Kryptowährung ETN – Electroneum – Kurs & Kursentwicklung – Prognose 2018

Electroneum ist eine Kryptowährung, die seit 2017 auf dem Markt ist. Sie wird durch das Kürzel ETN international abgekürzt. Die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei 352 Millionen US Dollar.

Damit kommt die Währung auf einen Marktanteil von 0,1% und somit auf deutlich mehr, als es bei vielen Konkurrenten der Fall ist. Electroneum kann an Kryptobörsen mit Bitcoins gehandelt werden.

Aktueller ETN Coin Kurs in Euro – Electroneum

Kryptowährungen wie Electroneum, Bitcoin und Ethereum konnten im Jahr 2017 deutlich an Wert zulegen. Der Kurs der Währungen ist zum Teil massiv angestiegen.

Dies gilt auch für den Kurs der Währung Electroneum, denn auch wenn die Währung erst seit wenigen Monaten auf dem Markt ist, hat sich hinsichtlich des Wertes je Coin schon einiges getan.

Im November 2017 stieg die Währung Electroneum auf dem Handel ein und schaffte auf Anhieb einen Wert von etwa 0,03 Euro je Coin. In den ersten Tagen ging der Kurs leicht nach unten, so dass im Minimum ein Wer von 0,025 Euro je Coin erreicht wurde, bevor es leicht bergauf ging. Bis die Währung wirklich loslegen konnte und deutlich im Wert stieg, dauerte es jedoch noch ein paar Wochen.

  • Handelsstart: 2017
  • Kürzel: ETN
  • Kapitalisierung: 352 Millionen US Dollar
  • Marktanteil: 0,1%
  • Prognose: Wachstum in 2018 möglich

Warum ist Electroneum derzeit so gefragt?

Allgemein ist der Kryptotrend derzeit sehr positiv. Das bedeutet, dass zahlreiche Trader sich für Kryptowährungen interessieren und darauf achten, wie sich hier die Kurse entwickeln.

Wichtig: Vor einem Investment genau informieren

Es ist anzumerken, dass Electroneum eine recht junge Währung ist, die erst seit ein paar Monaten auf dem Markt ist. Es lohnt sich, die Währung genau wie viele andere junge Währungen zu beobachten. Wer sich dazu entscheidet, hier zu investieren, wird schnell merken, dass eine Menge an Potential vorhanden ist.

Allgemein ist anzumerken, dass Electroneum zwar eine junge Währung ist, diese aber auf Anhieb sehr erfolgreich wurde. Es lohnt sich, die Kurse etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und darauf zu achten, wie sich der Wert der Währung insgesamt entwickelt hat. Dies ist zwar kein „Fahrplan“ für die Zukunft, kann jedoch dabei helfen, genau zu analysieren, welche Chancen es bereits bei Electroneum gegeben hat und welche Chancen in der Zukunft vielleicht wieder kommen können.

Wie hat sich der Electroneum Kurs 2017 entwickelt?

Nachdem es im November 2017 recht gut losging, ging der Kurs kurz darauf erst einmal auf Tauchstation und notierte deutlich weniger, als es zum Start in den Handel der Fall gewesen ist.

Anzumerken ist, dass der Krypto Hype im November 2017 schon recht groß war, und er im Dezember 2017 noch einmal stieg. Wer sich den Dezember 2017 etwas genauer anschaute, der wird feststellen, dass dieser Monat in jedem Fall positiv war, was die Kursentwicklung der Währung Electroneum angeht.

Es war möglich, dass im Monat Dezember Electroneum jede Menge an Rendite erzielte. Dies war vor allem deshalb der Fall, weil der Hype nicht nur Bitcoin und Ethereum, sondern auch die Währung Electroneum betraf.

Wie hat sich der Electroneum Kurs im Dezember 2017 entwickelt?

Der Dezember 2017 hat den Tradern jede Menge Freude bereitet. Bereits zum Start in den Monat Dezember 2017 schaffte die Währung es, deutlich im Wert zu steigen und so stieg der Wert von etwa 0,025 Euro auf 0,05 Euro und das binnen weniger Tage.

Auch dieser Wert konnte deutlich übertroffen werden und so schaffte die Währung es sogar auf 0,075 Euro und auf 0,10 Euro in den kommenden Tagen. Nachdem der Kurs einige Tage auf diesem Hoch verbrachte ging es gegen Mitte Dezember 2017 wieder etwas bergab und der Kurs notierte bei etwa 0,05 Euro je Coin. Auch dieser Wert konnte kurz darauf wieder übertroffen werden.

Der Monat Dezember 2017 hat bisher gezeigt, dass bei der Währung Electroneum eine Menge an Potential vorhanden ist, der Kurs jedoch insgesamt sehr volatil ist und es gar nicht so leicht zu erkennen ist, wohin die Reise geht.

Fakt ist, dass der Kurs bereits bei 10 Cent je Coin notierte und sogar das Potential hat, diesen Wert wieder zu erreichen. Ob dies ohne Probleme klappt und wie lange es in etwa dauert, bis der Kurs wieder auf dieses Niveau kommt, ist derzeit noch vollkommen offen.

Welche Prognose hat die Währung Electroneum im Jahr 2018?

Vieles ist davon abhängig, wie sich der Kryptomarkt insgesamt entwickelt. Sollte die Entwicklung positiv sein, so ist es durchaus möglich, dass der Electroneum Kurs im Jahr 2018 weiter ansteigt.

Die Marke von 10 Cent je Coin könnte wieder erreicht werden und es wäre denkbar, dass auch Kurse von 15 oder 20 Cent je Coin erreicht werden können.

Allgemein lässt sich sagen, dass Electroneum im Jahr 2017 gerade im Monat Dezember zu den Währungen gehört hat, die besonders gefragt gewesen sind. Das liegt unter anderem daran, dass Kryptowährungen allgemein gefragt waren und die Trader nach Alternativen zu Bitcoin und Ethereum gesucht haben.

Dies führte in der Praxis dazu, dass sehr viele Trader festgestellt haben, dass es eine Reihe an interessanten Kryptowährungen gibt, die in jedem Fall für ein Investment in Frage kommen und die z.B. wie Electroneum noch keine starke Rallye hinter sich gebracht haben.

Warum ist Electroneum für einige Trader interessanter als Bitcoin und Ethereum?

Wer 2018 in Electroneum investiert, könnte sehr gute Chancen haben. Die Währung ist für viele Trader interessanter, als es bei Bitcoin und Ethereum der Fall ist, weil sie einfach noch keine extreme Kursrallye hinter sich gebracht hat. Der Bitcoin Kurs ist schon um mehr als 1.000 Prozent gestiegen und gerade das ist bei Electroneum eben nicht der Fall.

Viele Trader der Währung Electroneum wissen, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass der Kurs der Währung genau so stark steigt, wie es bei Bitcoin und Co der Fall ist, aber es gibt durchaus eine Menge an Potential.

Welche Signale haben eine positive Auswirkung auf den Electroneum Kurs 2018?

Allgemein gesagt haben Signale, die positiv auf die Kryptobranche wirken auch eine positive Auswirkung auf den Kurs der Währung Electroneum. Es ist durchaus denkbar, dass der Kurs im Jahr 2018 weiter steigt, wenn die Signale positiv sind und wenn gute Nachrichten zu den Währungen die Runde machen.

Wer sich dazu entscheidet, bei Electroneum einzusteigen, der sollte daher auch die Nachrichten zu Bitcoin und Co verfolgen. Im Jahr 2017 hat es sich zum Beispiel als sehr positiv für den Kurs herausgestellt, dass die Kryptowährungen in Japan zum Teil als Zahlungsmittel zugelassen wurden. Auch immer mehr Online Shops bieten an, dass Kunden mit Kryptos bezahlen können.

An den Börsen sind im Dezember 2017 Futures ins Leben gerufen worden, die es ermöglichen, dass Anteile an Kryptos gehandelt werden können. Dies führt dazu, dass Bitcoin und Co deutlich näher an die bisherigen etablierten Finanzmärkte anrücken dürfen.

Grundsätzlich gibt es bisher kaum etwas, dass dazu beitragen könnte, dass der Kurs der Währung Electroneum fällt. Es gibt aber in jedem Fall Risiken, die auch unter die Lupe genommen werden müssen und die schnell dazu führen können, dass der Kurs der Währung deutlich fällt.

Welche Risiken gibt es 2018 beim Kurs der Währung Electroneum?

Wer sich die Risiken des Jahres 2017 anschaut, wird feststellen, dass es auch 2018 eine Menge an Risiken geben wird, die eine große Rolle spielen und die dazu beitragen können, dass der Wert einzelner Kryptowährungen deutlich fällt.

Es ist zum Beispiel möglich, dass Sicherheitslücken im Code, oder aber auch in Börsen und Handelsplätzen schnell dazu führen können, dass der Wert der Währung Electroneum deutlich fallen kann.

Darüber hinaus können generell negative Meldungen aus diesem Bereich dazu führen, dass der Kurs einzelner aber auch vieler Währungen sehr schnell an Wert verliert. Sollte es dazu kommen, dass die Gesetzgeber eine Regulierung einführen, so kann auch dies schnell dazu führen, dass der Kurs der Kryptowährungen weltweit deutlich sinkt.

Generell ist es aber auch möglich, dass die Währungen im Wert sinken, weil zum Beispiel sehr viele Trader auf die Idee kommen, Gewinne zu realisieren und sich einfach von ihren Anteilen trennen wollen. Wenn dies der Fall ist, kann es natürlich besonders schnell dazu kommen, dass der Kurs einzelner Währungen, oder aber auch aller Währungen abrutscht und es vorbei ist mit dem schnellen Geld, dass mit den Kryptos verdient werden kann.

Electroneum 2018 – lohnt sich der Einstieg?

Ob der Einstieg in eine Währung wie Electroneum im Jahr 2018 interessant ist, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Generell sollten Trader natürlich darauf achten, wie viel Geld sie investieren wollen und wo sie es überhaupt investieren wollen.

Wer sich dazu entscheidet, bei Electroneum oder bei einer anderen Währung zu investieren, der hat hier durchaus die Chance, eine gute Rendite zu erzielen. Fakt ist, dass es unter dem Strich betrachtet sehr lohnend sein kann, in Kryptowährungen zu investieren.

Ob Electroneum alleine dabei die richtige Währung ist, kann jedoch nur schwer gesagt werden. Viele Trader achten darauf, dass sie gleich bei mehreren Währungen investieren. Das führt dann dazu, dass insgesamt sehr viel mehr Risiko vorhanden ist, aber auch die Chancen insgesamt sehr viel größer werden. Unter dem Strich kann mit Kryptos sehr viel Geld verdient werden – aber nur wenn eine gehörige Portion Glück dabei ist, denn der Handel wird überwiegend emotional getrieben.

Was ist beim Handel mit Kryptos allgemein zu beachten?

Allgemein zu beachten ist beim Handel mit Kryptos, dass diese sehr unterschiedlich gehandelt werden können. In der Regel benötigt der Trader dazu eine eWallet und entsprechend Bitcoins, mit welchen er Electroneum kaufen kann. Es gibt einige Handelsplätze, auf denen weltweit gehandelt werden kann.

Somit ist es kein Problem, Anteile an der Währung zu erwerben, was meinst nur eine Sache von wenigen Klicks ist. Im Vorfeld sollten die Trader die Gebühren der Handelsplattformen unter die Lupe nehmen, weil diese sehr verschieden hoch sein können.

Es ist auch wichtig, darauf zu achten, ob zum Beispiel ein Ref Programm verfügbar ist, so dass befreundete Trader sich gegenseitig werben können und davon profitieren können, wenn jemand anders bei einem Broker aktiv ist, bzw. auf einem Handelsplatz Anteile an einer Kryptowährung kauft.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,22/5 - 9 Bewertungen)
Loading...

Kommentare

  1. Jörg Klocke says:

    Electroneum hat anscheinend durchaus Potential wenn man bedenkt, dass sogar Genesis Mining nun das direkte Minen von Electroneum anbietet. Ich denke, da wird einige Hashpower aktiviert werden auch wenn es erstmal den Preis drücken wird da viele Miner dort direkt in Bitcoins tauschen lassen.

  2. Momentan scheint es nicht zu lohnen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*