Mentaltrainer Ausbildung in Österreich – Dauer, Kosten, Anbieter

Die Ausbildung zum Mentaltrainer ist seit einiger Zeit sehr gefragt und beliebt.

Gerade in der heutigen Zeit leiden sehr viele Menschen unter Stress und sind mit sich selbst unzufrieden. Der ständig wachsende Druck bei der Arbeit, private Probleme und eine eigene Unausgeglichenheit tragen dazu bei, dass man sich geistig überfordert und körperlich ausgelaugt fühlt, wodurch man immer wieder negativ eingestellt in den Tag startet.

Im Vordergrund bei einer Ausbildung zum Mentaltrainer steht das richtige Nutzen der eigenen Ressourcen für eine beständige Veränderung ins Positive. Das eigene Potenzial wird durch verschiedene Mentaltechniken entwickelt, gefördert und gestärkt.

Wichtig: Eine vielseitige Ausbildung

Mit einem positiven Abschluss in diesem Bereich ist man qualifiziert, anderen Menschen und sich selbst eine „Betriebsanleitung“ für das Leben zu vermitteln, also einen roten Faden, der sich positiv durch das Leben zieht.

Ein ausgebildeter Mentaltrainer hilft Menschen in verschiedensten Bereichen:

  • -> Zufriedenheit in allen Lebensbereichen
  • -> Das Erreichen von selbst gesetzten Zielen
  • -> Positive Motivation
  • -> Positive Gefühle
  • -> Negative Denkweisen und Verhaltensmuster ablegen
  • -> Wiederfinden der inneren Balance
  • -> Erleben von Gelassenheit
  • -> Stärkung des Selbstbewusstseins
  • -> Erlernen einer positiven Denkweise für eine bessere Lebensqualität

Die Ausbildung zum Mentaltrainer umfasst drei Basismodule, welche die Voraussetzung für einen Aufbaulehrgang zum Lebens- und Sozialberater erfüllen. Der Aufbaulehrgang hat eine Dauer von drei Semestern.

Eine staatliche Prüfung schließt diese Ausbildung ab. Die Ausbildung zum Mentaltrainer mit Diplomabschluss wird auch als Grundausbildung für eine Ausbildung zum ärztlich geprüften Präventionspraktiker anerkannt. Nach diesem Abschluss erfüllt man zusätzlich die Voraussetzung für eine Aufschulung zum Lebens- und Sozialberater.

Der Abschluss der Ausbildung zum Mentaltrainer umfasst:

  • -> Diplom Mentaltrainer
  • -> Diplom Kinder- und Jugendmentaltrainer
  • -> Qualifikation zur Lebens- und Sozialberater Ausbildung

Weitere fixe Bestandteile der Mentaltrainer Ausbildung sind Berufe wie zum Beispiel Sozial- und Lebensberater, Gewerberecht auf rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Basis und Marketing.
Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass man den Beruf bereits während der Ausbildung ausüben kann, um das bereits Erlernte richtig umsetzen zu können.

Die Ausbildung zum Mentaltrainer mit Diplom umfasst 173 Stunden, 8 Module und ein Praxismodul. Auch ein Heimstudium ist im Ausmaß von 32 Stunden durchaus möglich.

Wichtige Voraussetzungen für eine Aufschulung der Lebens- und Sozialberater Ausbildung:

  • -> 40 Stunden Praxis in einem Institut nach Wahl
  • -> 48 Stunden Peergroups

Die Ausbildungskosten liegen bei 2.990 Euro. Inbegriffen sind dabei alle Materialien, die im Unterricht benötigt und verwendet werden, virtuelle Seminarunterlagen und sämtliche Unterlagen für Praxistätigkeiten nach dem Abschluss.

Ein Gesundheitsintensivseminar kostet je nach Bedarf circa 450 Euro.

Der Unterricht wird von den Auszubildenden selbst gestaltet. Es wird dabei auf die Bedürfnisse der Teilnehmer intensiv eingegangen und daraus die passenden Techniken vermittelt. Diese Art des Unterrichts ist auch als „gelebtes Mentaltraining“ bekannt, da diese lebensnahe Weise leicht merkbar und nachvollziehbar ist.

Die Praxis spielt bei der Ausbildung zum Mentaltrainer eine sehr wichtige Rolle. Bei jedem Modul gibt es ein Feedback und eine Wiederholung. Die Abschlussprüfung enthält einen Praxisteil und findet im Kreise der Kursteilnehmer statt. Familie, Freunde und Verwandte werden auch oft dazu eingeladen. Der praktische Teil beinhaltet einen Vortrag über die geschriebene Diplomarbeit.

Angeboten werden die Kurse für die Ausbildung zum Mentaltrainer von:

  • -> WIFI
  • -> IfMES
  • -> RE-agieren
  • -> Vitalakademie
  • -> Mentalcollege
  • -> Mentalakademie
  • -> GESU Institut

Wenn Interesse an einer Ausbildung zum Mentaltrainer besteht, sollte man sich vorab gut informieren, indem man die Anbieter vergleicht und sich bei dem gewünschten Institut beraten lässt.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*