Wo Kredit umschulden? – Die Anleitung zur Kredit Umschuldung!

Kredite werden in der heutigen Zeit sehr schnell und zum Teil auch zu leichtfertig aufgenommen. Das führt in der Praxis leider dazu, dass sie schnell nicht mehr bezahlt werden können, weil sich die Kreditnehmer zu wenige Gedanken über die Finanzierung machen. In der Praxis sind Umschuldungen jetzt ein probates Mittel, um den Kredit doch noch bezahlen zu können.

Aktuelle Kreditangebote vergleichen

Kurz und knackig: Was ist eine Umschuldung?

Eine Umschuldung kann mit wenigen Worten erklärt werden. Wer einen Kredit nicht mehr z.B. auf Grund zu hoher Raten und Zinsen tilgen kann, kann diesen Kredit durch einen zweiten Kredit ablösen. Der zweite Kredit hat eine höhere Laufzeit, aber im Idealfall eine niedrigere monatliche finanzielle Belastung und wenn möglich einen niedrigeren Zinssatz.

Dies führt dazu, dass der erste Kredit durch den zweiten Kredit abgelöst werden kann und nur noch dieser getilgt werden muss.

Ratgeber Kreditumschuldung – wie funktioniert die Umschuldung?

Wer eine Umschuldung durchführen möchte, kann diese in wenigen Schritten in die Wege leiten. Zunächst ist es erforderlich, dass der aktuelle, bzw. der alte Kredit untersucht wird. Dabei muss genau geprüft werden, welche Kündigungsbedingungen hier in den Vertragsunterlagen genannt werden.

Vor der Kredit Umschuldung – Mehrere Angebote genau vergleichen!

In der Praxis bedeutet dies, dass eine Vorfälligkeit genutzt wird. Viele Banken verlangen eine so genannte Vorfälligkeitsentschädigung, die zu beachten ist. Das bedeutet, dass Gebühren oder Zinsen gezahlt werden müssen, damit der Kredit früher abgelöst werden kann. Dies ist jedoch komplett davon abhängig, was für eine Art von Kredit aufgenommen wird.

Es gibt auch Kredite, die vorzeitig abgelöst werden können, ohne dass entsprechende Zinsen oder Gebühren für die Vorfälligkeit gezahlt werden müssen. Sollte dies der Fall sein, wird die Umschuldung besonders leicht über die Bühne gehen.

Nachdem die vertraglichen Bedingungen geklärt wurden, ist es unbedingt erforderlich, dass die Restschuld ermittelt wird, die noch beim Kredit abzutragen ist. Anzumerken ist, dass meist bei einem Kredit ein Tilgungsplan enthalten ist. Dieser steht entweder ausgedruckt auf Papier zur Verfügung, oder aber auch im Online Banking Bereich der Bank. Somit kann ohne Probleme eingesehen werden, was noch zu tilgen, bzw. noch zu bezahlen ist.

Im nächsten Schritt ist es wichtig, sich einen Überblick über alle möglichen Kredite auf dem Markt zu machen, die für die Umschuldung in Frage kommen und bei denen ein Kredit über die noch offene Kreditsumme aufgenommen werden kann. Gerade in Österreich ist es häufig bei der Erste Bank möglich, dass ein Kredit für die Umschuldung gefunden wird.

Exkurs Erste Bank – welche Konditionen bietet der Kredit für eine Umschuldung?

Die Erste Bank zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Kreditgebern in Österreich. Es handelt sich um eine seriöse Bank, die ein dichtes Filialnetz hat.

Anbei die Konditionen für einen Umschuldungskredit:

  • Kreditsumme: 3.000 bis 30.000 Euro
  • Kreditlaufzeit: bis zu 7 Jahren
  • Schnelle Online Abwicklung
  • Flexible Rückzahlung

Im Online Bereich der Erste Bank kann ohne Probleme ein individuelles Kreditangebot ausgerechnet werden. Es lohnt sich, hier die Konditionen zu vergleichen, da diese sich je nach Bundesland in Österreich leicht unterscheiden können.

Umschuldung – was ist beim Kreditangebot wichtig?

Wer ein Kreditangebot für eine Umschuldung sucht, muss natürlich auf die Konditionen im Detail achten. Das bedeutet, dass z.B. der effektive Jahreszinssatz genau unter die Lupe genommen werden muss. Grundsätzlich ist es natürlich attraktiver, wenn dieser besonders niedrig ist. Die Erste Bank bietet eine Kreditlaufzeit von 3 bis 7 Jahren an. Somit kann der Kredit sehr individuell berechnet werden.

Grundsätzlich sollte beachtet werden, dass bei einem Kreditvergleich immer mit den gleichen Parametern gerechnet wird. Ebenso ist es wichtig, dass der Kredit auch finanziell gestemmt werden muss. Das bedeutet, dass die Höhe der monatlichen Raten so gewählt werden muss, dass es hier keine Probleme gibt und der neue Kredit reibungslos abbezahlt werden kann.

Die Kreditkündigung – wie funktioniert das?

Wer die Kündigungsbedingungen des Kredites weiß und auch die Restschuld, kann mit diesen Informationen einen Kredit bei der Erste Bank aufnehmen.

Wichtig ist, dass mit der Erste Bank auch kommuniziert werden muss. Es ist daher sinnvoll, beim Kreditantrag die Bank darüber zu informieren, dass ein alter Kredit mit diesem Kredit abgelöst werden soll. Dies ist unbedingt erforderlich, damit der Kreditantrag auch ohne Probleme funktioniert.

Tipp: Viele Banken bieten bei Krediten, die eine Umschuldung unterstützen sollen besonders gute Konditionen an. Daher ist es ebenfalls zu empfehlen, die Bank über das Vorhaben der Umschuldung zu informieren.

Die Kündigung des aktuellen Kredites erfolgt schriftlich. Wichtig ist, dass die Bank den Kündigungstermin auch schriftlich bestätigt. Die Erste Bank, bzw. der neue Kreditgeber erledigt jetzt alle weiteren Formalitäten, um den alten Kredit bei der Bank abzulösen. Das bedeutet, dass die Erste Bank den Ablösetermin festlegt und die Abwicklung mit der alten Bank durchführt. Sie kümmert sich darum, dass das Geld an die alte Bank überwiesen wird und der Kredit komplett abgewickelt wird.

In Zukunft hat der Kreditnehmer nur noch den Kredit bei der Erste Bank in Form von monatlichen Raten zu tilgen und kann dann ohne Probleme entsprechend handeln.

Kreditablösung in der Praxis – die wichtigsten 7 Schritte im Überblick

1. Die genauen Verträge und Konditionen des bestehenden Kredites prüfen
2. Die Restschuld und die Kündigungsbedingungen des Kredites prüfen
3. Bei der Erste Bank ein Kreditangebot für eine Umschuldung einholen
4. Unbedingt erwähnen, dass der Kredit für eine Umschuldung genutzt wird
5. Den alten Kredit schriftlich kündigen und um eine schriftliche Bestätigung bitten
6. Die Erste Bank kümmert sich um die Abwicklung des alten Kredites
7. Der Kreditnehmer muss nur noch den neuen Kredit durch monatliche Raten zahlen

Grundsätzlich ist die Kreditablösung in der Praxis sehr leicht. In den meisten Fällen wissen die Banken natürlich, wie die Umschuldung funktioniert und können den Prozess somit bestmöglich unterstützen.

Wie lange dauert eine Kreditumschuldung in der Praxis?

Bis ein entsprechender Kredit gefunden wurde und die Umschuldung in die Wege geleitet werden kann muss nicht viel Zeit vergehen. Es ist anzumerken, dass die Kreditumschuldung in den meisten Fällen sehr schnell abgewickelt werden kann – vor allem dann, wenn alle entsprechenden Unterlagen vorhanden sind.

Fazit: eine Kreditumschuldung kann binnen weniger Tage in die Wege geleitet werden.

Wichtig ist es, dass die richtigen Dokumente vorhanden sind und bekannt ist, unter welchen Umständen der aktuelle Kredit gekündigt werden kann.

Wie lange dauert es, bis eine Kreditumschuldung absolviert wurde?

Wie lange es dauert, bis der alte Kredit komplett durch den neuen getilgt worden ist, bzw. der neue Kredit komplett abbezahlt wurde, hängt von der persönlich gewählten Laufzeit ab. Bei der Erste Bank sind Laufzeiten von bis zu 7 Jahren möglich. Ebenso ist anzumerken, dass bis zu 30.000 Euro aufgenommen werden können.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 - 1 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*