Oberösterreich Plan – Investitionsförderung – 15 Millionen Euro Förderung für Landwirte

Im Rahmen der Bekämpfung von wirtschaftlichen Folgen in Oberösterreich aufgrund der Corona-Pandemie wurde nun der Oberösterreich-Plan durch die Landesregierung bekannt gegeben.

Dieser umfasst ein umfassendes Investitionspaket in Höhe von 1,2 Milliarden Euro – geplant sind die Investionen in den nächsten fünf Jahren. Wir informieren zur Unterstützung für die Landwirtschaft sowie Beispiele für Förderungen.

15 Millionen Euro für die Landwirtschaft

Einen Anteil an der Förderung erhält auch die Landwirtschaft, wie Lnadeshauptmann Thomas Stelzer konkretisiert hatte.

Investitionsförderung in Oberösterreich

Die Förderung startet mit 1. Jänner 2021.

Was wird gefördert?

  • Bauliche Vorhaben & Mechanisierung mit dem Teil der Verringerung der Belastung durch Feinstaub.
  • Höhere Fördersätze für tierfreundliche Ställe und bestimmte Sektoren (beispielsweise die Putenmast)
  • Beispiel: Der Fördersatz für tierfreundliche Stallhaltung wird auf 35 % erhöht.
  • Info: Die COVID 19 Investitionsprämie kann zusätzlich genutzt werden.

Unterstützung auch für die heimische Wirtschaft durch Förderungen

  • Jeder Euro an Förderung fließe fünfmal in die heimische Wirtschaft zurück, so Hiegelsberger.
  • Dadurch sollen Arbeitsplätze geschaffen werden. „Tierwohl ist eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft“, sagte Landwirtschaftskammer-Präsidentin Michaela Langer-Weninger.

Das Ziel ist es hierbei auch, die Produkte zu höheren Preisen verkaufen zu können. Man hofft hierbei auch auf einen Schulterschluss mit dem Handel, wie Michaela Langer-Weniger weiter ausführt.

Quellen und weitere Informationen: