Litecoin kaufen – Kursentwicklung & Prognose 2017/2018

Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin und auch Litecoin sind im Fokus vieler Trader und werden seit einigen Jahren auf dem Markt heiß gehandelt. Ursprünglich wurden sie von Gamern verwendet und durch einen Mining Prozess erworben. Heute sind sie vor allem bei Tradern begehrt und haben im Jahr 2017 sowie 2016 dazu geführt, dass schnell sehr hohe Renditen erzielt werden konnten.

Neben Bitcoin und Bitcoin Cash sowie Ethereum gibt es noch zahlreiche weitere Kryptowährungen, die in den Fokus der Anleger geraten sind und die aus Sicht der Trader mehr als interessant sind. Wer sich über das Internet informiert, wird fix feststellen, dass auch die Währung Litecoin von Interesse ist, zumal sie in den vergangenen Monaten stark an Wert zugelegt hat.

Aktueller Litecoin Kurs im Chart – Kursentwicklung

Grundsätzlich handelt es sich bei Litecoin, was auch mit LTC abgekürzt wird, um eine Kryptowährung, die in ein Open Source Softwareprojekt integriert wurde. Peer to Peer Kryptowährungen liegen 2017 und auch 2018 voll im Trend und können ohne Probleme über das Internet genutzt werden.


>> In welche Kryptowährungen sollte man investieren?

Kursentwicklung bei LTC im Jahr 2017

Bei Litecoin, kurz LTC gab es im Jahr 2017 ebenfalls eine beachtliche Steigerung des Wertes, so dass viele Trader auch diese Kryptowährung im Fokus haben und darauf spekulieren, dass der Wert hier in den kommenden Wochen und Monaten noch stark zulegen könnte. Das gesamte „Spiel“ mit den Kryptowährungen ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig.

Insgesamt lässt sich sagen, dass so lange bei Bitcoin die Stimmung gut ist, es durchaus auch bei anderen Kryptowährungen ein entsprechendes Potential gibt und hier gute Renditen erzielt werden können. Erwähnt werden muss in jedem Fall aber auch, dass zwar jede Menge auf dem Markt angeboten wird, aber Kryptowährungen eigentlich nicht als Spekulationsobjekt gedacht waren, jedoch in den vergangenen Jahren stark an Interesse gewonnen haben.

Litecoins

Wie lange gibt es Litecoin schon und woher kommt die Kryptowährung?

Die Kryptowährung Litecoin ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt und wurde am 7. Oktober im Jahr 2011 veröffentlicht. Damals wurde sie von Charlie Lie über einen Open Source Client auf GitHub publiziert.

Welche Parallelen gibt es zwischen dem Litecoin und dem Bitcoin System?

Auf den ersten Blick ist das Litecoin System dem Bitcoin System sehr ähnlich. Genau wie auch beim Bitcoin System werden Litecoins basierend auf einem Open Source Verschlüsselungsprotokoll erstellt und übertragen. Ein Unterschied zum Bitcoin System besteht darin, dass das Verschlüsselungsprotokoll nicht zentral gesteuert wird.

Wie bei den meisten Kryptowährungen ist ein Peer to Peer Netzwerk vorhanden um alle Transaktionen sowie Ausgaben und auch Bilanzen zu verwalten. Im Netzwerk können Litecoins generiert werden, indem Blöcke generiert werden – es handelt sich um den bekannten Mining Prozess, der auch bei vielen anderen Kryptowährungen genutzt wird. Litecoins werden nach einer geometrischen Reihe gebildet, welche sich alle vier Jahre halbiert.

Es ist möglich, dass die Litecoins in Pools erzeugt werden können, also mehrere Personen oder Rechner zusammen agieren können. Jeder Litecoin kann in einzelne Teile zerkleinert werden, so dass insgesamt 100.000.000 Einheiten produziert werden können. Es ist möglich, dass Litecoins auch in andere Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoins umgetauscht werden können.

Welche Unterschiede hat die Kryptowährung Litecoin im Vergleich zur Währung Bitcoin?

Es gibt einige elementare Unterschiede zwischen der Währung Litecoin und der Währung Bitcoin. Die Litecoin Währung wird im Netzwerk ebenfalls in Blöcke unterteilt. Der Block wird anstatt alle 10 Minuten, wie es im Bitcoin Netzwerk üblich ist, alle 2,5 Minuten erstellt. Dies führt dazu, dass die Bestätigungen der Transaktionen deutlich schneller durchgeführt werden können.

Insgesamt ist das Litecoin Netzwerk was die Einheiten an Litecoins anbelangt, deutlich größer, als es beim Bitcoin Netzwerk der Fall ist. Es werden rund 4x so viele Einheiten an Litecoins produziert, wie es beim Bitcoin Netzwerk mit Bitcoins der Fall ist. Somit gibt es weltweit eine mögliche Anzahl von Litecoins, die bei 84 Millionen liegt.

Ein weiterer Unterschied zur Währung Bitcoin besteht darin, dass bei Litecoin im Skript ein Proof of Work Algorithmus integriert wurde. Dieser trägt dazu bei, dass der zum Erhalt der Litecoins notwendige Mining Prozess auf verschiedene Menschen gleichmäßig verteilt werden kann. Im Vergleich zur Bitcoin Währung läuft der Prozess damit nicht zentralisiert ab, sondern gleichmäßig verteilt, was das System insgesamt unabhängiger machen soll.

Wie hat sich der Litecoin Kurs im Jahr 2017 entwickelt?

Wer sich den Litecoin Kurs über die vergangenen Jahre anschaut, der wird schnell merken, dass die Kryptowährung lange Zeit keine große Rolle gespielt hat. Gerade in den Jahren 2011 bis 2016 war die Währung eher weniger von Bedeutung.

Dies führte dazu, dass der Litecoin Kurs über lange Zeit auch konstant auf einem niedrigen Niveau gehalten wurde.
Wer sich den Kurs des vergangenen Jahres genauer anschaut, wird schnell sehen, dass dieser im Vergleich zu Bitcoin kaum gestiegen ist. Der Kurs bewegte sich zum Beispiel im Zeitraum Oktober 2016 bis Januar 2017 überwiegend im Bereich von 3 bis 5 Euro und war damit aus Sicht vieler Spekulanten weniger interessant.

Interessanter wurde die Kryptowährung dann im März 2017. Zu diesem Zeitpunkt haben verschiedene Anleger die Währung unter die Lupe genommen und der Hype um Kryptowährungen war deutlich angestiegen. Dies führte dazu, dass sich zahlreiche Menschen nicht nur für Bitcoins und Bitcoin Cash sowie Ethereum interessierten, sondern auch für die digitale Kryptowährung Litecoin. Plötzlich war das Interesse geweckt und bereits gegen Ende März 2017 stieg der Kurs der Währung Litecoin leicht an.

Im Zeitraum März 2017 bis in den April 2017 hinein verdoppelte sich der Kurs der Währung Litecoin und diese notierte nicht mehr bei 3 bis 5 Euro, sondern schaffte es plötzlich, den Kurs auf mehr als 10 Euro zu verdoppelt. Dies führte dazu, dass zahlreiche Investoren und Anleger auf die Währung aufmerksam geworden sind und sich dazu entschlossen haben, hier zu investieren. Der Kurs der Währung Litecoin war nicht nur im April 2017 deutlich höher, als es zunächst der Fall gewesen ist, sondern ist auch in den darauf folgenden Monaten zum Teil kräftig angestiegen.

Bereits im Mai 2017 stieg der Kurs der Währung deutlich an und notierte zwischen 20 und teilweise sogar knapp 30 Euro. Dies zeigt, wie schnell das Interesse der Trader und Investoren dazu führen kann, dass eine Kryptowährung deutlich interessanter wird und sich zahlreiche Menschen dafür zu interessieren beginnen. Im Monat Mai wurde auch deutlich, dass es teilweise nur einen punktuellen Anstieg gab. Das bedeutet, dass der Kurs zwar schnell von 20 auf 30 Euro gestiegen war, er aber auch genauso schnell wieder auf 20 Euro absackte. Nachhaltig stieg der Kurs dann erstmals im Juni 2017 an und zwar über die Marke von 30 Euro direkt in Richtung 40 Euro Marke.

Der Juni 2017 war aus vielerlei Sichtweise ein erfolgreicher Tag im Vergleich des Litecoins Kurses. Es wurde erstmals die Marke von 40 Euro erreicht und der Start in den darauf folgenden Monat Juli 2017 zeigte, dass hier noch mehr Potential vorhanden ist. Im Juli wurde der Kurs durchweg über 30 Euro gehalten, was für viele Anleger ein positiven Zeichen war und dazu führte, dass im darauf folgenden August 2017 noch mehr Menschen in die Währung Litecoin investierten.

Gegen Mitte August ging der Kurs der Währung Litecoin deutlich nach oben und so stieg er von etwa 40 Euro schnell in Richtung 50 Euro und machte erst bei rund 65 Euro wieder Halt. Damit hätten die wenigsten Trader gerechnet und so kam es nach wenigen Tagen dazu, dass auch hier Gewinnmitnahmen realisiert wurden und der Kurs der Währung Litecoin wieder absackte. Gegen Ende des Monats August notierte die Währung zwar noch bei 60 bis 65 Euro, kurze Zeit später jedoch viel der Kurs wieder auf das Niveau in Höhe von 40 Euro, wo er sich im September 2017 eine lange Zeit hielt. Den gesamten Monat pendelte der Kurs zwischen 40 und 50 Euro.

Aktuelle Litecoin Kurs-Prognose

Wie sich der Kurs im Oktober 2017 weiter entwickeln wird, ist derzeit offen. Fakt ist, dass das Interesse an Litecoin sowie an den anderen Kryptwährungen deutlich gestiegen ist und zahlreiche Trader auf die Währung aufmerksam geworden sind.

Wer sich über das Internet informiert, wird schnell feststellen, dass zahlreiche Kryptowährungen in den vergangenen Wochen und Monaten im Wert gestiegen sind, es jedoch keine Garantie dafür gibt, dass dies auch in der Zukunft der Fall sein wird. Grundsätzlich hoffen viele Trader darauf, dass der Wert der Währung weiter steigen wird. Mehr dazu im Absatz Litecoin Prognose 2018.

Wie entwickelt sich der Litecoin Kurs im Jahr 2018?

Wie sich der Litecoin Kurs im Jahr 2018 sowie in der darauf folgenden Zeit entwickeln wird, ist derzeit ein mehr als spannendes Thema. Zahlreiche Anleger hoffen darauf, dass der Kurs in den kommenden Wochen weiter zulegen wird und die Marke von 50 Euro nachhaltig überschritten wird. Es ist durchaus möglich, dass der Litecoin Kurs in jedem Fall über 50 Euro steigt und auch die Marke von 60 Euro scheint zunächst kein Problem zu sein. Ob der Kurs nachhaltig diese Marken überspringt, ist jedoch derzeit nur schwer zu beantworten.

Grundsätzlich hat der Litecoin Kurs jede Menge an Potential, was natürlich auch davon abhängig ist, wie sich die Nachfrage und der gesamte Markt entwickeln. Sollte es dazu kommen, dass zahlreiche Trader auf den Litecoin Kurs aufspringen und generell die Kryptowährungen interessant bleiben, so ist es durchaus denkbar, dass 2018 auch der Litecoin Kurs weiter an Wert zulegt.

Im Internet gibt es jede Menge an Informationszentren und Portalen, die über die Kursentwicklung im Segment Litecoin und Bitcoin informieren. Hier kann schnell und ohne Probleme nachgesehen werden, dass die Kryptowährungen nach wie vor gefragt sind.

So lange es bei der Mutter Bitcoin sowie bei Bitcoin Cash oder Ethereum weiter bergauf geht, ist es durchaus denkbar, dass auch der Litecoin Kurs bergaufgeht. Fakt ist jedoch auch, dass auf Dauer bei rund 1.200 Kryptowährungen einige unter die Räder kommen werden und das bedeutet, dass der Kurs bei einigen dieser Währungen deutlich sinken wird. Viele Anleger wissen derzeit nicht, in welche Kryptowährungen sie investieren sollen. Natürlich kommt es auch darauf an, wie sich der Markt entscheidet und welche Währungen wie verbreitet werden. Für Einzelpersonen ist es derzeit gar nicht so leicht, den großen Überblick über die Kryptowährungen auf dem Markt zu haben.

Ein Investment bei Litecoin ist derzeit deutlich günstiger, als es bei Bitcoin oder Bitcoin Cash der Fall ist. Dies könnte dazu beitragen, dass der Kurs in den kommenden Monaten und Jahren deutlich an Wert zulegt.

Sollte es jedoch dazu kommen, dass z.B. durch kritische Berichte in den Medien oder Stimmen aus der Bankenwelt die Kryptowährungen allgemein weniger gefragt sind, so führt dies wahrscheinlich auch dazu, dass der Kurs der Währung Litecoin wieder absackt.

Unter dem Strich betrachtet ist das Investment in Kryptowährungen ein spannendes, aber auch ein risikoreiches Thema. Sollte das Interesse an einer Währung abflachen, so kann es schnell der Fall sein, dass der Wert deutlich fällt und zwar sehr deutlich binnen weniger Tage. Dies ist unter dem Strich für viele Trader kaum nachzuvollziehen und sorgt auch dafür, dass nicht jeder gleich in Bitcoins oder andere Kryptowährungen investiert.

Bei einer gesamten Summe in Höhe von 84 Millionen Litecoins wird es auch eine Weile dauern, bis diese durch den aufwendigen Mining Prozess alle verteilt wurden. Grundsätzlich ist anzumerken, dass der Mining Prozess weltweit in verschiedenen Bereichen absolviert wird. Gerade im asiatischen Raum gibt es zum Teil große Mining Server und Farmen, die sich nur darum kümmern, dass entsprechende Kryptowährungen durch Mining Aktivitäten erzielt werden.

Wer sich über das Netz umsieht, stellt schnell fest, dass die entsprechenden Mining Aktivitäten ohne Probleme online verfolgt werden können, bzw. schnell herausgefunden werden kann, wo die meisten Miner aktiv sind. Der asiatische Raum ist dabei sehr beliebt, da die Kosten hier besonders niedrig sind und hier besonders viele Server vorhanden sind, die Rechenpower für den Prozess zur Verfügung stellen. Im internationalen Vergleich zeigt sich, dass im asiatischen Raum, aber zum Teil auch im Bereich Osteuropa bis nach Russland entsprechende Mining Aktivitäten vorhanden sind.

Kann ich das Litecoin Mining zu Hause betreiben?

Wer das Mining bei sich zu Hause durchführen möchte, sollte in jedem Fall berücksichtigen, dass der Rechner dafür auch eine gewisse Power haben muss. Dies ist gar nicht so leicht zu verstehen und die entsprechende Hardware zieht natürlich auch eine Menge an Kosten mit sich. Einfacher ist es daher in jedem Fall, wenn entsprechend Kryptowährungen gekauft werden, um damit zu spekulieren, als wenn jemand selbst versucht am Mining Prozess teilzunehmen.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*