Bewerber auf keinen Fall zu groß sein, da man schnell verwirrt wird. Die Kontenverwaltung und -buchhaltung kann in solchen Fällen überfordert sein, weil es schwierig ist, zu überprüfen, wer die Zahlung bestellt hat und aus welchem ​​Grund. Es lohnt sich also, darüber nachzudenken, wie viele Personen und wer sich in einem Klubkonto registrieren darf.

Kostenloses Konto für Vereine in Österreich – Ist dies möglich?

Unabhängig davon, ob der Klub ein großes wirtschaftliches Interesse hat oder lieber einfach zusammenkommt, ist es wahrscheinlich, dass kein Klub mehr Geld als nötig für das Klubkonto ausgeben will.

Daher fragen sich viele Vertreter die Frage, welches Konto besser zu eröffnen ist. Selbst für einen privaten Verbraucher in Österreich ist es sehr schwierig, ein kostenloses Girokonto zu finden. Bei den meisten Banken müssen Sie davon ausgehen, dass sie Bedingungen für das kostenlose Konto stellen. Normalerweise zahlt der Kontoinhaber eine Gebühr für die Verwaltung des Kontos, und nur wenige Banken stellen ihre Konten kostenlos zur Verfügung.

Für Klubs sieht es etwas schlechter aus. Wenn Sie sich den Markt anschauen, scheinen Klubs nicht zu den bevorzugten Kunden von Banken zu gehören. Daher ist es in der Praxis schwierig, ein kostenloses Konto für Vereine zu finden.

Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass das Account-Management mit bestimmten Aufwänden verbunden ist, sodass die Bank einen Aufwandsbeitrag verlangt. Wenn Sie jedoch die Bedingungen sorgfältig prüfen und vergleichen, haben Sie immer noch die Möglichkeit, ein günstiges Girokonto für den Klub zu finden.

Geschäftskonto Angebote für Klubs & Vereine in Österreich

Banken bieten häufig ein Geschäftskonto für Klubs an. Obwohl es auf den ersten Blick überraschend erscheint, einen Verein mit einem Geschäft zu vergleichen, bestehen Gemeinsamkeiten.

Beispielsweise haben die Mitgliedsbeiträge einige Ähnlichkeiten mit einer Geschäftstransaktion, und die Anzahl der Buchungen pro Monat kann vergleichbar sein. Wenn Sie ein Klubkonto eröffnen möchten, müssen Sie Ihren Mitgliedern mitteilen, welche Bank für die meisten von ihnen vertraglich festgelegt wurde.

Kooperation mit einer lokalen Bank

Vielleicht gibt es auch eine Bank mit einer Zweigstelle Ihrer Wahl. Dort können Sie nach einem persönlichen Gespräch suchen und dann einen Ansprechpartner haben. Banken lieben es, mit Vereinen zu werben, und als Verein können Sie natürlich auch eine örtliche Bank bewerben. Es schafft eine Geschäftsverbindung, von der alle Teilnehmer profitieren. Vielleicht können Sie auf diese Weise sogar die Kosten des Kontos reduzieren, da die Bank auch von neuen Klubkunden profitiert.

Klubkonto – Kontrolle und Vereinskonto Vergleich ist sinnvoll

Bei einem Klubkonto verhält es sich genauso wie bei jedem privaten Girokonto: Die Bedingungen sind sehr unterschiedlich, und wer ein profitables Konto sucht, muss die Gebühren vergleichen.

Unter anderem fallen Kosten für die Kontoführung und die Auftragsabwicklung an. Es gibt große Unterschiede zwischen den Banken. Eine Bankkarte kann auch angerechnet werden. Bargeldbezüge in einem Automaten oder in einem Geschäft sollten normalerweise nichts kosten.

Wenn Sie sich die Bankgebühren genau ansehen, werden Sie feststellen, dass die Details sehr unterschiedlich sind. Daher müssen Sie die Kosten sehr sorgfältig vergleichen und sorgfältig studieren. Dies ist besonders unangenehm, wenn Sie auf den ersten Blick bestimmte Ausgaben aus den Augen verlieren oder ein scheinbar kostenloses Konto an die Konditionen gebunden ist.

Diejenigen, die dies vermeiden möchten, sollten alle Positionen sorgfältig prüfen und bei der Bank nach Unklarheiten fragen. So können Sie weitgehend vermeiden, dass ein Vereinskonto unnötig teuer ist und die Aufwendung zu hoch ist.

Ist eine Konto-Überziehung mit einem Dispokredit möglich & sinnvoll?

Die Einrichtung einer Kreditlinie für ein Vereinskonto kann kompliziert sein. Vertreter müssen bedenken, dass jedes Darlehen zurückgezahlt werden muss. Insbesondere zu Beginn kann es sinnvoll sein, die Aufzeichnungen ausschließlich auf der Grundlage des Guthabens zu führen und keine Kreditlinie zu erstellen. Andernfalls besteht das Risiko, dass der Verband bald nach seiner Gründung in finanzielle Schwierigkeiten gerät, was seine Existenz ernsthaft gefährden kann.

Gründe für das Vereinskonto

Jeder registrierte Verein und Verband muss registriert oder eingetragen sein (Abfragemöglichkeit im BMI-Vereinsregister). Der Verein zeichnet sich dadurch aus, dass er freiwillig ist und vom Zusammenschluss organisiert wird, bestehend aus mindestens 2 Personen, und dauerhaft gegründet wird.

Der Verein verfolgt ein spezifisches, gemeinsames ideologisches Ziel. Um diese Ziele zu erreichen, benötigen Sie auch das Geld, da der Verein sich am Zahlungsverkehr beteiligen möchte. Dazu ist ein Vereinskonto erforderlich, da auch Einnahmen und Ausgaben erfasst werden müssen.

Rechtliche Aspekte bezüglich des Vereinskontos

Das Konto gehört dem Club, daher kann ein Privatkunde kein persönliches Konto für den Club führen.

Dies steht auch im Widerspruch zur Satzung, die im Vereinsregister eingetragen ist. Dafür sind die Vertreter verantwortlich. Wenn sich Vertreter der Organisation ändern, weil jemand einer Vereinigung beitritt oder aus einer Vereinigung austritt (z. B. Tod), muss dies dem Vereinsregister und natürlich der Bank gemeldet werden.

Eine zur Zeichnung eines Clubkontos berechtigte Person kann über ein Clubkonto verfügen. Typischerweise hat der Verein das Prinzip der vier Augen, was bedeutet, dass der Vorsitzende und der Schatzmeister diese Aufträge häufig gemeinsam ausführen. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser und Zeitungen sind immer voller Vereine, die nicht richtig funktionieren.

Dokumente

Da der Verband offiziell ist, benötigen die Banken bei der Eröffnung eines Vereinskontos einige Dokumente. Typische Daten oder Dokumente sind normalerweise erforderlich, wenn Sie ein Vereinskonto eröffnen:

  • Eine Kopie des Vereinsregisters
  • Vereinsstatuten
  • Organisationsvertreter gemäß Satzung oder Vereinsregister
  • Persönliche Rechtmäßigkeit von Einzelpersonen, einschließlich Wohnanschrift
  • E-Mail-Adresse und Telefonnummer der berechtigten Personen

Dies ist normalerweise ein größeres TamTam, da alle, die ein Konto unterzeichnen dürfen, zur Zweigstelle kommen und sich dort legalisieren und ein Signaturblatt unterschreiben müssen. Dies kann mehrere Wochen dauern. Überlegen Sie sich also, wer berechtigt oder autorisiert sein soll, um das Konto zu unterschreiben.

Wichtig: Gebühren für Vereineskonto Angebote in Österreich vergleichen!

Kostenloses Konto für Vereine – ein unmöglicher Traum?

In den Kommentaren wurde oft schon gefragt, welche Bank ein kostenloses Konto für Vereine anbietet. Die Antwort ist nüchtern, da es in Österreich keine Bank gibt, die Vereine mit offenen Armen willkommen heißen und ihnen ein kostenloses Konto von zu Hause aus anbieten würde.

Die Verwaltung des Kontos kostet der Bank ein wenig Aufwand, und der Aufwand, den die Klubs bei der täglichen Abrechnung haben, sollte für die Banken nicht unterschätzt werden.

Wahrscheinlich aus diesen Gründen gibt es in Österreich keine Bank mit einem kostenlosen Vereinskonto, aber vielleicht können Sie trotzdem ein kostenloses oder zumindest ein günstiges Girokonto erhalten.

Im nächsten Abschnitt informieren wir Sie über die Angebote für Vereinskonten und was Sie tun können, um ein profitables Konto für den Verein zu erhalten.

Vereine erhalten normalerweise Geschäftsbankkonten. Viele Vereine oder ihre Vertreter werden jetzt widersprechen, um Himmels willen, ich brauche nur ein Konto für den Verein, nicht für das Unternehmen, aber bei näherer Betrachtung werden Sie schnell feststellen, dass die Anforderungen sehr geschäftlich sind, da die Verbandsorganisation die Erlaubnis zur Unterzeichnung hinterlegt hat und die Anzahl der Buchungen kann viel höher sein. Darüber hinaus ist das Thema Mitgliedsbeiträge und deren Bezahlung in der Regel geschäftlicher Natur.

Allgemeine Hinweise zum Clubkonto: Welche Bank hat die meisten Vereins-Mitglieder? Haben Sie eine “lokale Bank”? Wenn ja, warum suchen Sie dort nicht nach einem Gespräch und überzeugen Menschen, die für Ihre positive Arbeit für die lokale Gemeinschaft und die hervorragenden Werbemöglichkeiten der Bank durch Ihren Verein? Es kann sein, dass auf diese Weise eine Zusammenarbeit zustande kommt, die sich für beide Seiten auszahlt. Das Ergebnis dieser Bemühungen könnte ein billiges Girokonto sein.

Mit einem Vereinskonto für Wohltätigkeitsorganisationen oder einem Vereinskonto für wirtschaftlich aktive Klubs können Sie Bankgeschäfte sicher und bequem abwickeln. Verwenden Sie Visitenkarten, George oder Telebanking Pro und Anwendungen – insbesondere für Ihre Klubanforderungen. Interessiert? Die Kundendienstmanager sind persönlich für Sie in allen Niederlassungen und Einkaufszentren zur Stelle.

Erste Bank Vereinskonto Angebot für Clubs – Geschäftskonto

Die Erste Bank bietet Clubs spezielle Geschäftskonten an, um ihr Bankgeschäft abzuwickeln. Ob es sich um eine Wohltätigkeitsorganisation oder einen wirtschaftlich aktiven Klub handelt – wählen Sie ein Vereinskonto, das Ihren Bedürfnissen entspricht. Die Kundendienstberater beraten Sie gerne persönlich.

Smart Vereinskonto

  • Konto für gemeinnützige (nicht wirtschaftliche) Clubs für 20,00 € / Quartal.
  • Bonus-Clubkonto
  • Buchhaltung für wirtschaftlich aktive Verbände. Für Bonusse für Vereine bis zu 25 % günstiger.

Kreditkarten für Clubs und Vereine in Österreich

Mit Erste Bank Kreditkarten und Sparkassen bezahlen Sie bequem und sicher bargeldlos. Profitieren Sie von einem weltweiten Versicherungsschutz und zusätzlichen Vorteilen. Wählen Sie einfach die richtige Karte für Ihre Wünsche. Benötigen Sie Unterstützung? Die Kundendienstmanager helfen Ihnen gerne weiter.

  • Business First Visa Card
    Kreditkarte für Ihr Unternehmen.
  • Geschäfts-Goldvisa-Karte
    Eine leistungsstarke Kreditkarte für Ihr Unternehmen.
  • mit der Visa Card Business Platinum
    Genießen Sie einen erhöhten Versicherungsschutz.

Internetbank

Sind Sie du oft unterwegs, auf Meetings und auf Reisen? Manchmal arbeiten Sie zu Hause? Mit dem Business Banking können Sie Ihre Geschäfte von überall aus erledigen – auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone. Fragen Sie nach Optionen, die zu Ihrem Verein passen. Die Kundendienstmanager beraten Sie gerne in den Niederlassungen .

Smart Vereinskonto der Erste Bank

Mit einem Smart Vereinskonto zum Pauschalpreis von 20,00 € / Quartal zahlen Sie Zahlungen für Ihren gemeinnützigen Verein nach Ihren Wünschen: Wann immer Sie möchten, sogar im Ausland. Mit George und Apps können Sie mit einem PC, Tablet oder Smartphone Geld verdienen.

Online, sicher, schnell. Und mit einer BankCard-Debitkarte und einer Kreditkarte bezahlen Sie einfach bargeldlos. Die Service-Beratung: Wir übernehmen für Sie Änderungen an Ihrem Konto. Beachten Sie auch das Angebot für wirtschaftlich aktive Vereine.

Dienstleistungen

  • Festpreis für die Rechnung – 20,00 € / Quartal
  • Das aktuellste Internet-Banking mit George und Apps
  • Bargeldloses Bezahlen mit BankCard-Debitkarte
  • ProSaldo.net, eine Online-Plattform für Rechnungsstellung und Rechnungswesen

Ihre Vorteile

  • Dank eines einzigen Abzinsungssatzes können Sie Ihre Ausgaben jederzeit kontrollieren
  • Erstellen Sie Konten und verwalten Sie Kunden online
  • Full-Service mit Internetbanking, Bankkarten und Selbstbedienung
  • Bei Bedarf erstklassige Beratung durch einen persönlichen Manager

Bonuskonto für wirtschaftlich aktive Vereine in Österreich – Erste Bank Vereinskonto

Mit Bonuskonto für Vereine zahlen Sie für Ihren wirtschaftlich aktiven Verein nach Ihren Wünschen: wann Sie möchten, auch im Ausland. Mit George, Telebanking Pro und unseren Apps können Sie mit Ihrem PC, Tablet oder Smartphone Geld verdienen.

Online, sicher, schnell. Mit einer BankCard-Debitkarte und einer Firmenkreditkarte können Sie per Banküberweisung bezahlen. Unser Servicetipp: Wir bearbeiten eine Kontoänderung für Sie. Beachten Sie auch unser Angebot für gemeinnützige Organisationen.

Dienstleistungen

  • Optionale Gebühr für ein zusätzliches Konto oder mit einer individuellen Gebühr
  • Das modernste Internet-Banking mit George, Telebanking Pro, Apps
  • Zahlung mit EC-Karte “BankCard” und Kreditkartenunternehmen weltweit
  • Abholservice: automatische Inkasso
  • ProSaldo.net, eine Online-Plattform für Rechnungsstellung und Rechnungswesen

Ihre Vorteile

  • Dank der Einzelabrechnung zahlen Sie nur für das, was Sie verwenden
  • Erstellen Sie Konten, Konten und verwalten Sie Kunden online
  • Full-Service mit Internetbanking, Bankkarten und Selbstbedienung
  • Bei Bedarf erstklassige Beratung durch einen persönlichen Manager
Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*