Ohne Geld auswandern – wie klappt es trotzdem? – Arbeiten im Ausland – In welches Land auswandern?

Auswandern ist ein sehr großer Schritt.

Sehr viele Menschen haben den Traum davon eines Tages auszuwandern und sich in einem anderen Land oder gar auf einem anderen Kontinent ein neues Leben aufzubauen. Nun ist es aber in der Regel so, dass für eine Auswanderung sehr viel Geld gebraucht wird.

Schließlich muss man erst einmal in dem neuen Land ankommen, alles mit den dortigen Behörden klären, eine Unterkunft wie zum Beispiel ein Haus oder eine Wohnung organisieren und sich eine Arbeit suchen.

In welches Land sollte man auswandern? > Hierbei gibt es eine große Vielfalt an Ländern, in die man auswandern kann. Dies ist natürlich auch vom gewünschten Lebensstandard, Lebensgefühl und den Möglichkeiten für Arbeit vor Ort abhängig.

Man sollte sich in jedem Fall genau zum gewünschten Land informieren. Beliebte Länder sind beispielsweise Australien, aber auch die USA steht zum Auswandern teilweise hoch im Kurs. Auch Neuseeland ist als Land für Auswanderer beliebt.

Doch in einigen Fällen können Menschen, welchen diesen Traum des Auswanderns haben, kein Geld sparen und müssen die Pläne aus diesem Grund auf Eis legen. Ganz so ist es jedoch nicht. Denn nur, weil keine Ersparnisse vorhanden sind, heißt das nicht, dass das Auswandern in diesem Fall unmöglich und nicht machbar ist.

 

Man kann unter Umständen auch ohne viel Geld in der Tasche oder auf dem Konto auswandern, doch in diesem Fall sollte man sich über einige Dinge bewusst sein und sich auch bereit dazu erklären sich auf Kompromisse einzulassen. Denn natürlich ist es sehr viel einfacher und auch deutlich entspannter mit Geld auszuwandern als ohne Geld auszuwandern. Doch es ist, wie gesagt, alles möglich.

Stockfoto-ID: 281074390 Copyright: PohSmith, Bigstockphoto.com

Wichtig: Genau informieren vor dem Auswandern!
Stockfoto-ID: 281074390
Copyright: PohSmith, Bigstockphoto.com

Was für eine Einstellung braucht man, um ohne Geld oder mit nur wenig Geld auswandern zu können?

Geld bedeutet in aller erster Linie Sicherheit. Das heißt, dass man mit Ersparnissen in der Tasche abgesichert ist, falls man in dem neuen Land nicht direkt eine Arbeit oder ein Haus, bzw. eine Wohnung findet.

Ohne Geld in der Tasche lebt man mit einem Risiko und ist auch von Stress heimgesucht. Allerdings kann dies auch als positives Merkmal gewertet werden.

Dadurch, dass man sich nicht auf dem Geld ausruhen kann, bewegt man sich schneller nach vorne und kümmert sich schneller und effektiver um einen Job und auch um eine Unterkunft. Wenn man also ohne Geld auswandern möchte, sollte man über eine entsprechende Einstellung verfügen.

  • Immer positiv bleiben und das beste aus allen Situationen machen
  • Jede Chance nutzen, welche sich einem bietet
  • Flexibel sein und sich dem Land und den Leuten anpassen

Was darf man auf keinen Fall machen, wenn man ohne Geld auswandern möchte?

Wenn man ohne Geld auswandern möchte gibt es, wie schon genannt wurde, einige Einstellungen, welche man besitzen sollte, damit man sich gut auf die Auswanderung und auf die Stabilisierung vor Ort konzentrieren kann, und auf der anderen Seite gibt es einige Dinge, welche man auf keinen Fall machen sollte, wenn man ohne Geld auswandern möchte.

Man sollte nicht damit rechnen das Paradies auf Erden vorzufinden. Es ist nicht alles Gold was glänzt und man sollte sich somit zwar durchaus positiv, aber gemischt mit einer gesunden Portion Realismus in die einzelnen Situationen begeben

Vor allem zu Anfang sollte man sich für nichts zu schade sein und jeden Job annehmen, welcher sich anbietet, solange dieser natürlich menschenwürdig und angemessen bezahlt ist

Wenn man diese kleinen Tipps beachtet, dann ist schon einmal für die richtige Einstellung gesorgt, über welche man verfügen muss, wenn man das Vorhaben hat, vollkommen ohne Geld auszuwandern.

Diese Tips sind für das Auswandern ohne Geld Gold wert

Bereits, wenn man mit Ersparnissen in der Tasche das eigene Land verlässt, um in ein anderes Land auszuwandern, kann es immer wieder zu Zweifeln kommen. Noch stärker können diese allerdings sein, wenn man vollkommen ohne Geld in der Tasche oder nur mit dem nötigsten auswandert.

Aus diesem Grund gibt es hier einige Tips, welche die Auswanderung ohne Geld oder mit nur wenig Geld in der Tasche etwas erleichtern sollten. Denn ohne Geld auszuwandern heißt nicht ohne Plan loszuziehen. Ein Plan ist das A und O, wenn man sich ohne viel Geld in ein neues Land begeben und sich in diesem niederlassen möchte.

Urlaub gegen Hand etc.

Eine sehr gute und vor allem auch eine sehr interessante Möglichkeit und zudem schöne Erfahrung kann der sogenannte Urlaub gegen Hand sein. Zwar heißt dies Urlaub gegen Hand, kann aber auch für die Auswanderung hilfreich sein.

Wie funktioniert das Prinzip?

Zunächst einmal muss erklärt werden, wie das Prinzip abläuft und wie man sich mit dieser Art und Weise ein Leben in einem neuen Land aufbauen kann, ohne dabei über Geld zu verfügen.

Bei dem Konzept Urlaub gegen Hand handelt es sich um ein Angebot eines Menschen oder auch einer Familie, welches Menschen kostenlos bei sich wohnen lässt für eine bestimmte Zeit und dafür lediglich eine Hand im Haushalt, auf dem Hof oder was eben sonst noch so anfallen kann, verlangt.

Wenn man dieses Angebot annimmt und der Person mitteilt, dass man in dem Land nicht nur Urlaub machen, sondern voll und ganz in dieses ziehen möchte, kann man vielleicht auch einen längeren Zeitraum vereinbaren um so genug Zeit zu haben, um sich um eine Wohnung und um einen Job, sowie um alle Behördengänge zu kümmern.

Es gibt in diesem Zusammenhang nicht nur das Prinzip der Urlaub gegen Hand, sondern einige Menschen suchen über das Internet oft Menschen, welche auf das Haus oder auf die Wohnung aufpassen, während diese auf Reisen sind.

In vielen Fällen handelt es sich dabei um sehr lange Zeiträume von bis zu 5 oder gar 6 Monaten. Auch in einem solchen Fall befindet man sich direkt in dem Land, hat zunächst einmal eine kostenlose Unterkunft und kann sich dann von dieser aus bewegen und sich um einen Job und um eine eigene Bleibe kümmern.

Wo findet man die passenden Angebote?

Die passenden Angebote auf die Suche findet man in der Regel direkt über das Internet. Man kann dabei entweder über Google suchen oder sich auch in die diversen Gruppen der sozialen Medien begeben. Dort gibt es ganz bestimte und spezielle Gruppen, in welchen diese Urlaube gegen Hand und auch das Aufpassen eine Hauses oder einer Wohnung angeboten werden.

Die Vorteile

Die Vorteile, welche ein solches Angebot mit sich bringt, liegen eigentlich ganz klar auf der Hand:

  • Man befindet sich direkt in dem Land vor Ort und weiß bereits, wo man hin kann, ohne sich erst auf die Suche nach einer Unterkunft begeben zu müssen
  • Man muss keine Miete zahlen und hat trotzdem einen Platz, an welchem man wohnen kann und ein Dach über den Kopf hat
  • Man kann vor Ort nach Arbeit und nach einer Wohnung oder einem Haus suchen

Kost und Logis

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Tatsache, dass man sich bereits von Zuhause aus eine Arbeit in dem neuen Land suchen kann.

Damit man erst einmal etwas Geld für eine Kaution sparen kann, eignet es sich für diese Fälle, wenn man gezielt nach Jobs sucht, bei welchen bereits das Essen und auch eine Unterkunft enthalten sind. So hat man auch hier wieder ein Dach über dem Kopf und kann sich dann nach und nach vor Ort einrichten und sich einleben und organisieren.

Natürlich ist es vollkommen klar, dass man in diesem Fall keine allzuhohen Ansprüche haben darf. Denn die Unterkünfte sind in der Regel nicht sonderlich groß oder schön, doch man muss in diesem Fall immer im Hinterkopf behalten, wieso man das macht und wofür man das macht.

Wenn man in dem Land mit einer eigenen Wohnung und einem festen Job angekommen ist, kann man dann mit einem großen Lächeln auf die Anfangszeit zurückblicken. Diese muss auch nicht schlecht sein, sondern kann durchaus Spaß machen. Der Beigeschmack des Abenteuers lässt dies gleich sehr viel interessanter und auch spannender wirken.

Mit dem Camper auswandern

Man kann sich auch mit einem Camper in das Abenteuer der Auswanderung ohne Geld begeben. In diesem Fall hat man sein Zuhause immer dabei und kann sich dann von dem Wohnwagen aus eine Arbeit suchen. Solange man das Geld für die Wohnung oder das Haus spart, kann man in dem Camper wohnen bleiben und sich somit auf das neue Leben in dem neuen Land vorbereiten.

Die Sprache

Wer ohne Geld in der Tasche in ein neues Land auswandern möchte, der muss vor allem eine ganz wichtige Voraussetzung erfüllen.

Man muss die Sprache des Landes, in welches man auswandern möchte, beherrschen. Nur so kann man mit Leuten in Kontakt kommen und sich um eine Arbeit bemühen. Andernfalls kann es ganz schön schwer werden und lange dauern, wenn man die Sprache erst einmal vor Ort lernen muss.

Rucksack nehmen und los

Ebenfalls wichtig ist, dass man nicht allzu viele Sachen mit sich herumträgt. Vor allem, wenn man am Anfang keine eigene Bleibe hat, kann man nicht mit vielen Sachen auswandern.

Es bietet sich in diesem Fall an all das, was man verkaufen kann zu verkaufen, um somit wenigstens etwas Geld zu haben. Zumindest für die ersten Tage sollte man mit ein bisschen Geld abgedeckt sein, bis man mit der Arbeit startet oder eine Arbeit gefunden hat.

Fazit
Ohne Geld auswandern ist zwar nicht einfach und auch nicht der bequemste Weg, doch es ist definitiv machbar und ein sehr spannendes Abenteuer.

Deine Meinung ist uns wichtig

*